Posts by hansdampff

    Wat n Schrottpanto ...haben da bautechnisch nicht die Italiener auch die Finger drin, das war doch so ein Drama in der Schweiz Richtung Süden (bitte wir lieben Italien und haben genug eigene bahntechnische Probleme, wie war das mit der Premiernfahrt Nürnberg-Leipzig ;-)))?


    Also irgendwie ist man da nicht mehr Up to date, hab die Elektrifizierung wie andere auch völlig aus den Auegn verloren, jahrelang war das eine Hängepartie, ich glaube seit rund 40 Jahren wollte man die Strecke aufrüsten, ich hab das noch vor Augen "elektrisch von München nach Zürich" .... dann wünsche ich einen guten Auftakt, ich denke die neuen Fahrzeiten sind schon Klasse.

    Doch etwas erstaunlich dass es so klar und eindeutig ist. DTG muss halt einsehen, die reinen Konsumenten, Arcadespieler sind halt doch nicht so schnell in der Mehrheit (nicht dass sich damit nicht "neue" Märkte erschließen könnten/sollten, das will ich gar nicht abstreiten dass es da was Positives gibt und neben den Umsteigern hat man sicher auch ein paar neue Nutzer gewonnen). Schön dass es soviele Freaks da draussen gibt, selber machen, auch wenns nur Kleinigkeiten sind (aber auch die Freiheit zu sagen ich bau ne ganze Strecke, eine Lok, Objekte), ist und bleibt eben etwas ganz wichtiges, selbst bei unbegrenzten Mitteln und hunderten einheimischen Strecken zum Kaufen würde mich das niemals zufrieden stellen, in der jetzigen Form, was ja nicht heißt dass das irgendwann mal anders werden kann. Wenn man aber 10 Jahre intensiv in einem Sim gewerkelt hat dann ist halt die Beharrungsenergie schon hoch, da muss schon richtig was geboten werden damit man da umsteigt (TSW ist eben auch anspruchsvoller und deshalb müssen die Tools um soviel besser sein), so gehts mir jedenfalls.

    Ist das wirklich noch ein Thema, gut vielleicht mit alten Rechnern, also unter 64bit und 16 GB RAM selbst mit 250GB TS Verzeichnis ist die Zeit die das Spiel an und für sich läd gegenüber der Zeit die einzelne Strecken oder Szenarien brauchen zu vernachlässigen. Die Ladezeit einzelner Strecken/Szenarien hängt natürlich von der Anzahl und "Fettigkeit" der Streckenprovider/Startkacheln ab klar kann man sich da spielen, abspecken macht schon Sinn, andererseits wenn man 2h baut oder fährt, wen stört es ob das Reinladen 2,3,4 oder 5 Minuten dauert, klar länger ist öde ;-)

    Wie war das auf der Hunsrückquerbahn sollen demnächst wieder 1-2 GZ fahren, in der Woche und ein CDU Mensch wollte sich an die Schienen ketten um das zu verhinderm, Ortsdurchfahrt .... das ist alles nur noch krotesk .... ja die schwarze Null, wie bern schreibt, wenn die Komunen erstmal fast Pleite und unter "Landesaufsicht" stehen ist der Speilraum viel enger als gedacht (eben auch wenn es um alte Strecken geht, sihe Eifelquerbahn), aber auch in Trier hat man etwa das Industriestammgleis Trier-Euern einfach "abgedreht", zu teuer in der Unterhaltung treotz Anschließer, das ist einfach politisch ein Desaster.


    Anders hier in AT und Wien, da wird ordentlich Geld in die Hand genommen, die Bim und S-Bahn wird weiter ausgebaut, selbst Einzelladungsverkehr wird weiter gefördert und auch wenn nicht alles wunderbar ist, ein wesentliches Argument kommt aus der Wirtschaft selbst, die Investitionen sind lang-bis mittelfristig, die Lebensqualität hoch und die Öffis sind hervorrand akzeptiert. Aber gut ...

