Artikel 13 - Folgen?

  • Hallo Leute,


    ich weiß nicht ob es darüber bereits einen Thread gibt. Falls ja tut es mir sehr leid.
    Zurzeit ist ja der berühmt-berüchtigte Artikel 11 und 13 im Umlauf. Gäbe es hier eigentlich auch Folgen für dieses Forum? Soweit ich das verstanden habe, müsste man ja für das Vorstellen von Content eine Lizenzvereinbahrung mit dem Bauer abschließen und dieses Forum müsste auch Uploadfilter einsetzen. Weiß da jemand zufällig mehr? ?(


    Mit freundlichen Grüßen


    Residenzwagen

    Seit 2013 Rotkäppchen bei Station&Service im BM Karlsruhe. Seit 2016 im besten Service-Team Deutschlands: Pforzheim Hbf! :D

  • Zum jetztigen Zeitpunkt kann man noch keine Verbindlichen Ausssagen treffen, da es bisher nur ein Entwurf ist.
    Aber wenn es dich Interressiert schau dir mal das Video an. Dort wird die Juristische Seite ebenfalls beleuchtet

    Gruß Sven


    Mein System? Schau hier

    Streckenupgrades sind nichts für Anfänger! *nixda**denk**püh*

  • Im Grunde müsste die komplette EU-Urheberrechtsreform in ihrer derzeitigen Form abgelehnt werden.


    Nicht nur Artikel 11 (Leistungsschutzrecht) und 13 (Uploadfilter) sind da zu beachten sondern auch Artikel 12... Wo Verlagen wie AS oder BM etc. ermöglicht wird auch bei freien Reportern bei den Ausschüttungen die Hand auf zu halten obwohl nie bei dehnen abgedruckt.


    Auch viele der anderen Artikel sind schwammig geschrieben, der Twitch CEO hat bereits gesagt sollte das gesetzt so wie es geplant ist kommen wird Europa vom Rest der Welt gekappt, niemand wird mehr rein oder raus kommen da geoblocking.


    Apropo geoblocking neben der Urheberrechtsreform ist noch ein Eisen bei der Wahl :
    https://www.heise.de/amp/meldu…-im-Netz-vor-4163378.html


    Laut dem Artikel könnten dann zb Aufrufe zu Demos schon terroristischen Aktionen zugeordnet werden. Und wer dann an VPN, Darknet, Onion oder Thor Browser denkt tja alles verboten.


    Nachtrag 2:
    Vor einigen Minuten erschienen :


    Geht auch zu den offiziellen Groß Demos am 23.03.2019 Informationen unter :
    https://savetheinternet.info/demos



    Informiert euch, eure Eltern, Kinder, Oma und Opa, Familie, Freunde und Bekannte!


    Belässt es nicht nur bei aktueller Diskussion, weil es gerade euch betrifft sondern bleibt am Ball und lasst euch nicht entmutigen.


    Was die Parteien geschafft haben ist mehr Fokus auf Politik zu werfen und dass bei der Jugend.


    Sie dann auch noch als Bots, Gewaltbereiten Mop und kreative die sich als Urheber gegen Artikel 13 und die Reform in ihrer derzeitigen Form als Fake News zu bezeichnen ist nachteilig. Selbst Solmecke wurde versucht anzugreifen, dämlich.



    Es ist aktuell ein sehr wichtiger Punkt der auch besprochen werden sollte, nach aktueller schwammiger Formulierung wäre dann auch dieses Forum dicht! Weil älter als drei Jahre und somit Upload Filter benötigt werden würden.


    Nachtrag:


    Achtung für die welche gerade Wikipedia benutzen:


    Am 21.03.2019 wird das deutsche Wikipedia für 24 Stunden aus Solidarität zu den Demos gegen Artikel 11, 12, 13 abgestellt.


    (obwohl diese ja angeblich nicht von Artikel 13 betroffen wären...)



    Viel Spaß beim diskutieren!

  • Heute bei der Demo in Zürich gewesen.
    Wir waren ca 300 Leute.
    Ausserhalb der EU doch ganz gut finde ich.

