[TFS] BR 52.80

  • ich denke eher, das die Lager viel zu heiß werden und schmelzen oder die Stangen abfliegen bei der Geschwindigkeit. I.d.R. fahren die meisten mit den 50/52er ja eh nur 60 km/h und nie die 80 km/h aus, da die Loks früher ja auch meist nur 60 gefahren sind.

    Stimmt, hast du recht, habe nie etwas anderes behauptet:thumbsup:

    Zwangsläufig fangen bei solchen Geschwindigkeiten die Lager irgendwann an zu schmelzen. Dennoch gibt es, wie auch bei modernen Triebfahrzeugen ja gewisse Sicherheitspuffer, die über der zulässigen Höchstgeschwindigkeit einer Maschine liegen. Ich denke, dass die Lager einer 52 auch für kurze (KURZE) Zeit bestimmt 90 km/h mitmachen würden, dann aber schmelzen.

    Die Stangen fliegen eher nicht ab, die sind ja recht fest montiert. Abgesehen davon, dass die Geschwindigkeiten (über 80) auf dem Führerstand vom Geräuschpegel und den schauckelnden Bewegungen eher nicht aushaltbar wären. Ich zweifle jedoch stark daran dass es möglich ist, mit einer 52er aus eigener Kraft schneller als 85 km/h zu fahren ohne etwas kaputt zu machen.


    60 km/h sind ja auch besser für die Lok.

    Habe aber auch schon mitbekommen, dass (vor allem 50er) durchaus auch mal mit 80 (oder knapp drunter) auf Museumstour unterwegs sind.


    Aber mit der TS-Lok fährt man ja in der Regel auch nicht mehr wie die 80.

  • Trainspotting.DB du nimmst es ganz genau. Finde ich gut :D

    Die 8154 hat wohl einen 52er Kessel mit aufgeschweißten 50er Sandkästen. Habe ich mich glatt verguckt.

    Das virtuelle Modell hat aber den 50er Kessel, sodass die 8154 am besten getroffen ist.


    Naja am Ende können wir alle froh sein, dass die Maschine nach über einem Jahr doch noch erschienen ist. Und wir haben festgestellt, dass irgendeine Lok bei dieser bunten Baureihe dann doch höchstwahrscheinlich, zumindest für einen Zeitraum, getroffen ist. Welche Lok genau, wird wahrscheinlich für immer ein Geheimnis sein *ka*

  • Zur Geschwindigkeit der BR50/52. In der Zeit, als die Lok entwickelt wurde, fuhren viele Güterzüge nur mit 65 km/h. Die kurzen zweiachsigen Güterwagen waren auch nur für 65 km/h zugelassen. Dazu passt eben die HG der preußischen G12 (BR 58) mit 65 km/h. So war das Fahrwerk der Baureihe 50 in der ersten Konstruktion für 65 km/h ausgelegt. Seinerzeit entstanden aber die Güterwagen für die Schnellgüterzüge (Beispiel Oppeln mit vergrößertem Radstand und für 90 km/h zugelassen), dazu passte die BR41 als Schnell-Güterzuglok mit ihrer HG von 90 km/h. Da sich höhere Geschwindigkeiten bei den Güterzügen abzeichneten, wurde die HG der BR 50 in der Konstruktionsphase auf 80 km/h erhöht. In vielen Fällen spielte das keine Rolle, da es auch in der frühen DB noch zahlreiche Güterwagen mit einer HG von 65 km/h gab und die Maschine oft auf Strecken mit leichterem Oberbau zum Einsatz kam (Nebenbahnen). Das Fahrwerk erfuhr keine größeren Anpassungen an die höhere Geschwindigkeit. Im Prinzip gilt eben, dass ich eine Lok habe, die konstruktiv für 65 km/h ausgelegt war. Deshalb ist es durchaus angemessen, und die betroffenen Museumsbahner wissen das auch, die Lok nicht unbedingt durchgehend mit 80 km/h einzusetzen. Deshalb habe ich meine mitorganisierten Sonderfahrten immer, soweit möglich, mit einem 60er Plan durchgeführt. Eine Museumslok muss eben pfleglich behandelt werden. Auch bei der DR war es wegen zahlreicher Oberbaumängel lange üblich, die 50er nicht bis an die 80 km/h zu fahren. In wie weit die DR an den 52.80 noch Verbesserungen am fahrwerk durchgeführt haben, kann ich im Moment nicht sagen.

