Posts by Tilmann

    Kaschi

    Was möchtest du denn alles einbauen? Also so viel verschlingt jetzt ein TSW ja nun auch nicht an Ressourcen, das man dafür 2500€ zahlen muss, gerade wenn man selber baut, kann man durchaus was ab 900€ zusammen basteln. :) - damit ist der PC zwar immer noch teurer, aber 2500€ PC ist jetzt nicht unbedingt von Nöten, nur für PC Spiele. Für Videobearbeitung usw kann man aber durchaus mehr investieren.

    Kartoffellok


    Ich denke eher EberhardG hat sich vertan, und wollte es wie beim TS beschreiben, nachdem er es bemerkt hat, wollte er das man sien Thread löscht, nicht deinen - und TrainsimTV meinte wohl eher EberhardG, das er sich vertan hat.....Der Text unter "Wir sind hier bei TSW2" ist wohl an dich gerichtet mit der Hilfe also brauchst du nur das lesen und Anwenden:


    Quote
    Wähle die jeweilige Strecke aus und gehe dann auf Werkzeuge. Dort nun den Szenario Planner auswählen und dort erscheint nun das abonnierte Szenario.

    Ich würde ja immer einen PC bevorzugen :D

    Aber jeder hat halt so sein liebstes was er nutzt.

    Kannst dir ja ausrechnen, was es kosten würde, wenn die bisherigen DLCs noch mal neu kaufen müsstest, was da der Preisunterschied wäre. Wenn du schon DLCs gekauft hast, und musst sie bei einem neuen Gerät wieder neu investieren, die musst ja bei einem Gerätewechsel mit einrechnen. Wenn du sagen wir mal schon 200€ minimum für DLCs investiert hast, das Gerät kostet 400€ dann rechnen sich die 600€ für eine PS5 ja eher, als sich ein Gerät vom anderen Hersteller für 400€ neu zu kaufen um dann wieder die DLCs neu kaufen zu müssen. Dahin gehend sparst du da ja nicht wirklich was. Ich würde auch eher auf dem Gebiet bleiben wo du bist.

    Das würde ich gerne mal erklärt bekommen.......

    Weil auf fertig PC's meist Sachen mit vorinstalliert werden, die man nicht braucht, alleine wenn man Laptops nimmt. Was da an vorgefertigten "Mist" manchmal vorinstalliert wird, kann man sich meist alles sparen. Das teilweise zu deinstallieren ist eher schwierig. "Tool Teim DE" auf Youtube macht da auch gute "Erklär Videos" zu. Daher ist bei fertig PCs und Laptops immer besser Windows komplett selbst neu aufzusetzen.

    Bspw die ganzen Anti Viren Programme, die man zusätzlich zum "Windows eigenen" Virenscanner installiert bekommt, oder bestimmte Programme die einen vorgaukeln etwas schneller machen zu können, die machen eher Computer kaputt als das die was helfen und verlangsamen die Rechner meistens wenn sie die ganze Zeit im Hintergrund mitwerkeln.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Die dritte Schiene kann aber auch nur ein Schutz vor dem Umfallen sein, die gelegt werden, wenn der Bogen stärker ist oder eben schnellere Geschwindigkeiten stattfinden und das Wagen nicht zu weit aus dem Gleisbereich fliegen können. Also wenn es keine Stromschiene ist, wäre das eine Lösung zu der "dritten Schiene.

    Hä? Eine RWP Datei kann man doch auch ganz leicht mit 7Zip öffnen und man weiß was drin ist? Denke das größte Problem bei RWP Dateien ist eher die lange Wartezeit, wenn man sehr viel Content auf der Festplatte hat, bis mal alles geladen ist, besonders auf alten HDD Festplatten. Da dauert das teils über 1 Stunde bis alle Ordner angezeigt werden. Teilweise gibt es ja RWP Dateien, die auch eine Fehlermeldung abgeben und der Utilities Programm dann abschmiert. Aber ich arbeite auch lieber mit RWP Dateien.

