[RSSLO] Stadler Eurodual

  • In gewisser Weise verstehe ich da beide Seiten. Klar, die Eurodual füllt auch eine gewisse Lücke, aber nach dem was man hier so hört soll sie nicht so gut sein. Und man muss sich halt überlegen, ob man 3 Fahrzeuge pro Jahr raushaut oder sich auf ein wirklich gutes konzentriert.

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

  • Und man muss sich halt überlegen, ob man 3 Fahrzeuge pro Jahr raushaut oder sich auf ein wirklich gutes konzentriert.

    Diese Wahl hat man aber eventuell (meist) gar nicht, wenn man wirtschaftlich sein will/muss. Es kaufen ja die 3 mal länger in Entwicklung befindliche Lok nicht 3 mal mehr Leute. Wer das immer noch glaubt, stiefelt über den falschen Planeten. Oft ist es gar das Gegenteil. Wirklich gute DLC laufen meist schlechter als der übliche Einheitsbrei. Und deswegen macht RSSLO alles richtig. Ich mach immer alles falsch. Ich müsste mal 4 Gänge runterschalten und viel schneller Zeug in 3 mal weniger Qualität raushauen. Dann würde ich auch nich mehr rummeckern :) Aber ich hab halt meine beschissenen Ansprüche im Weg. RSSLO und andere haben dieses Handicap nicht. Die bauen marktorientiert und nicht nach eigenen Ansprüchen. Und das scheint zumindest bei DTG und auch RSSLO sehr gut zu laufen, sonst wären die schon alle weg.

  • Ich oute mich klar hier als nicht Fachmann im Bereich dieser angekündigten Lok und auch sonstigen Loks. Ich kann also überhaupt nicht mitreden wenn es um die sogenannten Details geht.

    Ich selber frage mich halt, ob es nicht auch ein Weg gibt, mit dem Modell zu starten und es dann laufend im „Realbetrieb“ zu optimieren. Ist das denn kein Weg? Klar müssten die Updates dann vom Hersteller aus kommen, den man ja auch bezahlt hat. Ich kenne halt auch nicht die Grenzen die der TS den Entwicklern aufzeigt, was die Fahrphysik, Sounds, Leistung, usw. betrifft. Ein reales 1:1 Feeling werden wir nie bekommen, da bin ich mir sicher.

    Schade finde ich es halt, wenn sich ein Herausgeber bemüht Produkte zu erschaffen, die sich die Community ja auch wünscht, man diese nicht als erstes einmal wertschätzt sondern gleich wieder in die Pfanne haut. Ich glaube würde mich nie getrauen hier etwas zu präsentieren, weil vermutlich zu 80 oder 90% unzufriedene, negative Reaktionen sind. Warum ist das so und nicht so, das stimmt nicht, der Sound ist schrecklich, keine bedienbare Rollons, usw. Ich denke ihr wisst wie ich es meine.


    Vielleicht müsste es wieder etwas sachlicher und konstruktiver zu und hergehen. Dieses mit Wörtern und und teils grenzigen Begriffen umsichschlagen bringt glaube ich kaum etwas. Es gibt ja ein paar Leute hier die vom Fach sind und sich auch konstruktiv einbringen. Bin mir sicher dass Hersteller solche Sachen auch schätzen.


    Ich freue mich jedenfalls darauf, dass es was Weiteres für den Lokschuppen gibt und bin gespannt, sie in Szenarien dann auch fahren zu können.


    Es sind meine persönlichen Gedanken, will hier also absolut niemanden belehren oder so. Wir dürfen uns frei äussern, solange der gegenseitige Respekt und Umgangston gewahrt wird.

    In dem Sinne lg aus der Schweiz 🇨🇭

    Ich fahre gerne im TS und mache auch hin und wieder Videos. Hier mein YT Kanal Mit DonMattheo unterwegs . Vielleicht interessiert es ja wen? Aber Vorsicht: Ich bin und bleibe Laie - danke für eure Nachsicht ;)

  • Leider wird es immer welche geben, die über RSSLO meckern, egal was von denen kommt. Ich finde es auch sehr schade, aber man kann und wird es nie jemanden recht machen können.

