Installation von Train Simulator Inhalten

  • In dieser Anleitung wird erklärt in welchem Dateiformat Inhalte (Objekte, Fahrzeuge, Szenarios) für den TS vorliegen und wie diese zu installieren sind, damit sie auch richtig im Train Simulator funktionieren.

    Welche Dateitypen gibt es?


    Inhalte für den Train Simulator werden in verschiedenen Dateitypen angeboten. Es folgt eine kurze Liste, die eine Übersicht zeigt:

    DateiformatBeschreibung
    .rwpDas häufigste Dateiformat für Inhalte aus dem TS. Es wird mit dem Paket-Manager installiert.
    .rpkEin altes Dateiformat aus dem ursprünglichen RailSimulator. Es wird mit dem Paket-Manager installiert.
    .exeDiese ausführbaren Dateien enthalten ein Setup, dass die Inhalte installiert. Es wird vor allem bei Payware-Produkten verwendet.
    .zipEine Archivdatei in der sich eine Ordnerstruktur befindet, die meist in das TS Hauptverzeichnis entpackt werden muss. Es sind auch andere Archivtypen möglich, zB .rar oder .7z.

    Tipp: Um zu erkennen um welche Datei es sich handelt, empfehle ich, die Dateitypen von Windows anzeigen zu lassen. Hier eine kleine Anleitung, die zeigt, wie man diese Einstellung vornimmt.



    Basiswissen für die Installation


    Vorab muss klar sein, was mit "TS Hauptverzeichnis" oder "Paket-Manager" gemeint ist und was das ist.

    Das TS Hauptverzeichnis, ist jenes Verzeichnis, indem sich die gesamten Train Simulator Dateien befinden. Sollte man den Pfad nicht finden, das TS Hauptverzeichnis ist jenes Verzeichnis, indem sich die "RailWorks.exe" befindet. Ein möglicher Pfad wäre:
    C:\Programme\Steam\steamapps\common\RailWorks


    Achtung: Der TS muss nicht unter dem oben abgeführten Pfad installiert sein! Der Pfad dient nur als Beispiel.




    Der Paket-Manager ist eine Anwendung die sich im TS Hauptverzeichnis befindet. Der Name der Anwendung lautet "Utilities.exe". Sobald man die Utilities.exe gestartet hat, sieht man folgendes Bild:



    In der mittleren Registerkarte sehen wir jetzt schon den Eintrag "Paket-Manager". Im folgenden werden wir uns nur mit dieser Registerkarte beschäftigen.

    Tipp: Sollte die Sprache nicht auf Deutsch stehen, so kann diese in der Registerkarte "Einstellungen" auf Deutsch geändert werden. Anschließend wird die Utulities.exe in Deutsch ausgeführt.

    Hinweis: Bevor Inhalte in den TS installiert werden, sollte immer die beiliegende Anleitung (LiesMich, Readme, etc.) - meist im .txt oder .pdf Format vorliegend - vollständig und sinnerfassend gelesen werden! Sollte keine Anleitung beiliegen, so rate ich von einer Installation der Inhalte ab. Eine Ausnahme bilden hier nur .exe Dateien, welche die Inhalte automatisch richtig installieren.


    Installation von .rwp und .rpk Paketen


    Pakete mit dem Dateiformat .rwp und .rpk werden beide mit dem Paket-Manager installiert. Um eine .rwp oder .rpk zu installieren, klicken wir auf "Installieren" und navigieren in dem sich öffnenden Fenster zu der Stelle, wo sich die zu installierende .rwp oder .rpk befindet. Wir wählen die Datei aus und klicken auf "Öffnen". Anschließend wird der Paket-Manager die ausgewählte Datei installieren.



    Hinweis: Es ist nicht notwendig vor der Installation auf "Aktualisieren" zu klicken. Dies ist nur notwendig, wenn man Inhalte deinstallieren will.


    Tipp: Wenn man mehrere .rwp oder .rpk installieren will, so kann man auch mehrere Dateien auswählen, sofern sich diese am gleichen Platz befinden.



    Sobald die Installation abgeschlossen ist, kann die Utilities.exe geschlossen werden. Die installierten Inhalte können anschließend im Train Simulator verwendet werden.

    Installation von .exe Dateien


    Die Installation von .exe Dateien ist vergleichsweise einfach. Diese Dateien sind ausführbare Setup-Dateien welche den Inhalt völlig automatisch installieren. Es muss nur den Anweisungen auf dem Bildschirm gefolgt werden.



    Installation von Archiv-Dateien


    Werden Inhalte in einer einfachen Archivdatei ausgeliefert, so müssen diese manuell an den richtigen Ort entpackt werden. Ein vorheriges lesen einer beliegenden Anleitung ist hier verpflichtend!
    Die Archivdateien werden mit einem entsprechenden Programm geöffnet. Ein gutes und empfehlenswertes Programm ist 7-Zip. Es kann alle gängigen Formate öffnen auch können damit .rwp und .rpk Dateien geöffnet werden, dazu später mehr.

