Posts by bahnjan

    Das sehe ich hier nicht. Die Fragen von dir legten es einfach nahe, dass es so ist. Ich wollte natürlich niemandem auf den Schlips treten. Du glaubst nicht, wie oft ich die Mailanfrage bekommen habe, wie man die 476 aufrüstet. Da bekommt man dann doch ein bisschen dünne Haut *motz*

    Moin,


    ich frage mich manchmal, wozu ich die Woche an den Handbüchern gesessen habe. *ohman* Einfach mal lesen, je 15 reich bebilderte Seiten für Zug und Strecke, das sollte an einem Abend zu schaffen sein. Da erfährst du dann auch gleich, wie man den Zug 476 aufrüstet und andere interessante Dinge. Handbücher findet man unter c:\program files (x86)\steam\steamapps\common\railworks\manuals\de\


    Es gibt Stationen, an denen kein Funk kommt (szenarioabhängig). Dafür steht vorne ein Lichtsignal, das erst ein Zp10 und dann ein Zp9 zeigt. Mit aus dem Streckenhandbuch erlesener Streckenkunde beantworten sich also diese Fragen gleich von selbst. Mitunter kann es auch sein, dass du wirklich auf den Abfahrbefehl warten musst (Szenario 5 in Gesundbrunnen, z.B. ) Es gibt jedoch kein mitgeliefertes (Karriere-)Szenario an dem ohne Befehl der Aufsicht vom Bahnsteig losgefahren wird. Bevor die Aufsichten in Berlin abgeschafft und das blöde ZAT eingeführt wurde, durfte man ohne Abfahrbefehl den Bahnsteig nicht verlassen. So ist das auch umgesetzt.


    Alles was TTB 481 betrifft, musst du bitte im dortigen Handbuch erlesen.


    Wasser kreuzt du an zwei Stellen: Havel bei Hennigsdorf, Teltowkanal bei Südende. Eigentlich sind auch noch die Spree und der Landwehrkanal Gewässer, die gekreuzt werden. Die sind aber wegen Tunnelfahrt nicht dargestellt.


    Winke, Jan

    tim2630

    Bitte wie folgt vorgehen: zum Türen öffnen T drücken. Warten bis der Abfahrbefehl kommt. Beim Türenschließbefehl Umschalt+T drücken. Ansonsten: weder das eine noch das andere drücken! Wenn du vor dem Abfahren die Türen schließt, wieder öffnest und dann wieder schließt, passiert das (weiß der Geier warum!)


    m.paul

    Die Add-ons sind (fast) identisch. Ich muss noch die Steam-Version auf meinen Sevrer tun und finde im Moment einfach keine Zeit dazu. Der einzige Unterschied im Moment ist, dass in der Version auf meinem Server beim Szenariostart eine Fehlermeldung kommt, die man mit Strg+q umschiffen kann. Performancetechnisch sind beide identisch. Supporttechnisch ist meine besser ;)


    Winke, Jan

    Die Fahrsperre funktioniert hier wie ein Vorsignal. Liefert das Signal dahinter Haltbegriff, ist sie angelegt, bei allem anderen gelöst. Nicht mehr und nicht weniger. Die beiden Fahrsperren sind technisch identisch. Was du wahrscheinlich suchst ist der Fahrsperrentrigger von TTB. Mit dem hab ich mich aber noch nicht befasst, weil meine Denke das Überfahren eines roten Signals schlicht verbietet. (AUßer bei Pendelverkehr)


    Winke, Jan

    Im Simulator (wenn der im Fenstermodus läuft), Menü Einstellungen - Werkzeuge - Handbücher. Wenn geklickt öffnet sich der Explorer, dort in den Ordner DE klicken und gucken wo das Handbuch_Baureihe476_DE.pdf oder virtualTracks-Baureihe476_DE.pdf steht.