    Es wäre auch schön, wenn man mal froh ist, dass überhaupt etwas kommt, sei es Fahrzeug oder Strecke. Ich möchte RSSLO da jetzt nicht verteidigen oder so, aber durch Rummeckern hier wird es auch nicht besser.


    Fakt ist, dass man sogar so meckern muss, dass es fast wehtut. Man muss es auch so sehen, dass nicht jeder Hersteller eine Top-Qualität rausbringen kann, aber trotzdem einigen eine Freude bereiten möchte und das sehen hier viele nicht ein. Wenn die Lok dann draußen ist, könnt Ihr gerne wieder ein Soundupdate machen, es haltet euch keiner davon ab.


    Jeder hat seine eigene Meinung dazu und meine habe ich in dem kurzen Beitrag geäußert.


    LG

  • Leider wird es immer welche geben, die über RSSLO meckern,

    Klar. Was soll man auch sonst tun, wenn die Qualität nicht stimmt? Ist ja nicht so, dass man die Lok mit einer Lupe absuchen muss, um Fehler zu finden - Dazu braucht man eigentlich nur ein paar offensichtliche Blicke in den Führerstand zu werfen. Das ist finde ich für Payware schon wirklich schlecht. Noch dazu kommen unschöner Sound und eine seltsame Fahrphysik. Das ist das, was an RSSLO-Produkten stört. Solange sich das nicht ändert - Pff, wieso sollten wir aufhören uns darüber zu beschweren?


    aber durch Rummeckern hier wird es auch nicht besser.

    Durch stummschweigen und "Ja" sagen aber auch nicht. ;)


    aber trotzdem einigen eine Freude bereiten möchte und das sehen hier viele nicht ein.

    Nur kommt eben keine Freude auf, wenn so viele offensichtliche und essentielle Dinge einfach nicht, oder nur sehr schlecht umgesetzt wurden. Ist doch irgendwie klar, dass man sich damit nicht zufrieden gibt und sich hier beschwert. Einfach damit abfinden würde bei Freeware noch gelten, aber doch nicht bei einem Payware-Entwickler, der mittlerweile seit mehr als 4 Jahren aktiv ist.

  • Sehe ich ähnlich, Fahrverhalten der Loks sind naja - sehe ich auch bei DTG - sind diese ähnlich schlecht, wenn ich mir den TGV zur Strecke anschaue - mehr hab ich bei Straßbourg nicht angesehen - allerdings finde ich dann RSSLO stellenweise aber weit besser als DTG - auch wenn die AFB hier auch teilweise etwas stockig arbeitet. Oder die andere mit den drei Buchstaben, sind meiner Meinung noch am schlimmsten... Ich muss ehrlich sagen, dann kaufe ich doch lieber bei RSSLO, als bei DTG oder der anderen Firma - bzw lieber DTG als die andere Firma ;) ... Bin gespant wie die Steuerung da wird ... Leider kann man das nur beim selber Nutzen feststellen :) ...

  • Schade finde ich es halt, wenn sich ein Herausgeber bemüht Produkte zu erschaffen, die sich die Community ja auch wünscht, man diese nicht als erstes einmal wertschätzt sondern gleich wieder in die Pfanne haut. Ich glaube würde mich nie getrauen hier etwas zu präsentieren, weil vermutlich zu 80 oder 90% unzufriedene, negative Reaktionen sind. Warum ist das so und nicht so, das stimmt nicht, der Sound ist schrecklich, keine bedienbare Rollons, usw. Ich denke ihr wisst wie ich es meine.