    Sobald die Archivdatei geöffnet ist, sieht man den kompletten Inhalt der Datei. Hat der Ersteller der Datei gute Arbeit geleistet, dann befinden sich die beinhaltenden Ordner und Dateien an der richtigen Stelle und müssen nur mehr in das TS Hauptverzeichnis entpackt werden. Die wichtigsten Ordner hierbei heißen "Assets" und Content".



    Achtung: Sollten Dateien die sich im Archiv befinden bereits in der TS Installation vorhanden sein, so wird das Programm eine entsprechende Warnung mit der Frage nach der weiteren Vorgehensweise ausgeben. Es ist hierbei dringend auf die in der Readme der Datei angegebene Vorgehensweise zu achten.


    .rwp und .rpk manuell öffnen


    Wie bereits oben angesprochen ist es mit verschiedenen Archivprogrammen möglich die .rwp und .rpk Pakete zu öffnen. Diese beiden Dateiformate sind im Grunde nichts anderes als Archivdateien wie .zip oder .rar. Öffnet man mit zB 7-Zip so eine Datei, dann erhält man die entsprechende Ordnerstruktur wie sie auch im TS Hauptverzeichnis vorhanden ist. Auf diese Weise kann man .rwp und .rpk Pakete auf die gleiche Art installieren wie .zip (oder vergleichbar) Dateien.

    Die Ordner und Dateien die sich innerhalb einer .rwp befinden, müssen immer in das TS Hauptverzeichnis entpackt werden!



    Hinweis: Diese Vorgehensweise empfehle ich nur Leuten, die sich im TS und dessen Dateistruktur auskennen!


    Tipp: .rpk Pakete sind leicht anders aufgebaut als .rwp Dateien. Öffnet man eine .rpk mit einem Archivprogramm so sieht man zuerst nur einen Ordner der augenscheinlich keinen Namen hat. Man muss zuerst diesen Ordner öffnen und erhält dann wie bei .rwp Dateien die entsprechende Dateistruktur und kann diese so entpacken.



    Freischalten der installierten Inhalte


    Eine Anleitung wie die installierten Objekte oder Fahrzeuge im Train Simulator verwendet werden können, kann hier gefunden werden: Freischaltung von Objekten/Fahrzeugen im Editor




    Alter Artikel
    Spoiler anzeigen

    Die meisten Installationspakete liegen im .rwp Format vor und können mit dem Paket Manager Installiert werden.Andere downloads enthalten das Railworks Ordnersystem, so dass diese Dateien ins Installationsverzeichnis kopiert werden müssen. Zum Beispiel Assets\xxx. Die genaue Installationsanleitung entnehmt ihr dazu aus der beiliegenden Installationsanleitung (Readme). Nach der Datei Installation wird empfohlen die Blueprints zu löschen. Hierzu müssen wir nur im Railworks Startfenster in die Registerkarte "Werkzeuge und Dokumente" wechseln und dann auf "Bauplan-Cache löschen" Klicken. Sollte die Schaltfläche nicht Klickbar sein, dann Railworks beenden und neu Starten. Um unsere Installierten Objekte im Editor auch benutzen zu können sind noch weitere Schritte nötig, welche im folgendem beschrieben werden.




    Als erstes Starten wir Railworks und laden ein Szenario zu einer
    Strecke wo wir unseren download benutzen wollen.Sobald das Szenario
    geladen wurde wechseln wir per Strg+E in den Editor-Modus und
    geben dann das Szenario/die Strecke zur Bearbeitung frei. Hierzu klicken
    wir auf das Schloss am unteren rechten Bildabschirmrand.




    Als nächstes Wechseln wir in den Szenario Editor und bestätigen die Frage mit ja...




    Jetzt sind wir soweit das wir eine Lok oder einen Waggon auf die Gleise Stellen können.
    Als nächstes müssen wir mit dem Objektfilter User-spezifische Objekte freigeben. Dazu Klicken wir zunächst auf das im Bild eingekreiste Symbol...




    Jetzt können wir auf der rechten Seite uns den betreffenden User Ordner heraussuchen, einen Hinweis wie der Ordner heißt findet sich zu
    meist in der readme des heruntergeladenen Objektes. Haben wir den Ordner gefunden, müssen wir, in dem sich dann öffnenden Menü einen Haken in dem Kästchen setzen. Jetzt können wir auf der linken Seite unsere gesuchte Lok in der Objektauswahl finden...




    Haben wir diese auf die Gleise gestellt, brauchen wir noch einen Lokführer um sie auch Fahren zu können.
    Oben links auf das Lokführer-Symbol Klicken und dann auf die Lok. Wir können jetzt noch die Fahrtrichtung ändern indem wir die Lok anklicken und dann auf die Pfeile Klicken die dann über der Lok zu sehen sind. Zum Schluss müssen wir das ganze noch Speichern indem wir einfach auf das Orangene Dreieck unten rechts Klicken. Jetzt wechselt Railworks wieder in den Spiel Modus und wir können nach einem Klick auf die Lok diese auch Fahren.

    13.912 mal gelesen