[vR] BR 218 EL

  • Kann auch nicht, die Lok hat kein Scenario Save

    Hab gerade schon ein wenig probiert, es aber leider nicht hinbekommen: Wie bekommt man die Lok dann überhaupt wieder gestartet? Oder muss man jede Aufgabe zwingend von komplett spielen?

  • Not all locos or trains saves "state of cab". Best way to get around this is to save at a station (even if you should not stop there). Then, especially if in a career scenario when clock is ticking, you have to "in a state of cab panic" restart your loco, AFB, PZB and all that, then drive off ASAP... :D

  • This was exatly what I tried and my situation. But now I got it: The battery is turned off in the beginning, so you have to turn it on, but then off and on again. In all other steps the same, everything needs the act of turning off.


    Das war genau das, was ich probiert habe und meine Situation. Ich habe es jetzt aber hinbekommen: Die Batterie ist zwar ausgeschaltet, so dass man diese anschalten muss, anschließend aber noch einmal wieder aus und an. Bei allen anderen Schritten genauso, alles muss einmal ausgeschaltet werden (nicht sein).

  • Der Rest vom Zug bremst natürlich trotzdem ganz normal.

    Das ist eben die Sache. Mir ging es zusätzlich um die Zugbremse. Diese wirkt beim auskoppeln der dynamischen Bremse nicht mehr und der Zug rollt eben einfach weiter. Das mit der Lokbremse habe ich verstanden.

  • Obstler: die wirkt nicht nur beim auskoppeln nicht mehr, sondern auch ab 45 / 30 km/h nicht mehr.
    Im Handbuch in der Tabelle kann man genau entnehmen, wie und wann welche Bremse aktiv ist.

  • Bei einer kombinierten Bremsung entlüften (moderne) Loks (aber anscheinend auch die 218) gerne den Bremszylinder (der Lok), wenn die dynamische Bremsung wirkt. Allerdings steuern die Steuerventile der Wagen natürlich, aufgrund des HL-Druckabfalls ins Bremsen um. Sprich: Lok bremst rein dynamisch, Wagen bremsen ganz normal. (Auf die Wagen kann die Lok ja auch gar keinen Einfluss nehmen, dass diese die Bremsung unterdrücken würden.)
    Was bei der 218 von vR das Problem ist, zumindest bei meiner letzten Fahrt in entsprechender Bremsstellung, ist, dass der ganze Zug nicht mehr pneumatisch bremst, wenn man über betreffender Geschwindigkeit ist. Das ist natürlich irgendwie Schwachsinn.
    Vor allem, wenn man zur Vermeidung des recht spürbaren Rucks beim plötzlichen Abfall der H-Bremse, diese bei rund 60 km/h Anfangsgeschwindigkeit gar nicht mehr wirken lässt und man dann so komplett ungebremst durch die Lande rollt und am "roten" Signal nicht mehr zum stehen kommt, weil man es zu spät bemerkt, dass keine Bremsleistung kam.

    Aus dem Walkman tönt es grell - den Nachbarn juckt´s im Trommelfell.

  • Das macht die 218 sehr wohl, wenn ich kombiniert bremse ab 45 / 30 km/h wird die HLL hintenherum angesteuert und die Wagen bremsen mit. Wird allerdings mit HBremse entkoppelt über 45 / 30 km/h allein gebremst bleibt die HLL auf Null

  • Juhu, endlich :thumbsup:


    Schade, dass ich gerade im Urlaub bin und das Repaint erst in zwei Wochen genießen kann *ka*

    i7 9700K @5,0GHz @H2O| 16GB (2x 8GB) DDR4 3200MHz | Asus ROG Maximus XI Hero | Palit GeForce GTX1080 GameRock Premium | Samsung 850EVO 500GB, Crucial MX500 1000GB | Windoof 10 Home

  • Nein, dass flackern kann ich nicht bestätigen.


    Marcel

    Eisenbahner im Betriebsdienst - DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee
    [size=8]Baureihenbefähigung: 146.1/146.2, 147, 218, 401/402, 407, 425/426, 611, 612, 628.2/628.4, 620, 622, 650

  • Moinsen Zusammen, Sorry, aber bei Tests im Shop hab ich vergessen das Paket wieder offline zu nehmen.


    Das ist so nicht zu veröffentlichen, weil die 218 auch ein Update dafür braucht.


    Die Repaints brauchen noch einige Zeit zur Veröffentlichung, weil ich gerade den Steuerwagen fertig mache und da eventuell noch Änderungen an der 218 erforderlich sind. Damit da nicht jede Woche ein neues Update kommt, wird das sicherlich noch einige Zeit dauern.


    Aktuell ist das Paket wieder offline.