    Der Witz ist halt, ob es Payware oder Freeware ist. Freeware ist kostenlos, man installiert es sich, fertig. Deswegen würde hier dann auch nicht rumgemeckert werden, meine einzige Erwartung an eine Freeware-Lok ist, dass sie fährt, und das halt alles so halbwegs passt. Payware hingegen ist etwas anderes. Ich gehe stark davon aus, dass RSSLO die Lok für mindestens 15€ verkloppen will. Das bewegt sich im Mittelfeld aller Preise von Loks für den TS, trotzdem darf man auch für 15€ was erwarten. Mit diesen 15€ bezahle ich ja etwas, und 15€ gebe zumindestens ich nicht einfach mal so jeden Tag aus. Und dann darf man sich da natürlich auch beschweren, wenn da was nicht passt, Paradebeispiele sind DTG und teilweise RSSLO. Und so wie ich das sehe ist hier eigentlich auch wirklich konstruktive Kritik da, es wird die Lok nicht pauschal als "beschi**en" abgestempelt, sondern es wird halt gesagt, was nicht passt, Fahrphysik und Sound zum Beispiel. Und natürlich hängt es halt auch vom Verhalten eines Herstellers ab, ob ein solcher "Mini-Shitstorm" zu erwarten ist. Es gibt da Leute, wie z.B. virtualTracks oder 3DZUG, die wirklich auf solche Kritik reagieren, von 3DZUG wurde zum Beispiel, als die Form des ICE1-Triebkopfes konstruktiv kritisiert wurde, ein neues Modell gebaut. RSSLO hingegen, so nehme ich das war, bessert sich da nicht wirklich, egal wie mies das Feedback der Community ist, und es wird auch nicht irgendwie versucht, groß mit dieser zusammenzuarbeiten. Im Gegensatz zu 3DZUG, wo es für den ICE1 hier ein extra Thema gab, in dem auch der Entwickler aktiv war. Dasselbe bei DTG, wo Jahrelang immer wieder Rufe aus der Community kamen, dass die Gleise und Signale überarbeitet gehören. Und erst nach dem absoluten Desaster, was sich Frankfurt-Koblenz nannte, wurde da reagiert. Und um hier jetzt nicht zu sehr ins OT reinzukommen, möchte ich dann mal sagen, dass ich die Reaktionen hier durchaus angemessen finde, wenn man sich anschaut, was da alles nicht gemacht wurde.

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

  • Als Kunde vergleiche ich nunmal die Produkte, die im gleichen Preissegment angeboten werden. Und die Besten in dieser Auswahl setzen dann eben den Maßstab. Wenn dann ein neues Addon in dieser Preisklasse erscheint und qualitativ weit unter denen liegt, die den Maßstab gesetzt haben, dann bin ich enttäuscht, auch wenn mir klar ist, dass ein anderer, qualitativ besserer Hersteller sich dieses Vorbildes niemals angenommen hätte. Was nützt es mir, wenn es in meiner Stadt zwar in einem Restaurant ein Känguruhsteak gibt, das aber so in einer Fertigsoße schwimmt, dass geschmacklich auch ein Huhn, Hund oder Pferd dafür gestorben sein könnte?

    Natürlich ist die Eurodual ein faszinierendes Fahrzeug, aber wenn ich an der Umsetzung im TS wegen technischer und optischer Mängel keinen Spaß habe, dann fahre ich sie dort auch nicht. Ein gutes Beispiel ist da auch die 146.2 von Niclas Lindner: Ein Fahrzeug, das ich im Original sehr mag, was aber wegen seiner schlechten Umsetzung auf meiner Platte verschimmelt. Im Endeffekt bin ich da ein unzufriedener Kunde, so unzufrieden, wie ich vorher ohne das Addon war. Deshalb kaufe ich eigentlich nur noch Produkte, die mir qualitativ gefallen, alles andere nur, wenn man es als KI-Fahrzeug für Szenarien braucht, als Ramschware im Sale. Ich fürchte, dass man auch die Eurodual für KI-Züge brauchen wird, aber der nächste RSSLO-Sale kommt bestimmt :-)

