Modelleisenbahn

  • Meine neuesten Marklin-Lokomotiven :


    ÖBB Taurus 1116 276-5, ÖBB Taurus 1116 271-7 und ÖBB Taurus 1216 238-6.

    DB Vectron 193 304-3 und MRCE Vectron 4XE 854

  • Hallo zusammen,


    Gibt es hier im Forum Sammler, welche Erfahrung mit den Lokomotiven von Jägerndorfer haben?


    Es gibt da im Katalog die eine oder andere Maschine, welche für mich und meine Vectron-Kollektion interessant wäre, nur kenne ich mich mit dem Detailgrad der Modelle nicht aus.


    LG,

    Timm

  • Ich habe den Roco H0 78041 Triebzug gekauft. Es ist wirklich schön gemacht und läuft gut. Ich laufe es auf einer Marklin-Strecke mit Mobilstation 2 (Software 2.5). Das Problem ist, dass ich nur 5 digitale Funktionen habe. Ich hatte erwartet, dass mehr Funktionen funktionieren würden. Liegt es an der Marklin Mobile Station 2? Gibt es eine Möglichkeit, dass alle Funktionen mit der Marklin-Installation funktionieren?

  • Dankeschön. Ja, ich weiß über Shift Bescheid. Einige meiner Marklin-Engines haben eine zweite Seite mit Funktionen. Mit Shift für den Roco ICE 3 Velaro D wurden jedoch keine weiteren Optionen angezeigt. Vielleicht ist die MS2-Software zu alt? Im Moment weiß ich nicht, wie man Funktionen manuell hinzufügt.

  • Dankeschön FabiaLP. Mit dem Befehl "Ändern" in MS2 können Sie auch Funktionen hinzufügen. Ich habe F5 zu F15 hinzugefügt und sie funktionieren wie erwartet.


    Ich werde in den Laden gehen, um meine MS2 auf Version 3.55 zu aktualisieren und die beiden fehlenden Funktionen zu behandeln. Der Zug hat 18 Funktionen.

  • I'm glad I went for the Roco Z21, £224 at the time I think, and it does everything I need it to. I can use two Rocomouse, my tablets, or my phone to control my trains. To me Maerklin is extremely expensive for what it is, but I can understand that some people feel an attachment to it. AC 3 rail is rare in the uk, DC is the norm. But I do have a handful of Trix loks and I think 3 Hamo. I even have one Trix Delta lok that I am trying to work out the best way to fit a modern DCC chip to. If you are not attached to the Maerklin models I would say sell them and make a start in DCC instead. There are some beautiful models available now and DCC is much cheaper.

  • Richtig, es wird immer Losweise produziert, ob das dann nochmal aufgelegt wird, entscheidet die Nachfrage, oder es waren Sonder-Editionen, die entsprechend angekündigt nur in begrenzter Menge hergestellt wurden.

    Marketing Strategie "künstliche Knappheit".

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

  • Hallo Forumsfreunde,


    habe echt ein zufälliges Problem, oder sind es die Decoder, oder meine ECoS Command Station mit Farbbildschirm.

    Meine Geschichte:

    Habe mehrere Loks, mit dem alten Märklin C80 Decoder, eine Rocco Lok und eine umgebaute Lok mit ESU Lokpilot Standart. Alle Loks laufen einwandfrei.

    Habe eine Märklin Lok geschenkt bekommen mit Trix- Decoder. Hatte immer Probleme mit der Ansteuerung, bis jetzt gar nichts mehr ging. (Lok in Göppingen)

    Mein Freund brachte eine neue Lok von Märklin mit, Nach einigen Runden ging die Spitzenbeleuchtung nicht mehr. War in Göppingen und es wurde der Decoder getauscht.

    Ich kaufte mir die letzte Woche eine T3 von Märklin, nach ein paar Runden Spitzenbeleuchtung defekt. Wurde anstandslos getauscht.

    Stellte die getauschte Lok auf die Schienen, diese fuhr zu meiner Freude einwandfrei, auch ein paar längere Runden, bis diese plötzlich ruckelte und

    nach einem Halt nicht mehr fuhr. Der Sound war. als wenn diese fährt und nach einem Abschalten, als wenn diese verzögert, inclusive Bremsgeräusche.

    Keinerlei Motorgeräusche, also wurde hier der Motor nicht mehr angesteuert.

    4 neue Loks von Märklin in einem Jahr? So eine schlechte Qualität, kann ich mir nicht vorstellen.