    ZuSi wurde bis vor kurzem noch unter Windows XP entwickelt. Dagegen ist der TS wohl ein Youngtimer. ;)

    Zwar etwas OffTopic, aber zum Verständnis. Train Simulator war mal der "Rail Simulator" von 2007, da gab es auch nichts anderes als Windows XP und Windows Vista als neuste Versionen. Der Train Simulator ist nicht wirklich neu ;) - er hat sich nur mit einem neuen Namen und einer neuen Spielschmiede gekleidet :D - Zusi 3 wäre demzufolge sogar neuer als der TS ;) ...

    Allgemein kommt es auf das DLC an, wie viel Grafikspeicher und CPU verwendet werden muss und ob es dann läuft. Mein alter Rechner hat den TS mit AMD XP 3100 CPU und einer Radeon HD 6670 bis 2019 noch am laufen gelassen, sogar mit 64 Bit ;) ... es kann also laufen, das Problem sind hier tatsächlich eher die Inboard Grafikkarten, die taugen nichts, egal ob Intel, Nvidia oder Radeon - die sidn nicht zu vergleichen mit den Werbebannern der PC Grafikkarten - die bunt und schön sind ;) - wobei Intel baut ja eigentlich nicht wirklich gute Grafikkarten, die haben nur Interne Grafikkarten. Wenn da Intel HD Grafik drin steht, ist es für PC Spiele schon Müll...

    Danke für die Antwort Tilmann.


    Kann man im TS irgendwo sehen wie schwer der Zug ist und gibt es da dann Richtwerte bezüglich der maximalen Höchstgeschwindigkeit? Das Wetter spielt da mit Sicherheit ja auch noch eine Rolle bezüglich des Bremsweges. Oder ist das eine Gefühlssache?


    Was heißt die Bremsen müssen in "G" gestellt werden? Mit den Bremssystemen eines Zuges kenne ich mich noch nicht gut aus.

    Das Problem an solchen mitgelieferten Szenarien von bspw DTG ist meist, das du diese mit PZB und Sifa nicht fahren kannst (und wenn dann nicht alle Punkte bekommst), dafür ist die Zeit zu gering eingerichte. Da fahren meist Engländer mit, bei Testfahrten, wo keine PZB oder SIFA eingeschaltet ist, das merkt man an vielen Szenarien die DTG für ihre Strecken gebaut haben, teilweise aber auch bei anderen. Mit PZB und Sifa wirst du nicht alle Errungenschaften schaffen. Das solltest dir auch eher im Hinterkopf behalten.

    Wie schwer ein Zug ist, ist eher schwierig heraus zu finden, das klappt eher nur mit bestimmten Expert Line Fahrzeugen von vR oder ich meine auch k Trains 186 und die 193 haben dieses Feature, und teilweise die Fahrzeuge wo Maik von TSG mitgewirkt hatte. Ansonsten muss man im Handbuch schauen ob es da ein Tastenkürzel gibt. Wenn nicht, gibt es da keine gute Möglichkeit es herauszufinden. Zum einen weil man nicht erkennen kann, bei geschlossenen Fahrzeugen, ob die beladen sind, oder ob diese leer sind, und wenn man es sehen kann, kommt es auf den Entwickler an, was er als "beladen" für eine Tonnenzahl engegeben hat. Daher ohne Fahzeuge die das berechnen können eher schwierig herauszufinden und man kann es nur grob überschlagen (an die Außenanschriften, wenn diese komplett lesbar vorhanden sind...)

