Posts by Prelli

    Hört sich zunächst bescheuert an, habe es aber selbst mal probiert und hat bei 3 von 3 Grafikkarten funktioniert. Eine biss wenige Tage später ins Gras, eine andere wurde irgendwann wegen Alter ausgesondert und eine Dritte läuft jetzt noch seit nunmehr Jahren störungsfrei. Wenn das Ding eh Schrott ist, was hat man zu verlieren, dachte ich mir.

    Ich hab auch noch aus eigener Erfahrung Tipps zum Thema Asset-Blocks: Schau dass die nicht zu groß werden., ab einer bestimmten Größe brauchen die ewig zum laden, sodass man dann bei einem Wald zum Beispiel kurzzeitig durch eine leere Landschaft fährt wenn der Block zu groß ist.

    Das hat nichts mit der Größe, bzw. das hat nichts mit dem Laden an sich zu tun.

    Dass sehr große Asset-Blöcke erst sehr spät dargestellt werden, liegt meist nur daran, dass deren Zentrum zu weit vom Spieler entfernt ist und die Engine es deswegen als "unwichtig" einstuft bis man näher dran ist. Das hat nichts mit Ladezeiten zu tun.

    Das Verlegen von Gleisinfrastruktur (Signale, Hektometertafeln,...) ist sehr speicherlastig, weil jede noch so kleine Verschiebung des Objekts in den Undo-Puffer geschrieben wird, der irgendwann zuläuft.

    Den kann man leeren durch Drücken der Leertaste (Achtung, Wortwitz... *schenkelklopf* ).


    Aber das hilft dem Threadersteller leider auch nicht weiter. Ich habe leider keine Idee, ich kenne das Problem nicht, dass der TS nach einer Aufgabe im Menü abstürzt.


    Vielleicht hilft eine Steamüberprüfung?

    Normalerweise ist entweder der Speicher voll oder ein Asset kaputt, wenn ein TempDump passiert.

    Die Engine stürzt jedenfalls nicht einfach so ab, weil sie vielleicht "zu alt" wäre. Man muss halt manche Sachen wissen, so führt das versehentliche Verlegen eines Gleises von 0 Metern Länge (ja, das geht leider) sofort zu einem Absturz, wohl wegen einer Division durch 0. Mal als Beispiel, aber sonst, finde ich, läuft der TS sehr stabil.

    Schöne Bilder, aber sieht alles sehr flach aus.

    Zufall oder hat man DEM-Gelände vergessen und auf 0 m über NN auf der platten Wiese gebaut?

    Man muss nicht päpstlicher sein, als der Papst.

    Glaubt ihr, bei "meiner" Schwarzwaldbahn sind alle Steigungen korrekt?

    Da habe ich auch teilweise echten Murks gebaut, weil die Datenlage so dünn und undurchsichtig war.


    Störts beim Fahren, wenn man es nicht weiß? Wohl eher nicht!

    Da gibts andere Kriterien, die -zumindest für mich- wichtiger sind.

    Seufz...

    Diese Lok als "Expert Line" mit gutem Sound, vernünftigem Führerstand und Zugsicherung wäre etwas, was mir wirklich gefallen würde.

    Es muss gar nicht die Strecke selbst sein, es kann das zugrunde gelegte Szenario sein, das Probleme macht.

    Erstell mal im Hauptmenü ein neues Szenario auf der Strecke und schau, ob du mittels dieses neuen Szenarios in deine Strecke kommst.

    Als ich die Rollbahn baute, galt zwischen Bohmte und Kirchweyhe eine VMax von 200 km/h.


    Ich liebe die schön geneigte Doppelkurve durch Diepholz. Die sind immer was ganz besonderes für mich, vor allem, wenn man so richtig schön LZB-geführt mit Bleifuß durchbrettern kann.

    Ist schon eine Weile her bei mir, aber wenn ich mich recht entsinne, musst?/kannst? du auch bei der Verlegung eines Lofts eine Trackrule(TR) definieren.

    So kannst du dann (theoretisch) auch Übergangsbögen in z.B. Zäune einbauen.


    Ich würde einfach darauf achten, dass bei Straße und Zaun dieselbe TR zu Grunde liegt.


    Ich hoffe, ich habe dein Problem korrekt verstanden!

    Der Train Simulator braucht in erster Linie Leute, die überhaupt Strecken bauen...

    Mja.... Lust hätte ich manchmal schon, aber alleine ist das doof.

    Vor allem ist es sehr schwer, gute Leute zu finden, die verlässlich und ordentlich arbeiten können. Und ja, das ist Arbeit! Viel Arbeit!

    Luftpumpendampfschwurbler kann man hierbei nicht brauchen.


    Und es muss ein bisschen was bei rumkommen, da bin ich ganz ehrlich. Ob nun Payware oder Freeware mit Spenden ist erst mal egal.

    Das Ganze erfordert nämlich nicht nur ein Haufen Wissen in unterschiedlichsten Bereichen, sondern einen Haufen Zeit und auch einen Haufen Strom, den derzeit kaum einer bezahlen kann.

    Na ich glaube so mit Einem benutzten ScreenSpaceDecal ist das ressourcenschonender, als wenn ich 10+ Repaints anfertigen würde.

    Na also, nicht verzagen, Prelli fragen :ugly:


    Mach du mal schön weiter, lieber Holzländer.

    Ich bin jedes Mal begeistert ob deiner schönen Bilder und freue mich jetzt schon auf die nächsten.

    Zwischen Venusberg und Gelenau gab es allerdings gar keine Leitpfosten, denn da wurden im Verlauf der Allee einfach die Stämme der Bäume weiß gepinselt, was schon gar nicht umsetzbar wäre

    Man kann doch sicher einen 3D-Baum mit 'nem ScreenSpaceDecal "bepinseln"? :P;)


    Tolle Bilder, lieber Holzländer! *hi*