[DTG] Train Sim World 2020 jetzt erhältlich

    • available
    • FabiaLP wrote:

      Natürlich hat keiner einen Zugang zum Editor gekauft und somit Anspruch darauf, jedoch haben einige Leute, mich eingeschlossen, den Editor als sehr großen Faktor für die Kaufentscheidung gesehen.
      Wie ich Dich kenne, verstehst du meine höffliche Provokation nicht falsch: D.h. Du hast ein Programm mit einer persönlichen zukünftigen Wunschvorstellung (Editor) gekauft obwohl von Anfang an klar war, er wird zu einem Zeitpunkt xy nachgereicht und ist erstmal nicht Bestandteil des Produktes. Ist es unfair wenn ich nun behaupte, hier war die persönliche Vorstellung über die Zukunft der Knackpunkt und nicht das Produkt an sich?

      Ist es nicht besser, einen Editor zu haben welcher "einfach" zu bedienen ist und eine umfangreiche Dokumentation beinhaltet, als die gleichen sehr komplexen Tools mit welchen aktuell Inhalte erstellt werden?

      The post was edited 1 time, last by Interling ().

    • Little Devil wrote:

      Habe nie behauptet das DTG pleite ginge, ich habe gesagt die Einnahmen wären wahrscheinlich kleiner.
      Und ich habe dir das mit den Einnahmen doch erklärt das durch die Komplexität der Unreal Engine es sicherlich nicht direkt große Payware Dinge geben wird. Durch die Konsolenuserschaft wird der Gewinn sicherlich nicht so gering sein sonst wäre die Entwicklung am TSW nicht so groß, wie beim TS.

      Little Devil wrote:

      Mir gehts nicht darum das ich ein einzelnes Addon später kaufe, sondern darum mehrere Addons später zu kaufen, welche dann im Gesamtpreis teurer wären.
      Mittlerweile kriegt man Addons in Sales für 50%. Du bist also sicherlich günstiger dran wenn du später in Sales kaufst. Das kann ich dir versichern.

      FabiaLP wrote:

      Natürlich hat keiner einen Zugang zum Editor gekauft und somit Anspruch darauf, jedoch haben einige Leute, mich eingeschlossen, den Editor als sehr großen Faktor für die Kaufentscheidung gesehen
      Das ist aber wiederum nicht DTG anzulasten. DTG kann euch nicht sagen nach welchen Maßstäben ihr Produkte zu kaufen habt.

      FabiaLP wrote:

      Auch ist es ein Grund sich DLC zu kaufen um nicht irgendwann mal vor einer Wand von DLC zu stehen, so kann man immer wenn man das Geld übrig hat etwas investieren, anstatt auf einmal, wenn man etwas erstellen möchte, eine gewaltige Investition auf einmal stemmen zu müssen. Fünf mal Fünfzig sind zwar auch auch 250, aber ist einfacher "auf Raten" zu kaufen, als den Batzen auf einmal auf den tisch legen zu müssen.
      Durch wie bereits die Sale Angebote und neuen TSW Versionen spart man sehr viel. Den selben Content kriegt man bei der Anzahl der Sales sicherlich in 1-2 Monaten günstiger gekauft.

      FabiaLP wrote:

      Ich selber besitze auch nur deutsche DLC, da ich im Rest keinen Sinn für mich erkenne.
      Absolute Geschmackssache. Ich kann auch gerne mit 200 km/h auf London zu rasen. Während ich auch gerne mal ne AC4400 steuere. Aber die DLC's sind ja dafür da das man sich kaufen kann was man möchte.

