Laderuckler durch Entpacken der Strecken stark reduzieren.

  • Hallo Miteinander,


    da ich bisher nicht wirklich was zu dem Thema gefunden habe, würde ich gerne mal wissen, ob jemand Erfahrung mit dem selbstätigen Entpacken einer Strecke im TS, um Laderuckler zu minimieren. Ich kann mich daran erinnern, dass das mal irgendwo kurz erwähnt wurde und dass ein Entpacken beim Ruckeln etwas Linderung versrpicht. Hat jemand damit Erfahrungen gesammelt und wenn es hilft, wie entpacke ich die Strecke bzw. wohin. Auch in den Ordner "Routs" ?


    Vielen Dank schon mal im Vorraus

  • Die Strecken von DTG/RSC sind alle in eine ap Datei gepackt. Diese kannst du in den Streckenordner der jeweiligen Strecke mit dem kostenlosen Tool 7Zip entpacken.

    Das Entpacken hat zufolge, dass beim Laden einer Strecke die Dateien schon lose rumliegen und somit auch schneller gelesen werden können. Wenn Sie allerdings noch in der ap Datei sind, braucht es dementsprechend länger und es kann während der Fahrt zu Rucklern kommen.

  • Benutze zum Entpacken mit 7zip immer nur die Option "HIER ENTPACKEN", es dürfen im jeweiligen Ordner nur die in der AP-Datei enthaltenen Ordner entstehen und kein zusätzlicher Routes Streckenordner.

  • dass ein Entpacken beim Ruckeln etwas Linderung versrpicht

    Ein entpacken soll nach dem letzten Patch, den es vor kurzem für den TS gab, nicht mehr nötig sein. Es wurde wohl so eine Art "schnellladen" hinzugefügt, wodurch die Daten jetzt wohl schneller aus der .ap Datei geholt werden. Ob das tatsächlich was gebracht hat, kann ich aber nicht beurteilen, da ich meine Strecken schon seit Jahren entpackt habe und dies deutliche Verbesserungen beim nachladen gebracht hatte. Zudem würde ich noch eine SSD empfehlen, wenn nicht schon vorhanden. Das reduziert das nachladen auch nochmal.

    CPU: Intel Core i7 10700K 8x3.80Ghz, Ram 32GB, GPU: EVGA RTX 2080Ti, Win10 64bit Pro, 4x500GB SSD Samsung Evo

  • Ich empfehle auch noch die Assets zu entpacken.

    Und es gibt Tools, die mit den ap Dateien nichts anfangen können und daher schlicht nicht funktionieren (zB. RW Info).

  • Super Leute! Da hab ich ja Einiges vor. Ich werde mich später mal hinsetzen und die Tipps ausprobieren. Hoffe dann laufen die Strecken schneller. Im Moment gehts mir hauptsächlich um die Strecke „ Dresden-Riesa“

    Anders als meine bisherigen Strecken ruckelt diese enorm. Ich verspreche mir Abhilfe durch Eure tollen Ratschläge, also vielen Dank an alle.. 😀😀👍

  • Sichere dir aber alle AP-Pakete zusätzlich und separat, weil es besser ist, sie nach dem Entpacken nicht mehr in den Ordnern zu belassen, der TS würde sonst auch weiterhin darauf zugreifen.

  • sie nach dem Entpacken nicht mehr in den Ordnern zu belassen, der TS würde sonst auch weiterhin darauf zugreifen.

    Völlig falsch!!! Der TS greift in erster Linie auf Sachen, die außerhalb geparkt sind. Deswegen entpackt man die ja...


    Lokvogel vergiß das mit dem löschen der ap Dateien. DTG packt mittlerweile da auch den Kopierschutz rein. Löscht du die ap Datei, kann es zu Darstellungsfehlern kommen.

    CPU: Intel Core i7 10700K 8x3.80Ghz, Ram 32GB, GPU: EVGA RTX 2080Ti, Win10 64bit Pro, 4x500GB SSD Samsung Evo

  • Achso. Ok. Hab’s grad mal bei Dresden Riesa versucht. Das heißt ich sollte dann im Strecken Ordner die Ap Datei löschen?


    Wie starte ich den TS denn im Fastload Modus?

  • Amisia du scheinst zu vergessen, daß diese AP-Dateien auch Speicherplatz brauchen, deswegen würde ich sie auf jeden Fall löschen, doppelt gemoppelt muss ja nicht sein oder ?


    Lokvogel das kannst du nur mit einem Rechtsklick auf das Steamsymbol machen und in der Befehlszeile den Schalter "-fastload" dranhängen und immer von dort starten.

  • Jap, beispielsweise bei Nürnberg - Regensburg braucht er die AP Datei, sonst lädt der die Texturen nicht.Allerdings merkt man das recht schnell und wenn man eine schnelle Leitung hat, lädt man sich die Datei / AP Datei noch mal runter. Ansonsten AP Datei woanders speichern und wieder reinlegen, wenn es zu Darstellungsfehlern kommt.

  • Ook. Ich werde die AP Datei ersteinmal nicht löschen und sehen, wie es läuft. Dann versuche ich das mit dem "Fastload". Das hört sich nämlich extrem interessant an. Falls das nicht klappt, lösche ich noch die AP.

    Das sind viele Möglichkeiten die ich nun durch Euch habe, um das Spiel hoffentlich besser laufen zu lassen. Zumindest bei größeren/umfangreicheren Strecken.


    Ich bedanke mich gaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaanz herzlich bei allen Helfern. Ihr seid super!! :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Ich geb später noch ne kurze Rückmeldung was davon am Besten geholfen hat. Danke :thumbsup:

  • Die Strecken von DTG/RSC sind alle in eine ap Datei gepackt. Diese kannst du in den Streckenordner der jeweiligen Strecke mit dem kostenlosen Tool 7Zip entpacken.

    Das Entpacken hat zufolge, dass beim Laden einer Strecke die Dateien schon lose rumliegen und somit auch schneller gelesen werden können. Wenn Sie allerdings noch in der ap Datei sind, braucht es dementsprechend länger und es kann während der Fahrt zu Rucklern kommen.

  • Muss das "-fastload" mit Leerzeichen eingetragen werden ?

    Ryzen 3900x \ Gigabyte X570 Aorus Ultra \ GSkill Trident Z 16GB \ RX 6900 XT
    Topping DX7 Pro \ 3x Crucial P5 \ Seasonic Prime Ultra Titanium 850W \ Win 10 Pro x64 \ LG 38GN950
    Ducky Feather \ Vortex Tab90 M