[abgetrennt aus] Kiel-Lübeck DTG Diskussion

    • [abgetrennt aus] Kiel-Lübeck DTG Diskussion

      Myulu wrote:

      Ich liebe dieses direkte gemecker über "DTG Qualität"
      Baut es doch komplett selber - viel Spaß!
      Und ich liebe diese Scheinheiligkeit!

      Bei schlecht gemachter Software kommt inzwischen an allen Ecken: "Machs doch selber...".
      Übertrag das doch mal auf andere Bereiche, schlechte Medikamente die ausversehen keinen Wirkstoff haben, schlechte Autos denen das Lenkrad fehlt. Dort würde sich die Leute auch zurecht aufregen, aber bei schlechter Software ist es ok, wenn etwas fehlt. Würde ja auch Geld kosten, wenn man auch noch Kilometertafeln extra mitliefern sollte.

      Zur Strecke: Dort fährt eine RE und RB Linie, regelmäßiger Güterverkehr findet keiner statt. Klingt nach ziemlich toter Hose.
      Hamburg - Kiel wäre mir lieber gewesen. --> Kann ich ja selber bauen, ich weiß. :cursing:
      Werbung
    • Myulu wrote:

      ich liebe dieses direkte gemecker über "DTG Qualität"
      Baut es doch komplett selber - viel Spaß!
      Strecken von Drittanbietern kosten oft das selbe oder nur ein paar Euro mehr und haben deutlich bessere Qualität. Das Rollmaterial ist bei Strecken von Drittanbietern zwar oft auch nicht viel besser, aber das ist nun mal der Preis für die Qualität.
      Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.
    • Imo dann einfach nicht kaufen und die Sache hat sich erledigt. Und ja, wenn es schon so teuer ist, sollte es auch korrekt sein bzw. einen Mehrwert gegenüber anderen Strecken bieten, weil wenn es so schlecht ist, dass es kaum benutzbar ist, könnte man sich sowieso fragen, warum dafür überhaupt Geld verlangt wird. Bei Rollmaterial dasselbe, halbrichtig ist halt immer noch doof, wenn man es gleich hätte gescheit machen können.
    • Myulu wrote:

      Ich liebe dieses direkte gemecker über "DTG Qualität"
      Baut es doch komplett selber - viel Spaß!
      Sorry wenn ich jetzt auch noch drauf herumhacke.. aber ich kann es nicht mehr hören "baut es doch selber" Bin ich ein möchtegern Entwickler ? Nein !
      Man kann ja wohl von einem Spieleentwickler wie DTG erwarten das die anständige Qualität liefern ! Sie verlangen das gleiche Geld wie Drittanbieter und liefern schlechte Qualität.

      Die Gleise sehen einfach nur zum kotzen aus, die Vegetation ist nicht wirklich schön, die Signalisierung ist fehlerhaft, Kurvenüberhöhung fehlt meist und jetzt fangen die sogar an die Hektometertafeln wegzulassen. Wo soll das denn hinführen wenn es immer Leute gibt die sagen "ach das ist aber schön" ??

      Diese Aussage "bau doch selber" ist komplett sinnfrei ! Zu dir sagt doch auch keiner bau dein Auto selber, oder ?

      The post was edited 1 time, last by ben412 ().

    • ben412 wrote:

      Sie verlangen das gleiche Geld wie Drittanbieter und liefern schlechte Qualität.
      ...musst Du ja auch nicht kaufen

      ben412 wrote:

      kotzen
      und dann auch nicht k.....

      Es ist einfach nervend im TS Forum unterwegs zu sein in dem ein Teil der Teilnehmer das Spiel (auf das auch Dritthersteller angewiesen sind) andauernd schlecht reden. Mag ja sein, dass Du das alles schlecht findest, nur warum spielst Du dann TS und bist im Forum unterwegs ?
    • @kiter warum ich TS spiele ? Weil es von Drittanbietern viel qualitativ hochwertiges Material gibt und weils Spaß macht..!