    Richtwerte, wenn man es von der originalen Bahn ableitet, gibt es halt nur die Bremsberechnung, ob man diese wirklich bei jedem Zug selbst einmal berechnen möchte, die Simulation ist aber nicht 100% darauf ausgelegt, und spiegelt auch nicht das komplette Bahnbild ab, also da nicht zu viel hinein interpretieren, wenn man das genauer und richtiger Berechnet und realer fahren möchte, müsste man eher auf ZUSI 3 umsteigen, TS ist eher was für das Auge. Sagen wir also so, im PC Spiel in Szenarien testen wie sich das Fahrzeug mit Wagen verhält und fahren, beim originalen kannst du es teils schön ableiten mit was für Wagen du unterwegs bist, und an deinen Bremshunderstel, aber dennoch wird da auch jeder Zug zum Teil anders bremsen.

    Es gibt bei normalen Güterwagen zwei Bremseinstellungen, das ist hier auch nicht 100%ig nachempfunden - das kann bisher nur die KTrains BR 193, es gibt da ein "Bremsstellungswechsel" wo du deine "Geschwindigkeit" beim Anlegen der Bremsen steuern kannst. Je nach Einstellungen kannst du bei G (Güterzug - hat aber nichts damit zu tun das diese "nur bei Güterzügen eingestellt wird) - die Bremsen langsam wirken und lösen lassen, so das keine Verzerrung an Kuppelstellen vorkommen sollten, (Sozusagen verhindern einer Zugtrennung) - P Steht für Personenzug (gibt es aber auch vermehrt auch in Güterzügen) und bedeutet Schnell bremsende und lösende Einstellung - wenige Güterwagen und schnelle Reisezugwagen haben dann noch R für Reisezug (Sehr schnell bremsende und lösende) Einstellung - die bei Reisezügen auch noch mit einer MG Bremse ausgestattet sein kann. (R+MG)

    Diese Bremsstellung kannst du nur bei ausgewählten Fahrzeugen im TS umändern, das hat auch nicht jedes Fahrzeug, die meisten wie gesagt können dann aber nur G / P / R umstellen - im Güterzug gibt es aber eigentlich noch die Einstellung Lok in G Wagen in P / Lok und 5 Wagen in G und restliche Wagen in P - wie geschrieben kann das bisher nur die KTrains BR 193 simulieren. Bei allen anderen müsstest hier auf P oder G dich entscheiden - je nach Schwere des Zuges und welche Geschwindigkeit für das Szenario vorgesehen ist. In der Regel schreiben das bei privaten Szenario Bauer diese das mindestens in der Readme bei, wenn sie denn dies mit einrechnen bzw überhaupt selbst kennen.

    (>1800 t eher max 100 KM/h Einstellung max auf G / P je nach Fahrzeug - Mischzug aus verschiedenen Wagen würde dann eher in G fahren - hier würde auch die Einstellung Lok/s und 5 Wagen in G und restliche Güterwagen in P passen - <1800t würde ich immer die P Einstellung wählen. Hier würde auch die Loks und + 5 Wagen in G und Rest in P zählen - bis zu 1200t - und hier kann man mal so ein Überblick bekommen:
    https://forum.zusi.de/viewtopic.php?t=15634

    Und nix zu danken :) - ich hoffe habe das soweit erklärt, das es ein "nicht Eisenbahner" auch verstehen kann, was ich meine ;)

    Ich denke mal das Update ist für die Koblenz - Köln 155er ?! Wenn das schon älter ist. Die Inselbahn 155 wird doch wieder in einem anderen Ordner beiliegen?!

    [Edit1]Habe mal geguckt - und ja, die 155 Inselbahn liegt im Inselbahn ordner: RailWorks\Assets\DTG\Inselbahn\RailVehicles\Electric\BR155\Engine - alle Änderungen die bei der Köln Koblenz 155er gemacht werden, werden damit also nicht berücksichtigt, die müssten dann umgeschrieben auch in diesen Ordner dann eingearbeitet werden.

    Zudem können extrem schwere Züge auch zum Teil nur 90 KM/h als Höchstgeschwindigkeit haben. Und meist fahren diese dann auch in unterer Zugart (U) 55 im PZB Modus, wenn man damit fahren sollte. Meist werden da die Bremsen ja auch in G gestellt.