  • Ich war heute bei der Demo in Karlsruhe und es waren viel mehr Leute als erwartet, die Organisatoren waren auch ganz überrascht.
    Ich fand es immer ganz lustig, wenn die Omas sich total verduzt angeguckt haben und null Ahnung hatten was gerade abgeht :D


    Mir hat es Spaß gemacht, wir waren schön laut und hatten viel Aufmerksamkeit auf uns gezogen *dhoch*

  • Das Internet ist Neuland, und mit Artikel 13 bleibt es das auch. Zum Glück. Wenn ich mir ein Lied völlig kostenlos auf YouTube anhören kann, das ich normalerweise für 1,29€ auf Amazon kaufen müsste, dann läuft irgendetwas falsch. Jedes Mittel gegen dieses wirtschaftzerstörende System ist ein guter Schritt. Und wenn das das Ende von sozialen Netzwerken bedeutet, dann soll es so sein. Den Smartphonesüchtigen wird es gut tun. Also ich find's gut.

    Dummheit ist eine Krankheit und das Internet der Erreger.

  • Jedes Mittel gegen dieses wirtschaftzerstörende System ist ein guter Schritt. Und wenn das das Ende von sozialen Netzwerken bedeutet, dann soll es so sein. Den Smartphonesüchtigen wird es gut tun. Also ich find's gut.

    Du scheinst auch einer von den ewigen Gestrigen ? Wenn du so gegen Internet bist wieso spielt du dann TS und bist her im Forum aktiv ? Und das es soziale Netzwerke zerstören wird ist falsch, den chatten darf man ja trotz Artikel 13 :D , so ist es ja nicht.

  • Wenn ich mir ein Lied völlig kostenlos auf YouTube anhören kann, das ich normalerweise für 1,29€ auf Amazon kaufen müsste, dann läuft irgendetwas falsch.

    gut, dann führen wir eben Uploadfilter, Leistungschutzrecht und europäische Verwertungsgesellschaften ein UND schaffen den Rundfunk ab... Kann ja nicht sein, dass ich kostenlos 24/7 Musik hören kann....


    *hauen*

  • In einer Sache muss ich den Befürwortern der Urheberrechts-Novelle zustimmen. Die Werke müssen irgendwie geschützt werden. Denn wenn keiner mehr ein Werk kauft, was auch immer es ist und es alle nur noch kostenlos beziehen, dann wird es bald nichts mehr zu beziehen geben. Ja, es gibt auch Leute die Kunst umsonst herstellen, aber der Großteil der Künstler will und muss damit auch Geld verdienen. Kunst herstellen ist auch mit Arbeit und Investition verbunden. Aber was die EU-Politik da vorhat ist nicht die richtige Lösung und nicht zielführend. Herr Solmecke hat ja bereits Vorschläge gemacht und die finde ich gut. Nur wird die EU sich nen Dreck um diese Vorschläge scheren, wie immer. Das ist der schlimmste Part an alle dem was da grad abgeht. Die Holzbirnen die den Mist verzapfen, die haben null Ahnung von der Materie. Deswegen darf der Mist nicht die Zustimmung bekommen. Am Ende nämlich tut es alles mögliche kaputt machen, aber es wird nicht den Urhebern nützen, wofür es eigentlich da ist.

  • @Maik Goltz Eben... Ich bin auch für den Urheberschutz und auch eine Anpassung an die heutige Zeit, nur das Mittel, wie es erfolgen soll ist schlicht weg falsch. Es ist, als ob man versucht mit einer Flak 40 Tontaubenschießen zu geht, klar es führt zum Ziel, aber das dabei nicht nur Ton, sondern auch das eine oder andere Flugzeug mit runter kommt, ist halt das Problem. Das ist auch der Grund, warum ich demonstrieren gehe und die Urheberrechtsreform in der jetzigen Form verhindern möchte. Eine Reform ist seit 10 Jahren überfällig, aber wenn man befürchtet, dass ein neues Gesetz in einem zukünftigen Parlament keine Mehrheit bekommen würde, sollte man überlegen, ob das wirklich eine gute Idee ist, das Gesetz zu verabschieden. Da hilft die Augenwischerei, dass man Uploadfilter durch "technische Maßnahmen" ersetzt auch nicht.