TS19 in 64-BIT! - ab 11.Oktober

  • erhältlich
  • Auf dem Railsim Treffen hat mir das jemand erzählt und ich habe es nicht geglaubt. Wahnsinn!
    Heisst das wirklich ich kann so viel Ki aufstellen wie ich möchte? Kann ich das Oldenburger Umland beliebig groß weiter ausbauen? 200 Provider freischalten und nichts passiert? Theorotisch ist man ja nur noch durch den eigenen Ram eingeschränkt werden und dadurch, dass die Frames irgendwann sehr stark in den Keller gehen. Gut, dass ich kürzlcih auf 16 GB Ram aufgerüstet habe.

    Ich freue mich jedenfalls wie bolle!!!
    „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
    Benjamin Franklin
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom87 ()

  • 8|

    Kann mich mal Bitte einer kneifen???
    Das kann doch jetzt nur ein Traum sein ... ich schlafe doch noch ... *denk*
    Train Simulator, obwohl oft Ärger bringend, oftmals nicht mal mit ihm an sich, einer von dem man doch nicht lassen kann. Viele können nicht mal von Unterwegs von ihm lassen (Forum). Was nach meiner Meinung zu voreiligen Postings führt. Auch von Usern die selbst gegen solche schimpfen.
  • tom87 schrieb:

    Heisst das wirklich ich kann so viel Ki aufstellen wie ich möchte?
    Nein. Alle anderen Limitierungen bleiben erhalten. Man kann also nicht alles voll stellen, denn dann werden die Frames rasant in den Keller gehen...
    Die Ersteller von Dumpland Strecken wirds aber freuen, müssen sie wenigstens keine Updates mehr für ihre überfüllten Strecken machen.
    Ganz liebe Grüße an alle meine Fans im Forum!
    #freeFreedom #BousIstMist
  • Kurz gesagt nein.
    Die Polygon limits und Drawcall Probleme bleiben.
    Man kann mehr über größere Strecken hinweg verteilen aber in einem Bahnhof wird nicht viel mehr möglich sein wenn man über 15 fps bleiben will.

    Dieses Update macht größere Texturen möglich und längere Strecken .
    Nicht die über performance in großen Bahnhöfen .
  • Die Performance in größeren Bahnhöfen ist im Griff zu halten, wenn man es eben nicht übertreibt. Aber nachdem DTG uns jetzt 64 Bit beschert, wer weiß, was da noch so kommt. Verbesserungen am Renderer sollten im Rahmen des Möglichen sein.

    Man hat anscheinend auch gemerkt, dass der TSW lange noch nicht dort ist, wo der TS ist und den Service einem fast 10 Jahre alten Simulator 64 Bit zu spendieren, sollte man DTG hoch anrechnen. Das größte Problem, der gute alte Dump, ist damit erstmal aus der Welt.
  • Sorry @klimi15 und @AbsolutesChaoz...aber habt ihr meinen Post zuende gelesen? Frames werden natürlich weiterhin eine Limitierung darstellen. Aber theoretisch kann mir auf Berlin-Leipzig alle 2 Minuten ein anderer VR Zugverbrand entgekommen, wenn ich das toll finde und theoretisch kann ich Berlin-Leipzig um 500 Kilometer erweitern, wenn ich das möchte. Das ist für mich eine extreme Verbesserung.

    Ich finde es ehrlich gesagt schockierend dass hier die ersten Reaktion sind: "man kann nicht mehr machen als im alten TS, weil es eine Diashow gibt" oder "die Hersteller müssen ihre Strecken nicht mehr updaten" oder "Der TSW wird darunter leiden". Man kann es hier aber auch niemanden recht machen!

    Ich persönlich habe den TS in dem letzten Jahr immer weniger genutzt. Aufgrund genannter Ram Limitierung! Dumps beim Streckenbau, Dumps bei spannenden Szenarien mit viel Ki. Es hat nur noch genervt. Jetzt ist schluss mit alle dem. Wie geil ist das denn bitte? Und wenns mal im Hbf etwas ruckelt. So what! Ki Pakete sind jetzt lustigerweise auch nicht mehr ein so großes Thema (ausser um Frames zu schonen).
    „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“
    Benjamin Franklin

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von tom87 ()

  • Sehr schön!
    Ich muss sagen, dass ich mit DTG aktuell ziemlich zufrieden bin. TSW RSN sieht vielversprechend aus und könnte ein guter DLC werden, im TS findet Mannheim-Frankfurt (eine meiner absoluten Lieblingsstrecken) Einzug und nun noch die 64Bit Unterstützung (erklärt auch wie sie Karlsruhe-Frankfurt verbinden wollen).
    Man kann viel über die Firma meckern, aber dieses Lob muss jetzt einfach mal sein!
    Werbung

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ninwed ()

  • Ich sage dazu nur: *jippy* *jippy* *jippy* *jippy* *jippy* *geil*

    Auch wenn ich TSW der Grafik wegen mag, aber das ist das beste Update, das der TS erhalten kann. Endlich Provider ohne Sorge auswählen, verschiedenste Vegetation und Objekte verbauen und das alles dann ohne Dump-Angst. Mosel wird laufen, Freiburg-Basel und all die Hardcore-Szenarien, die an der Grenze laufen. Hamburg-Hannover Deluxe in einem Szenario mit viel KI-Verkehr ... und vieles weitere.

    Ich bin normal nicht so euphorisch, aber: GEIL. Einfach nur geil. Endlich. Mein Lieblingssimulator wird endlich 64 Bit. :love:
  • Es wird keine Konkurrenz zum TSW, da es ja auch einen Unterschied macht, was im TS möglich ist, mittels den begehbaren Lokomotiven. Das ist im TS zu aufwendig. Zumal der TS nie Konsolen tauglich sein wird. Es ist eher positiv für die, die noch so viel Content im TS haben und es auch noch weiter nutzen können. Zumal der TSW und TS aus der selben Spiele Schmiede kommen, das Geld wird eher an alle Mitarbeiter verteilt. Daher kann man nicht von einer Konkurrenz reden. Wenn EA sich entschließen würde, für Origin dann einen neuen Rail Simulator zu bauen, sehe das wieder anders aus, das wäre dann Konkurrenz ;) ...

    DTG wird wahrscheinlich sich eben auch an die richten, die einen älteren Rechner haben und nicht in den Genuss vom TSW kommen können, und dennoch weniger Probleme mit ihren Produkt bekommen. Wünschenswert wäre es noch, wenn sie wesentlich mehr mit 3. Anbieter zusammen arbeiten würden, damit bspw deren Content auch im Workshop genutzt werden können. Dann wäre es auch wesentlich einfacher. Aber denke, das dort Steam blockiert, weil die davon kein Nutzen haben.
    LG Tilmann