[DTG/Rivet Games]: Surselva Bahn - ab 24.10.19 erhältlich!

  • luc00: Das dichteste Eisenbahnnetz steht doch erst am Anfang der Entwicklung bei Railworks. Als ich mit der albula2b begann, war ich von der Landschaft und Streckenführung voll begeistert, obwohl es damals dafür nur einen englischen Triebzug gab. Danach gab es nur noch deutsches Rollmaterial, was aus den Schienen kippte.


    Ich denke das nach und nach alle Lücken geschlossen werden und die Hersteller jedes Mal paar weitere Loks und Wagons hinzulegen werden. Immerhin kannst du schon heute die "Ge 6/6 1 Krokodil" mit den mitgelieferten historischen Wagons incl. Aussichtswagon Szenarien auf allen Strecken zusammenstellen.


    Eventuell kann man an dieser Stelle mal einen Dampflok-Konstrukter zu einer GE 4/5 animieren. Eine Mallet, die Rhätia und die Heidi existieren schon.


    Die Fans der RhB dürfen sich nur nicht von den Miesmachern auf diesem Brett und von Leuten, die nicht wissen was ein Vollzitat ist, beeinflussen lassen. Ich habe "verbotenerweise" die Zitatfunktion des Forums benutzt und darin stand nur ein Satz und kein ganzer Beitrag.

    Nur Feiglinge machen ein Backup. Ich bin ein Feigling

  • cool, meine Wunschstrecke überhaupt :) Hatte schon selbst angefangen zu bauen, weil ich dachte, die kommt eh nie. Aber die bekommen das mit (u.a.) 3D Felsen sicher besser hin als ich mit meinen "terrain-only" Versuchen.



    Btw, irgendjemand meinte hier, 1000mm Bahnen interessieren ihn nicht. Wieso eigentlich? Macht im TS doch 0 Unterschied? Vielleicht nur aus der Gewohnheit, dass in Deutschland 1000mm eher einsame Bimmelbahnen sind? In der Schweiz stellen sie einen großen Teil der Hauptverkehrsadern.
    Wie z.B. kämen sonst die Heerscharen von Asiaten vom Flughafen Zürich zum Jungfraujoch "Top of Europe"? ( * ) In der Schweiz sieht sicher niemand 1000mm irgendwie als minderwertig an.


    * edit:
    offtopic und nur der Vollständigkeit halber: größter Teil der Strecke ist der Luzern-Interlaken-Express der Centralbahn. Quasi ein Intercity auf 1000mm Spur. Klar gehts auch da gelegentlich mal langsamer zu, der muss ja schließlich über den Brünigpass. Aber überwiegend ein flotter, komfortabler IC durch schöne Landschaft.

  • @nobsi


    That would be me. I think it is because the Swiss 1m routes we’ve had untill now have all been slow mountain routes. And as a consequence of that i haven’t built a large number of AI consists for them as i have for my real drives (costum quick drives with random red lights for the player train). I litterally have over hundred different QD AI cosists built for normal gauge routes and i do’t think i want to do all that work again for 1m gauge railways. I never play regular scenarios. Only my own real drives.

    Ich bin der Musikant mit Taschenrechner in der Hand.

  • Mann, das mit dem Rollmaterial passt einfach nicht. Das sind hier die verkürzten EW I der Berninabahn. Die tauchen auf dem Stammnetz (also auch in der Surselva) nur selten auf. Man müsste sie halt einfach nur verlängern. Und dann ist das halt mit dem Rollmaterial bei Thomson und jetzt Rivet immer so eine Sache (zum Thema "Halbseiden"). Das ist optisch spitze, aber technisch schlecht. Von der Physik bis zur Bedienung nicht realistisch. Komme mir immer vor wie bei einer Modellbahn Maßstab 1:1.

  • Jedem, der nach Zuggarnituren und Wagenkombinationen sucht, kann ich nur das BahnEXTRA Heft zur RhB wärmstens empfehlen! Auf Basis dessen habe ich schon viele ungewöhnliche Zuggarnituren als QD Consists erstellt. Auch GmPs und PmGs sind dabei.

