CH: Zürich-Bodensee-Route 2021

  • Allgemeine Projekt-Informationen 24. September 2021

    Projektname: CH | TG/ZH/SG - Bahnstrecken im Raum Thurgau

    Projekttyp: Strecke

    Projektform: Freeware

    Arbeitsfortschritt: Gesamtprojekt ca. 40%


    Beschreibung des Arbeitsfortschritts:

    • Aktuell (24.09.2021) ca. 3'100 Stunden im TS-Editor und ca. 1'000 Stunden im 3D-Programm Blender.
    • Programmabstürze: ca. 2'000 x ;) plus 1-2 ....
    • Gleisbau 99.99% fertig.
    • Signale 99% platziert, die Masten bei den L-Signalen von Rivet durch diejenigen der N-Signale ersetzt.
    • Fahrleitungstechnik Zürich bis Konstanz durchgehend erstellt - ausgenommen Winterthur Bahnhofsbereich.
    • Fahrleitungstechnik Kreuzlingen/Konstanz bis Romanshorn durchgehend erstellt.
    • Fahrleitungstechnik Romanshorn bis Zürich durchgehend erstellt.
    • Neukonstruktion von Fahrleitungsmasten der Typen "SBB Kreis III".
    • Neukonstruktion von Fahrleitungsmasten der Version "SBB NT" (Austausch der ursprünglich bereits fertig gesetzten NT-Masten läuft).
    • Zahlreiche Schilder neu erstellt (Bahnhofsschilder emailliert/LED-Display, Gleis-/Sektorentafeln, Haltetafeln, Fahrleitungssignale usw.).
    • Neue Bahnsteige und Bahnsteigdächer erstellt.
    • Fahrdraht folgt erst am Schluss, da er die übrige Arbeit behindert.
    • Landschaftsgestaltung in Arbeit.
    • Kunstbauten, Gebäude 10%.

    Anvisiertes Projektende: unbestimmt

    Allgemeine Informationen zum Projekt: (folgen)

    Bilder zum Projekt: Siehe oben, weitere Informationen unter: Facebook-Gruppe swissrail.info


    Streckenlänge (in km, total ca. 160 km):

    • Thurtallinie Winterthur-Romanshorn: ca. 53 km, höchster Punkt 455 m.ü.M, tiefster Punkt 399 m.ü.M, max. Neigung 14 o/oo | Gleis-/Signal-/Oberleitungsbau abgeschlossen.
    • Seelinie Kreuzlingen/Konstanz-Romanshorn: ca. 22 km, höchster Punkt 410 m.ü.M, tiefster Punkt 398 m.ü.NN, max. Neigung 12 o/oo | Gleis-/Signal-/Oberleitungsbau abgeschlossen.
    • Mittelthurgaubahn-Strecke Konstanz-Wil SG: ca. 40 km, höchster Punkt 571 m.ü.M, tiefster Punkt 398 mü.NN, max. Neigung 24 o/oo | Gleis-/Signalbau abgeschlossen. Oberleitungsbau Konstanz-Weinfelden abgeschlossen.
    • Strecke Zürich HB (Museumsstrasse) - Stadelhofen - Stettbach - Dietlikon - Winterthur HB: ca. 25 km, höchster Punkt 511 m.ü.M., tiefster Punkt ca. 390 m.ü.M. (Zürich) | Gleis-/Signal-/Oberleitungsbau 99%.
    • Strecke Zürich Flughafen (Portal) - Bassersdorf - Winterthur: ca. 20 km | Im Bau.

    Start-/Zielbahnhöfe:

    • Siehe oben.
    • Portale (vorläufig): Kemptthal, Winterthur-Töss, Hettlingen, Winterthur-Grüze, Seuzach, Tägerwilen, Egnach, Bischofszell, Zürich-Flughafen, Zürich-HB, Wallisellen, Illnau.
    • Besonderheiten: Unterirdische Bahnhöfe in Zürich, Zürich Flughafen sowie Stettbach.


