Posts by nobsi

    nur als ergänzender Hinweis:

    "ZZA" ist kein TS-Standard-Feature. Soll heißen, jedes Fahrzeug hat seinen eigenen Trick, sowas zu bauen.

    Bei manchen Fahrzeugen reicht es, eine Textdatei zu ändern, bei anderen muss man eben Texturen ändern/tauschen (= repaint)

    SHBBahn

    in deinen Logs tauchen einige sehr dubiose Datei/Pfadnamen auf ('Kujuck', 'R.ilSimulatorCore', 'Ed tor Gizmo ..')

    Das sieht für mich danach aus, als ob es Plattenfehler gibt (oder gab)

    Hast du mal die Platte überprüft? (Explorer, Rechtsklick auf Laufwerk , Eigenschaften -> Tools -> Fehlerüberprüfung)


    Das dauert ne Weile, und während der Zeit solltest du sonst nichts auf der Platte machen.

    p.s.: Problem mit solchen Plattenfehlern (speziell bei "cross linked clustern") ist, dass durch Kopien auf der Platte (z.B. ap auspacken) die Fehler vorübergehend verschwinden können, aber nach irgendwelchen anderen Schreiboperationen auf der Platte (woanders) wieder auftauchen können.


    Das die von Hinterwälder genannte Datei C:/Program Files (x86)/Media Renderer/Morise.txt bei Dir nicht vorhanden ist, braucht dich nicht zu irritieren, die hat nichts mit dem TS oder DTG zu tun.

    p.s.: grundsätzlich können solche Effekte aber bei Addons von "Fremdherstellern" auftreten, die einen Eigenbau-Kopierschutz verwenden (z.B. RSSLO). Solche Addons muss man gegebenenfalls neu installieren.

    Gibt es eine Möglichkeit, Gelände direkt auf eine vorher eingestellte Höhe zu setzen?

    sicher doch: 5. Icon in der zweiten Reihe, nennt sich "Niveau"


    Hab ich allerdings eher selten benutzt, normalerweise eher DEM-Import und bei Bedarf Glättungstool (mit einigem Training kann man damit auch das arg grobe (8 Meter) Raster "besiegen")


    Ich kenne das von Dir beschriebene Symptom. Das hängt stark von der Quelle des DEM ab. Ganz schlimm waren da nach meiner Erfahrung immer Aster-Quellen, die besten Erfahrungen hab ich mit dem SRTM von viewfinderpanoramas.org gemacht. In dem (von mir bevorzugten) Alpen-Bereich gibt's das in 1" Auflösung, ansonsten global in 3" Auflösung.

    Wenn ich den Gleispatch schon vor dem Klonen installiert hatte, wird der nicht mitgeliefert? Das heißt meine Strecke verwendet die ursprünglichen Gleise oder?

    Kommt drauf an, was der Gleispatch verändert hat.

    Das, was er in der Strecke verändert hat, ist auch Bestandteil des Klons, würde also mitgeliefert.

    Das, was er in den Assets verändert hat, würde nicht mitgeliefert.


    Der von dir erwähnte Patch hat hauptsächlich Assets verändert (wird nicht mitgeliefert), enthält aber auch eine geändert RouteProperties - die wird mitgeliefert.

    Wenn jemand deinen Patch installiert, der nicht denselben Gleispatch (in derselben Version) installiert hat, könnte Probleme bekommen.


    Technisch wäre es am besten, wenn in dem von dir erzeugten Klon nur das Original und deine Änderungen drin sind, keine anderen Patches.


    urheberrechtlich wird's mit zusätzlichen Patches nur noch komplizierter:

    - du möchtest eine Kopie einer SAD-Strecke veröffentlichen -> Erlaubnis von SAD für die Veröffentlichung erforderlich

    - du möchtest die SAD-Strecke verändert veröffentlichen -> Erlaubnis von SAD für die Veränderung erforderlich

    - der von dir veröffentlichte Klon enthält außerdem noch Teile eines Gleispatches -> Erlaubnis von SAD (Veränderung) + Ersteller des Gleispatches (Veröffentlichung) erforderlich



    Und bevor jetzt irgendein neunmalkluger Leser hier was von "ist doch Freeware" sagt:

    Urheberrecht ist NICHT vom Preis abhängig. Ob Freeware oder nicht, spielt keine Rolle.

