Posts by Thaddäus

    Nachdem nun wirklich 90% von Pirna-Schöna fertig sind und es eigentlich zum Großteil nur noch um die Ausgestaltung von Bad Schandau und Schöna geht, war heute endlich einmal Zeit, ein wenig zu spielen und mit einem EC durch das Elbtal zu fahren.


    Wegen einer vorübergehenden Sperrung des Bf Bad Schandau musste der EC im Gbf Krippen halten ...


    ... ehe es dann endlich weitergehen konnte.


    Die Mauer in Bad Schandau ist nun da ...


    ... ebenso wie diese kleine Mauer bei der Ausfahrt.


    Noch einmal auf 120 beschleunigen.


    Vorbei am Bü.


    Königstein.


    Nachschuss.


    So weit es die Performance zuließ ein paar Details in Königstein gesetzt. Leider aufgrund der Streckenführung bewegen wir uns hier im grenzwertigen Bereich.


    Üst Königstein.


    Noch ein Eisenbahnfreund am Bü zum Fotografieren.


    Danke an BR650/001 für das markante Schild in Obervogelgesang.


    Man wie macht das Spaß über 3D-Weichen zu fahren.


    Wegen diesem Fußgängerüberweg die einzig verbauten Brückenausleger auf der gesamten Strecke.


    War eine schöne Fahrt. :) Wie immer: Work in Progress, einzelne Dinge können sich noch ändern. ;)

    In Bad Schandau fehlt noch einiges, deswegen schrieb ich ja "Blick auf das nach wie vor stark im Umbau befindliche Bad Schandau." :)


    Vor geraumer Zeit habe ich im Screenthread damals Bilder aus Obervogelgesang gezeigt - nach dem Umbau ist da jetzt auch nichts mehr wie es mal war. ;) Aber auch das alles noch nicht endgültig fertig.

    3D Weichen waren mir nicht mehr genug. Habe nachgeforscht, wie die 3D Schwellen in einem Gleis platziert werden können - und hatte Erfolg. Dresden-Schöna Deluxe wird somit mit richtigen 3D-Gleisen kommen. Den Performance-Test haben die Gleise bestanden mit über 30 Frames in Dresden. Ein minimaler Verlust ist festzustellen, aber der optische Gewinn ist einfach fantastisch. Aber keine Angst: Diese Gleise soll es optional geben für die, wo noch mehr wollen. Das Modell der 3D-Schwelle ist nach wie vor von Schienenbus, ist aber eventuell nicht endgültig. Die 4 Weichen in Obervogelgesang sind nun zu 80% fertig, Bahnsteigausgestaltung Bad Schandau ging auch etwas voran.


    Bü bei Rathen.


    Die 3 Gleisarten für Betonschwellen, die ich bislang nutzte, auf 3D umgebaut.


    Blick auf das nach wie vor stark im Umbau befindliche Bad Schandau.


    OVG Richtung Schöna.


    OVG Richtung Pirna.

    In der Nacht auf gestern über die Idee nachgedacht, nun als ersten Versuch erfolgreich umgesetzt: Eine mit 3D-Schwellen und Gleisklammern ausgestattete Weiche. Die Weichen bei Obervogelgesang wurden auch in Realität neu gebaut, deswegen die noch helle Farbe der Schwellen. Da ich mit meinem Abschnitt gut vorankomme und somit Zeit für solche Dinge habe, plane ich zumindest die Weichen zwischen Pirna und Schöna so umzubauen (wahrscheinlich aber mit Ausnahme von Bad Schandau). In so einer Weiche stecken 90 Minuten Arbeitszeit ...


    Auch vor den Weichen habe ich ein paar richtige 3D Schwellen von Schienenbus gesetzt.


    Die Weichenantriebe von SBS so skaliert, dass sie perfekt zu der ausgestalteten Weiche passen.


    Übergang der verschiedenen Schwellen. Im Bereich der beweglichen Teile natürlich keine Gleisklammern angebracht. ;)


    Blick vom Herzstück aus.


    Seitlicher Blick auf gesamten Weichenantrieb.