    Das Netzteil von meiner ECoS ist auf 18 Volt eingestellt.

    Was sagt Ihr dazu.


    Viele Grüße und noch einen schönen Tag

  • Hallo Leute,

    durch meine aktuelle Arbeit bei der Sendung Eisenbahn-Romantik wurde ich angefixt, endlich mein lange aufgeschobenes Projekt der Vergrößerung meiner Modellbahn, anzugehen. Im Moment habe ich auf längere Zeit wenig zu tun (zumindest bis nächsten September die Ausbildung los geht) und verreisen ist in diesen Zeiten ja eher auch weniger möglich. Der Plan ist, meine bestehende Bahn, eine simple Acht, gebaut vor ca 20 jahren zusammen mit meinem Vater (H0, Märklin K-Gleis, völlig analog), um einen größeren Teil mit C-Gleis zu erweitern. Damit soll auch auf Digital umgestellt werden. Oder macht es Sinn, da ich ein Delta-Steuergerät habe, aber nie angeschlossen wurde, dieses zu benutzen?


    Daher meine Frage: Kann mir jemand erklären, was ich denn für Steuergeräte dafür brauche, um die ganze Anlage digital betreiben zu können (inkl. Weichen)? Bis jetzt bis ich da noch nicht wirklich durchgestiegen.


    Solch eine Unternehmung will natürlich auch finanziert werden, daher möchte ich mich von einem Teil meines Rollmateriales trennen, da es teilweise nicht in meine anvisierte Epoche passt (Epoche 3, Übergang von Dampf auf Diesel) oder eben kaum genutzt wird.


    1. Die Dampflok BR 03 287 der DB, Märklin-Modellnummer 33952, mit Universalelektronik für Delta- und Digitaleinsatz inklusive eingebautem Raucheinsatz. Gekauft wurde sie im September 2005 (Garantiekarte liegt bei) und funktioniert fehlerlos. Auch sind keine Beschädigungen vorhanden. Ich verkaufe sie, da sie besonders im "Altbauteil" für die Schieneninfrastruktur zu groß ist (die Radien sind zu eng, spingt mit der mittleren Treibachse raus) und deswegen nur sehr selten zum Zug kommt. (Würde sie natürlich auch gegen eine aktuelle Br 24 oder 38 tauschen.)



    2. Güterwagen aus dem Starterpaket 29646:

    Die Wagen passen einfach nicht zu meinem Thema, da brauche ich sie nicht mehr.



    Die Wagen sind soweit völlig in Ordnung, einzig dem Kesselwagen fehlt der obere Bügel der Kupplung (kuppelt aber immer noch problemlos). Die restlichen Wagen aus dem Paket (Rungenwagen und der gedeckte Braune) sind wohl leider meinem kindlichen Übermut zum Opfer gefallen, denn dort fehlen entweder Kupplungen oder die Rungen sind teilweise leicht eingeknickt. Wer sie dennoch zum Wiederaufbau haben möchte, der kann sie gerne haben.


    3. Weitere gedeckte Güterwagen:

    Auch habe ich och ein paar weitere gedeckte Güterwagen mit Werbeaufdrucken. Die auf den Bilder zu sehenden sind alle voll fahrbereit, ein paar weitere (2 x Haribo) sind beschädigt oder fehlen Kupplungen. Einzig den "Vivil" würde ich behalten, der Rest darf weg. Gerne bin ich auch da für ein Tauchgeschäft zu haben, ich suche vor allem epochentypische Selbstentladewagen oder gedeckte.




    Also falls jemand hier Interesse an etwas hat, der darf sich gerne per PN melden, wir werden uns schon einig werden. :)

  • Tach auch Kollege,


    ... leider ist die Digitalisierung einer Anlage wirklich ein "recht teures Vergnügen".


    Jedoch muss man auch zugeben, dass die Möglichkeiten, bei überschaubarem Aufwand, gegenüber früher,

    beeindruckend sind. Ich bin ja eigentlich "alter TRIX-Expressler". Wir waren ja damals schon froh, 2 Züge, mit

    Oberleitung sogar 3 Züge, unabhängig voneinander bewegen zu können. Mit den Digatalsteuerungen ist das

    Alles zwischenzeitlich kein Thema mehr. Vorausgesetzt, die Stromversorgung gibt es her, kann man "n" Züge

    fahren und auch noch diverse Funktionen und Sounds nutzen.