    Detaillierte Informationen zur Strecke:

    • Grundidee zum Projekt war es, die Strecke Villingen-Konstanz bzw. Hausach-Villingen-Konstanz zur vorbildgerechten Führung von Kesselzügen in die Schweiz auszubauen.
    • Ursprünglich sollte nur die Strecke Konstanz - Kreuzlingen - Weinfelden - Wil SG mit den Tanklagern Lengwil, Siegershausen und Tägerschen erstellt werden.
    • Im Verlauf der Arbeiten zeigte sich, dass es sinnvoller wäre, das engmaschige Eisenbahnnetz im Schweizer Bodenseeraum wie oben beschrieben als zusammenhängendes Projekt zu erstellen.
    • Soweit es der TS zulässt, sind alle Kurven mit Überhöhung erstellt worden. Kompromisse waren zwangsläufig im Bereich von Bogenweichen nötig.
    • Alle Strecken sind von wenigen Ausnahmen abgesehen mit Schweizer Signalen, Zwergsignalen, Weichenlaternen und Fahrleitungen von Rivet Games (Alan Thomson) ausgerüstet.
    • Die Bahnübergänge stammen ebenfalls von Rivet Games und sind vorbildgerecht umgesetzt (viel, mittel, wenig Verkehr).
    • Als Gleise werden mehrhheitlich die Gleise der Strecke Villingen - Konstanz verwendet.
    • Die Strecken wurden mit den vorbildgerechten Steigungen erstellt.
    • DEM-Gelände inkl. Anpassungen
    • Weitestgehend vorbildgerechte Fahrleitungsausstattung mit den entsprechenden Masttypen.
    • Neuer Schweizer Oberleitungstyp "SBB Kreis III".


    Strecken-Highlights:

    • 3 grosse Tanklager gemäss Vorbild
    • Post-Logistikcenter in Frauenfeld (Post-Container-Züge)
    • Zuckerfabrik Frauenfeld (Zuckerrüben-Ganzzüge)
    • Cargo-Domizil-Logistikcenter der Schönholzer AG in Märstetten
    • Hauptsitz der Stadler Rail AG in Bussnang
    • Werk der Stadler Rail AG in Erlen
    • Bahnhof Romanshorn mit Hafen, Gleisdreieck und Eisenbahn-Erlebniswelt Locorama
    • Doppelspurstrecke Winterthur - Romanshorn, teilweise mit 150 km/h
    • 4 Tunnels (Förrlibucktunnel, Zürichbergtunnel, Tunnel Zürich HB - Stadelhofen, Tunnel Bassersdorf - Zürich Flughafen.


    Im Vorbild verkehrende Züge: (Liste unvollständig aufgrund der Streckenerweiterungen)

    • Winterthur - Romanshorn:


      • Intercity IC8 (Brig - Zürich - Romanshorn)
      • S-Bahn S10
      • S-Bahn S7
    • Winterthur - Weinfelden (zusätzlich):
      • S-Bahn S24
      • S-Bahn S30
    • Winterthur - Konstanz:
      • Interregio IR75
    • Weinfelden - Konstanz:
      • S-Bahn S14
    • Kreuzlingen - Romanshorn:
      • S-Bahn S8 (Schaffhausen) - Kreuzlingen - Romanshorn - (St. Gallen)
    • Diverse Güterzüge (Post, Zuckerrüben, Blockzüge, Kesselzüge, Kieszüge etc.)
    • Gelegentlich: RailJet bei Streckenumlegungen


    Benötigte Payware:

    • Strecke Schaffhausen - Kreuzlingen (Rivet Games)
    • Bernina-Linie (Rivet Games)
    • Villingen - Konstanz (virtualRailroads)
    • Hausach - Villingen - Konstanz (TSG)
    • SBB Route 1 (simtrain)
    • Im Köblitzer Bergland 3 reloaded (Aerosoft)


    Benötigte Freeware: (Zusammenstellung noch nicht gemacht)

  • Steve

    Approved the thread.
  • Wow, ich bin begeistert! Einige der Bilder sahen wirklich schon sehr gut aus, besonders die Gabelung bei Weinfelden mit der MThB-Strecke sieht sehr schön gestaltet aus von der Begrünung her. Dann hoffe ich sehr, dass dieses Projekt nicht wie die meisten anderen hier im Sande verlaufen.

