Posts by Intertrain

    Warum steht am Bahnhofsschild Oldenburg (Oldb) Hbf?

    Meine Vorredner haben im Wesentlichen Recht, aber nochmal etwas präziser geantwortet: Die Stadt Oldenburg war Hauptstadt der Grafschaft, des Herzogtums, des Großherzogtums, des Freistaates und des Landes Oldenburg. Also liegt die Stadt Oldenburg in dem ehemaligen Land Oldenburg, daher "Oldenburg in Oldenburg", zur Unterscheidung von Oldenburg in dem ehemaligen Holstein.

    Der Zugverkehr Bremen - Oldenburg stellt(e) sich wie folgt dar (Jahreszahlen hab ich leider gerade nicht im Kopf):

    • ICE Einzelzugpaare: Als ICE 1 oder ICE 2, zeitweise auch ICE-T, über all die Jahre ohne große Änderungen
    • IC Zweistundentakt: Aktuell BR 146.5 mit IC2, davor BR 101 mit IC1, davor (2000er) BR 112 mit IC/IR
    • RE Zweistundetakt: Aktuell BR 146 (i.d.R. BR 146.1) mit RE160 Dosto, davor BR 111 mit Dosto, davor (2000er) BR 110 mit n-Wagen
    • RB/RS Stundentakt: Aktuell BR 440, davor BR 110 (selten BR 143) mit n-Wagen, davor (2000er) BR 141 mit n-Wagen

    Weitere Verkehre:

    • Bremen - Hude (- Nordenham): Aktuell BR 440, davor BR 425, davor n-Wagen
    • Bremen - Delmenhorst: Aktuell LINT 41, davor weiß ich gerade nicht (BR 624?)

    Fazit:

    Am wichtigsten wäre für den aktuellen Verkehr die Dostos mit BR146.1/.5 was sich ja ganz gut in einem Modell darstellen ließe, nur die Innenausstattung müsste angepasst werden sowie die Steuerwagenkopfform. Genauso wichtig wäre die BR440 im NWB-Look. Danach wäre der LINT 41 gut zu gebrauchen für den Abschnitt Bremen - Delmenhorst, die Einzelfahrten Bremen - Oldenburg - Wilhelmshaven und den KI-Verkehr in Oldenburg. Der ICE-Verkehr wäre vernachlässigbar, im Güterverkehr gibt es Kohle, Gas und Autozüge.

    Für den Verkehr vor den 2010er Jahren wären n-Wagen und BR110 unverzichtbar, Dostos (mit 111 oder 146.1) bräuchte es zumindest für die Zeit um 2010 rum auch. Wenn man einen (großen) Kompromiss einginge, könnte man die BR 440 auch durch die BR 425 (von Maik?) ersetzen, zumindest für den Abschnitt bis Hude wäre es ja realistisch. Weitere Kompromisse wie BR143 oder 111 (mit n-Wagen) wären denkbar.

    Ich hab den Beitrag mal in den Projektthread verschoben, da er hier thematisch besser aufgehoben ist. Es ergibt sich aber hier die Erfordernis, dass der Projektverantwortliche Oberheizer78 bitte die nötigen Angaben für das Projekt (siehe 1. angepinnter Beitrag in diesem Bereich) ergänzt.

    Leider ist das BR111 + Dosto-Pack (nur das, nicht die anderen) Voraussetzung in sehr vielen Szenarien. (nahezu in allen im süddeutschen Raum, die vor 2020 erschienen sind). Daher: Wenn du vorhast dir viele Szenarien herunterzuladen und zu spielen und keine Lust hast, viel mit LocoSwap o.ä. Fahrzeuge zu tauschen, lohnt sich das schon. Geht es dir vorrangig darum eine neue Lok fahren zu können, würde ich eher auf einen Kauf der alten 111 verzichten.


    In jedem Fall: Wenn du noch die alten 111 willst, dann nur das 111+Dosto-Paket kaufen, die anderen werden eher selten genutzt, maximal noch die Packs für die S-Bahn im Bereich Köln oder Nürnberg wegen der x-Wagen, da gibt es also wichtigere Fahrzeuge.

    Was ich nochmal anmerken möchte: Im Güterverkehr hat man häufiger auch mal außerhalb der Lok zu tun, auch wenn man kein Lokrangierführer ist. Ankuppeln, abkuppeln etc. sind Handwerksarbeit, aber können auch Spaß machen und Abwechslung bieten als immer nur im "Cockpit" des ICE zu sitzen. Bei DB Regio fährt man häufig immer nur eine Strecke hoch und runter, was zwar langweilig sein kann, aber dafür kennt man irgendwann auch jede Ecke und weiß um ihre Tücken oder lernt z.B. Leute kennen, die jeden Tag mitfahren.