      FabiaLP wrote:

      Kurz um: Für mich ist der TSW ohne Möglichkeit selber Content erstellen oder Editieren zu können nix halbes und nix ganzes, quasi eine Lok ohne Hilfsbetriebe.
      Wie bereits erwähnt für den Konsolenmarkt nix großes. Den darf man schließlich nicht vergessen. Die mastery challenges kommen genauso wie die Community Challenges(welche es ja mal gab) und die Journey Funktion bei Konsolen, als auch PC Spielern nicht schlecht an. Also scheint ja nicht so als würden sie einiges falsch machen, zumindest aus der Sicht der Allgemeinheit.

      fabrizio520 wrote:

      You know very well what I'm referring to.
      Interesting that 2 people never heard of that. If you're are telling a theory why can't you prove it. You post this over months but are too lazy to show us your proof ? It sounds like you just don't have a proof.

      The post was edited 1 time, last by ManuelFranz[Max] ().

    • fabrizio520 wrote:

      TrainMax wrote:

      Fabrizio wrote:


      Now can you actually list a source of that statement?
      You know very well what I'm referring to. Try to find it yourself. You think you're funny, right?Take a ride knocking on doors to ask for candy.
      It's the right evening. *hi*
      Ok Mr. Funny maybe you should try to invest more time into researching things instead of being unfriendly. List your sources or your argument is not valid.
      *tuftuf*

      The post was edited 1 time, last by TrainMax ().

    • @Interling Ich würde sofort einen zweiten Zusi Fahrplaneditor mit 250 Seiten Dokumentation nehmen, jedoch habe ich, genau wie viel andere sich diesen angeeignet durch ausprobieren. Für den "Hobbisten", wie Alvin sagen würde mag es kein Hinderniss sein, wenn der Editor nicht sehr gut beschrieben ist, jedoch sieht das bestimmt jeder der damit Geld verdienen möchte anders, da diese Leute lieber es lesen und dann wissen was zu tun ist. Ich verstehe den Wunsch nach einem guten, simplen Editor, jedoch mir dann vorzuwerfen, dass der Wusch nach irgendeinem Editor nicht gerechtfertigt sei ist für mich desto unlogischer. Die Informationspolitik ist das störende, wie ich es ja bereits schrieb, man hört nix mehr, das gibt einen das Gefühl, als würde nix passieren, geht uns ja quasi allen so wenn es um TS Addons geht, so warte ich seit Monaten schon sehnsüchtigst auf den einen oder Anderen Karlsruher Steuerwagen von vR. Auch ist die Enttäuschung groß, wenn Termine nicht gehalten werden (können), so ging es mir neulich, als im Winter Katalog von Roco NICHT die erwarteten Doppelstockwagen auftauchten, auf die ich seit Januar warte.

      Und ja, ich weiß, dass ich meine Ansprüche sehr hoch gesteckt habe, jedoch schien es ja zwischendurch mit gefühlt wöchentlichen Nachrichten zum Editor einfach zum greifen nahe.

      mfg

      Fabi
      "How dare you"
    • @ManuelFranz[Max] Du verstehst nicht was ich meine, es geht mir nicht darum das irgendein großes Payware Projekt kommt o. ä. Sondern das sich viele den TSW bis es den Editor geben wird gar nicht gekauft hätten, wodurch DTG Geld fehlen KÖNNTE welches man zum entwickeln hätte nutzen können. Was nicht heißen soll das es durch weniger Geld weniger Addons geben hätte. Aber lass uns diese Diskussion jetzt bitte abschließen, führt ja eh zu nichts.
      i have no soul
      Werbung
    • FabiaLP wrote:

      genau wie viel andere sich diesen angeeignet durch ausprobieren. [...] mag es kein Hinderniss sein, wenn der Editor nicht sehr gut beschrieben ist
      Leider wird dies mit Modding Tools welcher stark auf dem Editor der U4 basieren eben nicht möglich sein, alleine beim SimuGraph wird man ohne Doku nicht weit kommen. Aber heute ist nicht der Zeitpunkt dies verständlich zu machen. Die Zukunft wird es vermutlich eindeutig zeigen. Der Anspruch von DTG wird sein, einen Communtiy Editor zu entwickeln, welcher dem des TS zumnindest vom Umfang und Bedienbarkeit sehr ähnlich ist. Dies ist auch sinnvoll. Ein Zusi Fahrplaneditor ist auch wirklich nicht zu vergleichen.