  • Wir drehen uns bei dem Thema ja seit Anbeginn der TS Zeit nur im Kreis. Der Kunde wünscht für immer weniger Geld immer mehr Produkt. Kauft die Produkte meist nur noch im Sale, auch wenn sie gut sind. Der Hersteller reagiert darauf nicht mit mehr Qualität, sondern mit weniger Qualität und mehr Quantität, da er keine andere Wahl hat die Verluste durch die Sales auszugleichen. Da beißen sich alle nur in den eigenen Schwanz. Es kann nur eine Abwärtsspirale sein. Aufwärts gibt es sicher auch ab und an mal, aber sehr sehr selten. Geht meist nur abwärts. Bis die Singularität erreicht wurde. Dann hörts einfach auf (und expandiert wo anders erneut) um dann die selbe Spirale abwärts zu vollziehen :D Das ist halt kein AAA Game. Im TSW seid ihr da noch schlimmer dran als Kunden, denn die Wahl der Hersteller ist noch kleiner und wird es auch bleiben. Der Aufwand da etwas zu bauen schreckt zumeist alle kleinen Hersteller ab. Da dreht die Spirale noch viel schneller. Wir werden so nie auf einen grünen Zweig kommen mit den ganzen Produkten für die TrainSims der Welt. Das wird immer ein paar Perlen geben (die von Sauen bestaunt werden), aber sonst nur Fastfood. Du kannst halt kein Sportwagen entwickeln, wenn du nicht die nötigen Mittel aufbringen kannst mit den Produkten die man schon hat (um auch mal nen Autovergleich zu setzen ^^).

  • Kann ich nicht sagen, die meisten Sachen kaufe ich ohne Sale, bei vR war derzeit kein Sale, wo ich das Geld übrig hatte, da hab ich wirklich viel Geld gelassen, fast 1 Monats Gehalt. TSG 425 für Vollpreis, Konstanz Villingen bei vR wo es neu raus kam - selten das ich was im Sale gekauft hatte, selbst bei RSSLO - Vollpreis bei der 193 Advance - nur Produkte, wo ich vornherein wusste, das ich die nur für KI Verkehr nutze - wie bei DTG Zeugs hab ich tatsächlich im Sale gekauft. Also TS ist das einzige Game, wo ich schon mindestens 4 gute PCs hätte von kaufen können. Also das der Hersteller durch mich nichts bekommt, kann man wohl kaum sagen. Selbst DTG bekommt ja Geld von mir, jetzt zwei mal 29,99 € für zwei Strecken, einmal TSW und einmal TS ...

    Bin mir auch nicht sicher - ob da immer wirklich der Preis der Grund ist, warum jemand was nicht kauft, meist ist es eher die Qualität, oder eher doch die Reichweite - um bekannt zu werden. Jemand im Ausland wird sich kaum vR Loks kaufen, wenn er sich nicht für Deutschland interessiert. Zumindest haben wir in Deutschland um die 84.000.000 Einwohner. Von daher gibt es ja zum Teil noch gute Käufer. In England ist es bei um die 60.000.000 Einwohner natürlich etwas geringer potentielle Kunden zu organisieren.

    Also wenn man sich jetzt wirklich über Sales aufregt, als Hersteller, und angeblich ohne mehr Geld machen würde, naja dann soll man es doch bitte machen. Keine Sales - und dafür dann bessere Qualität abliefern. Ich habe da nichts gegen. Gerade bei DTG wird es Fahrzeug technisch wieder schlimmer, gerade im TS, so sehe ich das jetzt bei der letzten Strecke - zumindest ist die Strecke jetzt auch signaltechnisch um Welten besser als die von Köln Airport Link bspw. Auch wenn da kleine Fehler gibt..

    Bin bei der Eurodual auf jeden Fall gespannt, wie da das Fahrverhalten umgesetzt wurde. Und wie sich das Fahrzeug steuern lässt. Schauen wir mal.

  • Wer viel Geld, schnell verdienen will, ist mit Train Simulatoren (TS,TSW usw), für privat im falschen Buisnis hier gelandet, und sollte da doch besser die Brange wechseln!

  • BlackyTrains Kannst du in Zukunft es bitte lassen, auf meinen Zitaten zu antworten? Wäre sehr nett, danke.

    Und was soll das Meckern bringen? Es wird dadurch nicht besser. Ihr könnt meckern oder sagen was Ihr wollt, ist ja eure Entscheidung und eure Meinung. Habe nicht gesagt, dass keiner hier seine Meinung äußern darf.

    Nur ist es unnötig, jedes Mal darüber zu meckern, weil es nicht besser wird und damit hat es sich für mich erledigt.

