Posts by 143er

    SÜWEX du zählst hier Punkte auf, die schon seit Seite 1 dieses Threads durch die Bilder bekannt sind. Das dieses Projekt also von vornherein kein bisschen die hohen Qualitätsstandards der Community erfüllt war somit ziemlich lange bekannt. Wurde auch durchaus angemerkt... nur der Erbauer hat sich dafür nicht interessiert. Ist halt so. Ich finde es sehr lustig, dass dann jetzt anscheinend bereits der Punkt erreicht ist bei dem selbst Freeware Projekte ein Update der Community bekommen *haumichweg*

    Bestimmte Forenbereiche (beispielsweise die Anfänger-Projekte) erscheinen nicht auf der Dashboard Seite zu den neuesten Beiträgen. Diese Threads sind aber durchaus auch interessant und erhalten hier finde ich zu Unrecht weniger Aufmerksamkeit...

    Schön zu sehen, dass du mittlerweile beim Export angelangt bist. Jetzt gilt es aber erstmal zu lernen wie so ein Fahrzeug technisch im BlueprintEditor aufgebaut wird. Dazu gibt es auch einige Passagen im RW Manual. Den reinen Aufbau kann man sich gut bei anderen Fahrzeugen abschauen, aber die ganze Feinjustierung musst du dann selbst vornehmen. Da unterstützen wir gerne ;)


    Ohne genau zu wissen wie das Fahrzeugblueprint gerade aussieht wäre das allerdings gerade ein reines Ratespiel...

    Du bearbeitest die tracks.bin und das dauert. Der TS stürzt nicht ab, sondern Windows denkt das es so ist. Das einzige was hilft ist warten - also folgendes Vorgehen:

    1. Signale platzieren und einstellen
    2. Erst wenn alle Signale platziert sind mit "F2" speichern
    3. Warten bis der TS wieder reagiert
      • bei meiner Rostock-Berlin Strecke dauert dieser Prozess teilweise über 30 Minuten aufgrund der vielen Kacheln

    Mich würde interessieren ob es sich für mich lohnt die Strecke zu holen und die Assets zu nutzen :/ .

    Als ortskundige Person kann ich dir sagen, dass es sich überhaupt nicht lohnt. Deine Strecke ist zeitlich und räumlichderart minimal überschnitten, sodass ein Neubau der wenigen einzigartigen Assets deutlich günstiger und authentischer wird.

    Quark die zwei Links vom Signal sind erstmal total egal. Das Signal ist aus der Fahrtrichtung einfach nicht auf den annähernden Zug vorbereitet und deshalb muss der Streckenabschnitt vor dem Signal geprüft werden.


    Eine Gleistrennung ist immer ein rotes dreieck an der Stelle der Trennung. So wie auch bei Weichen an der spitz befahrenen Seite der Weiche zu sehen.

    200m ist die magische Grenze bei fehlerhaften Gleislinks. Also mal auf die Ansicht der Gleislinks schalten und schauen wo alles Gleislinks zwischen dem Vorgängersignal und dem Problemsignal liegen. Die alle prüfen - auch die Gleistrennungen etc.

    mihu65 zu dem Bahnsteig hatten wir ja bereits Kontakt. Ich habe es bisher nie so hin bekommen, wie du es erklärt hast. Schreib mir gerne nochmal deinen Ablauf auf.


    Ansonsten für alle anderen - es muss nicht damit begonnen werden nochmal alle Fehler aufzulisten. Das haben wir nämlich als RLB Team schon gemacht ;) Eine konkrete Antwort zur Umsetzung eines Updates kann ich hier als Schnellschuss nicht geben. Sobald das möglich ist wird es das hier und an geeigneter Stelle aber geben.

    um Beispiel gibt es bei „London Faversham Highspeed“, so ein Dunkelheits-Block soweit ich weiss hat Rivetgames auch so ein Dings.

    Glückwunsch du hast das "Tunnel Occlusion Volume" entdeckt. Im Editor kann man dabei übrigens sogar einstellen mit welcher Farbintensität etwas abgedunkelt werden soll. Auch hier gilt - es verringert den Lichtschein einer Lichtquelle, aber es schluckt das Licht nicht komplett.

    Es mag sein, dass es das Licht nicht komplett schluckt aber es ist definitiv zu dunkel, sodass man die Wand quasi nicht sehen kann.

    Und genau das ist der Punkt. Es wird das Licht abgedunkelt, aber nicht komplett aufgehoben/verschluckt und damit eine Reflektion/Spiegelung verhindert. Deine ursprüngliche Aussage war aber genau das und diese ist damit schlicht falsch.


    Ich habe die Lok nicht und kann daher nicht beurteilen wie die Spitzenlichter verbaut wurden. Ich unterstelle aber mal bei dem Wissen seitens des Erbauers, dass es nach der Funktionsweise des TS korrekt eingebunden wurde ;)

    Mir ist kein einziger Shader bekannt, der Licht komplett schluckt im TS. Beweise mir gerne das Gegenteil, aber nein deine Aussage stimmt einfach nicht.

    Es gibt jedoch Strecken und Assets, die kein Licht reflektieren/dunkel bleiben

    Diese Aussage ist falsch. Der reine Lichtwurf kann nicht von der Strecke selbst gesteuert werden. Leuchtet also ein korrekt eingebautes Spitzenlicht an der Lok dann wird auch die Umgebung erhellt im Lichtkegel. *teetrink*