      FabiaLP wrote:

      jedoch mir dann vorzuwerfen, dass der Wusch nach irgendeinem Editor nicht gerechtfertigt sei ist für mich desto unlogischer.
      Solltest Du diesen Absatz auf mich beziehen, hast Du mein Posting leider falsch verstanden. Einen Vorwurf oder gar Schuldfrage habe ich nicht formuliert.

      FabiaLP wrote:

      Die Informationspolitik ist das störende, wie ich es ja bereits schrieb, man hört nix mehr, das gibt einen das Gefühl, als würde nix passieren,
      Die Informationspolitk gegenüber Hobbyautoren ist mit Bezug auf den Editor sicher mit einem gewissen Entwicklungspotenzial zu umschreiben. Da hast Du Recht.

      Little Devil wrote:

      Sondern das sich viele den TSW bis es den Editor geben wird gar nicht gekauft hätten, wodurch DTG Geld fehlen KÖNNTE welches man zum entwickeln hätte nutzen können.
      Dieser rein hypothetischer Gedankengang ist interessant und auch gar nicht so unmöglich. Nur setzt er vorraus, dass Entwickler (Freeware) eine große Käuferschicht abbilden. Dies ist aber nicht der Fall. 100 DLC oder Hauptprogramme mehr (mehr Entwickler gibt es in Europa vermutlich nicht) oder weniger fallen nicht wirklich ins Gewicht. Gerade jetzt wo man den Konsolenmarkt mit bedient. Es reicht für eine Bewertung und einen einzigen Anhaltspunkt schon rein die Aktivitäten und Zahlen von einfachen Aufgaben im Workshop und von komplexen gut gemachten realen Aufgaben zu vergleichen. Die Masse möchte unterhalten werden, Spass haben und das Gefühl haben einen Zug zu bedienen. Zieht man noch andere bekannte Aspekte mit ein kann man die Politik von DTG verstehen - was nicht bedeutet, dass ich sie persönlich begrüße, dies steht wieder auf einem ganz anderen Blatt.

      The post was edited 3 times, last by Interling ().

    • @Interling Der zweite Halbsatz war in Richtung eines anderen Kollegen gerichtet.
      Das DER UE Editor um Welten komplexer ist sollte klar sein, jedoch ist die Frage wie viel davon am Ende noch zu spüren sein wird, diese Frage wird man vielleicht irgendwann mal sehen, wenn er nahe am "original" ist hätte es Vorteile, da dieser Editor ja bereits, besonders beim visual scripting und für SimuGraph sehr gut Dokumentiert ist, wird es ein DTG-Eigenbrot muss man sehen, wie viel sich davon übertragen lassen würde.
      Desto näher der Editor am "Standard" bleibt desto einfacher ist es für Leute mit Erfahrung in der UE4, aber desto schwieriger und unhandlicher wird es für den "Neuling" Habe selber kaum Erfahrung außer hier und da was Probiert und gelegentliches reverse engineering.

      Fabi
      "How dare you"
    • FabiaLP wrote:

      dass der Wusch nach irgendeinem Editor nicht gerechtfertigt sei ist für mich desto unlogischer.
      Ein Wunsch ist ja kein Problem, aber ein Spiel welches nicht so ein Feature hat als "nix halbes und nix ganzes" zu erklären ist dann doch nicht sehr logisch oder ? Ein Fernbussimulator ist ja auch nicht unfertig bzw. nix halbes und nix ganzes nur weil er keinen Editor hat.
    • FabiaLP wrote:

      für SimuGraph sehr gut Dokumentiert ist
      Wäre mir neu, dass Dokumenationen über den SimuGraph öffenltich zugänglich sind, hast Du einen Link? SimuGraph für TSW ist eine Eigenentwicklung von DTG und verwaltet nach eigenen Angaben des Herstellers entsprechende Eigenschaften für die Simulation an sich. Die Dokumenation des U4 Editors kenne ich persönlich sehr gut, bezieht sich aber in der Regel auf eigene lauffähige Projekte und wenig auf Spiele an sich welche durch diesen entwickelt worden sind, da hier meist umfangreiche Anpassungen stattgefunden haben. D.h. Visual Scripting bringt dir hier nur bedingt etwas, da ein Hersteller dies auch für sich anpassen kann gemäß Epic. Was jedoch hilft, ist die Grundlagen zu verstehen, aber dies hilft einem dann nicht wenn einem nicht bekannt ist wie diese Funktionen dann später im Kontext gemeinsam wirken. Der U4 Editor ist eine Sammlung von einzelnen "Funktionen" um Spiele zu entwickeln. Manche (hier nehme ich dich mal raus) haben von dem U4 Editor ganz falsche Vorstellungen.

      PS: Das DTG für einen Communtiy Editor vieles freigibt was die U4 eigentlich ausmacht, bezweifele ich leider. Auch wenn dies ein reines Bauchgefühl ist.



      FabiaLP wrote:

      Desto näher der Editor am "Standard" bleibt desto einfacher ist es für Leute mit Erfahrung in der UE4
      Zumindest was Menü, Tasturkürzel und Ansichten betrifft bin ich voll bei Dir.

      The post was edited 7 times, last by Interling ().

    • Schaut man in meine Spielesammlung stellt man einen deutlichen Trend fest: Spiele mit sehr guter Modfähigkeit via Editoren oder einfachen Schnittstellen sammeln Stunden bei mir, spiele die diese Langzeitbindung für mich nicht haben landen nach relativ kurzer zeit (max 100 Stunden) in der Ecke und verschimmeln da. Ich liebe das Tüfteln, bauen, verändern und optimieren, macht für den Reiz eines Spieles aus. Also ist es klar (für mich), dass Spiele die das nicht bieten eben nichts sind für mich und eben etwas fehlt, daher das Fränkische "nix halbs, nix ganz´s".

      Im TS verbringe ich 75% der Zeit im Editor, den Omsi habe ich tot gemodded bis die Platte platzt und im Transportfever habe ich gute 20 GB Mods aktiv, ohne die Möglichkeit dafür würde ich diese Spiele wohl lange nicht mehr anfassen.

      mfg

      Fabi

      @Interling
      Zum Thema Simugraph:

      Es gibt keine öffentliche Dokumentation, jedoch kann man sehr wohl davon ausgehen, dass dieses Thema, eben weil es für/von DTG entwickelt wurde gut Dokumentiert ist, schließlich ist dies ja deren Einkommensquelle und muss für jeden Entwickler im Hause DTG verständlich sein. Später einen Editor ohne eine zumindest nur halbwegs brauchbare Dokumentation dafür zur Verfügung zustellen wäre sinnlos, da dieses BP quasi alle Berechnungen, die nicht Grafisch sind, ausführt. Habe es etwas zu schwammig formuliert, meinte, dass der Editor beim Scripting sehr gut Dokumentiert IST und SimuGraph vermutlich auch sein WIRD, wegen oben genannten Gründen.
      "How dare you"

      The post was edited 1 time, last by FabiaLP ().

    • Interling wrote:

      alleine beim SimuGraph wird man ohne Doku nicht weit kommen

      Das mag wohl soweit richtig sein, aber man darf nicht vergessen was "Simugraph" bedeutet.

      Wie sich aus dem Namen ableiten und auch schon durch Bilder erkennen lässt, ist es ein Programm-Tool das die Simulation unter der Zuhilfenahme einer grafischen Oberfläche, durch In und Output Verknüpfungen steuern soll.
      Das ganze wird am Ende als Skript generiert, so dass man sich nicht in reinen Prorammier Textumgebungen bewegen muss.