    Hallo Hobo Tom ,

    vielleicht war StS nicht deutlich genug, oder du hast nicht genau genug gelesen. Aber es nützt leider nichts, wenn du die falschen ausschimpfst.


    Das Problem ist hier, das Aerosoft über den Steam Onlineshop [...] anbietet.

    Das geht gar nicht.

    Der TS ist ein Produkt von DTG, und deshalb kann auschließlich DTG TS-Addons über Steam anbieten. "Fremd"-Hersteller (wie Aerosoft) können lediglich TS-Addon an DTG senden und um Veröffentlichung bitten (wofür DTG dann einen fetten Teil des Endverbraucherpreises für sich selbst behält)


    Das Mitglied 'FrankEDDB' hat diesen Fehler auch schon bemerkt; und andere Mitglieder haben daraufhin bestätigt, das das betreffende Szenario in ihrer Version (nicht über Steam Online Shop gekauft) diesen Fehler der falsch ausgerichteten Spieler Lok NICHT(!) aufweist.


    Damit ist doch wohl bewiesen, dass Aerosoft eine fehlerhafte Version des Produkts via Steam anbietet.

    Nein. Damit ist nur bewiesen, dass Aerosoft den Fehler längst korrigiert hat.

    Höchstwahrscheinlich hat Aerosoft die korrigierte Version auch längst an DTG geschickt.

    (ob das tatsächlich geschehen ist, wissen wir als Außenstehende erst mal nicht, aber es gibt viele vergleichbare Fälle - z.B. bei Virtual Railroads - wo Korrekturen schon vor Jahren eingesendet wurden und bis heute nicht beim DTG-Kunden (also über Steam) angekommen sind.)


    Ich habe eine Anfrage an Aerosoft und Steam bereits gestellt. Ich bin auf die Reaktionen gespannt...

    Und das ist das Problem: beide können nichts dran ändern (unter der Annahme, dass Aerosoft die Korrektur längst an DTG geschickt hat). Die entscheidende Stelle ist und bleibt DTG.


    Ich werde aber die Antworten von Steam und Aerosoft euch wissen lassen; sollte ich denn überhaupt etwas sinnvolles als Antwort erhalten.

    Wohl kaum, denn der einzige, der die Lösung liefern kann ist DTG!



    ---

    deswegen die Grundregel: wer's bequem haben will, kauft bei Steam. Wer alle verfügbaren Fixes / Updates haben will, kauft beim Hersteller selbst.

    Zudem habe ich festgestellt, dass im Ordnerverzeichnis CONTENT-ROUTES wieder alle MainContent.ap-Dateien aufgeführt sind, obwohl diese von mir entpackt und in einem Backup-Ordner gesichert wurden...

    Öhmmm ... natürlich, das ist die ordnungsgemäße Funktion des TS. Der ist seit Jahren auf ap Dateien getrimmt, und das nicht zuletzt deswegen, um Updates problemloser handhaben zu können.


    Wer Zeit genug zum vertrödeln hat, darf natürlich immer gern dem TS in die Suppe spucken und mit den ap Datein rum-matschen. ^^

    1. Ist Train Sim World eine gute Alternative?

    • TrainSimWorld Fans sagen: ja, die bessere; weil es oft bis meistens besser aussieht, und man überall rumlaufen kann.
    • TS Fans sagen: nein, weil man nur im TS alles was man hat frei kombinieren kann und nach belieben (so man will) eigene Sachen hinzufügen kann (was beim TSW alles nicht geht).

    2. Wieso bietet mir das "Freie Spiel" nicht alle Loks und Strecken, sondern nur das Schnellspiel? Letzteres endet ja immer am Zielbahnhof, ich würde aber gerne rangieren und weiterfahren.

    Vorgeschichte: DTG hat vor fast 10 Jahren das "Schnelle Spiel" als Nachfolger für das "Freie Spiel" erfunden.


