[DTG] Bahnstrecke Dresden-Riesa

  • Ja der Server wird von DTG betrieben und es sind auch die offiziellen Vertreter dort anwesend.

    TSW 2020 | TSW 2 | GWE | RT | NEC | WSR | RSN| NTP| LIRR | MSB | TVL | PSC | RRO |ECW | HRR | OSD | MAG | IOW | M3 | CL20 | BR 204 | MP15DC | MP36PH-3C | CL31 | SW1000R | BR HF | BR 155 |BR 182 | BR 363 | LGV | SEHS | CL465 | DL for GWE | ARL | CRR | BR 101|HBK|GCC|RH| NEC BP| DRA| LBR| CL313

  • Nein der Server wird nicht von DTG betrieben, der ist inoffiziell. Da sind aber ab und zu offizielle DTG-Leute und 2nd-Party-Entwickler anwesend. Zwei von letzteren (unter anderem klimi) haben bestätigt, dass die Screenshots schon älter sind.

  • Das Modell vom Hamster sieht aus wie das vom Kölner wegen der zu tiefen Kupplung. Die Nummer vorne stimmt aber nicht (442 760) bei einem Dreiteiler, aber das ist ja bereits schon immer so gewesen, dass die Nummern in den Preview Bildern nicht stimmte.


    Sieht auch so aus, als würde die BR143 eine ZZA bekommt

  • Die Dostos im VVO-Design sehen aber schon echt hübsch aus. Außerdem sind die neuen ONE-Container mit dabei. Ist zwar beides kein wirklich neues Rollmaterial, aber immerhin etwas :)


    Auch sehr interessant: "New to the route comes reflective signage and atmospheric lighting that bring the night to life!"


    Das klingt doch schon sehr schön. Wenn sie auf demselben Niveau das Nachtsystem verbessern wie den Winter auf Boston-Sprinter, dann klingt das echt vielversprechend. Und hat jemand eine Idee, was genau mit "reflective signage" gemeint ist?

  • Die Dostos im VVO-Design sehen aber schon echt hübsch aus.

    So unterschiedlich können Geschmäcker sein, mir gefällt das VVO-Design nicht. Das hält mich aber nicht davon ab, mir die Strecke trotzdem zuzulegen (als Teil des Season Pass). Auf den Screenshots ist ja nicht allzu viel zu sehen, aber was man sieht, gefällt mir. Hoffentlich ist der Fahrplan-Modus einigermaßen umfangreich, so dass auch ein bisschen was los ist auf den Gleisen.

  • BR 103 245 Hass auf Konsolen würde ich garnicht mehr sagen, klar sind die für mich der Hauptgrund warum der TSW 2 kaum Eingriffsmöglichkeiten für den User bietet aber es bezieht sich bei mir vor allem auf sogenannte Last Gen (Letze Generation) Xbox One und PS4, ich glaube wenn man nur noch die Current Gen (Aktuelle Generation) Xbox X Series und PS5 Supporten würde, wären wahrscheinlich die Möglichkeiten auch wieder wesentlich größer. Im Bezug auf Dresden - Riesa bin ich auch der Meinung das neben der Zeit, die Hardwarelimitierung der Last Gen Konsolen eine Rolle gespielt haben dürfte.

  • Nur ist weit nicht jeder bereit bzw. in der Lage, 500€+ ausgeben zu müssen, nur um TSW 2 spielen zu können. Somit würde DTG die ganze zahlende Kundschaft der älteren Konsolen verlieren, sofern diese nicht umsteigen, was neben dem wahrscheinlich entstehenden Shitstorm ziemlich viel Ärger bringen würde. Klar, irgendwann wird man die alten Konsolen rausschmeißen, aber bis dahin wird es wohl noch dauern. Deshalb mein Tipp, kauft euch lieber einen Computer, da kann man aufrüsten, ohne direkt einen ganz neuen PC kaufen zu müssen.

  • Das finde ich irgendwie den falschen Ansatz. Abgesehen davon, dass ich Leute die sich eine Konsole kaufen anstatt einen PC eh nicht verstehen kann, verstehe ich auch nicht, wieso die Konsolenspieler alle so günstig dabei wegkommen sollen. Wenn ich einen TSW2 fähigen PC haben will, muss ich auch weit über 500€ zahlen. Warum kann man für die Konsolenspieler dann nicht auch höhere Anforderungen stellen?

  • Auch wenn das hier etwas ins OT geht (oder auch nicht?), so ist an allen Meinungen über mir was Wahres dran. Ich finde es auch schade, dass ich auf meinem damals (vor 3 Jahren) 3k € teuren PC eine Simulation spiele, die für eine 450€ Konsole ausgelegt wird, und deshalb gar nicht die Möglichkeiten heutiger PC´s nutzt.

    Aber hat das Wegkürzen der Streckenäste nach Meißen und zum Flughafen überhaupt was mit der Leistung der Konsolen oder doch eher mit dem Zeitdruck zu tun?

    Wenn man weiß, wer der Feind ist, hat der Tag Struktur...

  • Die Konsolen schaffen sehr wohl 2000 Kilometer2 an Maps als Open World Spiele wie The Crew 1 und 2.

    Was ein Xbox One und PS4 Spiel ist.


    DTG ist daran schuld, das die Strecken alle so kurz sind.

  • Aber hat das Wegkürzen der Streckenäste nach Meißen und zum Flughafen überhaupt was mit der Leistung der Konsolen oder doch eher mit dem Zeitdruck zu tun?

    Offiziell ist es auf jeden Fall nur der Zeitdruck bzw. das Budget. Ich kann mir auch echt nicht vorstellen, dass das wegen der Performance auf den Konsolen gemacht wurde. Das ist nur ein Gerücht, was Konsolen-Hater gerne benutzen um nen Schuldigen zu finden.

  • Batman


    Falsch, der Kunde "ist Schuld", wenn man denn mit diesem Begriff operieren will. Längere Strecken könnte man sicherlich bauen, bloß kostet das mehr Zeit und Aufwand, wenn es denn in der jetztigen Qualität sein soll. Und den daraus sich ergebenen Preis will kein Kunde bezahlen müssen, denn dann wären wir ein gutes Stück oberhalb des jetztigen Preisniveaus. Kurz: Wer Mercedes fahren will, muß auch Mercedes bezahlen.. und nicht "Trabant".


    Gruß

    der trainman1

  • Eventually PS 4 consoles etc. were released in 2013.

    They have now reached the end of their lives and will have more and more difficulty playing the currently best performing games.

    Today's consoles have been developed for higher performance.

    The same goes for a 10-year-old PC.

    What is there to discuss?

    Time passes...

    Of course, DTG wants to sell its products to as many people as possible.

    Thus the compromises will not cease for sure.