    Naja so ganz eindeutig ist das nicht. Die ersten Fahrzeuge der LINT-Familie gibt es seit 1999 (die gibt es aber ja auch im TS schon länger), die hier angestrebte Form des LINT 54 bzw. DB BR 622 wurden aber erst ab 2011 gebaut.


    gamerTV war schneller...

    Könntest halt mit der Einschränkung, dass man nur mit der Lok vorausfahren kann, trotzdem ein Repaint machen... Sonst muss du warten, bis vielleicht mal ein entsprechendes Pack erscheint, was ich (aufgrund der günstigen Ausgangsvoraussetzungen) für nicht unwahrscheinlich halte.

    Das Problem ist nämlich folgendes von den TTB packs habe ich nicht ein einziges, heisst ich müsste alle drei kaufen vermute ich mal

    Quatsch, die Packs sind jeweils zu 80-90% deckungsgleich. Also eins der dreien reicht, ich würde das Pack 3 empfehlen oder alternativ das 2. Abgesehen davon kriegst du für jedes weitere Pack was du kaufst Rabatt. Auf Dauer wirst du wahrscheinlich eh nicht um eins der Packs herumkommen, aufgrund der großen Auswahl an KI-Rollmaterial gehört das zu der absoluten Grundausstattung für den TS.

    Habt ihr noch wünsche / anregungen ?


    Zum bsp: Ich würde mich ja freuen wenn man noch BR sowieso hinzufügen könnte oder BR sowieso ist da nie gefahren oder oder oder ....

    Also da es ja eine fiktive Strecke ist, wäre ein "BR sowieso ist da nie gefahren" schwierig zu sagen ^^


    Da die Strecke aber ja im Osten spielt, fehlt m.E. auf jeden Fall noch eine BR 143 mit DBuz Dosto-Wagen , wie es sie im TTB 3-Pack gibt. Generell könnte man dann gut noch weitere TTB-Fahrzeuge verwenden, die sind auch nicht so performancelastig wie die von DTG. Da würde ich eher nochmal gucken, ob man da etwas streichen kann, z.B. gibt es den ICE 2, BR 101, BR 146 und BR 185 auch in den TTB-Packs. Insgesamt ließe sich also damit die Provideranzahl und Payware-Voraussetzung reduzieren.

    Bei diesem Zugverband bleibt dann nur eine Möglichkeit, dass man nur mit Stw voraus fährt, um das PZB Problem zu umgehen (wenn man mehr als 120km/h fahren möchte).

    Oder man deaktiviert die PZB. Wobei ich zugebe, dass dann viel von dem Spielspaß verloren geht.

    Dir antworte ich per PM im laufe des Tages.

    Ich will keinen Stress machen, nur eine kleine Erinnerung, falls du es vergessen hast ;)

    Auch neue Kupplungen und Abgase wurden hinzugefügt.

    Dazu natürlich der komplette Sound an das Fahrzeug angepasst.

    Aber auch die Bybdzf482 haben bei dieser Gelegenheit gleich ein paar kleinere Updates bekommen und der Sound wurde leicht angepasst.

    Klingt sehr interessant! Wenn du deine Arbeiten weitergibst, würde ich mich sehr darüber freuen!


    Ein paar Fragen habe ich aber auch noch: Die Physik wurde doch in dem verlinkten Pack doch schon auf 140 km/h angepasst oder hast du da noch mehr verändert? Und warum hast du das auf die 132 angepasst?

    Wo das Set ja perfekt eingesetzt werden kann, ist die Rübelandbahn, weil die da zwischen 2000 und 2005 genau so fuhren. Lediglich der Streckenzustand mag nicht 100% passen, aber so unendlich viel wurde m.W. auch nicht geändert, vorrangig Stationsschilder und Stilllegung von Gleisen.

    Aus irgendwelchen Gründen gibt es das Problem häufiger mit den TTB-Packs. Wenn ich mich richtig erinnere, liegt es aber meist (aber nicht immer!) daran, dass der Szenario-Ersteller da nicht ganz sauber gearbeitet hat und z.B. Fahrzeuge aus den Pluspacks verwendet hat. Ich habe mir daher irgendwann mal die benötigten Ordner einfach kopiert, weil mir das zu nervig wurde.