    Sun_King_135
    1990 Train Simulatoren? Welche kennst du da genau? Und ich möchte keinen Train Simulator ala MSTS haben, ehrlich nicht, mir hat der auch nicht wirklich so gefallen. Zu der Zeit hab ich tatsächlich eher Loksim3D gefahren, fand ich deutlich besser, auch wenn die Grafik nicht so wirklich berauschend war... Bluesky Strecken waren auch eher weniger Detailverliebt, das ganze bei Trainz war auch nicht meins, die Züge fuhren für mich immer wie zwischen Modelleisebahn und Seifenkisten... Daher war ich auch früh beim Rail Simulator damals aktiv, weil mir da die alternative gefehlt hatte. Bisher ist der TS(Classic) für mich immer noch die bessere Simulation mit den meisten Möglichkeiten, gerade mit guter PZB und Sifa - und natürlich angenehmer Grafik. Durch Bluesky und den Exzessen mit Trainz war Protrain für mich nie eine Alternative.

    TSW 2 braucht halt noch eine ganze Weile bis es zumindest einen großen Spektrum einnimmt, die Möglichkeiten wie beim TS C sind da ja noch lange nicht möglich.

    Und ich glaube nicht, das wir uns mit Software von 1990 vergleichen wollen, wo noch der Atari und Commodore teilweise noch die Hochburg geboten haben als Spielegerät ;) ... Oder sollte man etwa mit Spielen des Super Nintendo vergleichen? Warum dann neue Spielekonsolen? Können wir doch gleich alle den Nintendo oder Super Nintendo rauskramen und darauf weiter spielen, wenn man jetzt wirklich da zurück gehen möchte. Dann brauche ich keine neue Software. MSTS kam 2001 raus.

    Mich nervt eher, das bei einer Installation auch bei Updates alles wieder in AP Dateien zurück gepackt wird, das ist für mich viel nerviger. Man hat alles schön ausgepackt und das Programm schmeißt alles wieder in AP Dateien... Also wieder auch entpacken die AP Datei, weil sonst nimmt der ja nicht das Update, sondern die vorherigen Updates, die man vorher entpackt hatte ;) - ich mag auch lieber wenn es ausgepackt ist, soviel Sparsamer ist es mit AP Dateien auch nicht. Und man nimmt dem PC die Arbeit ab, es erstmal dekomprimieren zu müssen...

    Ich dachte wir reden hier über den Nahverkehr? Rund um Stuttgart ist dieser im 15-30 Minuten Takt unterwegs. 9€ ICE?! Wäre höchstens 19,99€ möglich :P


    Gsonz

    Und du kannst genau so in ein Unfall verwickelt sein und dadurch viel Geschiss bekommen, oder eben im Stau stehen, wie gesagt in Stuttgart nicht die Seltenheit, da nehme ich lieber jede stickige S Bahn oder Regio Zug als mich durch den Verkehr zu quälen. Mit dem Auto habe ich für 25 KM schon mal 2 Stunden hier gebraucht, also das man mit dem PKW ständig früher da ist, sehe ich nicht, wie gesagt es kommt darauf an wo du wohnst ;) aber wenn du den ÖPNV nutzen kannst, und dieser 15-30 Minuten Takt vorherrscht, sollte man den auch vorrangig nutzen.

    (In meiner Ausbildung bin ich nur mit dem Zug nach Bremen gefahren, musste zum Teil auch eine knappe Stunde früher da sein und hatte auch Schichten in Grolland oder Bremen Rbf machen müssen - habe da nicht rum geheult, das ich da länger brauche... 6 Uhr morgens los, das ich um 7 Uhr da bin damit ich 7:45 pünktlich in der Berufsschule bin bspw ;) ... und meist pech gehabt das die Stunde so beendet wurde, das ich eine knappe Stunde auf meinen Zug warten musste ... Manche Leute sollten sich mal etwas mehr Geduld aneignen...)