      Mal im ernst, was gibt es denn schönzureden an DTG Strecken ? Das möchte ich jetzt wirklich mal hören. Mit Upgrades sind die Strecken wirklich fahrbar, aber ich fahre keine einzelne DTG Strecke ohne mindestens die Gleise zu ändern! DTG macht das jetzt schon seit Jahren, und die "Qualität" die DTG liefert ist gefühlt seit 10 Jahren genau gleich schlecht, ich frage mich immer woran es liegt.

      Ich wollte mit meinem Kommentar nur ausdrücken, das es nervt wenn die Leute ständig mit "bau doch selbst" ankommen, das ist nämlich NICHT unser Job sondern DTG's Job.. Wenn man sich so ein Produkt vornimmt und verkaufen will, warum gibt man sich dann nicht mal Mühe um es so gut wie möglich zu machen ? Es wird bei DTG einfach nur lieblos dahingeklatscht und schnell veröffentlicht damit das Geld fließt.

      Und doch ich kaufe den Kram im Sale wenn es passende Upgrades gibt, denn ich habe keine Lust und Zeit und auch nicht das know how um eine Strecke umzubauen!

      Ich möchte einfach nur zufrieden TS spielen und deshalb ärgert es mich so das das Unternehmen welches dieses Spiel vermarktet so ein Schmarrn verkauft, wo man bei anderen Herstellern die oft auch nur alleine an so einem Projekt arbeiten für das gleiche Geld viel bessere Qualität geboten bekommt. Der Haken an der Sache ist von vT, TSG, etc. kommen wenige Strecken, da diese Hersteller einfach nicht so viel Personal haben wie DTG, da dauert es einfach mal 2-3 Jahre bis eine Strecke fertig ist.

      Ich fordere ja nicht viel, ich bin total zufrieden mit meiner Sammlung die mittlerweile schon auf einige hundert Gb gewachsen ist. Wenn DTG wenigstens mal die Gleise ändern würde und sich ein bisschen mehr Mühe beim Gleis -und Signalbau geben würde dann würde die Welt schon ganz anders aussehen...
      Werbung

      The post was edited 6 times, last by ben412 ().

    • ben412 wrote:

      Die Gleise sehen einfach nur zum kotzen aus, die Vegetation ist nicht wirklich schön, die Signalisierung ist fehlerhaft, Kurvenüberhöhung fehlt meist und jetzt fangen die sogar an die Hektometertafeln wegzulassen. Wo soll das denn hinführen wenn es immer Leute gibt die sagen "ach das ist aber schön" ??Diese Aussage "bau doch selber" ist komplett sinnfrei ! Zu dir sagt doch auch keiner bau dein Auto selber, oder ?
      Hundekacke sieht zum kotzen aus, alte RSSLO sehen schlecht aus und auch sonst hab ich schon schlechteres gesehen wie bei DTG (die Wintertextur im Wald sieht doof aus, ja). Vegetation hat sich sogar seit Bournemouth & Nürnberg verbessert.
      Fehlerhafte Signalisierung ist sogar mir als Laie seit langem bei DTG bekannt. Kurvenüberhöhung - bei einen wird gemeckert die wär zu schwach/nicht vorhanden, bei anderen zu stark (ich lach mich kaputt wenn ne strecke in echt gar keine hat).

      Diese Diskussion läuft jetzt schon seit Jahren und ich finde es immer wieder erstaunlich, dass sobald auch nur irgendwas von diversen Anbietern angekündigt wird (bei einen mehr berechtigt bei anderen weniger), sogleich auch wieder das übliche Gemecker kommt. *ohman*

      Zwecks Hektometertafeln: vielleicht wurden sie wieder "vergessen", vielleicht sind die auch noch nicht verbaut. Das wird man erst dann wissen, wenn die Strecke draussen ist.

      Ein Auto dass mir nicht passt, kauf ich einfach nicht. (abgesehen davon gibt es auch in dem Bereich einige wenige die ihre Karren aufmotzen / tunen). Wenn Kritik nicht beim Händler ankommt, er es nicht ausbessern kann oder will, dann ist das halt so.

      The post was edited 3 times, last by fizzbin ().