    Alternativ: Gleich Explorer (Arbeitsplatz) aufmachen, c:\program files (x86)\steam\steamApps\common\railworks\manuals\DE ist der selbe Ordner.


    Das Handbuch hat ein Inhaltsverzeichnis gleich am Anfang. Man kann es aber auch im Ganzen lesen, vielleicht findet man das eine oder andere Interessante über die Bahn und die Bedienung! *ja*


    Winke, Jan

    Moin,


    Berlin 1986 Die Weihnachtsgeschichte war ein Szenario-Add-on und ist nicht Teil der Steamlieferung.


    Zum Thema Fahrzeugtausch: ich halte es nicht für ratsam, in den Szenarien mit der 476.3 den Zug gegen die 481 von TTB zu tauschen. Es ist zwar machbar, aber die ganzen Zeiten stimmen am Ende nicht, weil der 481 20 km/h schneller ist und stärker beschleunigt (und dafür schwächer bremst) . Ich habe es probiert und bin bei Szenario 1 auf lauter stehende Gegenzüge getroffen, weil ich einfach zu früh dort war.


    WInke, Jan

    Kann man nichts machen, ich habe auch gemeutert. Es gäbe wohl ein Schema, an das man sich halten wolle. Ich bin ja schon froh, dass wenigstens Berlin im Namen geblieben ist. Denn wer kennt schon Hennigsdorf oder gar Teltow in der großen weiten Welt...

    Ich hab ihn mal probiert. Einen 5 Wagen-Dosto-RE "punktgenau" an einen 2 km langen Bahnsteig "zirkeln". Schnarch. Der hat bei mir eine Fahrt überlebt um dann im Deinstallationsnirwana zu landen :-)


    Krux aller Bahnsimulatoren ist das Verhältnis verfügbarer Zeit zu Herstellungsaufwand. Die verfügbare Zeit ist begrenzt durch den relativ überschaubaren Kundenkreis. Hätte die Eisenbahn so viele Fans, wie GTA sie hat, dann könnte man sich mit 10-Mann-Teams an Add-ons (Züge wie Strecken) setzen und könnte ordentlichen Output liefern. Wenn dafür pro Add-on ne Million einnimt, geht das. (dann wäre auch genug übrig, um der Bahn ein paar Kennlinien abzukaufen) So frickelt halt jeder mit seinem Zeit- und Geldrahmen vor sich hin und versucht was vernünftiges und allzuoft kompromissbehaftetes zu produzieren. Das geht DTG nicht anders, deren Kundentopf ist zwar größer, dafür haben sie aber auch gleich zwei Simulatoren an der Backe, die irgendwie laufen müssen. So ist das eben in einer Nische. Aber das ist schlimmer gejammert, als es ist. Für das, was geht, sind wir ganz schön weit.


    Winke

    Jan

    Hast du das Szenario aus dem Szenarioeditor heraus gestartet? Das Verhalten des Simulators "riecht" danach. Niemals so machen, endet in 99,8 % aller Fälle genau so. Szenario bauen, speichern, TS schließen, TS neu starten, Szenario ausführen. Ich weiß das kostet Zeit (ich will nicht wissen, wie viele tage meines Lebens ich vor dem Simulator sitzend verwartet habe), ist aber der einzige richtige Weg.


    Winke, jan

    Das liegt zurzeit bei DTG in der Bearbeitung. Das passiert jedesmal, wenn diese unseeligen Karriereszenarien bei denen "scharf" gemacht werden. Ich habs angemeckert, wenn es nicht weg geht, mache ich wieder eine Version mit Standardszenarien.


    Fehlerumgehung:

    Strg+Q drücken, im Folgefenster auf Nein klicken, fahren, wie gewohnt.

    Das Update ist online. Es wurde in Abweichung zur internationalen Version ein bisschen entschäft. Die Fahrkartenautomaten sehen noch aus wie immer, die Stellwerke NTM und TG sind nicht mit lizenzfreien Grafitties zugeklebt.


    Winke, Jan