    Im Hintergrund Obervogelgesang. Hier entstand und entsteht fast alles neu.



    Ich plane jetzt, pro Arbeitstag eine Weiche so auszugestalten. Mehr machen meine Nerven vermutlich nicht mit. Wie erwähnt steckt da ein Haufen Zeit drin. Zunächst müssen alle Schwellen einzeln platziert werden (Weiche liegt noch dazu in einem leichten Gefälle). Dann müssen diese auf die richtigen Maße angepasst werden (2D Textur verschwindet darunter). Wenn man das sorgfältig und sauber macht, sind gute 45 Minuten rum. Dann das gleiche Spiel mit den Gleisklammern (und ja, die sind ebenfalls 3D, werden aber wahrscheinlich noch angepasst werden müssen wegen Performance).


    Natürlich werden jetzt viele sagen: Lohnt sich nicht. Ja, mag sein. Für mich aber schon. Ich finde den Unterschied deutlich. Und wenn ich mich schon mit der nicht geraden perfekten Animation der beweglichen Teile zufrieden geben muss, soll der Rest zumindest einigermaßen real rüberkommen und nicht als platte Textur. :)

    Was ist eigentlich dein Problem? In einem Forum wird nun einmal diskutiert und ja, andere können durchaus auch andere Meinungen haben. Und irgendwo scheint RSSLO sehr wohl zu verfolgen, was wo geschrieben wird. Zum Beispiel dass nun mehrere Trackrules verwendet werden kommt gewiss nicht daher, dass immer alle mit den Strecken zufrieden waren.

    Also ich bin eigentlich auch mit den RSSLO-Strecken im Großen und Ganzen zufrieden. Meistens stimmt der Gesamteindruck und gerade die Giselabahn erinnert mich doch schon sehr an das reale Vorbild. Klar gibt es einige gravierende Schwächen, die man aber leicht ausbügeln kann. Der User vor mir hat es beschrieben. Dann bleibt am Ende eigentlich nur noch die teilweise fatale Ausgestaltung der Dörfer (es werden manchmal einfach KUJU Assets aus England verbaut) und die fehlende Schottertextur unter den Gleisen, was einfach nicht gut aussieht.

    Wunderschöne Bilder.

    Kannst du mal deine Grafikeinstellungen teilen ? Bei dir sieht das immer so viel besser aus. :)

    Habe jetzt mal geschaut, kann dir aber leider nur bedingt weiter helfen. Also im TS alles was Grafik betrifft auf maximal und RW Enhancer Pro auf Standart Einstellungen (Shader Einstellungen nicht verändert, auch nicht im TS selbst, was seit TS 19 ja möglich war). Dazu lasse ich auf 4k hochskalieren (auf 1920x1200 Monitor) und nutze das "böse" SweetFX, dessen Einstellungen ich anhängen kann, aber ob die dann was nutzen, bin ich leider überfragt, denn ich weiß nicht einmal, was ich da wirklich installiert hatte damals. Bin halt mit meiner Grafik zufrieden gewesen und habe seit RWEnhancer Pro nichts mehr daran geändert.


    Deine Detailversessenheit ist einfach genial. Man spürt richtig wieviel Freude Du am Ausgestalten hast.

    Danke. Ja irgendwie reizt mich diese Strecke. Ich kann mich nur wiederholen: Ich mag einfach schöne Landschaften mit viel Grün. Deswegen mag ich ja auch die Mittenwaldbahn. ;) Ganz ehrlich: Manchmal ist die Freude am Ausgestalten nicht wirklich da, so wie gestern, wo es ein langer Kampf mit den Unterführungen war. Zwischendrin habe ich mir oft gedacht: Wozu mache ich das überhaupt, sieht ja eh keiner - aber mein innerer Ehrgeiz hat mir dann keine Ruhe gelassen. Dafür gehe ich es jetzt wieder etwas entspannter an und setze hier und da noch ein wenig Details wie zusätzliche Bäume und Büsche und vor allem Grenzzeichen und Weichenmotoren an den Weichen. Und dann folgt noch die Ausgestaltung von Bad Schandau.