      Die In/Out und Addition/Minus Slots können dafür schon vorher mit feste Rahmenbedingungen bzw. Ober und Untergrenzen vom Tool Programmierer festgekegt werden.
      Der grafische Aspekt durch Linkverknuepfung ist ein gewaltiger Vorteil für das Verständnis des Zusammenspiels der Elemente.
      " Wenn ihr eure Augen nicht braucht, zu sehen, werdet ihr sie brauchen um zu Weinen.
    • Moin liebe Leute,

      es geht ja wieder richtig ab hier im Forum.

      Ich möchte an einem Beispiel zeigen, warum ich momentan etwas frustriert bin:
      Ich kaufe mir die Strecke Peninsular Corridor.
      Es gibt lediglich 5 Aufgaben. Die sind sehr gut gemacht, wie ich finde.
      Dann gibt es unzählige Fahrplan Aufgaben. Da wird einem suggeriert,
      man bekommt ja ganz schön was geboten für sein Geld.
      Nur, diese Aufgaben sin immer ähnlich und recht simpel gestrickt.
      Es gibt z.B. 28!!! Mal die Aufgabe "Leerfahrt vom Betriebswerk"
      Für mich kommen daher nur die richtigen Aufgabe in Frage.

      Das bedeutet für mich momentan: Ich fahre 5 Aufgaben und kann dann die Strecke
      auf Eis legen.
      Es gibt weder Payware Aufgaben, noch Freeware Aufgaben für die bestehenden Strecken.
      Daher hat man das Gefühl, es geht irgendwie nicht weiter.

      Und dann kommt DTG mit dem sogenannten großen Mastery Update.
      Für mich total sinnlos und überflüssig.
      Da fragt man sich, ob DTG nichts wichtigeres zu tun hat, Z.B. in der 2D Map mal die Gleise
      und Bahnhöfe zu beschriften. Das sollte die Jungs von DTG doch nicht überfordern.
      Aber da tut sich nichts.
      Dieses Mastery Update kann man doch dem Kunden gar nicht vermitteln.

      Und nun? Kaufe ich mir weiterhin Add Ons? Wie geht es weiter? Keine Ahunung

      Irgendwas läuft gewaltig schief mit dem TSW, was die engagierten Forumsbeiträge beweisen.

      Stillstand.

      Ich wünsche euch noch einen schönen Tag.

      Geht freundlich miteinander um
      Werbung

      The post was edited 1 time, last by Sastrito ().

    • Interling wrote:

      Ist es nicht besser, einen Editor zu haben welcher "einfach" zu bedienen ist und eine umfangreiche Dokumentation beinhaltet, als die gleichen sehr komplexen Tools mit welchen aktuell Inhalte erstellt werden?
      Es wäre besser, erst mal überhaupt einen Editor zu haben, der möglicherweise für den Anfang nicht mehr kann, als z.B. eigene Züge zusammenzustellen oder Fahrpläne selbst zu erstellen. Besser erst mal wenigstens einen Anfang sehen, als überhaupt keine Möglichkeiten, selbst Hand anzulegen. Für mich ist dies Programm ohne diese Möglichkeit vollkommen uninteressant und daher habe ich außer dem Grund-DLC und der Leipziger S-Bahn auch nichts mehr gekauft.
    • Sastrito wrote:

      Dann gibt es unzählige Fahrplan Aufgaben. Da wird einem suggeriert,
      man bekommt ja ganz schön was geboten für sein Geld.
      Nur, diese Aufgaben sin immer ähnlich und recht simpel gestrickt.
      Ihr dürft nicht den Fehler machen und TSW mit TS zu vergleichen.
      Ich vertrete die Meinung das DTG in TSW den "Tag" eines Lokführers nachbilden möchte.
      Was soll den im realen Leben der Lokführer im Nahverkehr sagen? Der fährt auch nur Strecke hoch und runter.
      Natürlich ist das für manchen langweilig, aber mittlerweile habe ich eine große Sammlung an DLC´s das ich entscheiden kann wann, wo und mit welchen Fahrzeug ich unterwegs sein möchte.
      Und da ist es für mich nicht mehr langweilig.

