CH: Zürich-Bodensee-Route 2021

  • I think I spider, sehe ich doch glatt zwischen den Bildern einen Teil der Gornergratbahnstrecke mit Blick Ri Zmutt, Furgg, Schwarzsee und zum Matterhorn *wow*

    Auch wenn's bei ner Spinnerei bleibt, made my day

    "Wenn ihr nicht auf meiner Seite steht, dann seid ihr mein Feind!" (Anakin/Vader) - "Nur ein Sith kennt nichts weiter als Extreme" (Kenobi) - Star Wars

  • Update vom 18. April 2021:

    Zwischenzeitlich wurden zahlreiche kleine und grosse Assets mit Blender als 3D-Objekte erstellt. Nachstehend einige Beispiele:


    Bilder: Achszähler sowie Schweizer Fahrkartenentwerter mit funktionierender LED-Beleuchtung (die Lichtstrahlen sind keine Textur).


    Bahnhöfe

    Nebst Vorbereitungen für den "Bau" der typischen Bahnhofstypen der Thurtallinie aus der Zeit um 1860 wurden die Bahnhöfe Zürich Stadelhofen sowie Zürich Hauptbahnhof "Museumsstrasse" nahezu fertiggestellt:


    Bild: Der Bahnhof Zürich Stadelhofen war (bzw. ist) aufgrund der besonderen Architektur eine enorme Herausforderung und mit riesigem Aufwand verbunden, Das Bild zeigt das Bahnsteigdach über Gleis 2 und 3, welches gleichzeitig als Rad- und Fussweg sowie als Lärmschutzwand dient. Sämtliche Stützen und Halterungen inkl. der Fahrleitungshalterungen wurden vom Architekten entworfen (und entsprechen somit keiner Norm). Auf dem Bild fehlen noch die Treppen und Lifte, welche vom Bahnsteig aus sowohl nach oben als auch nach unten führen. Ebenfalls noch ausstehend ist die Architektur für Gleis 1.


    Bilder: Die Gleise 41-44 im Zürcher Hauptbahnhof liegen tief unter der Erde unter der Museumstrasse beim Schweizerischen Landesmuseum. Über dem Bahnsteigdach fliesst der Fluss "Sihl". Im Osten senkt sich die Strecke steil ab, um den Fluss "Limmat" (Ausfluss des Zürichsees) zu unterqueren und anschliessend komplett unterirdisch unter der Altstadt von Zürich nach Stadelhofen zu gelangen. Auch in diesem Bahnhof setzte die SBB auf edle Architektur, was sich schon am aufwändig gestaltetten Bahnsteigbelag zeigt. Auf dem Bild rechts ist die Ausfahrtsrampe nach Westen zu sehen, welche in Richtung Olten - Bern führt. Die ganz im Hintergund zu erkennende Signalbrücke wird (voraussichtlich) das Ende der Strecke Bodensee - Zürich sein.


    Bilder: Architektonische Elemente der typischen Bahnhöfe aus der Nordostbahn-Zeit.



    Wieder einmal eine Hilfsanfrage an Asset-Spezialisten

    Die im Bahnhof Zürich zu erkennenden Fluoreszenz-Leuchten wurden als Einzelzubehör erstellt und mit einem Lichtpunkt als Child versehen. Einzeln funktionieren sie problemlos und wie gewünscht. Für die Beleuchtung des Bahnsteigs habe ich die Leuchten als "Middle Geometry" in die Loft des Bahnsteigdachs eingebunden. Auch dies funktioniert - allerdings ohne die Lichtpunkte.


    Kann mir jemand sagen, ob die eigentlichen Lichtquellen nicht als Bestandteil eines Lofts dargestellt werden können? Ich habe weder in den Foren noch sonstwo eine Antwort finden können. Vielen Dank!

  • Vielen Dank! Vielleicht brauche ich zwischendurch mal etwas Abwechslung - wer weiss... 😉!

  • Kann mir jemand sagen, ob die eigentlichen Lichtquellen nicht als Bestandteil eines Lofts dargestellt werden können? Ich habe weder in den Foren noch sonstwo eine Antwort finden können. Vielen Dank!

    Wie du selbst schon sagtest: Lampen funktionieren leider nicht als Geometry im Loft.

  • Grandios in welchem Detaillierungsgrad du baust! Hut ab vor dieser Leistung. Da muss ungeheuer viel Geduld und Spass an der Sache vorhanden sein. Wünsche dir weiterhin viel Durchhaltewillen und sage herzlichen Dank, dass du das machst. Lg aus der Schweiz! Matthias

    Ich fahre gerne im TS und habe auch eine Reihe Videos gemacht. Ich habe nun, nach einer etwas längeren Pause, wieder angefangen Videos zu machen. Hier mein YT Kanal: Mit DonMattheo unterwegs . Vielleicht interessiert es ja wen? Ich freue mich über jedes ABO sehr, welches mein Kanal bekommt! Aber Vorsicht: Ich bin und bleibe Laie - danke für eure Nachsicht . ;)

  • Werden die anderen Bahnsteige vom Zürich Hb auch vorhanden sein?