    Die Wagen sind Klasse, müsste man mal versuchen "umzuoperieren" ob man das mit dem "offenen Fensterblick" nicht auch in andere Wagen einpflanzen könnte, ich find es extrem cool weil hier mindestnes ein Drittel eben nicht "erste reihe Fußfrei" oder "Nase Platt" in Sachen Bahn großgeworden ist, sondern viel mehr durch "Herausstrecken der Rübe aus dem offenen Fenster". Die armen Jungen Leute heute .... es war mit das Schönste am Bahnfahren, den Kopp raus, selbst bei 200 Sachen irgendwo zwischen Augsburg und Münschen oder der Rollbahn! :D;(

    Sieht schon lässig aus, verwunderlich dass da die Frankfurter Bahnhofshallen ein bisserl "flach" geworden sind ;-)) Bisserl problematisch ist nach wie vor das Geländemodell, etwa in den Flusstälern oder da wo es ganz flach sein sollte, etwa auf großen Bahnflächen, da wirds teils etwas wellig, aber so what, das ist ein Spiel und dafür ists gewaltig. Naja, die Herstellung und das Rendering der Gebäude ist sicher ganz interessant, natürlich auch für "Bodensimulatoren einschl Eisenbahn, gut aus der Entfernung macht das auch Sinn das kostet vielleicht 1/10 der Zeit als ob man wirklich ins Detail gehen muss. Ja leider, da ist man auch im TSW noch meilenweit entfernt, aber gut solange die da nur in der eigenen Hexenküche werkeln bei DTG ...

    Linz-Passau, ganz klar (Stammstrecke ;-)... puh hatte im Morava unlängst ein Eisenbahn Magazin in den Händen, die ÖBB in den 90ern, herrliche Bilder drin und klar auch mit vielen internationalen Zügen. Ja, zugegeben Passau wäre auch ein Kandidat für eine bisserl ältere Epoche, das spannende gegenüber Salzburg/Freilassing war/wäre halt dass der ganze "Grenz/Zollverkehr" in einem großen Bahnhof vereint war, dazu die sehr kompakte Anordnung, aus Richtung AT: "Tunnel-PBhf+PostBhf-BW-RBF-Abzweige", also der Bhf Passau noch frühe 90er das wäre Rangier/Umspannspaß ohne Ende :love:.

    Sieht wirklich super aus, Daumen hoch, Mensch ich denke mir dann immer wieder mit genau den Assets ließe sich doch auch eine reale Strecke bauen (zumindest von den Spurplänen her und dem Charakter der Assets), alleine bei den Tunnels bekomme ich leider die .G....., gut die fehlende Überhöhung, das ist halt alles Phantasy. ich schätze den SAD noch immer hoch, alleine die dt. Weichenhebel, auch die Urstrecke ist eine Legende, hat damals Maßstäbe gesetzt .... Ja viel Spaß noch beim weiterentwicklen, jeder kennt fast jeden Meter dort und das ist halt eben auch das Lustige, hat alles seine Berechtigung. Aber ich hoffe dass man sich mit den gewonnen Erfahrungen auch mal an was reales traut.

    Hammer, ich hab nie verstanden warum in den bisherigen payware Entwicklungen hierzulande diese tollen Wagen stets wegignoriert wurden (da baut man lieber nochmal den 5. Steuerwagen. den 5. Dosto und jede Menge neurotes Plastikzeug in zig Variationen) ...Jungerwachsenenerinnerungen würde ich aml sagen Danke

    Ja, und wenn es hierzuland halt niemd baut dann unterstützt man eben die Rumänischen Kollegen auch wenns duchaus ein sehr üppiger Preis ist...

    BR 103 245 Ja die Statistiken (die Links zirkulieren hier oder bei Steam öfters mal) zeigen zumindest dass der TSW nicht gerade durch die Decke geht, an maximalen Tageszugriffen liegt der TS noch immer vorne. Vor nicht allzulanger Zeit wars mal so 60:40 für den TS an tageszugriff (Steam Statistik, es speilen den TS aber auch etliche offline ;-)), aber das kann sich natürlich noch ändern, langfristig kein Thema. Dennoch scheint es nunmal eine beträchtliche Fangemeinde für den TS zu geben die, jeder der ein bischen kreativ ist, Sachen gerne selbst verändert oder gar baut und ein breites Rollmaterialangebot schätzt (kommt sicher alles im TSW aber bis wann, sicher dauert es wieder 2-3 Jahre mindestens) ist mit dem TS auf der sicheren Seite, dazu die Investitionen in den TS, so einfach kann man auch nicht alles nochmal neu kaufen, jedenfalls nicht alle hier ;-))

    Also ... mir gefällt vor allem wenn die Szenarien gar 2-3 kleine zusätzliche aber interessante Assets beinhalten (Ladungsgüter) oder einen interaktiven Rangierer auf Lok und Wagen. Gerade weil Ihr die Möglichkeiten habt solche Assets mit zu liefern (3Dzug hatte da ja immer wieder mal solche Pakete). Klar ansonsten finde ich auch Rangieraufgaben neben PV Nah- und Fernverkehr am attraktivsten, ja vom Fahrplanszenario mit interaktivem Loktausch wird viel zu selten Gebrauch gemacht, auch wenn es viele Kompromisse bei der KI benötigt, aber das ist einfach die Königsklasse in Sachen Szenarios, wenn schon kein Ablaufbetrieb annähernd möglich ist dann wenigstens Zugzusammenstellung/Auflösung plus Einfahr/Ausfahrt auf der Hauptstrecke ;-)

    Sorry aber bitte wirklich mal suchen für den TS andere Europäische Länder ich hab durchaus etliche auf der Platte, modernes Zeug halt, teils gar Gelenkbusse, ok das war wohl bei den jüngsten SAD Assets dabei.