    Heute hier, Morgen hier, Übermorgen eventuell dort

  • Klasse Bilder! Habe selbst in Erwägung gezogen von Konstanz bis Kreuzlingen zu erweitern.


    Ich hoffe die Motivation bleibt hoch, so das dz in deinem Projekt voran kommst.


    Marcel

    Eisenbahner im Betriebsdienst - DB ZugBus Regionalverkehr Alb-Bodensee
    Baureihenbefähigung: 111, 146.2, 147, 218, 245, 401/402, 407, 425/426, 611, 612, 628.4, 650

  • Suche 15m-Drehscheibe in Normalspur


    Vielleicht kann mir jemand helfen: Für den Bahnhof Winterthur suche ich eine normalspurige Drehscheibe mit ca. 15-16m Durchmesser. In meinen Assets habe ich nur eine Schmalspurversion entdeckt.


    Vielen Dank schon jetzt!

  • Ihr seid toll! Vielen Dank für die ersten Hinweise!


    Ich habe mich möglicherweise ungenau ausgedrückt: Ich habe jede Menge Drehscheiben in den Assets, aber leider keine für Winterthur geeignete. Der Platz ist dort sehr begrenzt, weshalb 16m Durchmesser das höchste der Gefühle wäre.


    Für diejenigen, die sich dort auskennen: Es handelt sich um die kleine Drehscheibe im Westen des Hauptbahnhofs, wo z.B. der Dampfbahnverein DVZO jeweils seine Dampfloks wendet.


    Ein Bild habe ich leider bisher nicht gefunden.

  • Für diejenigen, die sich dort auskennen: Es handelt sich um die kleine Drehscheibe im Westen des Hauptbahnhofs, wo z.B. der Dampfbahnverein DVZO jeweils seine Dampfloks wendet.


    Ein Bild habe ich leider bisher nicht gefunden.


    Quellen:

    http://www.bahnonline.ch/bo/67…n-dvzo-konzession-ein.htm

    https://litra.ch/de/aktuelles/…bahn-im-zurcher-oberland/

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

  • Da die Lok auf dem zweiten Bild eine LüP von 8380 mm (Gesamtachsstand 4530 mm) vorweisen kann und anhand des überstandes, gehe ich von einer Drehscheibengröße zwischen 6,5 und 7m aus, maximal 7,5m.

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

  • Aktuelle News: SBB Serviceanlage Oberwinterthur Pünt mit Ausnahme des Gebäudes und der Fahrdrähte weitgehend fertiggestellt. Ebenso die Serviceanlage Hegmatten auf der gegenüberliegenden Seite der Thurtallinie.

  • Aktueller Stand:

    Der nordöstliche Bereich des Bahnhofs Winterthur (ca. km 26,7 ab Zürich) bis zur Haltestelle Wiesendangen (km 32) hat grosse Fortschritte gemacht.


    Bild 1: Ausfahrt Oberwinterthur. Nach links zweigt die Strecke nach Etzwilen ab. Geradeaus die 2-spurige Thurtallinie.


    Bild 2: Ausfahrt Oberwinterthur mit max. Zoom. Gut zu erkennen die Steigung der Thurtallinie von 12 o/oo in Richtung Wiesendangen. Daneben links und rechts im Hintergrund die beiden grossen SBB Serviceanlagen Hegmatten (rechts) und Pünten (links).


    Bild 3: Es geht nichts ohne etwas Romantik. Die ehemals direkte Ausfahrt aus Gleis 1 in Richtung Etzwilen wurde gekappt und wird nun zusammen mit dem daneben liegenden Gleis nur noch selten für Abstellungen verwendet. Entsprechend holt sich die Natur die Bahnanlagen zurück.


    Stand: 28. Juli 2020