    Nein, die Strecke Zürich - Bodensee endet im unterirdischen Teil des HB Zürich. Ursprünglich war geplant, die Strecke bereits in Winterthur enden zu lassen. Für ein 1-Mann-Projekt ist die Route auch so schon an der Grenze des Machbaren. Liebe Grüsse!

  • Klasse.

    Ich werde dem Bahnhof Stadelhofen verbunden bleiben. Da habe ich nämlich meine Partnerin kennengelernt. ^^

    Ich war zuletzt im Juli da. Der Wiedererkennungswert ist jetzt schon groß.


    Wird auch zumindest statisch die Forchbahn S18 umgesetzt?

  • Alles Gut, hat ja mit der Strecke nichts zu tun, aber man kann sie halt dann und wann vom Bahnsteig aus sehen. Daher dachte ich zumindest an einen statischen Zug, den man in Szenarien da platzieren könnte.

    Für den TS wäre ohnehin die SZU besser zu bauen als den Straßenbahn/Eisenbahn Mix

  • Endlich eine richtig gute schweizer Strecke. Ich kann nur weiterhin viel Durchhaltevermögen und Spass dabei wünschen. Das unglaubliche ist ja, dass es sich hier um ein ganzes Netz handelt und dass es eine 1-Personen-Arbeit Freeware ist. Ich habe schon einiges an Strecken rumgebastelt und kann mir vorstellen, was das für eine riesige Arbeit ist. Da kann ich mich nur respektvoll verneigen!

  • Update vom 9. August 2021:

    Keine Angst: Auch wenn Ihr längere Zeit nichts mehr von mir gehört habt - die Entwickluing der Zürich-Bodensee-Route (Schweiz) geht weiter.

    Bilder: Raillogistik-Center der Firma Schönholzer AG in Märstetten. Schönholzer ist eine Tochterfirma der bekannteren Planzer Transport AG. Das Logistikcenter weist eine Länge von rund 290 Metern mit einem durchgehenden Hallengleis auf. Hier werden Blockzüge mit Schiebewandwagen entladen bzw. beladen, um dann via Rangierbahnhof Limmattal (Zürich) aufgeteilt und an die weiteren Center der Planzer-Gruppe in der ganzen Schweiz verteilt zu werden. Das Center wird - mit einem Halt auf offener Strecke - Grundlage für spannende Szenarien im TS202x sein.


    In den letzten Wochen habe ich mich primär der Konstruktion von markanten Gebäuden entlang der Bahnstrecke gewidmet. Enorm viel Zeit hat der "Bau" des obigen Logistikcenters beansprucht. Immerhin ist das gesamte Objekt samt Aussenanlagen rund 500 Meter lang und wurde vollständig mit dem Programm "Blender" konstruiert. Besonders reizvoll an dem attraktiven Industriegebäude isr auch der umlaufende, rote LED-Balken auf dem Dach mit den Originalschriftzügen, welche im Nachtbetrieb von schwarzer Schrift auf Weiss ändern.


    Wieder einmal ein Hilferuf:

    Auf den obigen, weissen Schildern sollte jeweils die Kurzbezeichnung des Bahnhofbereichs dargestellt werden - in diesem Fall die Buchstaben "MAER".

    In der Schweiz sind inzwischen alle Abschnitte jeweils mit einem solchen Schild für Anfang und Ende (wie bei den Ortsschildern auf der Strasse) gekennzeichnet.


    Statt Dutzende von einzelnen Assets zu produzieren, möchte ich die Beschriftung ähnlich wie bei Signalen, Geschwindigkeits- oder Kilometertafeln mittels einem Flyout generieren können, in welchem die entsprechende Bezeichnung (max. 4-5 Buchstaben) eingegeben werden kann.


    Ich habe auch nach intensivem Suchen und Studium der noch verfügbaren Entwicklerdokumente keine Lösung dafür finden können.


    Gleichzeitig möchte ich nach dem gleichen Prinzip auch die Tafeln für Steigung und Gefälle (in Promille), Gleisnummern sowie korrekte Versionen der Schweizer Signalschilder (diejenigen im Screenshot sind falsch) erstellen. Die Signalbezeichnungen bestehen aus 1-2 Grossbuchstaben, gefolgt von 1-3 Ziffern. Bei Vorsignalen ist zudem das Sternzeichen erforderlich. Bei kombinierten Signalen wie auf dem Screenshot haben die Schilder 2 Zeilen für das Hauptsignal bzw. das Vorsignal.


    Ich zähle darauf, dass ein erfahrener Asset-Konstrukteur bereit ist, sein Geheimnis öffentlich zu teilen - ich würde mich sehr freuen!

  • GeoCord


    ich würde an deiner Stelle im Prinzip ein Objekt wie einer Hektometertafel erstellen und diese als entsprechendes Schild in der Beschreibung benennen. In den DevDocs ist der Vorgang mit 3ds Max beschrieben, wie es in Blender bewerkstelligt wird, kann ich nicht beschreiben, aber vielleicht kann Dir hier einer der Blender Profis weiterhelfen. ;) Aber ich selber kenn auch nur die Beschreibung in den DevDocs, man möge mich berichtigen, falls es noch anderweitig Anleitungen diesbezüglich gibt.