    Freies Spiel Vorteil: man kann wirklich überall hin fahren wo es eine Gleisverbindung hin gibt

    Freies Spiel Nachteil: Man benötigt ein "klassisches" Szenario, d.h. Jahreszeit, Tageszeit, Wetter und Rollmateial (Lok/Züge) sind vorgegeben, man hat lediglich die Wahl, welchen der im Szenario aufgestellten Züge man benutzt. Also überall wo man starten möchte, müssen Loks stehen (und nur die kann man nutzen), und wenn man eine der im Szenario aufgestellten Loks nicht hat, geht das Szenario nicht.


    Schnelles Spiel Vorteil: man kann vor dem Start Jahreszeit, Tageszeit, Wetter und Spieler-Zug frei wählen

    Schnelles Spiel Nachteil: es gibt nur einen festen Fahrweg von A nach B (ausgenommen Handweichen auf der Strecke)


    Außerdem: da das "Freie Spiel" outdated ist, gibt es das auf Strecken, die in den letzten Jahren veröffentlicht wurden, nicht (ausgenommen wenige Freeware Strecken)

    3. Ich habe den "neuen ICE3" und bspw. den Streckenabschnitt Köln-Düsseldorf und Hamburg-Hannover. Gibt es eine Möglichkeit, die komplette Strecke Hamburg-Köln zu ergänzen?

    Ja und Nein:

    Ja: da der TS "offen" ist, kann man das - so man will und entsprechend Zeit hat - selbst ergänzen (das heißt nicht, dass man daraus eine einzige Strecke zusammenstricken kann)

    Nein: wenn das nicht jemand anders schon gebaut hat und man auch nicht selbst aktiv werden will, natürlich nicht

    Der TS ist einfach ein Auslaufmodell. [...] muss einfach eine komplett neue Basis geschaffen werden, was mit dem TSW auch gemacht wurde. Alles Andere ist Flickschusterei, die uns nicht glücklich machen wird.

    Naja, dummerweise ist der TSW irgendwie auch ein Auslaufmodell - von Anfang an. Zwar "optisch hui", aber er kann vieles nicht, was der TS seit Ewigkeiten kann - und laut eindeutigen Aussagen von DTG wird sich das auch nicht ändern. Insofern macht mich der TS nach wie vor wesentlich glücklicher als der TSW (dem ich gerade in den letzten Wochen dank Sale und neuem PC eine neue Chance gegeben habe)


    Wie schon andere sinngemäß schrieben: am schönsten wäre TS-Funktionen mit TSW-Optik :)

    wow ...


    hab gestern erst mitbekommen, dass die Strecke erhältlich ist, gleich gekauft, heute installiert und gefahren (auch Freiburg-Basel, aber das gehört nicht hierher).

    Neuer PC, neue TS-Installation, Brennitzer Linienstern .. das ist für mich TS vom feinsten :) wie seinerzeit Altenburg-Wildau.

    Danke danke danke SAD:D

    Leider ist mir das vom Admin unmöglich gemacht worden, denn ich muss Q-Dir, AOMAI, 7-zip und andere seriöse Freewareanbieter verlinken.

    Hallo Hinterwaeldler ,

    versuch doch nicht immer mit dem Kopf durch die Wand zu gehen.

    Du MUSST keineswegs die genannten verlinken. Du könntest sie auch einfach als Beispiel nennen.


    Wenn du eine Anleitung schreiben wollen würdest, die beschreibt WAS man machen muss, muss man den Leser nicht zwingen, bestimmte Tools zu nutzen.

    Die Einschränkung auf bestimmte Tools (und damit Verlinkungen) braucht's nur, wenn die Anleitung auf dem Niveau "drücke den zweiten Button oben von links, dann den rechts unten" ist (ich zumindest würde NIEMALS eine Anleitung befolgen, die mir nur sagt "drück den Knopf" ohne zu sagen worum es geht).


    Um es an den von Dir genannten Programmen aufzuhängen:

    - AOMEI: das ist ein Backup-Programm (und ja, es ist seriös, und ja, auch ziemlich gut). Aber es gibt auch andere Backup Programme. trainman1 hat auch schon eins (wenn man seinem Screenshot glauben darf: Acronis), und das ist auch sehr gut (btw, ich habe beide schon benutzt).