    • fizzbin wrote:

      Vegetation hat sich sogar seit Bournemouth & Nürnberg verbessert.
      Da gebe ich dir recht, sieht ein bisschen besser aus.

      fizzbin wrote:

      Kurvenüberhöhung - bei einen wird gemeckert die wär zu schwach/nicht vorhanden, bei anderen zu stark
      Kurvenüberhöhung wirkt sich (bei mir zumindest) sehr stark auf das Fahrgefühl aus, die gehört einfach dazu, wenn die fehlt, macht es absolut keinen Spaß zu fahren, das ist auch einer der Gründe warum ich IKB nicht fahre auch wenn die Strecke sonst schön ist!

      fizzbin wrote:

      dass sobald auch nur irgendwas von diversen Anbietern angekündigt wird (bei einen mehr berechtigt bei anderen weniger), sogleich auch wieder das übliche Gemecker kommt
      Warum soll man denn alles hinnehmen, wenn die Qualität schlecht und der Preis verhältnismäßig hoch ist dann darf man sich beschweren, ist unser Gutes Recht !
    • ben412 wrote:

      Kurvenüberhöhung wirkt sich (bei mir zumindest) sehr stark auf das Fahrgefühl aus, die gehört einfach dazu, wenn die fehlt, macht es absolut keinen Spaß zu fahren, das ist auch einer der Gründe warum ich IKB nicht fahre auch wenn die Strecke sonst schön ist!
      Warum soll man denn alles hinnehmen, wenn die Qualität schlecht und der Preis verhältnismäßig hoch ist dann darf man sich beschweren, ist unser Gutes Recht !

      Ich hab auch nichts gegen Kurvenüberhöhung. Nur bei dem Anspruch den einige bezüglich Realismus haben, frage ich mich als, hat die Strecke in Echt überhaupt Überhöhung - und wenn nicht (kenn viele nicht oder hab es nicht bemerkt) - warum soll dann auf einmal etwas "unrealistisches" her. *blöd* (wehe an Position XY steht Signal YZ =O )

      Beschweren kann man sich natürlich. Aber Beschwerden haben eigentlich zum Ziel, dass Besserungen / Korrekturen o.ä. erreicht werden sollen. Dies in einem Forum wo möglicherweise die entsprechende Stelle (in diesem Fall DTG) gar nicht mitliest bringt meiner Meinung nach daher recht wenig. Und selbst wenn, bei diversen Wortwahlen die ich in der Vergangenheit bereits gelesen habe, würde ich eventl mir als Hersteller auch sagen: scheiss drauf, ignorieren, sind einfach nur Miesmacher ... und: sollen sie´s doch selbst bauen :lolx2:
      Inwiefern nun bei Anschreiben an die Firmen selbst von denen was konstruktives, freundliches oder überhaupt was zurückkommt ist ne andere Sache (ich nenne da eine andere nicht-EU Firma mal lieber nicht).

    • ben412 wrote:

      Man kann ja wohl von einem Spieleentwickler wie DTG erwarten das die anständige Qualität liefern ! Sie verlangen das gleiche Geld wie Drittanbieter und liefern schlechte Qualität.
      Das aber deine Definition von anständig. Die kennen wir nicht nur aus diesem Thread zu genüge.

      Anständig ist es durchaus, da die Strecke nach den bisher zu sehenden Screens immerhin Gleise, Bäume und von DTG sicherlich auch eigene Gebäude wie den Kieler Hbf besitzt.

      Das ist zwar auf das Nötigste reduziert, aber ganz ehrlich: Für die paar Freaks, die auf jeden Millimeter + jeden Grashalm scharf sind, wird man nicht die Arbeitszeit verdoppeln.

      "Du siehst nur Dich: Mir gefällt das alles nicht, dass is' alles kacke." Das ist was ich aus deiner Aussage raushöre. Aber es gäbe DTG nicht mehr, wenn es alle anderen auch so kacke finden würden. Du musst mal sehen, dass es aus unternehmerischer Sicht nunmal leichter ist, für die Masse zu produzieren...