    Was sagt denn das Tool, was genau installiert sein muss? Stimmt das mit den Angaben der Readme überein?

    Ich glaube eher, dass Matthias sich persönlich etwas aus dem Bereich zurückzieht (mit Kindern verschieben sich halt schnell die Prioritäten) und seine Mitarbeiter*in in der Entwicklung von App-basierten Inhalten "ProTrain" die Zukunft sieht/sehen und sich daher weniger in die TS-Spitzfindigkeiten einarbeiten will/wollen. Aber das ist jetzt zugegebenermaßen auch schon viel Spekukatius.


    Ich hoffe auf jeden Fall, dass 3DZug die schon begonnen Projekte noch fertigstellt und dies möglichst auch mit stimmigen 3D-Modellen sowie bestehende ggf. noch updatet.

    Sehr schön, ich finde die V200 ist ja, obwohl sie mit zu den ältesten deutschen Loks im TS (RW) gehört, optisch gar nicht so schlecht gelungen und mit der ein oder anderen Nachbesserung kann man da sicher noch viel rausholen.


    Habt ihr euch mal die bestehenden Updates angeschaut? Eventuell könnt ihr da ja auch etwas von verwenden (nach Rücksprache) und braucht euch keine doppelte Arbeit machen bzw. könnt auf Kompatibilität achten:

    Rail-Sim.de

    Rail-Sim.de

    Hier hatte man das Gefühl von "schnell raus, damit das endlich vom Tisch ist".

    Ja, das Gefühl habe ich hier auch. Es ist ja auch nicht zu leugnen, dass Matthias weniger Zeit für den TS hat, bzw. investieren will und das ist ja auch vollkommen in Ordnung, aber ein wenig schade ist es schon. Gerade weil es es die IC-Wagen bisher noch nicht in guter Qualität gab (die von vR haben wirklich schon sehr uralt-TS-Style, lediglich der Steuerwagen noch halbwegs zeitgemäß).


    Mir persönlich hätte ja auch eine Ergänzung der bisherigen Wagen von RW0381 gereicht, dafür auch gerne in weiteren Farbgebungen (orient-, verkehrsrot,..) und vor allem ein guter Speisewagen (nicht Bordbistro). So gibt es ja einige Doppelentwicklungen von Fahrzeugen, die es bei 3DZug/RW0381 schon vorher gab.

    Also ich war bisher immer großer Fan von den 3DZug-Produkten, aber ich werde den Eindruck nicht los, dass die Qualität in gewisser Hinsicht eher ab- als genommen hat, zumindest was das 3D-Modell angeht. Ich weiß nicht, inwiefern Matthias bei den bisherigen Modellen teilweise noch auf Vorarbeiten bzw. Materialen (z.B. Pläne) von RW0381 zurückgreifen konnte, der ja exzellente Modelle gemacht hat, aber bei den Rheingoldwagen sah noch alles einwandfrei aus, der ICE 4 wirkte auch noch stimmig, der ICE 1 brauchte schon mehrere Anläufe bis die Front einigermaßen annehmbar aussah, aber die Front des Steuerwagens hier ist nicht besser als von GBE. (Kurze Verdeutlichung: Ich beziehe mich allein auf die Front des Steuerwagens!) Das sind auch die meisten Modelle (abgesehen vom IC2) von DTG besser. Ansonsten scheinen die Wagen ganz in Ordnung zu sein, kleinere Unstimmigkeiten gibt es aber wohl auch dort, sie fallen auf den Bildern aber nicht direkt ins Auge. Positiv anzumerken bleibt, dass trotzdem viele Details zu finden sind, sowohl was die Inneneinrichtung als auch die Piktogramme angeht. Da sind die Wagen auch deutlich angenehmer als die Uraltmodelle von vR (aus 2014 oder so). Das kann aber leider nur bedingt über die falschen Proportionen hinwegtäuschen. Das sind mir die 30€ auch deutlich zu viel für. Das wäre ja mehr als die meisten Expertlineprodukte von vR, bei denen man mit Lok (inkl. Engine Script) und Steuerwagen jeweils mit Führerständen mehr bekommt.


    Daher bleibe ich erstmal ohne das Paket. Aber vielleicht ändert sich das auch noch, größter Kritikpunkt ist und bleibt ja wie Front und die kann noch geupdatet werden wie der ICE 1 zeigt.