      Ja und das letzte Update, naja gebraucht hätte ich das auch nicht.
      Ich denke DTG wollte einfach erreichen das die Spieler wieder neue Ziele haben. (der Mensch braucht Ziele)
      Für neue Spieler ist das vlt was, aber für Spieler der ersten Stunde ist das glaube nach hinten losgegangen.
    • ...und für die welche dieses Mastery Dingens doch interessiert ist oder einfach nur mal wissen möchten was bei der zweiten Stufe (TIER 2) zu tun wäre!
      Als Beispiel anhand der Main-Spessart Bahn.

      :whistling: ;)
      Images
      • Mastery-TIER2-MSB.jpg

        317.18 kB, 1,200×953, viewed 88 times
      Train Simulator, obwohl oft Ärger bringend, oftmals nicht mal mit ihm an sich, einer von dem man doch nicht lassen kann. Viele können nicht mal von Unterwegs von ihm lassen (Forum). Was nach meiner Meinung zu voreiligen Postings führt. Auch von Usern die selbst gegen solche schimpfen.

      The post was edited 1 time, last by Loco-Michel ().

    • Ost-Trieb wrote:


      Ich vertrete die Meinung das DTG in TSW den "Tag" eines Lokführers nachbilden möchte.
      Ist dann wohl auf der Spesssart-Bahn sehr gut gelungen. :Ironie:

      Gehen Sie ans Bahnsteigende und schauen Sie wie Ihr Zug einfährt. ---> Warten Sie das die Schublok an ihren Zug fährt ------> Kuppeln Sie an !!! ----> Laufen Sie 400 Meter zu Ihrem Anfang vom Zug ----> Fahren Sie zu Punkt X -----> Gehen Sie zum Zugende und kuppeln Sie die Schublok ab !!!! ------> Gehen Sie wieder nach vorne und fahren Sie weiter ----->>> Halten Sie an und Stellen Sie den Fahrtrichtungswender auf Neutral ---> Verlassen Sie die Lok und kuppeln Sie die letzten 5 Waggons ab -----> Gehen Sie zum Bahnsteig und verlassen Sie die Aufgabe.

      1/3 davon ist vielleicht Realität, der Rest ist Schwachsinn hoch ³.
      Behalte deine Ansprüche, aber senke deine Erwartungen.
      © Khalid Chergui
    • Herzlichen Dank an meinen Vorredner.
      Ich muss mir als prinzipell Ahnungsloser nur die Rangierarbeiten in Minehead anschauen um zu vermuten, dass mindestens einige Szenarien mit der Realität nicht viel zu tun haben können, und einzig eine Art Beschäftigungstherapie für Hobbylokführer darstellen. Aber dafür ist TSW letztlich auch ein Spiel.

      kiter wrote:

      Loco-Michel wrote:

      Als Beispiel anhand der Main-Spessart Bahn.
      ...wie hast Du das hinbekommen ? Ich habe alle Szenarien der MSB gefahren und auch noch viele Fahrplan Szenarien, bin auf Dovetail Live auch eingebucht, aber bei mir wird alles als nicht gefahren angezeigt.
      Die Masterynummer habe ich ebenfalls trotz mehrfacher Versuche mit neuen Profilen sowie dem gezielten Abfahren geforderter Aufgaben nicht zum Laufen bekommen. Die bunten Bildchen sind für mich allerdings auch kein wirklicher kein Anreiz mich damit länger zu befassen.
      allways remember: life doesn't have an undo-button
      Werbung