      Also Fazit: Klick' einfach den Ignorieren-Button, dann haben wir alle weniger Ärger. Ohne DTG gäb's die Strecke nämlich garnüscht.


      Meine Meinung: Nicht der Knall im All. Aber ich bin froh, dass weitere deutsche Strecken, wenn auch nicht mit 100% Niveau, auf den Markt kommen.
    • Mir immer noch lieber, als wenn die alte GBE Gurken Truppe das gebaut hätte :) ... bin da auch gespannt, was die Dänen da jetzt alles verbessern können. Haben sich viel Arbeit aufgehalst... Also ich muss sagen, DTG Strecken stimmen zumindest meist die Gleislängen und die Signalstandorte. Bei GBE war es bisher so, das da fast gar nichts stimmig war, besonders Niebüll und Westerland... die Bahnhöfe kann man.... Naja, da bekommt man wirklich keine realistischen Szenarien hin. Bei DTG ist es wenigstens teilweise möglich.... Also mir ist es derzeit lieber bei DTG werden die Strecken gebaut, bei nem noch schlechteren Verein.
      LG Tilmann
    • Mal eine Lanze für DTG brechen, ...

      DTG Qualität muss man als "Standart Qualität" ansehen.

      Dritthersteller können das Topen mit höherer Qualität, aber mit minderer Quantität.
      Wenn man ein Jahr oder länger an einer Strecke bauen kann, dann muss die Qualität einfach höher liegen.
      Das ist keine Artisten Kunst oder spezial Kenntnisse in Gameerstellung, sondern der Zeit die dafür vorhanden ist.
      Und DTG hat mittlerweile rund 550 Addons erstellt. Und die sind nur für den TS.
      Die Addons der Angel -Flugbereitschaft und TSW Crew garnicht mitgezählt.
      Dafür ist die Qualität doch durchaus gut.
      " Wenn ihr eure Augen nicht braucht, zu sehen, werdet ihr sie brauchen um zu Weinen.
    • @EFNBahn wenn du meinst das du 30€ für die Strecke zahlen möchtest und sie dann ohne sie umzubauen oder ein Upgrade zu installieren fahren möchtest, dann bitte.

      Und ja natürlich sehe ich nur mich, ich kann ja nur meine eigene Meinung vertreten, ich bin auch nicht der einzige der das so sieht...

      Ich freue mich auch über eine weitere deutsche Strecke, ich bin dennoch nicht bereit dafür das volle Geld zu zahlen da die Qualität nicht meinen Ansprüchen entspricht. So ist das und das wird sich nicht ändern!
      Werbung
    • Zunächst einmal kann man froh sein, dass nach Nürnberg-Regensburg jetzt in sehr kurzer Zeit eine weitere deutsche Strecke kommt, wo man vor allem die 218 (natürlich die von vR) und den 648 (auch natürlich den von RailTraction) ausfahren kann. Die Strecke selbst habe ich bereits im MSTS gemocht und wie bereits erwähnt wäre es sicher nicht allzu schwer, die Strecke in eine ältere Epoche rückzuversetzen.

      Dass die Gleise einfach nur absurd hässlich sind - geschenkt. Das braucht man gar nicht mehr erwähnen, wird sich nicht mehr ändern denke ich. Vegetation wurde deutlich besser, mir gefällt hier auch die dichte Vegetation am Gleis.

      Gleisbau: Fehlende Kurvenüberhöhung nervt, ist aber zumindest teilweise vorhanden und war irgendwie auf N-R kaum als fehlend zu spüren an den wichtigsten Stellen. Dafür sind die Gleise meist sauber verlegt was den Rest betrifft. Fahrt mal ne Strecke von Just Trains, die schießen nach wie vor den Vogel ab.

      Das einzige, was mich an der Strecke also wirklich stört, ist die anscheinend wieder mal nicht vorhandene Kilometrierung. Und das ist das wirklich schlimme und nervige, das man nicht mal so eben ändern kann.