    Heute hier, Morgen hier, Übermorgen eventuell dort

  • So liebe Forumaner...
    Es wurde wieder viel geschrieben einiges Sinnvoll anderes ist Mist. ich werde deswegen niemanden Verurteilen, möchte aber einige Punkte erläutern welche in diesem Beitrag auch schon angesprochen wurden.


    Also erstmal freue ich mich auf die neue Strecke welche hier kommt. Ich bin viel mit der RhB unterwegs sowohl im Regionalverkehr und auch nostalgisch lege ich viele Kilometer auf dem RhB-Netz zurück.
    Jede Strecke der RhB ist auf ihre Art besonders, deshalb fände ich es toll wenn früher oder später das ganze RhB Netz abgebildet wäre.


    Wenn man regelmässig mit der RhB fährt, wird mann schnell erkennen das es bei der Zugsbildung kein richtig oder falsch gibt.
    Es gibt klar einige Richtwerte, so zum Beispiel verkehren auf dem Umlauf Disentis-Chur-Landquart-Scuol die sogenanten R(h)ätia Kompositionen.
    Gebildet werden die in der Regel folgendermassen in Fahrrichtung Disentis:
    Ge 4/4 II-D-B EW IV-B EW -B EW- A EW- AB EW II
    Die Lokomotive kann jedoch variieren, was vor allem seit ca. einem Jahr wieder der Fall ist.
    Die Mehrheit wird stets durch eine Ge 4/4 II gezogen, als zweit meistes kommen die Lokomotiven der Serie Ge 6/6 II vor, seit dem Ausfall der 628 (Abbruch aufgrund Unfall) ist in der Regel eine dieser doch schon ziemlich betagten Lokomotiven in dieser Relation im Einsatz.
    Vor allem seit Anfang Sommer kamen nun jedoch auch vermehrt die Ge 4/4 III der ersten Serie auf diesem Umlauf zum Einsatz, der Grund dafür ist der AGZ (Albula-Glieder-Zug). Dieser ist mit einer Druckluftbremse ausgestattet. Obwohl die Ge 4/4 III schon seit Ablieferung eine Druckluftbremse haben, waren einige Anpassungen nötig. Diese betrafen auch die Pendelzugsteuerung. Bis nun jedoch alle Loks wieder mit den AGZ- und Vereina-Steuerwagen verwendet werden können, gibt es sozusagen einen Überbestand an ''neuen'' Ge 4/4 III. Da nach Davos immer noch die Neva-Retica Steuerwagen eingesetzt werden welche noch mit der alten Pendelzugsteuereung ausgerüstet sind, können die revidierten Ge 4/4 III nicht mehr auf den Davoser-Umläufen verkehren, weshalb die Ge 4/4 III diesen Sommer auch des öfteren auf der Linie nach Disentis anzutreffen waren.


    Wenn wir jetzt nun also anschauen was es bereits gibt von Thomson, haben wir schon einiges:
    Als Zugloks für RE Szenarien kann bereits zwischen den Ge 4/4 II und III variiert werden.
    Bei der Komposition muss halt improvisiert werden. Die Gepäckwagen der Serie mit Pantograph werden seit sie am Albula nicht mehr gebraucht werden auch ins Oberland eingesetzt.
    Der Ew IV gibt es aktuell noch nicht, jedoch ist dieser Optional. Der Ew IV wird nur benötigt um in speziellen Fällen die Vorschriften zu erfüllen und er ist wegen der breiteren Türen besser für den Rollstuhl verlad geeignet.
    Die anderen Zweitklasswagen sind meist vom Typ Ew II und somit vorhanden, genau wie der erste Klasse wagen.
    Wer sich daran stört das es den AB nur als Ew I gibt, soll ihn weglassen, der AB ist als Reserve angehängt und erst seit wenigen Jahren in 90% der Fälle am Zug. Die ursprüngliche R(h)ätia Komposition hatte diesen nicht dabei.


