RSSLO Ankündigungen für das Jahr 2023

  • Westbahn KISS klingt gut, Railjet haben wir schon, ebenso den 8633 und den 8073. Der LINK könnte interessant werden, auch München - Ingolstadt. Wien - Hegyeshalom/Bratislava ist glaub ich beim Projekt Ostregion bei, Wien - Payerbach gibts auch, nur ohne Flughafen. Bruck - Selzthal/Knittelfeld könnte auch interessant sein.

  • Warum zum Geier nochmal nen Railjet?

    Und warum Payerbach - Wien - Flughafen? Kurz mal auf ÖBB reingeschaut - scheint ja keine reguläre Direktverbindung zu geben, was es für mich noch rätselhafter macht. Da hätte ich es sinnvoller erachtet die Strecke von Wien HBF über Flughhafen hinaus nach Wolfsthal zu verlängern. Und ehrlichgesagt, wenn Wien hier auch wieder nur quasi in 2D gebaut wird wie schon bei Wien-St. Pölten kann man´s gleich bleiben lassen. *ohman*

    "Wenn ihr nicht auf meiner Seite steht, dann seid ihr mein Feind!" (Anakin/Vader) - "Nur ein Sith kennt nichts weiter als Extreme" (Kenobi) - Star Wars

  • Naja, was dabei rumgekommen ist...


    Die Strecken finde ich jetzt nicht wirklich interessant. Bruck an der Mur nach Selzthal bzw. Knittelfeld hört sich nicht sonderlich spannend an. Kenne die Region aber auch kaum. Die Strecke vom Flughafen Wien über Wien Hbf nach Payerbach-Reichenau gibt es als Freeware, welches die RSSLO Payware-Qualität deutlich übersteigt. Vor München - Ingolstadt graut es mir ein wenig, wenn man mal bedenkt, wie schön RSSLO markante Stellen in Großstädten nachbaut. Wien Hbf - Hegeyshalom / Bratislava ist ebenfalls als Freeware erhältlich (aktuell jedoch noch Work in Progress). Für mich ist da nix dabei, was für mich in Frage kommen könnte.


    Das Rollmaterial sehe ich ähnlich. Den ÖBB 86-33 gibt es ja bereits bekannterweise in Top Qualität von RWA. Dass RSSLO dem das Wasser reichen kann, wage ich zu bezweifeln. Also prognostiziere ich hier mal einen Ladenhüter, durch die Parallelentwicklung und der minderen qualitativen Umsetzung. Den 80-73 hingegen finde ich an sich eine gute Idee. Die Freeware-Version von RWA ist einfach nicht mehr zeitgemäß und RWA möchte ja scheinbar kein Payware-CityShuttle-Pack entwickeln. Mal sehen, was RSSLO daraus macht. Westbahn KISS hört sich spannend an. Hoffentlich wird der besser umgesetzt als der von Trainworx. Viel erhoffe ich mir davon allerdings nicht. Das mit dem Railjet ist so 'ne Sache. Der von RWA ist zwar schon etwas betagt, jedoch immer noch ein Spitzen-Addon (auch preislich). Die Version von SimTrain kann man vergessen. Entweder setzt RSSLO auch das Projekt in den Sand oder die schaffen es, ihr Produkt zwischen RWAs Top-End- und SimTrains Lowest-End-Produkt zu platzieren. Den Pesa-Link finde ich persönlich das hässlichste Fahrzeug überhaupt, wodurch mich RSSLO auch nicht zum Kauf dessen überzeugen wird.


    Ich halte ehrlich gesagt wenig vom RSSLO-Rollmaterial und empfinde es somit als nicht notwendig, dass die jetzt zu jeder neuen Strecke neues Rollmaterial drauf schlagen und somit einen höheren Preis dafür verlangen. Da mich das Rollmaterial nicht tangiert, sehe ich so eher vom Kauf ab, als dass ich mir die Neu-Erscheinung zulege (Gegen-Effekt)...

  • Die Strecken klingen halbwegs interresant, aber das Rollmaterial, naja.

    Fangen wir mal mit den Strecken an: Auf Bruck-Selzthal/Knittelfeld habe ich schon lange gewartet, genauso wie auf München-Ingolstadt. Ost- und Südbahn sind vorallem für die, die das Payware-Material (gerade bei der Ostreigion ist ja viel) nicht besitzen interresant, da es einfacher ist, sich die Strecke zu kaufen und zu installieren.


    Zum Rollmaterial: RJ und 86-33 finde ich komplett sinnlos, da es beides schon in guter Qualität gibt. Ich hoffe, dass sie für den RJ eine neue 1116 bauen und nicht die verwenden, die bei St. Pölten-Linz mitgeliefert wird. KISS, 80-73 und Pesa Link klingen interrresant, sofern die Qualität stimmt.


    Alles in allem kommt ein wichter Lückenschluss im österreichischen Netz, das Rollmaterial ist aber zur Hälfte eine Doppelentwickluing.

  • Hahaha, das habe ich soeben auch gedacht. Da schlafen ja selbst dem Erbauer bei der Arbeit die Augen ein.

