[TSW3][DTG] Bahnstrecke Bremen - Oldenburg

  • Du musst aber an die Fahrzeuge ran, in sie hinein, Anweisungen geben, Mikrofone anbringen etc. pp. Einfach vom Bahnsteig reicht bei einer Lok nicht aus. Man braucht Zeit mit dem Fahrzeug. Bei einer Diesellok oder einen Dieseltriebwagen muss man in verschiedenen Drehzahlstufen länger laufen lassen, sonst bekommt man keine verwertbaren Loops vom Motor. Das muss man mindestens von innen und außen einmal durchackern, mit möglichst den selben Drehzahlen. Sowas kostet Zeit, das Fahrzeug muss aufgerüstet sein, es braucht einen Tf und meist noch einen Aufpasser, es verbraucht Kraftstoff/Strom. Das alles will bezahlt und organisiert werden. Gängige Angebote, von Aufnahmen die ich mal versucht habe zu organisieren, waren dann so Zahlen wie 5000€ oder 7000€ und auch mehr. Meist kommt aber auch einfach nur gar keine Antwort oder ein "Nein, das geht nicht". Wirkliche Begründungen warum das nicht geht kommen eigentlich nicht. Bei Vossloh zum Beispiel gabs einfach nur ein plattes Nein. Warum wieso weshalb, das stand da nicht bei. Und das obwohl wir in 2013 eine Erlaubnis bekommen hatten die Logos zu verwenden. Manche Hersteller oder EVUs machen das gern, die anderen winken eigentlich nur ab. Ich denke das hat diverse versicherungstechnische und lizenzrechtliche Gründe. Man geht da einfach gar nicht erst ein Risiko ein, für nen lumpiges Spiel.

  • Wenn ich das so lese, dann können wir uns ja glücklich schätzen, dass DTG die Lizenzen des großen roten Konzerns überhaupt bekommen hat.


    Für eine Zugsimulation ohne Lizenzen würde ich nicht ansatzweise so viel Geld ausgeben und da kann ich Matt von DTG verstehen, der dann eine Strecke oder Fahrzeug lieber nicht herausbringt, als ein "No Name"-Ding zu machen.

  • Mal ne blöde Idee ins Blaue... es gibt doch mittlerweile Modellbahn Sounddecoder mit brauchbaren Sounds. Die sind ja teilweise auch recht umfangreich und haben bestimmt auch eine gewisse Soundqualität in der Rohfassung...


    Wenn ich mir anschaue, was beim ESU Soundpilot für Loks so aufgelistet sind, macht es vielleicht mal sinn dort anzufragen und zumindest mal in die Daten reinzuhören, ob das zumindest für einen Kompromiss reicht?


    Ich hab mir kürzlich ne Class 37 von Bachmann gleistet und der Sound ist recht komplex programmiert (mit Kaltstartsounds und verschiendenen Fahrgeräuschen). So, wie ich den Sound auch vom TSW her kenne... Ähnlich komplex klang die ESU 218 eines Freundes...


    Kostet sicher auch seinen Preis, aber die Modellbahnbranche ist da vielleicht wohlwollender, dass sie nicht einfach NEIN sagen...

  • Ich hätte nie gedacht, dass solche Aufnahmen so ein Problem darstellen. Wie sieht es denn bei Museen mit betriebsfähigen Museumsfahrzeugen aus? Ist man da etwas offener?

  • Definitiv die beste Idee seit langer Zeit. Wird auch zeitnah umgesetzt.

    Das fände ich sehr schade! Ich finde es toll und auch bewundernswert, dass Sie sich hier immer wieder die Zeit nehmen und sich äußern. Ich lese genau deshalb immer wieder hier ins Forum rein. Und schüttele ob mancher Kommentare auch nur den Kopf. Es ist halt nicht so einfach wie es sich der ein oder andere vorstellt. Gerade was Sound angeht. Ich habe früher viele Jahre lang Autos erstellt, auch da war Sound ein Riesenproblem. Auch da mussten Kompromisse gemacht werden, das ist halt so. Die 110 finde ich vom Sound her wirklich klasse, den KaKo finde ich noch besser, mit Kopfhörer tun einem da fast die Ohren weh, wie es da rattert und scheppert.

    Auf die 628 freue ich mich auch sehr. Und die 101 ist nach wie vor mein Favorit. Siecsehen also Herr Goltz, es gibt Menschen, die ihre Arbeit zu schätzen wissen.

  • Mischl

    Denke das wird auch nicht minder billiger sein, Sounds einfach einzukaufen. Modelleisenbahn muss ja die selben Wege gehen wie die Spieleindustrie. Kenne da einen, der bei uns als KB gearbeitet hatte, vorher im Radio Bereich tätig war und jetzt Sounds für Märklin zimmern darf. Denke das wird sicher nicht billig sein und einiges versucht man ja wohl auch da nur "elektronisch" nachzuempfinden, und keine original Aufnahmen beizusteuern.