    Man wird wohl selber Hand anlegen müssen, ich interessiere mich ja mehr für die früheren Epochen, die Jägermeister-Busse und Rundhauber LKW, Magirus u.s.w., ältere Landmaschinen ...

    Puh, manche freuen sich da bereits über ein neues Hintergrundbildle ... ja war zu erwarten dass sich ansonsten nicht mehr viel tut, klar irgendwie juckt es einen ob nicht doch noch etwas aus dem Hut gezaubert werden kann (wie letztes mal die erweiterten Grafikeinstellungen), auf Workshop kann ich verzichten. Tja epochal war nunmal die 64 bit Umstellung, ansonsten kommt da eher nix mehr, aber da stimme ich dem Vorredner zu, lieber jedes Jahr so ein "neues Hintergrundbildle mit'22, '23...." und von mir aus eine Marketingmaschinerie mit paar ganz netten Strecken für Neukunden, als NIX, sprich ENDE TS. 8o

    Wenn in einer Strecke wirklich Leidenschaft steckt, kann sie auch gerne mehr kosten als nur 30 Euro.*ja*

    Tja das ist und bleibt aber ein unlösbares Dilemma, zwar hat es noch niemend probiert, ich denke aber nicht dass es den Markt sprengen würde wenn jemand das doppelte verlangen würde, es würde schlicht nicht funktionieren und der Entwickler würde auf seinen Strecken sitzen bleiben (bzw. würden Scharlatane versuchen ihre schlechten Strecken mit einem Schlag deutlich zu verteuern). Ist schon sehr oft besprochen worden und es gibt keine wirkliche Lösung für das Problem, die Bauerei ist und bleibt extrem zeitintensiv und es macht halt einen Unterschied ob ich 1 km in 2 oder eben in 5 Tagen baue, denn nur so gibt es bessere Qualität. Das Aufpimpen durch User in ihrer Privatzeit nötigt mir viel Respekt ab, aber es ist halt auch keine Lösung des Problems.


    Zur Strecke, die West bin ich hunderte Male gefahren, ohne Frage betrieblich wie landschaftlich sehr interessant, die Altstrecke an einem Stück wäre aber auch zum Spielvergnügen einfach zu lang, daher ist das voll in Ordnung das in Modulen schön langsam zu entwicklen, ja und natürlich in bestmöglicher Qualität, aber was heißt das schon. :rolleyes:

    Ich hab noch eine Idee, könnte man den kleinen Haken "... als gelesen markiert" nicht ins Konntext-Mousover Menue beim drüberfahren über die roten Boxen mit den neuen Beiträgen integrieren? Und idealerweise sollte sich das schon beim klicken "entladen" nicht erst beim Neuladen der Seite ....


    Aber es bleibt dabei, das allerbeste wäre wenn man selber entscheiden kann welche "neu" Meldungen kommen und welche eben nicht. Auch das völlig ignorieren also wegdrücken von Foren-Einträgen wäre eine Erleichterung (also in einer halben Stunde will ich die wichtigsten Dinge erfahren, der Rest ist zeitlicher Luxus bzw. etwas für die Suche, ja ich benutze noch immer Google und nicht die integrierte Suchmaschine, das war schon immer etwas holprig). Trotzdem vielen Dank für Euern Rieseneinsatz!!!!

    Joh, nicht nur das ignorieren wäre ein gut Sache .... also mich nervt immer die Anzeige "84 neue Beiträge", "27 neue Downloads",... das ist zwar gut gemeint, soll keine Kritik sein, aber auf die Dauer muss man immer auf den Haken gehen und damit alle "neuen" quasi deaktivieren. Mmh ... klar wäre es extrem dolle wenn man sich einfach das anklicken könnte was einen interessiert, also etwa bei den downloads "alles andere als Szenarien" ;-)))) denn die machen nunmal 95% aus. Und ansonsten, ja ignorieren würde schon was bringen ... ich wäre wahrscheinlich schon zufrieden wenn ich mit einem Klick alle neuen Sachen (bis auf PM und Benachrichtigungen natürlich) ausschalten könnte. Grüße