    In einer Anleitung wäre es sinnvoll, zu sagen WAS man sichern soll (evtl. auch WARUM), aber es nicht nötig, den Leser zur Verwendung eines bestimmten Backup-Progrsamms zu nötigen. Du selbst argumentierst oft mit Sicherheit; bedenke: jedes Programm einer Kategorie, das ein Nutzer zusätzlich zu dem verwendet, das er ohnehin kennt, ist ein zusätzliches potentielles Sicherheitsrisiko.


    - 7-zip: es wissen sicher die meisten, dass das ein Komprimierungs-/Archivierungsprogramm ist. Ebenfalls seriös, und aus meiner subjektiven Sicht: sehr empfehlenswert (vor allem tatsächlich "free" /open source - ganz im Gegensatz zum oft benutzten winrar, das KEINE Freeware ist (auch nicht privat). Aber jeder TS-Nutzer hat sowieso schon ein Pack-Programm, da der TS auf Windows läuft, und Windows von Haus aus im zip Format speichern kann.


    - Q-Dir: nunja, ein Mehrfenster-Datei-Manager. Gibts, seit vor Jahrzehnten der Norton Commander erfunden wurde, in unzähligen Varianten (freeCommander, SpeedCommander , .. keine Ahnung wie sie alle heißen). Aber auch hier gehts auch mit Windows


    Also in allen Fällen musst du niemandem ein bestimmtes Programm unterjubeln, wenn du beschreibst, WAS man tun sollte ...



    Achja, ich hatte es schon vergessen trainman1 :

    wenn der TS beim Aufbau der Szenario-Datenbank crasht, dann KÖNNTE das (abgesehen von einem "viel zu viel" Problem) auch an doppelten Szenarien liegen.

    Sowas produzieren manche Benutzer, indem sie Strecken-Updates installieren, und dann Szenarien der Original-Strecke in das Update kopieren.

    Sowas sollte man NIEMALS machen. Fremd-Szenarien kann man verschieben (nicht kopieren), aber Original-Szenarien sollte man auschließlich da lassen wo sie "hingehören" (in der Original-Strecke).

    Hallo Justin .H. ,

    du stellst diese Frage recht allgemein, und das Problem ist, dass man sie nicht so allgemein beantworten kann.

    "Zugzielanzeige" ist KEIN allgemeines TrainSimulator-Feature, das man mit irgendwelchen Standardfunktionen verändern oder erweitern kann.

    Vielmehr sind Zugzielanzeigen in jedem Fahrzeug, das so etwas hat, individuell implementiert, so wie der Fahrzeug-Bauer sich das vorgestellt hat.


    Blender wirst du allerdings normalerweise nicht brauchen - zumindest nicht,für Fahrzeuge, die überhaupt eine änderbare Zugzielanzeige haben.


    WENN ein Fahrzeug eine veränderbare Zugzielanzeige hat, gibt es da normalerweise eine Textur (Grafikdatei), auf der die Zugziele stehen. Weil jeder Fahrzeugbauer auf seine Weise baut, hat diese Grafikdatei keinen bestimmten Namen, sondern du musst sie zunächst suchen, und dann passend ändern (also eines der vorhandenen Zugziele (wenn du Glück hast, gibt es auch ein paar freie Plätze) durch eines deiner Wahl ersetzen.

    Was du brauchst:

    - ein Programm, mit dem du die Textur-Datei (*.TgPcDx) in eine Grafikdatei, z.B. .dds) konvertierst. Z.B. mit dem RSBinTool.

    - ein Grafikprogramm (z.B. Photoshop Elements oder Paint.net, falls nötig mit einem NVidia .dds Plugin) mit dem du diese Grafikdatei bearbeiten kannst

    - nach der Änderung die Datei im korrekten dds Format speichern (das RSBinTool sagt dir in Schritt 1 welches Format das ist)

    - die dds Datei wieder zurückkonvertieren ins TrainSimulator Textrformat (.TgPcDx)


    Wenn du eine Zugzielanzeige in einem Fahrzeug haben willst, wo so etwas bisher nicht vorgesehen ist, dann wirds schwierig. Dann kommt tatsächlich Blender ins Spiel, und du musst erstmal dem Fahrzeug an passender Stelle ein Schild davor bauen, auf dessen Textur du dein Ziel malen kannst (ein "Child Object" mit eigener Textur) . Also da muss man sich ein wenig in 3D-Design einarbeiten ("ein wenig" = einige Wochen oder Monate)


    Wenn du GANZ VIEL Glück hast, hat der Fahrzeugbauer schon Erweiterungsmöglichkeiten für die Zugzielanzeige vorgesehen, und du brauchst nur eine Text-Datei zu ergänzen. In dem Fall steht das mit Sicherheit in der Dokumentation des Fahrzeugs.