    Ich drücke Dir besonders fest die Daumen, dass GBE dazu sein ok gibt. Uns drücke ich natürlich noch ein bisschen mehr die Daumen. :)

    Ich hoffe es mal. Wenn nicht, gibt es eine Anleitung, was mit RWTools für Werte in den beiden Modellen geändert werden müssen. Die wo sich es zutrauen, können dann die Textur verschwinden lassen, die anderen müssen dann leider damit leben. Aber ich denke da doch mal positiv, ist es schließlich ein deutlicher Mehrwert für ihre Strecke.

    So, und wieder habe ich es heute übertrieben. Bahnsteig 1 hat einen neuen Bahndamm bekommen und vor allem konnte ich dank eines Eingriffs in die Modelldateien der Abgänge in Königstein eine richtige Unterführung bauen statt nur angedeutet. Hoffentlich gibt GBE Erlaubnis dazu, diese so abzuändern, weil ansonsten ist da die Treppentextur im Weg und die Unterführung würde nicht zu Geltung kommen. Wäre nett wenn da TobiasM mal seinen Chef fragen könnte. ;)


    Gehen wir von Gleis 2 nach Gleis 1 ...


    ... die Treppen hinab ...


    ... um die Ecke ...


    ... und nun entweder die Treppe hoch nach Gleis 1 oder runter zur Elbe.


    Ansicht vom Anlegesteg aus.



    Des Weiteren war ich die gräuliche Textur der KS Signale satt. Diese bekamen heute ein einfaches Repaint in Richtung schwarz. Für mich sehen sie damit deutlich besser aus:


             

    Furchtbar dieses Königstein. Diverse Dinge ließen mir einfach keine Ruhe und insofern wurde nochmal umgebaut.


    Der Bahnsteig von Gleis 1 wurde noch einmal grundlegend überarbeitet: Länge, Abstand Lampen, Details ...


    ... wie dieser Mülleimer, der eigentlich auf allen Stationen von Pirna bis Schöna zu finden ist. Also wurde er nachgebaut.


    Auf der Flusseite dürfen natürlich das Schiff und die Fahrradfahrer nicht fehlen.


    Das Hotel Lindenhof ...


    ... steht nun an seinem richtigen Platz.


    Vorher stand es fälschlicherweise hier.


    Nun kommt auch dieser Platz näher ans Original als er vorher war.


    Autos und Busse sind übrigens aus dem Romanian Assets Pack, welches ebenfalls für das Update benötigt wird.

    Wenn ich die Ansprüche senke, gebe ich mich mit dem Repaint der vR 185 zur 146.2 zufrieden und dazu die TTB Dostos. Dann habe ich in beiden Fällen ausreichend gute Modelle. Zwar keinen fahrbaren Stw, aber da muss ich halt etwas basteln. Der Vergleich mit dem ICE 1 hinkt schon deshalb, weil jeder Wagen einzeln versucht wurde nachzubilden mitsamt Innenansichten. Ja, die brauchen viele nicht, machen aber einen Zug eben erst komplett.

    Naja anstatt die Zeit zu nutzen, diese Assets zu erstellen, verschwendet man sie lieber damit, ein Bild so zu bearbeiten, dass es fast nichts mehr mit TS-Grafik zu tun hat. Solche detaillierten Gräser gibt es nicht.

    Hi. Ich hatte das Problem das erste Mal auf Nürnberg-Regensburg. Lösen konnte ich es nur, indem ich beide AP entpackt habe (also Strecke und Assets) und dann Rechtsklick auf den Hauptordner (DTG/Strecke xyz) und Schreibschutz entfernen. Es waren alle Dateien schreibgeschützt und somit konnte ich ebenfalls die Strecke nicht bearbeiten.

    Also fassen wir doch zusammen: Es wird ein Update benötigt, vor allem die Signale betreffend. Wer erstellt eines? Ich nicht. Habe mit Dresden-Schöna genug zu tun. Kann höchstens die Gleisdateien tauschen. :P