  • Wer viel Geld, schnell verdienen will, ist mit Train Simulatoren (TS,TSW usw), für privat im falschen Buisnis hier gelandet, und sollte da doch besser die Brange wechseln!

    Die Qualität, die überall verlangt/erwartet wird, kommt aber doch nicht aus dem Nichts. Ohne Mittel keine neuen DLC. Und schon gar keine mit hoher Qualität. Wenn einem Hersteller die Mittel ausgehen, um neue DLC zu produzieren, dann hört er auf und der Kunde bekommt gar nichts mehr. Alternativ versucht man eben noch, die Qualität zu senken und damit den Output zu erhöhen. Reich wird man im TS sicher nicht. Aber man kann davon leben wenn man es richtig macht. Nur das wird immer riskanter, weil eben alles nur noch in Sales gekauft wird. Ich sehe es doch ständig. Nur mal so ein Beispiel. Der 425 wurde hoch gelobt und stellt die Käufer zufrieden. Da würden jetzt alle sagen "läuft doch". Ja neee, läuft eben nicht wirklich damit. Der hat sich im Vergleich mit anderen Sachen eher recht schlecht verkauft. Für die hohe Qualität eigentlich ein Unding. Aber so ist das eben. Hohe Qualität bringt nicht mehr Käufer, leider. Deswegen war der 425 auch der einzige Versuch von mir, da noch was zu reißen. Von der Strecke sprechen wir gar nicht erst. Das ist einfach nur enttäuschend. Also sollte ich wohl den Beruf wechseln. Bescheuerte Idee. Ich senke einfach den Anspruch und die Qualität. Ich passe mich der Masse an, um überleben zu können. Das macht jeder vernünftige Geschäftsmann so. Erst wenn es garn nicht mehr geht, dann versenkt man den Kahn endgültig. Nur wer gewinnt dabei was? Weder Kunden noch Hersteller. Das ist halt ein ziemlicher Affentanz. Nur mit Freeware wäre der TS längst hin. Es ist eben auch da schon zu aufwändig für Freizeitbeschäftigte etwas zu erstellen. Im TSW kannst das gleich vergessen. Selbst wenn da mal ein Editor kommt, sehen wir da keine Freeware die was taugt, oder erst nach vielen vielen Jahren mal ein paar wenige Dinge. Also geht nur Payware um Inhalte zu erschaffen. Und auch da sprühen nicht grad viele Funken. Es dauert ewig auch nur eine Lok zu bauen, wenn man keine 20 Leute hat. Und dann 13.99..../3 - TAX - Expensives .... gute Nacht


    Seid froh (ja ich weis, das will keiner mehr hören) dass RSSLO noch wat macht. Für Ihn lohnt es sich halt irgendwie noch, da er einen ordentlichen output erzeugt in kürzester Zeit, mit eben einer durchschnittlichen bis geringen Qualität. Nur so geht das überhaupt noch. Auch bei vR wäre es nicht anders gelaufen, wenn ich nicht so Ansprüche gesetzt hätte damals. Ulf hat das nie gewollt mit der Komplexität. Es war auch immer ein ziemlicher Krampf und Kampf für mich deswegen, damit fertig zu werden in der verfügbaren Zeit (was aber immer geklappt hat .. das muss hier leider betont werden :) ). Das hat mich viele graue Haare gekostet und nicht wirklich nachhaltig was gebracht außer Erfahrungen wie man die Dinge lieber nicht macht.


    So, schon wieder so viel Text für die Katz... aber wat raus muss dat muss eben raus ... bis es mal irgendwer versteht oder akzeptiert ... es gibt nicht nur Kunden

  • RSSLO hat halt einen großen Vorteil, sie sind eine ganze Gruppe von Personen, die diverse Projekte gleichzeitig anfassen können, auch sieht man bei denen auf der Seite, dass sie nicht nur vom Verkauf leben. Die Qualität der Fahrzeuge ist bei RSSLO auch meist gar nicht so schlecht, es sind nur viele Kleinigkeiten, die einen manchmal zur Weißglut treiben, die man aber relativ flott selber beheben kann (so 3-4 Stunden an den Kupplungen und den Traktionskurven basteln) dann läuft das auch. Den Sound finde ich eh bei den meisten Payware Fahrzeugen eher meh, aber das ist auch kein Wunder, wenn man privat dann 200+ Stunden alleine in den Motorsound steckt, und dann noch keine Occlusion oder Innensound gemacht hat, da muss man wenn man was aufm Teller haben will einfach den einfachen weg gehen.

