[TSG] Rübelandbahn in Entwicklung

  • Was sagen die "3" Leute dazu, die die Strecke haben wollen :D Wäre das ein Option?

    Wie kommst du eigentlich auf diese Aussage? :S Bisher habe ich eigentlich deutlich mehr Resonanz gesehen, also bei so manch anderen Strecken und das nicht nur hier, sondern allein in den Facebook Communitys und durch Werbung im heimatlichen Kreise. Noch spiele ich mit dem Gedanken, das Projekt in Eisenbahnzeitschriften, Harzer Volksstimme, zu veröffentlichen und in Kombination mit der "Arbeitsgemeinschaft Rübelandbahn" im Sonderzug nach Rübeland vorzustellen, würde jedenfalls etwas Aufmerksamkeit erzeugen.

  • Wie kommst du eigentlich auf diese Aussage?

    Ganz einfach Erfahrung in Sachen Resonanz <-> Ertrag. Es hat sich schon öfter gezeigt, dass gute Resonanz nicht gleichbedeutend ist mit gutem Ertrag. Deswegen bin ich da skeptisch. Du kannst gern deine Dinge da machen, aber die kosten doch auch Geld? Wer bezahlt das? Anzeigen oder ähnliche werbende Artikel kosten doch hunderte Euro in solchen Zeitschriften. Und wirklich viel bringt das auch nicht an Kundschaft für virtuelle Bahn. Frag mal Ulf, der hat das früher auch mal gemacht und dann irgendwann damit aufgehört, weil es eigentlich nichts zusätzlich einbrachte. Für die nur knapp über 20km lange Strecke wird es nicht all zu viel Kundschaft geben im TS. Aber das sehen wir dann schon wenn es so weit ist. Kann mich natürlich irren. Bin ja auch nur Mensch (glaub ich).

  • Ich kann hier nur Maik Goltz Aussage unterstreichen, dass die Strecke so wie sie momentan steht fertig ist. Wer will kann hier ohne QD (da spielt die Trassierung von mir mit rein) gemütlich mit vorbildgerechten Fahrzeugen, wie RR 95, vR 185, vR 189, vr 218, und was es sonst noch alles an Fahrzeugen gibt hoch und runter fahren. Eventuell lässt sich sogar noch ein QD umsetzen, aber versprechen tue ich das zumindest nicht... Es liegt aber auf der Hand, dass eine Strecke im Stil der 70er/80er Jahre ohne viel entsprechend authentisches Rollmaterial wahrscheinlich nicht die große Käuferschaft anzieht. Einen Versuch wäre es aber wert.

  • 143er es steht nicht zur Debatte eine Strecke ohne Rollmaterial anzubieten. Und mal ehrlich, mit ner 189 auf eine Strecke zu DDR Zeiten? Das sieht auch mit viel Fantasie ziemlich falsch aus :) Der Vorverkauf dient nur der Finanzierung der benötigten Arbeitszeit, um die Strecke und Fahrzeuge verkaufsfähig zu machen. Momentan ist es das nicht. Umzug in einen passenden Ordner und technische Korrekturen an der Strecke sind aber soweit abgeschlossen. Fehlen nur Fahrzeuge und die Aufgaben dazu. Aber das braucht eben dennoch einiges an Aufwand und damit Zeit. Zeit die ich eigentlich nicht habe. Die Strecke würde ich dennoch gern mal von Tisch bekommen. Deswegen der "Aufstand" hier.

  • Maik Goltz ich hab noch nie "ungelegte Eier" vorbestellt, würde es in diesem Fall aber ebenfalls tun (sag' wo und wie).


    (nur ... ich hoffe, dass es im Ernstfall ein paar mehr Zusagen gibt als das halbe (oder vielleicht auch ganze) Dutzend faktisch unverbindlicher Zusagen im Forum )

  • Ich würde die Strecke auch sofort vorbestellen oder auch erstmal ohne Rollmaterial nehmen, mit den Vr Russen kann man da ja schließlich auch fahren oder eben mit der alten RRR 95er.


    Ich freue mich jedenfalls schon riesig auf der Rübelandbahn, vorallem weil ich des öfteren den Kalkzug von/nach Blankenburg-Böhlen fahre und ich mal virtuell den restlichen Zuglauf des Kalkzuges fahren könnte.

  • Kann man das nicht irgendwie so machen, dass man zum Beispiel einfach nur Strecke+Lok veröffentlicht und sich dann Zeit für die Szenarien nimmt? Ich kenne hier nicht viele, aber ich habe noch nie ein vom Hersteller gefertigtes Szenario gespielt, was bei DTG an der Skepsis bzgl. Qualität und bei allem anderen am intensiveren Erkunden durch den Szenariobau liegt.

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

  • nur ... ich hoffe, dass es im Ernstfall ein paar mehr Zusagen gibt als das halbe (oder vielleicht auch ganze) Dutzend faktisch unverbindlicher Zusagen im Forum )

    :?::?::?:



    Ich würde nur in Vorleistung gehen, wenn ich die Strecke sofort bekomme und später das Rollmaterial.

    Das steht aber nicht zur Debatte.



    Kann man das nicht irgendwie so machen, dass man zum Beispiel einfach nur Strecke+Lok veröffentlicht

    Die Lok ist das, was am meisten aufhält :)

  • Die 251 muss dazu noch kommen und wenn sie extra wird. Aber in deiner Qualität. Schön wäre es auch wenn sie dann relativ zeitnah noch kommen würde.

  • Guten Morgen,


    Ich finde das pers. eine gute Idee die Strecke in die Vorbestellung zu geben. Zufrieden stellen wird man damit sicher nicht alle aber wie gesagt die Strecke ohne passende Lok auf den Markt zu schmeißen macht keinen Sinn und steht ja auch zum Glück nicht zur Debatte.


    Selbiges Prinzip würde ebenfalls für die Altmarkstrecke passen, also die Strecke vorfinazieren aus Vorbestellungen.


    Ich bin auf jeden Fall dabei!


    Beste Grüße!