    Was ich noch hinzufügen will. Was ist eigentlich mit dem "Wochenend Ticket" oder die "Bundesland Tickets" während der Woche? Muss man die jetzt auch abschaffen, die waren ja auch schon "Spott" billig ;) - wie viele sind dann mit dem Nahverkehr gefahren und wie viele haben da schon gemeckert, das es voll ist, aus dem Grund, die meisten hier sind zu sehr "verwöhnt" von den geringen Fahrgastzahlen während der "Corona Maßnahmen", vor Corona waren an Wochenenden und gerade Brückentagen auch die Hölle los, aber mehr als 1 jahr kann anscheinend niemand mehr überblicken. Wie ist es bei Sportveranstaltungen? Müssen die auch abgesagt werden? Da sind die Züge auch immer proppe voll... wie auch die Bahnsteige. Man regt sich über Dinge auf, die es schon lange gab und gibt.


    4 Wochenend Tickets wären jetzt auch nicht sonderlich teurer ;) ... oder mehrere Baden-Württemberg Tickets wenn man im Umkreis vereist. Wie voll waren noch mal die IR Züge in den 90er? Also vergesslich sind hier einige schon gewaltig... Es gibt so viel anderes wo man wirklich sich aufregen könnte, aber ein 9€ Ticket finde ich jetzt wirklich nicht erwähnenswert. Die Jahrelange kaputt sparende Politik, in Hinblick der Bahn und einiges andere Geld Ausgeberhafte die letzten 2 Jahre und besonders dieses Jahr finde eich weit erschreckender. (Man hat übrigens die Preise des WE Tickets und des Bundeslandtickets erhöt - dadurch sind natürlich einige wieder aufs Auto umgestiegen)


    Vielleicht brauchen wir ja auch keinen Zug mehr fahren, und die Prepper können auf uns mit Fingern zeigen, warum wir uns vor nen Atomkrieg nicht besser vorbereitet haben ;) .... Aber das 9€ Ticket ist das erste mal was, was zumindest kurzfristig einigen Menschen helfen könnte, statt ein teures Jobticket für über 100€, schade wenn HarzIV Empfänger das nicht erreicht, die Ersparnis bzw das mehr Geld in der Tasche. Wie gesagt, wir haben evtl. bald ganz andere Probleme.


    Luekas
    Schön wenn man nur teile meiner Aussage übernimmt aber das hier weg lässt ;)

    Quote

    Nachvollziehen kann ich es nur, wenn man auf dem Land lebt und keine vernünftige Verbindung zum ÖPNV hat, mit dem 9€ Ticket könnte man aber P+R Systeme ausprobieren um bspw in keine Großstadt hinein fahren zu müssen.



    Und wo zahlst du bei einem 9€ Ticket drauf? Es gilt Deutschlandweit? Keine Ahnung was du da meinst? Nach dem 9€ Ticket? Darüber schreibe ich doch gerade, das man eben mit günstigen Preisen die Leute auf die Bahn hieft. Du solltest meine Texte nochmal komplett und vollständig lesen, bevor du da urteilst?! Es geht doch um das "9€"Ticket ;) - nichts anderes habe ich auch geschrieben.


    Was gerne bei der Berechnung vom Auto weg gelassen wird, sind gerne die Steuern, Verschleiß und Reparaturen, wie auch die Versicherungen, die gerne ganz gut Geld kosten können. Die werden gerne unterm Tisch fallen gelassen. Sicher vom Spritpreis ist ein Auto weit günstiger als die Bahn, aber wenn man dann teuere Autos kauft, die teils aber dann nach 2 Jahren Gebrauch schon die ersten Macken haben, kann es schnell teuer werden, oder gar bei Gebrauchtwagen, wenn man sich kein Neuwagen leisten kann. Wird alles gerne übersehen bei der Diskussion. (Geschweige der Preis heute für einen neuen Mittelklasse Wagen)

    Und komisch, die Todeszahlen auch von älteren steigen gerade nicht, trotz den vollen Zügen?