  • Leider wird es immer welche geben, die über RSSLO meckern, egal was von denen kommt. Ich finde es auch sehr schade, aber man kann und wird es nie jemanden recht machen können.

    Es wird weniger gemeckert, wenn wenigstens der Sound oder das Fahrverhalten stimmt, aber wenn weder das eine noch das andere stimmt, daher hagelt es halt Kritik, da kann das 3D Modell noch so gut sein!

    Da ist es auch egal welches Firmenkürzel da steht.

    Wir drehen uns bei dem Thema ja seit Anbeginn der TS Zeit nur im Kreis. Der Kunde wünscht für immer weniger Geld immer mehr Produkt. Kauft die Produkte meist nur noch im Sale, auch wenn sie gut sind.

    Ich erinnere mich da an den RailJet -> "ich würde 50€ für Ausgeben" etc. pp, er kostete dann 50€ und genau die selben sagten dann "50€? das ist ja abzocke" etc. usw. usf.

    Und ich kann jetzt nur für mich sprechen, aber im Sale gab es nur DTG Strecken, und drei oder vier Produkte von zwei Namenhaften Rollmaterial Herstellern, ansonsten habe ich immer den Vollpreis bezahlt, da ich weiß, das Qualität nicht von ungefähr kommt.


    Aber Saturn hat es einen ja damals in das Gedächnis gehämmert mit ihrem "Geiz ist Geil" Slogan, das man mehr für weniger erwarten kann.

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

  • Ich denke eher das kommt daher, weil RSSLO gleiche Preise nimmt wie DTG, aber nicht in England wohnt mit den Ausgaben an den Backen zu haben. Unterschiedliche Käuferschichten. Hier sind eben auch eher Österreicher und Süddeutsche eher das Hauptaugenmerk. Oder meinetwegen auch noch Italien. Die schließen halt die Lücke auf drei Länder. Wer weiß, vielleicht werden die auch mal was in Italien aufbauen oder aus ihrem Heimatland?! Es ist immer ein Unterschied wo man Produkte herstellt, zumindest wo kann ich länger von 30€ überleben und wo nicht. England und Deutschland zähle ich mal eher zu den teuersten Ländern Europas. Lebenserhaltungskosten sind schon recht hoch, der verdienst steigt halt in Deutschland kaum bis gar nicht zur Inflation. So hat auch kaum einer noch Geld für ein Hobby. Darum wurde ja auch Modellbahn so teuer und antürlich durch immer neuere Technik.

    Finde es aber echt traurig zu schreiben es ist "enttäuschend" - es gab ja zumindest Kunden, die das alles gleich beim Start gekauft haben ohne Sale. vR hat ja nicht mal einen Sale bis Dato groß gemacht, bis auf 2-3 Packs mit der alten 111 oder 151 gab es kaum Vergünstigungen. Das man damit dennoch nicht so viel reißen kann, glaube ich schon, wird aber immer mal neue Interessenten geben. Denke auch nciht das jemand deine Arbeit absprechen möchte Maik Goltz - es geht viel mehr darum, das es genau die Leute sind, die beim Start alles kaufen, das man diese auch mal dankend erwähnt. Nur über die zu schimpfen, die nur im Sale kaufen, aus welchen Gründen auch immer, hilft da doch auch nicht. Allgemein ist der Computerbereich doch stark unten - wer bekommt denn bei Großen Spieleschmieden denn Geld? Doch nicht die Programmierer :) ... Oder 3D Entwickler. Sitzen doch teils auch Monate in einem Kabuff und müssen den Zeitplan einhalten, egal was für Schwierigkeiten kommen. Bekommen auch seltenst Applaus dafür und müssen sich eher Kritik anhören :) ... Allgemein ist da doch derzeit eher wenig zu holen im Spielegeschäft, was ja am meisten hart umkämpft ist. Epic haut ganze Spiele kostenlos raus - da verdienen die Entwickler auch nichts dran, vielleicht Daten vom Spieler, aber auch nur für Epic :) ... Es gibt keine Branche wo es wirklich 100% allen Gut geht. Und andere möchten auch die beste Arbeit leisten - verscherzen sich das aber auch evtl. mit der Familie und Freunde. Das ergeht nicht gerade wenigen so. Spricht nur kaum jemand darüber.