    Aber zu Deiner grundsätzlichen Frage, Du brauchst natürlich zuerst einmal eine "Steuerung". Dein DELTA-Regler

    gehört auch schon zur "Vorgänger-Generation" und ist mit Märklin-Systems nicht mehr kompatibel. Sämtliche

    Hersteller haben entsprechende Einsteigermodelle im Angebot. Da Du aber "Märklinist" zu sein scheinst, kann ich

    die MS-2 (Mobile-Station 2) empfehlen. Zusammen mit der notwendigen Gleisbox und dem Netzteil kostet das

    Ganze beim "Modellbahnhändler meines Vertrauens" ca. EUR 170,00. Du kannst aber auch das Märklin-Einsteiger-

    Set 29000 für ca. EUR 150,00 nehmen, da wären dann, neben dem oben erwähnten, noch ein paar C-Gleise mit

    dabei. Die MS-2 kann sowohl die Züge, als auch Weichen und Signale ansteuern. Digitaltaugliche Signale bringen

    üblicherweise ihren Decoder mit, was man deutlich am Preis erkennen kann. Weichen, ich habe da auf einem

    Deiner Bilder schon welche erkennen können, benötigen, neben dem Antrieb, auch einen Decoder. Der Einbau-

    decoder für eine Weiche bei Märklin kostet ca. EUR 33,00. Man kann allerdings auch einen 4-fach Dekoder einsetzen,

    der dann ca. EUR 44,00 kosten würde. Also nur noch 1/3 je Weiche. Es gibt auch sicherlich Lösungen anderer Hersteller,

    da bin ich allerdings nicht so ganz auf dem Laufenden, da ich die "Hardware" für meine geplante Anlage über die

    Zeit bereits angeschafft- und im Schrank liegen habe.


    Das mal als Anfang. Wenn Du noch Fragen haben solltest, einfach melden.


    Gruß Ralf

    ... Grottenmolch der ersten Stunde und stolz darauf !

    Edited once, last by RalfK ().

  • Hier seht ihr mal meine Anlage:


    Erstmal der Fuhrpark:

    Die BR642 von der ODEG (Ostdeutsche Eisenbahn)


    Die BR772 (auch als Ferkeltaxi bekannt) in traditioneller DB-Lackierung


    Die BR245 mit einem (eigentlich zwei, es hat aber nur einer hingepasst) Dosto und mit einem Wittenberger Steuerwagen hinten dran. Leider kann der Triebzug (BR245) nicht fahren, da der Zug noch nicht auf Trixx umgerüstet wurde, der Wittenberger Steuerwagen bräuchte einen Decoder, damit das Licht und sogar Töne funktionieren würden und der (die) Dosto(s) hat (haben) kein(e) Licht(er) oder Ton (Töne).


    Und nochmal von der anderen Seite. Auf dem Ziel von Steuerwagen steht "Erfurt Hbf".


    Das wars mit dem Fuhrpark, ich weiß, der ist noch ein bisschen klein, aber es sollen noch mehr Züge kommen (vielleicht noch eine BR650 oder so).


    Und hier noch ein paar Gebäude:


    Das ist das Gasthaus "Zur Linde", davor gibt es einen Grillstand und unter dem Dach gibt es "Bahn-Souvenirs" (Signalteile und so).


    Das hier ist die Wald- oder Naturseite, mit einer Wassermühle, Jäger und einem Hochstand. Die Schafe und die Schäfer müssen noch irgendwo aufgeklebt werden, bis dahin liegen die da einfach so rum.


    Es gibt auch noch ein MC-Donald's,...


    ...einen Bahnhof + Bushaltestelle...


    ...und ein Stellwerk, daneben ein Mastkletterer, der gerade diese komischen "Dinger", für den Strom auswechselt.


    Das wars auch erstmal mit meinen Gebäuden uns so, ich hoffe euch gefällt diese Anlage, bis bald, euer BJay0507 :)


    P.S.: auf dem Bild von der Waldseite sieht man auch ein Dixi-Klo (oder wie auch immer), das kann automatisch die Türen öffnen, wenn ein Zug über die äußere Schiene fährt. Im Klo kann man dann verschiedene Menschen, die auch mitgeliefert werden, reinsetzten. Das wollte ich nur nochmal sagen.

  • ... oh, den Berliner MAN-Doppeldecker, von dem man in Bild 5 das Heck sieht,

    habe ich auch in meiner Vitrine stehen ...8)

    ... Grottenmolch der ersten Stunde und stolz darauf !