Posts by Interling

    nicht einzelne Zusatzinhalte wie Lok-Pakete runterging, dann spricht das eine eindeutige Sprache ;-).

    Welche eindeutige Sprache spricht es denn Deiner Meinung nach? Würde mich über ein Übersetzung dieser Sprache sehr freuen.

    Eindruck, das Addon seie ja doch noch ziemlich Fehlerbehaftet - würdet ihr dem zustimmen?

    Ein Glas ist halb leer

    Ein Glas ist halb voll
    Oder ein Glas besteht zu 50% aus Flüssigkeit und zu 50% aus Luft

    Was ich damit sagen möchte? Es ist immer eine Frage des Blickwinkels. Wenn man die hier vorhandenn Informationen durchliest, so müsste mit nach deiner Definition jedes Addon auf Steam und in anderen Shops als ziemlich Fehllerbehaftet bis hin zu unspielbar bezeichnen. Und dabei beachten wir erstmal nicht den Lieferumfang im Verhältnis zum Preis - weil dies könnte ja am Ende sogar noch eine Rolle spielen und würde die ganze Sache ziemlich komplex machen, oder? ;)

    Nur meine private Meinung...

    Soweit mir bekannt gibt es bei TSW Fahrzeugen selten ein Handbuch. Dafür ist u.a. die Einführung gedacht. Diese bietet gerade bei der G6 aus meiner Sicht einen sehr guten und vollständigen Einblick in dieses Fahrzeug.

    Inhalt und Anspruch ist jeweils subjektiv und somit bleibt am Ende bei einem breiten Preisvergleich der Umfang. Bei dem Vergleich der Vorlieben jeweiliger einzelner Personen spielen eben andere Punkte eine Rolle, da hast Du Recht. Aber aus der Antwort (von mir zitiert) war es eindeutig sehr Allgemein gemeint. Daher meine Antwort so wie gewählt.

    Bestes Beispiel ist Subjektivität im Verhältnis zu den Reaktionen der Lok Allgemein (außerhalb dieses Forums) gefolgt von Verkaufszahlen. Der Massenmarkt "tickt" anders, und ich glaube dafür war die Lok auch damals erstellt worden.

    Warum baut man nicht bis Zwickau?

    Vielleicht weil es einen Mehraufwand bedeutet welcher nicht in einem Verhältnis zum Ertrag steht und somit wirtschaftlich nicht möglich ist? Vielleicht sind es aber auch technische Beschränkungen welche die U4 von sich aus bei solchen Arten von Spielen mitbringen kann...

    Die Alternative wäre vermutlich gewesen diese Strecke überhaupt nicht zu erstellen. Ich glaube auch die meisten interessiert es recht wenig welche Linien dort fahren oder nicht, die wollen einfach neue Inhalte, möglichst schnell und nach einer gewissen Qualität, ach und natürlich auch günstig. So läuft der Markt heute leider....

    Einmal die Aufgabe beenden, TS beenden und nochmal versuchen. Dies hilft oft. Alternativ den Wegpunkt etwas verschieben oder noch eine Anweisung davor... Manchmal mag der TS klare Anweisungen ;)

    Ich halte eine Veröffentlichung am Heiligabend für etwas unwahrscheinlich. Letztlich ist so eine Veröffentlichung einer Strecke schon mit recht viel Arbeit die ersten 48 Stunden verbunden... ;)
    Da geht Familie an diesen Feiertagen mit Sicherheit vor...

    ch verstehe es auch nicht, ich finde der Wirbel sollte schon dem tatsächlichen Wert angemessen sein.

    "Wertigkeit" ist immer relativ bzw. subjektiv. Wenn man nüchtern und objektiv die Entwicklung sich ansieht ist es z.b. nur logisch über den Tellerand zu schauen ob auch andere Märkte zu reflektieren. Besonders wenn es sich um stark wachsenende Märkte handelt. Ein Produkt kann durchaus nur 5 EUR kosten aber in der Gewichtung relevanter sein wie ein Produkt was z.b. 50 EUR kostet. Es liegt immer im Verhältnis von Aufwand zu verkaufter Stückzahl bzw. Marktgröße.

    Ein über den Tellerrand schauen sichert auch immer eine Zukunftsperspektive ab. Wer diesen Forum verfolgt den dürften solche und andere Ankündigungen (egal welcher Hersteller) nicht verwundern, wurde es doch seit über drei Jahren immer wieder ausführlich dargestellt wie "sportlich" der Markt geworden ist. Da 3DZUG jedoch immer erwähnt hat, es wird Produkte für den TS weiterhin geben, so finde ich es super wenn man sich auf die Reise auf andere Plattformen begibt... Am Ende profitieren davon sogar die "nur am PC Spieler inkl. mir. Also dürfte sowas doch auch im Interesse der hier schreibenden sein, oder?

    Persönlich spiele ich am Smartphone so gut wie gar nicht, aber ich verstehe jeden wer darin für sich einen Unterhaltungswert sieht. Die Vorteile von einem Spiel auf dem Handy (gerade mit AirPlay ect...) kann ich schon gut nachvollziehen. Eins ist auch sicher, bei diesen Preisen werde ich mal mit einsteigen, da kostet ja ein Kaffe bei Starbucks um die Ecke mehr...


    PS: Ich habe nur die App an sich gefunden ,ist da jetzt schon was offizell angekündigt / käuflich erwerblich?

    Aber das ist doch das was das simulieren in einem Simulator so interessant macht. Sich an solche Dinge zu halten.

    Genau dieser Punkt ist ja die "Freiheit" welche man in Simulationsspielen wie den TrainSimulator hat. Die Masse möchte mit Gameplay unterhalten werden und in Ihrer Freizeit eine schöne Zeit verbringen. Ich drehe den Spieß mal um, ich verstehe z.b. nicht wie man nach der Arbeit auf einer Lok sich in einer Phase der Regeneration noch in einen virtuellen Führerstand setzt. Ich meine dies auch in keinsterweise negativ, aber Geschmäcker sind verschieden bekanntlich.

    Der TrainSimulator ist bekanntlich mehr Gameplay wie Simulation. Wer es real wie möglich haben möchte startet eher Zusi oder setzt sich eben am nächsten Arbeitstag in eine Lok, oder wird Mitglied in einem Eisenbahnverein (hier wird übrigens immer helfende Hände gesucht!).

    Bekanntlich habe ich einen "kleinen" Überblick über Szene und Markt. Ich kann Dir nur sagen Grenzlast interessiert "leider" die wenigsten, muss es offen gesagt auch nicht da das Spiel hier keine Grenze vorgibt. Selbst wenn man reale Zugbildungen oder Situationen abbildet wird man selbst von Betriebsinternen oder Realautoren angefahren was für ein "Müll" dies doch sei, dabei hat diese Situation (z.b. Sonderfahrt) exakt so stattgefunden nur selbst ist es in einem perfekten Bahnalltag halt nicht vorstellbar.

    Wie gesagt - Geschmäcker und Anspruch sind bei diesem Hobby verschieden - und ich finde es offen gesagt gut. Gäbe es nur eine Zielgruppe (egal welche) wäre der TS so gut wie Tod und es gäb keine Inhalte mehr. Es ist somit im Interesse aller "Gruppen" eine hohe Anzahl an Zielgruppen anzusprechen...