    Der Glacier Express der die Rheinschlucht durchquert lässt sich ebenfalls Problemlos abbilden. Die Panoramawagen von Stadler gibt es ja, die fehlenden Breda-Wagen dürfte kaum jemanden stören, fällt dies ja auch in echt kaum auf. Als Zuglok kommen auch hier die Ge 4/4 II zum Einsatz und in wenigen Fällen die Ge 4/4 I, Fans von älteren Elektrolokomotiven (auch ich gehöre dazu) oder Fans der DB 110 dürften sich diese Lokomotive durchaus wünschen. Jedoch muss man ganz klar sehen, viele die sich diese Strecke kaufen, würden kaum ein Ge 4/4 I Add-On kaufen denn der Lokomotive sieht man ihr Alter echt nicht an (Baujahr 1947). Als historische Lokomotive kann man die Ge 4/4 I schlecht verkaufen, da die Lokomotiven ende der 80iger Jahre einem Refit unterzogen wurden, wo die ganzen Stirnfronten neu aufgebaut wurden.
    Wem die Ge 4/4 II für den Glacier nicht reicht, kann noch die Ge 4/4 III nehmen. DIese war diesen Sommer auch einige male vor dem Glacier anzutreffen.
    Bzw. früher, als noch 2 Glacier Züge in einem geführt wurden kamen fast nur die Ge 4/4 III zum Einsatz.


    Die Güterzüge:
    Kaum eine Zugsgattung bei der RhB ist so interessant wie die Güterzüge. Bei der RhB stehen unterschiedliche Wagen die zum Teil auch schon ziemlich betagt sind, im Güterverkehr im Einsatz.
    Als Zugpferde dienen hier vor allem die Ge 6/6 II. Deshalb wäre diese Lokomotiv-Baureihe durchaus wünschenswert für den Train Simulator.
    Gerade im Güterverkehr nach Ilanz kommt jedoch noch oft die Ge 4/4 II zum Einsatz.
    Der Güterverkehr richtung Disentis, spielt sich grösstenteils zwischen Landquart und Ilanz ab. Die Valserwasserzüge von Untervaz nach Ilanz bestehen in der Regel aus 6-10 Wagen des Typs Haik. DIese Grossraumwagen gibt es seit dem Enhancement Pack 02. Ein Repaint mit dem Design von Valser Wasser wäre durchaus hübsch. die neu dazukommenden Güterwagen sind jedoch eher weniger in der Rheinschlucht anzutreffen. Ab Schnau-Strada gibt es zusätzlich noch den Transport von Abfall-Mulden nach Untervaz zur Kehrrichtverbrennungsanlage. Die Mulden werden zwar auch auf die Sl Güterwagen geladen (die Wagen mit dem Mulden auf den Screenshots) jedoch sehen diese ein wenig anders aus. Diese Muldenwagen werden sich jedoch gerade auf der Albula-Bahn sehr gut machen. Bei den Container-Wagen die neu dazu kommen. Hoffe ich das noch andere Texturen auf die Container kommen, denn einen MAERSK Container gab es noch nie bei der RhB XD.
    Aber gerade der Güterverkehr war bisher auf der Albula Bahn seeehr fade. Das wird sich mit diesen 2 neuen Wagen Typen doch noch mal um einiges bessern.
    Und wer noch ein wenig Abwechslung in den Güterverkehr bringen will, sollte sich eindeutig die Ge 6/6 I von http://www.simtrain.ch kaufen. Denn das Krokodil kommt des öfteren mal zu einem Güterzugseinsatz. Nicht nur in der Rheinschlucht sondern auch am Albula. Und die mitgelieferten Nostalgie Wagen machen sich auch in Güterzügen super als Überführung :D.


    So, wer bis jetzt alles gelesen hat, weiss nun hoffentlich einiges mehr oder es hat im mindesten Spass gemacht es zu lesen :D


    Wer einige Bilder sehen will ist hier gut beraten:
    Versam-Safien: https://bahnbilder.ch/search?a…ption=&sortby=picturedate
    Versam-Safien/Trin: https://bahnbilder.ch/search?a…ption=&sortby=picturedate
    Versam-Safien/Valendas: https://bahnbilder.ch/search?a…ption=&sortby=picturedate
    Ilanz/Castrisch: https://bahnbilder.ch/search?a…ption=&sortby=picturedate
    Castrisch: https://bahnbilder.ch/search?a…ption=&sortby=picturedate

  • Ich kann/muss dem User RhB_photographer unbedingt zustimmen. Wer wissen will, welche reale Zuggarnituren und Zugzusammenstellungen möglich sind, sollte sich als Nichtschweizer in erster Linie beim SWR 3 umsehen. Sie können sehr abenteuerlich aussehen und alles ist erlaubt. Vom SWR wurden in den letzten 2 1/2 Jahrzehnten eine große Menge sehenswerte Filme erstellt, die alle hier zu sehen sind.