    Gruß Bernd

    System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

  • Hallo Zusammen,


    ich habe mir die Lok als Vorbesteller vorgestern geladen. Bei mir werden die beiden mitgelieferten Szenario nicht angezeigt. Ich habe im Support Bereich bereits ein Thema eröffnet.


    Szenario / Szenarien werden nicht angezeigt


    Mir ist jetzt aufgefallen das in dem Szenario Ordner, von welchem ich ausgehe, dass es das entsprechende Szenario ist die Datei ScenarioProperties.xml nicht vorhanden ist.


    1. Ich nehme, dass ich der einzige bin bei dem die Szenarien nicht richtig installiert sind? Sonst hätte man es sicherlich schon mal gelesen.

    2. Falls es an der fehlenden ScenarioProperties.xml liegen sollte. Kann mir diese Datei jemand schicken?


    Viele Grüße

    Flo

  • Hallo Benjamin,

    bei Berlin - Leipzig wird mir auch nichts mit der DRG 52 angezeigt.


    Bei der Wuchtalbahn wurde mir erst die beiden Szenarien "Mit der 52 unterwegs" und "Zurück nach Weizen" angezeigt nachdem ich das Free Scenario Pack - BR 52 Altbau, von der TFS installiert hatte.


    Nach der Installation der BR 52.80 REKO waren wie schon geschrieben keinerlei Szenarien vorhanden.

  • dann gibts hier nun die richtige Version der Aufgaben zur 52er als rwp Datei. Hätte ich die finale Version vorher gehabt oder hätte Niclas was gesagt hätte ich die Aufgaben vorher noch angepasst.

    Aufgabe 1 mit 52 8079 Vorspann vor 52 8131 von Lutherstadt nach Leipzig

    Aufgabe 2 mit 52 8195 einen GmP auf der Wutachtalbahn


    falls noch jemand was in den Aufgaben finden sollte, kann er mich gerne kontaktieren und ich behebe den Fehler schnellstmöglich


    Ergänzung


    Ich werde Niclas die neue Version der Aufgaben auch schicken, damit die ins Paket bei Forge kommen und sich dort jeder die neue Version runterladen kann.

  • Super Benjamin,


    vielen Dank. Jetzt tauchen auch beide Szenarien auf.


    Ich frage mich nur noch ob ich der einzige bin, der dieses Problem hat(te)? In diesem Thread habe ich bislang noch von keinem etwas dazu gelesen.

  • sehr schön das es jetzt endlich funktioniert.
    dann müsste das Problem ja auch bei den beiden bereits vorhanden Aufgaben von mir hier im Forum das Problem gehabt haben das die entweder als DRG 52 angezeigt worden sind oder gar nicht. Allerdings wurde die Aufgabe auf Bremen-Bremerhaven bereits geändert, die Rheingoldaufgabe wird morgen angepasst

  • Moin,

    also vorweg die 52.8 ist immer noch eine tolle Lok! Fährt super und sieht gut aus. Alle haben lange darauf gewartet. Trotzdem gibt es doch Kritik. Ich habe mich mal im Vergleichen mit der 52 Altbau und der 50.35 vom selben Entwickler geübt. Bei der Reko 52 sind den Beta-Testern anscheinen doch nicht alle Fehlteile aufgefallen. Es fehlen nicht nur die Halter der Windleitbleche, diese selbst könnten auch noch etwas nach außen, sondern auch die Griffstangen am Einstieg zum Führerhaus, die Handräder der Kesselspeise und Absperrventile auf dem Kessel, die Griffe der Wasserkastendeckelbetätigung am Wannentender, die Drahtgitterabdeckung am Führerhausdach und alle wünschen sich eben die normalen Bahnräumer. Bei der 50.35 ging das alles, auch die Altbau 52 ist nicht komplett, auch da fehlen die Griffstangen am Einstieg und die Deckelbetätigung am Wannentender. Also ein Update sollte es schon noch mal geben, sowohl für die Altbau und die Reko 52. Wer jetzt der Meinung ist das sei Nietenzählerei darf bei seiner Meinung bleiben. Für mich ist es aber leider ein noch nicht ausgereiftes Produkt was ein Update benötigt, niemand kauft sich einen Ferrari an dem nicht alle Teile dran sind.