Small Talk

  • Menschen verstehen leider kaum Exponentialfunktionen. Momentan sind wir 9 Tage hinter Italien, wenn man sich den Wachstumsfaktor ansieht. Wenns dann zur Überbeanspruchung des Gesundheitssystems kommt, zeigt sich, wie gut wir vorbereitet sind.


  • :D:thumbsup:

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.


  • *haumichweg*

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

  • Ja ich weiß auch nicht was mit den Leuten los ist... dank einer zu großen Anzahl ignoranter, rücksichtsloser Besserwisser haben wir demnächst Ausgangssperren auch in Deutschland und können nicht mal mehr Klopapier kaufen, wenn wir es wollten. Der örtliche Drogeriemarkt hat die Abgabemenge an Seife, Desinfektionsmitteln, Toiletten- und Küchenpapier auf 1 (!) pro Kunde begrenzt, dennoch ist just nach dem Auffüllen alles wie leer gefegt. Was soll das eigentlich? Es wird tausendfach betont, dass die Versorgungsketten sichergestellt sind und dennoch könnte man den Eindruck erhalten, als würden die Sowjets mit 30 Jahren Verzögerung nun doch den roten Knopf drücken... Da fehlen einem echt die Worte.


    In der Schweiz ist die Situation übrigens dieselbe, nur dass aufgrund des (noch größeren im Vergleich zu Deutschland) Flickenteppichs an Zuständigkeiten der Kantone und des Bundes mit größerer Verzögerung gehandelt wird, was die Leute bereits vor 1-2 Wochen extrem verunsichert hat. Dazu muss man sagen dass die Metropolregion Lausanne-Genf aufgrund des immensen Verkehrsstroms Italien<>Waadt/Genf besonders hart betroffen ist.
    Ich bin glücklicherweise noch vor der Grenzschließung rechtzeitig wieder "nach Hause geflohen" und habe mich - auch ebenso bevor es verpflichtend wurde - selber in Quarantäne begeben. Immerhin nur noch 5 Tage, bis die Inkubationszeit abgelaufen ist, aber auch dann darf ich wahrscheinlich nicht raus. 8)

  • Ich war heute morgen um 7:00 Uhr bei Kaufland und gehörte nur zu einer kleinen Gruppe von Käufern. Selbst da war kein Klopapier und Mehl vorhanden. Ich bin ja Hobby Brotbäcker und brauche da eher Roggenmehl 1150 und Weizenmehl 1050 aber da war gar nichts da. 3 Würfel Frischhefe habe ich noch mitgenommen und die waren auch schon pro Person auf vier Stück limitiert.
    Bei Edeka das gleiche Bild alles leer und nichts vorhanden obwohl es ja angeblich so gut wie keine Engpässe gibt. Gut wir brauchen aktuell kein Lokuspapier das wäre eher für meine Mutter gewesen denn die habe ich dazu verdonnert das sie mit fast 88 Jahren mal lieber daheim bleibt.


    Meiner Meinung nach wird das noch zu größeren Lieferengpässen kommen aber das bindet man uns ja nicht auf die Nase. Ausgangssperre wird definitiv kommen das ist nur eine Frage der Zeit.


    Mal sehen was die Kanzlerin der Herzen nachher wieder für ein Stuss im TV erzählt. ^^


    Edit meint..Bin mal gespannt was passiert wenn am Monatsende Zahltag für viele Leute sein wird. Da geht es dann richtig zur Sache wenn die Regale leer sind.

  • Problematisch ist, wenn manche Leute kein WC-Papier mehr erhalten, weil Andere meinten, sie müssten 4 Großpakete á 12 Rollen kaufen.
    Die nehmen dann Küchenpapier oder Erfrischungstücher, etc...
    Und diese verursachen bei den Kläranlagen dann verstopfte Pumpenfilter, weil die sich nicht so schnell zerlegen wie das kurzfaserige Toilettenpapier.


    Sollte es da zu Ausfällen kommen müssen wir mit noch ganz anderen Epidemien rechnen, z.B. Kolibakterien.

    Egal, wie weit Draußen man die Wahrheit über Bord wirft, irgendwann wird sie irgendwo an Land gespült.

  • Für Unkraut gibt es Roundup.


    Und diese verursachen bei den Kläranlagen dann verstopfte Pumpenfilter, weil die sich nicht so schnell zerlegen wie das kurzfaserige Toilettenpapier.

    Soweit kommen die meist gar nicht, die Rohre verstopfen schon meist schon im Haus..zumind. in Mietshäusern und Altbauten. Davon lebt die Branche "Gas und Wasser" ..die WC Spiralbohrer mit Wasserwagen.

  • Mal sehen was die Kanzlerin der Herzen nachher wieder für ein Stuss im TV erzählt

    Das Redemanuskript ist bereits online einsehbar. Nichts großartiges, aber zwischen den Zeilen kann man da schon das lesen, was einige - so wie ich denke - am liebsten direkt sagen wollten: Bleibt mal vier, fünf Wochen mit eurem Allerwertesten zu Hause und es kehrt bald* Ruhe ein.