    Wer sich mit RhB-Szenarien beschäftigen möchte, kann sich dort orientieren. Dann wird auch klar, dass das meiste Rollmaterial schon vorhanden ist. Aus meiner Sicht fehlen noch ein Gleisbauzug inkl. Kran von Kirow =O und eine kleine Diesel-Rangierlok für einige Industriebetriebe sowie eine Schneefräse, denn Schneehöhen von 1,5 m sind auf den Pässen nicht ungewöhnlich.


    Die vorherige Beschäftigung mit den realen Fahrplänen ist wünschenswert. Dann wird auch klar, dass die Dichte der Gegenzüge gar nicht so hoch sein muss. Auch reine Güterzüge müssen nicht sein.


    Zum weiteren Streckenausbau: Der Vereinatunnel muss nicht sein, denn das Interesse an 18 Minuten Fahrt durch den Tunnel ist eher gering. Eine Verlängerung der Berninabahn bis Tirano wünsch ich mir, denn der Kreisviadukt Brusio ist eine Sensation und Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes.




    Nur Feiglinge machen ein Backup. Ich bin ein Feigling

  • Danke für die Details, die mir als Schweiz-Urlauber auch so geläufig sind.
    Die Ge 4/4 III bespannte vor Jahren die "Doppel-GEX" mit 12 Panoramawagen zwischen Chur und Disentis, ich glaube gelesen zu haben wegen der Luftversorgung. Damals (so um 2008-2014) fuhr ein Doppel-GEX von St. Moritz, der zweite vereinigte sich in Chur aus dem Teil Davos (inzwischen eingestellt) und den 6 Wagen, die in einem Regio (Taktverkehr) von St. Moritz kamen. Ab Disentis wurden daraus bei der MGB insgesamt 4 GEX mit je 6 Wagen.


    Anbei Fotos aus Illanz und Valendas. Der zweite Zug führte im Teil Davos einen EW 1.Klasse und einen blauen Altbau-WR mit, da kurz zuvor mehrere Wagen durch das tragische Entgleisung bei der MGB nicht mehr einsatzfähig waren.


    Gruß
    Sven

  • Hallo Zusammen,


    Viele von Ihnen haben in den für Rivets atemberaubende Surselva-Route veröffentlichten Screenshots bemerkt, dass sie das Ge 4/4 II aus dem RhB Enhancement Pack 2 von Thomson Interactive zeigen. Wir haben uns für das Ge 4/4 II entschieden, da es eines der bekanntesten ist Züge werden regelmäßig auf der Surselva-Route gesehen, aber Rivet wird in Kürze mit anderen Traktionen weitermachen.


    Wenn die Surselva-Route freigegeben wird, ist sie zusammen mit dem RhB Enhancement Pack 2 mit einem Rabatt von 25% Teil einer "Complete My Collection". Auf diese Weise erhält jeder, der RhB Pack 2 bereits besitzt, eine neue Route zu einem sehr wettbewerbsfähigen Preis, und der Sammel-preis bleibt auch für diejenigen konkurrenzfähig, die RhB Pack 2 noch nicht gekauft haben.


    Die Surselva-Route kann ab sofort im Store unter www.rivet-games.com vorbestellt werden.


    Ihr Rivet-Games Team

    "It's not about perfection, it's about progress"

    Edited once, last by StS ().

  • @TrainworX,


    nur eine Kurze frage dazu, betrifft das dann auch das Pack was man Steam gekauft hat, oder nur bei euch im Shop?Lg

    Leider hab ich LRS , ich versuchs ja, aber es klappt nicht immer, bitte um Nachsicht!

    Edited once, last by neuer71j ().

  • Soeben wurde durch DTG bekannt gegeben, dass die Strecke am Donnerstag den 24.10.2018 erscheint.


    Morgen wird es auch einen Livestream, um 19:00 Uhr von DTG über die neue Route geben.


    Gruss
    luc00
    Mitglied im News Team von rail-sim.de

    Edited 2 times, last by BlueAngel ().