  • Mal ne blöde Idee ins Blaue... es gibt doch mittlerweile Modellbahn Sounddecoder mit brauchbaren Sounds. Die sind ja teilweise auch recht umfangreich und haben bestimmt auch eine gewisse Soundqualität in der Rohfassung........

    jo, gute Idee..... aber nicht Zuende gedacht.


    Was willst Du denn mit nem auf Modellbahn Sound?

    Gibt es da nachgestellte Sounds aus dem Führerstand? Direkt an der Maschine?


    Nee, das sind nur akustisch skalierte und optimierte Aussen- Sounds aus Winzlautsprechern für Modellbahner ohne Kopfhörer und 5.1 Anlage.

    Diese Sounds wären für eine brauchbare Aufbereitung, wenn überhaupt machbar, schier unbezahlbar.


    Jeder einigermassen anspruchsvolle ZUSI Spieler würde sich von dem Ergebnis mit Grausen abwenden.

  • Vielleicht etwas Offtopic, aber kann es sein dass du schon lange keine Sound Lok mehr angeschaut hast? Die klingen mittlerweile erstaunlich gut.


    Bzgl. Der 628 Sounddiskussion: Was ist eigentlich mit dem Sound aus dem Moselbahn Addon? Die 628 dort ist doch laut Handbuch von vR. Wobei ich vermute wenn der brauchbar wäre hätte Maik ihn schon verwendet.

  • Wenn ich mich an meine erste Soundlok erinnere... Konnte Piepsen, wie ein altes DOS Mainboard bei Fehlern. Solche Sounds in der Simulation...mega :D


    Aber wie gesagt, die Sounds klingen heutzutage gut. Es geht ja nicht primär um Schalter oder sonstige Geräusche, sondern um den Motor. Und ein Außengeräusch glaubhaft als Innensound zu bearbeiten sollte mit professionellen Soundtools, wie z.B. Adobe Audition möglich sein. Aber selbst mit Audacity geht schon etwas *lach* wenn auch nicht genug für den professionellen Bereich...


    Aber mal zum Vergleich, wie es klingt... Also vom Umfang her können die Sounds vieles. Qualitativ ist ne gute Frage, für ne Simulation müssen die Sounds sicher nochmal besser gemastert werden.

    ESU Loksound 218

    Einfach das erste Ergebnis aufmachen und das Beispielvideo schauen.


    Allerdings gab es ja auch schon die Rückantwort von Maik, dass es wohl keine Antwort von den Herstellern gab... insofern... *ka*

  • Kleine Korrekturanmerkung. Es ist nicht die 110.1, sondern die 110.3. Bei der .1 hört man das Schaltwerk immer sehr deutlich. Bei der .3 gab es tatsächlich zwei verschiedene Varianten. Ich kenne beide noch aus dem Alltag.


    So ein N28h Schaltwerk für den TSW 3 oder andere Simulatoren, wäre natürlich genial. Vor allem ließe sich diese Geräusch Kulisse auf fast die gesamte Einheitslok Familie anwenden. Man hätte viele fliegen, mit einer Klappe geschlagen. Ich würde mich sehr freuen, wenn es Maik Goltz irgendwann wahr machen könnte die BR110 und deren Lok Familie und sei es als seperates Soundupdate zum Vollpreis zu erstellen. Das ist wie das Dampf Geräusch bei der Dampflok, da steckt einfach ein bisschen leben drin, für den außenstehend der sich daran begeistert.. Das hat früher Kinder von diesem Beruf träumen lassen. Auch die Geschichten, die einem die früheren Bahnbeamten erzählt haben. Heute ist der Beruf leider nicht mehr so offen und aufregend, wie damals. Es verschwindet bei der heutigen Bahn jedes Jahr mehr von dem, was einen einst begeisterte. Und sei es die Glücklich winkenden Fahrgäste am Fenster.


    Abgesehen davon, würde ich mir das Produkt trotzdem kaufen, allein schon was da an Arbeit drinnen steckt. Es ist kein kauf gegen Grund, wenn etwas nicht dabei ist. Nur der Wunsch, dass es da wäre, der steht halt offen.

    Edited 2 times, last by BR-218: Vollzitat entfernt! Bitte daran halten. ().

  • Kann ich so nicht bestätigen. Es ist alles da.

    Habe das aber vorhin auch bemerkt: Wenn ich das Führerbremsventil betätige, höre ich zwar den Hebel "klappern", aber das wars auch schon?! Ich habe es im Stand ausprobiert und da war leider nix zu hören.

    Edited 2 times, last by BR-218: Vollzitat entfernt ().

  • Ich hatte mal im DTG-Forum nachgeschaut: Dort haben auch einige das Problem. Extrem nervig. Hab an keinen .ini-Dateien rumgefummelt und aus irgendeinem Grund geht es nun bei mir nicht mehr. Hatte mal alle Mods rausgeschmissen und das DLC neu geladen, hat auch nix gebracht. Toll, und nun? Gerade das Bremsenzischen hat mir immer sehr gefallen - nu isses wech. ;(