    Ich hatte ja die zugegebenermaßen naive Vorstellung gehabt, dass die Menschen nach dieser Pandemie vielleicht etwas geerdet sind und viele Dinge nicht mehr für selbstverständlich erachten, für viele Dinge dankbarer werden... Aber dann ist mir wieder eingefallen, was der Mensch für ein Wesen ist, was man ja an diesen asozialen Hamsterkäufen und Corona-Ferien-Trips an Weiher, Cafés und co. bestens erkennen kann.


    Und noch mal: Die Zahlen sprechen für sich; Deutschland hat zwar (zu) spät reagiert, dafür aber deutlicher und schneller in der weiteren Entwicklung als Spanien und Italien. Im Vergleich zu diesen Ländern ist unser Gesundheitssystem auch deutlich leistungsfähiger. Das sind belegbare Fakten, auch wenn es natürlich besser ginge. Auch Österreich, respektive Ischgl ist die gehemmte Reaktion nun deutlich um die Ohren geflogen. Das kann man - Stand jetzt - von Deutschland nicht sagen. Wie gesagt, die Lage war bereits vor einer Woche in Lausanne (Schweiz, dem vermeintlich tollsten Land der Welt) drastisch prekärer. Das Centre Hospitalier Universitaire Vaudois (CHUV, Uniklinik Waadt, mit einer der besten Kliniken Europas eigentlich) war bereits nach einigen Hundert bestätigten Fällen hoffnungslos überfordert. In Köln sind knapp 500 Fälle bei 1,1 Millionen Einwohnern auch eigentlich einer gute Quote; von den 500 haben auch noch alle einen Bezug zu Heinsberg oder Wuhan sowie Lombardei/Venetien. Die Stadt Köln will ich für ihr angepasstes Verhalten der immensen Dynamik zum Trotze auch noch mal explizit loben.


    * wir reden hier nicht von ein paar Tagen oder Wochen, sondern vermutlich Monate, bis wieder Normalität einkehrt. Wichtig ist eben jetzt, den "Peak" der Epidemie zu überstehen, um die Kapazitäten des Gesundheitssystems nicht doch zu überlasten. Vermutlich ist, bis Läden wieder öffnen können, Hochsommer.

  • Meiner Meinung nach wird das noch zu größeren Lieferengpässen kommen aber das bindet man uns ja nicht auf die Nase.

    Lieferengpässe gibt es nur, weil man letzte Woche gesehen hat wie viele Deppen rumlaufen und einkaufen als gäbe es jetzt 2 Monate nichts mehr zu kaufen.
    Hier wird noch immer daran gearbeitet, den vergangenen Freitag wieder aufzufüllen und das obwohl jeden Tag die LKW ganz normal anliefern, jetzt sogar verstärkt.
    Hätten die Leute mal normal eingekauft, dann gäbe es überhaupt keinen Engpass an irgendwas.

    Ganz liebe Grüße an alle meine Fans im Forum!
    ------------------------------------------------------
    Quality-Pöbel since 2011

  • Problematisch ist, wenn manche Leute kein WC-Papier mehr erhalten, weil Andere meinten, sie müssten 4 Großpakete á 12 Rollen kaufen.
    Die nehmen dann Küchenpapier oder Erfrischungstücher, etc...

    Küchenpapier gibts in meinen nächsten Rewe und Scheckin-Märkten auch seit ner Woche nicht mehr. Soviel dazu.
    Man sollte nicht nur die Menge im Laden pro Person beschränken sondern generell. Quasi 1 Gutschein pro Person/Haushalt einlösbar in 1 Supermarkt ihrer Wahl. Will nicht wissen wieviele aus mehrere Läden das gleiche gekauft gaben, damit es "nicht auffällt".

  • So da muss ich nun auch mal meinen Senf dazu abgeben. Das der Einzelhandel zZ diese Hamsterkäufe erlebt ist er zum großen Teil mit schuld.
    Seit Jahren ärgere ich mich darüber das im Einzelhandel nicht die gestzlichen Bestimmungen eingehalten werden bezüglich Einkauf in "haushaltsüblichen Mengen".
    Wenn´s Sonderangebote gibt wird teilweise die Ware Kartonweise rausgeschleppt (und der nächste guckt in die Röhre) ohne das sie durch die Kassiererin/Kassierer daran gehindert werden (wie es rechtens wäre).
    Wäre das konsequent in der Vergangenheit so gemacht worden, gäbe es jetzt keine Hamsterkäufe da die Leute wüssten ich bekomme die Mengen sowieso nicht. Jetzt ist es zu spät würden sie es jetzt so machen wollen werden wieder viele Agro.

    Mein System: CPU: AMD Ryzen 5 3600X 4.4GHz RAM: 16GB DDR4 2666MHz GraKa: MSI RX Vega 56 Air Boost 8GB OC TS auf 500GB M.2 SSD