      Man könnte so etwas auch fast schon als bezahlte Vorarbeit ansehen: DTG hat DEM erstellt, Gleise gelegt und die nötigen Objekte erstellt. Dazu die Strecke auch grob landschaftlich vorgebaut. Man bezahlt also 30€ - im Sale noch weniger - und hat dann eine solide Vorlage, um daraus eine gute Strecke zu machen. Denn im Gedanken daran, dass dies immer noch ein Spiel ist - und bei aller Kritik - war ich doch positiv überrascht, wie viel DTG auf Nürnberg-Neumarkt richtig gemacht hat. 90% der Signale waren korrekt aufgestellt, alle hatten sie die richtige Signalbezeichnung und auch sonst war der Wiederkennungswert okay. Nürnberg wäre verdammt schwer real nachzubauen, die Umsetzung von DTG ist okay. Wenn man dann dazu eine Ahnung hat, wie viel Arbeit dahinter steckt, dann muss man schon anerkennen, dass man auch bei einer DTG Strecke immer eine solide Vorlage bekommt, die man meist sehr rasch zu einer durchaus brauchbaren Strecke machen kann. Man kann froh sein, dass die Basis von DTG kommt, denn es gibt da auch schlechtere Anbieter.
    • Ein paar Anmerkungen zur Strecke:
      Entgegen der Möglichkeit, die Ankündigung von DTG falsch zu verstehen ("fantastic-forest") handelt es sich bei der Strecke Kiel-Lübeck nicht um eine "Waldbahn". Im Gegenteil, die Strecke berührt nur an wenigen Stelle kleine Waldstellen. Dennoch sieht die Strecke sehr "bewachsen" aus, was auch das Video mit der Führerstandmitfahrt zeigt, weil in den letzten Jahrzehnten links und rechts der Gleise wenig Grünschnitt gemacht wurde und somit in einem schmalen Streifen mittlerweile ein heftiger Bewuchs vorhanden ist. In meiner Erinnerung war das vor fast 50 Jahren, als ich bei der Bahn anfing und der Bahnhof Preetz mein erster Heimatbahnhof war, noch nicht so zu sehen. Neben der Strecke sah man häufig die sehr romatisch anmutenden eine Hügel- und Seenlandschaft der Holsteischen Schweiz. Ein Panorama, das besonders im Frühjahr durch die gelb blühenden Rapsfelder in seinem Reiz noch gesteigert wurde.
      Eisenbahntechnisch war die Strecke allerdings alles andere als romantisch. Unendliche Langsamfahrstellen (bis runter auf 10km/h) wegen Verschlammung des Gleisbettes (besonders in Kurven) oder des moorigen Untergrundes. Ich erinnere mich an ein Schlüsselstellwerk der Ausweichstelle Kühren (zwischen Preetz und Plön) -hier tatsächlich in einem Waldstück gelegen, wo der Wärter bei einer Zugkreuzung mit den Schlüsseln gefühlte 10 Minuten im Stellen hin und hersprang.
      Sehr aufmerksam mussten auch die Fahrdienstleiter in Malente, Plön oder Eutin sein. Bei zusätzlichen Sonderverkehren (Güter, Bundeswehr wtc) drohte ihnen die "Verstopfung" Ihrer Bahnhöfe, was einigen ungeübten "Anfängern" auch tatsächlich hin-und wieder gelang.
      Die aktuelle Strecke ist deutlich "flüssiger" und vielleicht auch etwas langweiliger. Ob sie den Qualitätsansprüchen, die wir heute an ein TS-Addon stellen, genügen wird, mag ich erst beurteilen, wenn die Strecke released ist.
      Ich freue mich drauf.
    • Ganz sicher ist sie heute langweiliger. Es gibt keinen Schnellzug Kiel-Freudenstadt mehr, keine Kurswagen der Reichsbahn von und nach Berlin, keine Güterzüge Eidelstedt-Neumünster-Ascheberg-Eutin-Neustadt-Puttgarden, keinen Eilzug Flensburg-Kiel-Bad Harzburg, etc. Aber das gilt ja für viele Strecken.

      Ich werde sie wohl nicht kaufen.