    Ich denke das RSSLO auch ihr Geld damit macht und bisher damit gut fährt. Für den normalen Spieler wird es sicher ausreichen, 14,99€ sind jetzt auch nicht die Welt. Für KI Lok wird es sicher auch im Sale für den einen oder anderen noch mal geben. Bei RSSLO hab ich zumindest die 4 höchst größte Summe für den TS ausgegeben. Hoffe aber auch, das die Steuerung evtl. noch mal etwas verbessert wird, so das die sich nicht wie Schuhkartons fahren. Bei der 612 klappte es ja auch recht gut. Wie gesagt ich find nicht das RSSLO hier wirklich die schlechtesten Fahrphysiken baut, da ist DTG meiner Meinung noch weit schlechter bestellt. Habe allerdings noch andere Sachen von denen in der Pipeline - die erstmal vorgehen würden :) - denke ich zumindest mal, das ich das vorziehen werde.

  • Ohne Mittel keine neuen DLC. Und schon gar keine mit hoher Qualität.

    Sorry wenn ich an der Stelle nochmal einhaken muss, ist zwar serious OT aber... Wie machen dass dann VirtualTracks (Bahnjan), TTB und 3DZug? Nur so Beispiele für Produzenten hochwertiger AddOns (wie ich finde, die S-Bahn Berlin und der 481 sowie die 3DZug ICE´s gehören für mich neben vR und TSG zum besten was es im TS gibt).

    Wenn man weiß, wer der Feind ist, hat der Tag Struktur...

  • Die sind alle viel klüger als ich. Aber hier geht es ja nicht um sowas. Das ist schon zu weit OT. Also zurück zur Eurodual. Eine schöne Lok finde ich. Also das Vorbild meine ich :D Und die von RSSLO sieht auch nich soo schlecht aus. Fährt aber halt wie ein Wackelpudding. Was übrigens mit einfachen Handgriffen zu vermeiden wäre. Aber ich glaub RSSLO mag da keine Tipps haben. Das haben ja schon andere versucht.

  • Maik Goltz Ich bin zwar gerad erst wieder eingestiegen nach Jahren der Abstinenz aber schon damals hab ich lieber bei VR mein Geld gelassen als die Variante auf Steam zu nehmen. Ich weiß noch wie damals die 103er rauskamen und ich direkt 2Stk. gekauft hab, bis zur LH Version hab ich sie damals alle noch gekauft. Für mich sind die Anbieter ne bessere Anlaufstelle für Rollmaterial als der DTG Kram, zum Wiedereinstieg jetzt hab ich daher auch erstmal bei VR nen kleinen Rundumschlag gemacht weils so schöne neue Fahrzeuge gibt mittlerweile. Ich find die paar € mehr für ne richtige Lok statt nem DTG Abklatsch sind kein Hindernis, immerhin kann ich die Lok dafür dann auch anständig bedienen und genießen. Klar is mir auch dass ich nicht zur breiten Masse gehöre, über Steam allein bekommt man die ganzen besseren Fahrzeuge ja nichtmal präsentiert und der Gelegenheitsspieler tummelt sich nur dort. Den 425er hab ich auf meiner Einkaufsliste stehen, erstmal muss ich mich allerdings jetzt erstmal wieder einarbeiten damit ich dann auch die entsprechenden Szenarios fertig machen kann. S-Bahn Hannover passt ja wunderbar, er fährt hier schließlich auch.

  • Und die von RSSLO sieht auch nich soo schlecht aus.

    Über das 3D Modell wurde auch sehr wenig gemeckert, denn das ist fast immer stimmig bei RSSLO, aber der rest ist einfach gruselig.

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.