    Trainspotter_Uelzen

    Auf dem Screenshot siehts so aus, alsob du "an Gelände anpassen" aktiv hast. Das ist bei Gleisen eine ganz schlechte Idee.


    Wahrscheinlich ist dadurch die Steigung des Abzweigs anders als das Stammgleis.

    Dann gibts keine saubere Weiche.


    also Steigung des STammgleises kontrollieren, und den Abzweig mit derselben Steigung einstellen.

    Falls nötig, kannst du die Steigung dann ja anschließend (NACH der Weiche) ändern.

    Vermutlich haben wir diese Addons dem TS 2022 überhaupt nicht zugefügt und/oder nur teilweise.

    Hallo Stephan67 ,


    vermutlich habt ihr die Addons durchaus korrekt hinzugefügt (bei den genannten Herstellern funktioniert das üblicherweise), aber das heißt nicht unbedingt, dass ihr die Addons (also hier die Loks) im TS auch seht.

    Dazu ein paar TS-Grundlagen ;)


    es gibt beim Content die 3 Grundtypen

    - Strecken

    - Loks (bzw allgemein Rollmaterial)

    - Szenarien


    Um aus den TS-Menus heraus fahren zu können, brauchst du alle 3, zueinander passend, also:

    - die Strecke, auf der du fahren willst,

    - eine Lok mit der du fahren willst

    - ein Szenario, was genau für diese Lok und diese Strecke erstellt wurde.


    Ein Lok-Addon ist meist genau das: ein Lok-Addon. Kein Szenario-Addon. Da brauchst also noch ein Szenario - entweder selbst erstellen (ist für den Anfang erstmal etwas zu viel) oder einen passendes Szenario, das im Idealfall nur die Loks verwendet, die du hast, und nicht noch andere ...


    KARRIERE:

    Karriere-Szenarien findest du meist nur bei Strecken und Loks, die über DTG/Steam vertrieben werden. Bei Virtual Railroads gekaufte Loks wirst du in aller Regel nicht unter "Karriere" finden.


    STANDARD:

    in manchen Fällen liefern Strecken als "Bonus" auch Szenarien für zusätzliche Loks (z.B. von Virtual Railroads) mit. Das kommt z.B. bei den Strecken von Virtual Tracks vor.


    SCHNELLES SPIEL:

    In der Rollmaterial-Auswahl im TS findest du die Loks nur dann, wenn sie mit Consists fürs schnelle Spiel geliefert werden. Das ist bei neueren Loks (so etwa ab 2015) oft der Fall, bei älteren aber nicht.

    Um die Loks auch auf einer bestimmten Strecke im Schnellen Spiel fahren zu können, muss aber auch die Strecke Schnelles-Spiel-Szenarien enthalten, und die Consists der Lok müssen dazu passen.


    Allerdings kannst du im Schnellen Spiel in jedem Fall unter "Benutzerdefiniert" einen Spielerzug mit der gewünschten Lok erstellen, und diesen Zug auf der gewünschten Strecke benutzen, sofern diese Strecke überhaupt Schnelles-Spiel-Szenarien hat.

    flexi9010 nee, diese Einstellungen haben darauf keinen Einfluss.

    Das Problem sind ein par Wagen aus alten Railworks Zeiten (Kuju bzw Hagen/Siegen). Sobald du ein Szenario fährst, in dem diese Wagen benutzt werden, hast du nach kurzer Zeit dieses Rollgeräusch. Da hilft nur diese Szenarien nicht mehr verwenden, oder mit RWTools die alten Wagen in den Szenarien durch neuere Produkte ersetzen (oder einfach löschen), oder TS nach so einem Szenario neu starten.

    Der TS2022 ist wohl doch nicht mit TSW2 zu vergleichen ??

    Nee, absolut und überhaupt nicht. Das sind zwar komplett verschiedene Spieletypen.