    RSSLO kommt doch aus dem Alpenland, da kriegt man doch wohl Treuchtlingen-Ingolstadt durchs Altmühltal hin und nicht diese öde Strecke nach München.

    IC79: Jede Stunde Jede Klasse

    Edited once, last by BR-218: Vollzitat vom letzten Beitrag! ().

  • Die wollen da evtl. denn Verbund aller Strecken von Ingolstadt aus, Ingolstadt - Regensburg gibts ja schon.

    Allerdings auch der „burner“ an Strecke =O.

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen bitte im Forum stellen.

    Edited once, last by StS ().

  • Ich habe auch auf mehr Strecken aus Deutschland gehofft und für den Abschnitt (Nürnberg-)Ingolstadt-München hätte ich viel lieber eine kommerzielle Variante der tollen Arbeit von HappyNiki gesehen.


    Beim angekündigtem Rollmaterial finde ich auch nichts, wo ich sofort zuschlagen müsste.


    Hatte auch an der Umfrage teilgenommen, da RSSLO für den größten Teil der zuletzt für den deutschsprachigen Markt erschienen Addons verantwortlich ist und ich gerne andere Strecken aus Deutschland gesehen hätte.


    So wird es ein interessantes Jahr für Addons aus Österreich, für mich also höchstens im Sale interessant.


    Eine, in meinen Augen, unglückliche Entscheidung.

  • Man sollte vielleicht auch beachten, dass es sein kann, dass nicht alle Projekte, wie sie hier stehen, überhaupt umgesetzt werden und wenn sie umgesetzt werden, vielleicht in anderer Form/Ausprägung/... (wie dem Mail-Anfang eindeutig zu entnehmen ist). Also nix ist fix.


    Insofern könnte ich mir besonders beim Rollmaterial denken, dass RSSLO sich das noch einmal überlegen wird.

  • Ich hatte auch an der Umfrage teilgenommen. Da ich ein Freund von Lückenschlüssen und völlig neuen Strecken bin, habe ich München-Ingolstadt-Treuchtlingen-Würzburg (zu lang, ich weiß), Bruck an der Mur-Villach (auch am Stück zu lang, deshalb wohl bis Knittelfeld) und Selzthal-Bruck an der Mur(-Graz) für die Züge aus Bischofshofen) genannt.

    Ob eine Strecke "interessant" ist, ist ohnehin Geschmacksache. Die eher langweiligen amerikanischen Strecken werden ja auch verkauft.

    Moderne Fahrzeuge/Triebwagen interessieren mich dagegen eher nicht, da habe ich nichts genannt.


    Ein Wort zum Anbieter: beim MSTS gab es "Pro Train", sie haben die weitaus meisten Strecken gebaut, meistens in eher durchschnittlicher Qualität. Aber ohne sie wäre der Simulator schon lange tot gewesen. Diese Rolle spielt hier jetzt RSSLO.

    Soweit meine Meinung.

  • Ich finde es sehr gut, dass Bruck- Selzthal kommt, jedoch müssten sie Bruck- Graz- Maribor überarbeiten und mit Bruck- Selzthal kombinieren um in einem Szenario von Graz nach Selzthal fahren zu können. Ist durchaus wichtig für manche EC, -und IC Züge sowie für Güterzüge. Mein zweiter Wunsch wäre die Phyrnbahn, dann wäre die Süd- Nord Achse in Österreich geschlossen.

  • Schade. Ich hatte die Hoffnung, dass sich RSSLO vllt doch noch der Außerfernbahn annimmt. Kempten-Reutte-Garmisch meinetwegen in 2 Teilen. Die hätten die Grundlage schaffen können und dann hätte man die schön umbauen können.

  • Ich bin echt begeistert und freue mich vor allem auf München - Ingolstadt und der Railjet ist auch eine schöne und vielleicht etwas günstigere Idee.


    Genauso sollte meiner Meinung eine Roadmap aussehen: Wir machen diese Projekte im kommenden Jahr und darauf dürft ihr euch freuen.


    Respekt an RSSLO, das sie dem TS nach wie vor treu bleiben und uns mehrfach im Jahr mit neuen Strecken versorgen.


    LG Felix

  • Ingolstadt - München? Das klingt doch schon mal sehr gut und spannend! Kenne die Strecke von meinen regelmäßigen Fahrten. Fehlt nur noch der Abschnitt nach Nürnberg, sowohl via Treuchtlingen als auch via Kinding und Allersberg.


    Mit freundlichen Grüßen.

  • Bruck-Selzthal ist für mich sehr interessant, notwendig für einige EC. Auch die Westbahn Kiss könnte endlich einen Stadler Flirt für TSC bekommen, nachdem TrainworX ihre Version eingestellt hat.

  • Thaddäus Well yes the Außernfern bahn is a beautiful route. And i’d buy it because i’ve driven from Kempten to Fernpass/Innsbruck many times. But seen from the perspective of scenarios, not much is going on except the occasional regional passenger train.

    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.