    • der TS ist quasi ein Baukasten. Er liefert (neben den Addons des Herstellers) grundlegende Simulations-Mechanismen, die grundsätzlich jeder Benutzer nutzen kann, um eigene Inhalte (Szenarien, Strecken, Rollmaterial u.a.) zu erschaffen - "do it yourself" ist also ein Teil der von vornherein vorhandenen Möglichkeiten.
    • der TSW ist im Gegensatz dazu "Fastfood" (auch "friss oder stirb") . Da kann man nur die Fertig-Produkte des Hersteller konsumieren, Selbstbau ist nicht (ja, ok, man kann Rollmaterial "anpinseln" - wem das ausreicht, dem sei hiermit gratuliert ;) )

    Daher gilt im Grunde:

    • willst du "eye candy" (Zuckerwatte-Optik) konsumieren --> nimm TSW
    • willst du aktive Beschäftigung --> nimm TS

    Kennt jemand zufällig einen Stw, der von einer Diesellok gefahren werden kann?

    Das problem ist, das es "echte" Steuerwagen-Schnittstellen im TS nicht gibt. Deswegen gibt es zwei Gruppen von Lösungen:

    1. Der "Steuerwagen" ist im Grunde selbst eine Lok. Diese Variante wird z.B. von DTG produziert. Da es sich bei den (deutschen) DTG-Strecken fast ausschließlich um elektifizierte handelt, sind auch die DTG-"Steuerwagen" quasi Eloks, also nicht auf nicht-elektrifizierten Strecken benutzbar.
    2. Das Steuer-Protokoll zwischen Steuerwagen und Lok wird vom Hersteller selbst implementiert. Dazu müssen natürlich Lok und Steuerwagen vom Skript her zueinander passen. Das ist (bisher) nur der Fall, wenn es Pakete von einem Hersteller sind (auch die Wagen dazwischen müssen die Steuermeldungen weiterleiten!). Beispiele hier: verschiedene Pakete von Virtual Railroads.

    Also müsstest du nach einem Diesellok / Steuerwagenpaket von Virtual Railroads suchen, oder akzeptieren, dass nicht die Lok, sondern der Steuerwagen die Fahreigenschaften bestimmt.

    jedes mal ist die Geschwindigkeit im Hud in meilen pro Stunde angegeben, obwohl meine Spieleinstellungen auf metrisches System gestellt sind

    hier wurden ja schon ein paar Hinweise gegeben, trotzdem nochmal ganz allgemein:

    1. Ob die Geschwindigkeit in Meilen pro Stunde oder Kilometer pro Stunde angegeben wird, hängt von den in der Strecke benutzten Trackrules ab. Das gilt übrigens auch für die Angabe der Steigungs-Werte in Prozent, Promille, oder 1:x.
    2. Wenn die in der tracks.bin eingetragenen Trackrules fehlen, erfolgt die Angabe in Meilen pro Stunde (DTG ist halt ne englische Firma)

    eine "Behebung" ist also nur eingeschränkt möglich, nämlich dann, wenn die benutzten Trackrules fehlen ( -> installieren). Im anderen Fall ist es eben von der Strecke so beabsichtigt.

    Hallo simpilot1267

    ich möchte die Bahnsteige "zweckentfremdet" verbauen; als Rampen für Frachtschuppen

    wie StS schon schrieb

    Es gibt Betonwürfel, die man in alle Richtungen skalieren kann.

    solltest du dir mal den "textured block blueprint" angucken. Der erzeugt einen 3D Würfel/Quader, den man im Editor in alle 3 Richtung beliebig lang ziehen kann. Für jede der 3 Richtungen kann man eine eigene Textur benutzen.

    Je nachdem, wie viel Fantasie man bei den Texturen entwickelt, kann man da jede Menge unterschiedliche Sachen machen - vom Parkplatz bis zum Wohnsilo ;) . Sicher nicht so gut wie maßgeschneiderte 3D-Objekte, aber dafür brauchst du keinerlei 3D-Tools (wie 3dsmax oder Blender) sondern nur den BlueprintEditor und passende Texturen (Bilddateien)


    p.s.:

    info dazu gibts im Ordner RailWorks/dev/Docs (in welcher der PDFs dort weiß ich nicht auswendig)