Flight Simulator 2020 meets Train Simulator 2021 Routes

  • Seit noch nicht allzu langer Zeit gibt es nun den neuen Microsoft Flight Simulator 2020. Bereits die Teaser zeigten eine bisher nie dagewesene Detailgenauigkeit, die einfach nur zum staunen ist. Dieser neue Sim lädt gerade zu ein die Welt zu erkunden, Orte die man kennt, aber vor allem auch Orte die man nicht kennt aber gerne sehen möchte. Oft liegen diese auch nicht gerade um die Hausecke, sodass eine reale Reise dorthin sich auch durchaus im Geldbeutel bemerkbar machen würde. Und jetzt in diesen #&ß!Corona-Zeiten bietet sich umso mehr eine virtuelle Reise an.

    Und da kam mir eine Idee: Warum nicht auch die Strecken abfliegen, die wir (mehr oder weniger gut) aus dem Train Simulator kennen? Gesagt, getan. Flugzeug geschnappt, nächstgelegenen Flugplatz ausgewählt und LIFT OFF.

    Nochmals zum MSFS20. Sicherlich sieht die Welt in vielen Dingen einfach fantastisch aus. Aber es gibt auch noch viele Dinge die der Sim noch nicht beherrscht oder gut umsetzen kann. Hier noch ein paar Beispiele: Brücken - oft nur einfache Gebilde, manchmal auch nur eine Strasse, die vielleicht auch teilweise am Boden klebt oder durchs Wasser führt und deren Autos mitunter auch seitlich entgegen der Schwerkraft fahren. Unter Brücken durchfliegen ist in den meisten Fällen auch nicht möglich, auch wenn es optisch eigentlich gehen müsste. Der Flieger crasht gegen eine unsichtbare Wand - manchmal ist diese aber auch sichtbar. Seen - gerade in bergiger Umgebung scheint die KI den See als erhabenes oder in die Landschaft versenktes Becken darzustellen. Optisch sehr seltsam anmutend. Gebäude - Mitunter stehen Hochhäuser an Stellen, wo eigentlich keine stehen, sondern eher flache Industriegebäude. Nichtsdestotrotz bietet der Simulator die Gelegenheit die Landschaft auf völlig neue Weise zu betrachten.


    Und nun: wer möchte kann nun die Train Simulator Strecken im Flight Simulator erkunden. Den Anfang macht die neueste Strecke Frankfurt - Koblenz. Und weil ich grad Lust hatte kommt noch Freiburg - Basel hinzu. Wer möchte kann übrigens sehr gerne ebenfalls FLug-Aufnahmen von weiteren Strecken machen.*ja* ;) [und P.S. nein, ich bin kein Pilot]


  • fizzbin

    Changed the title of the thread from “Flight Simulator 2020 meets Train Simulator Routes” to “Flight Simulator 2020 meets Train Simulator 2021 Routes”.
  • Täusche ich mich, oder fliegst du noch mit dem "Bürohochhaus Bug" ??

    Wenn ja, da gibt es einen gut funktionierenden Communitypatch der gut klappt.



    RalleE

  • ah gut zu wissen, muss ich mal danach suchen. Danke für die Info.

    Hab bisher nur primär ein Matterhorn-Mod draufgezogen, damit dies auch wie solches aussieht, des war mir bisher am wichtigsten. (in dessen Zuge noch ein paar weitere wie zb Deutsches Eck draufgeknallt)

  • Super Video. Danke.

    Kein Vergleich mit der Grafik des FS X, den ich vor 3 Jahren eingemottet habe. Bekomme jetzt Lust, mir den neuen zu kaufen, obwohl mehr als € 100,00 ja nicht gerade günstig sind. Beim "alten" musste ich ganze Landschaftsteile in hoher Auflösung zukaufen, was mich z.B. alleine bei der Schweiz mehr als € 100,00 gekostet hat. Dasselbe galt für den "KI-Verkehr" und viele Flughäfen. Trifft das jetzt auch für den "neuen" zu, d.h., muss man jetzt auch wieder unendliche Zukäufe tätigen, um der Realität so nahe wie möglich zu kommen?

    Danke für eine kurze Info.

    Grüße

    maku

  • Kurze Antwort: ja so wird’s definitiv da auch kommen bzw ist schon so. Bzw teils/teils - ein Japan-Update mit mehr Details gabs jetzt kostenlos. Aber dennoch, es wird unendlich viele Updatepakete geben.


    Aber ist halt immer die Frage was man will. Ist ja alles benutzbar auch ohne spezielle Flughafen-Packs.

    Ein Herz für die Eisenbahn in England

    Edited once, last by zero909 ().

  • maku38

    Also ich finde man kann es schon ohne Updates sehr gut nutzen.

    Ich fliege sogar auf Vatsim, da alle Default Flughäfen schon so genau sind, dass wenigstens Stellplätze, Rollwege, Landebahnen etc. so genau sind, dass man dafür nicht unbedingt Payware braucht. Mit den entsprechenden Charts kommt man da gut zurecht. Auch gibt es schon viele Freeware Mods und Tools.

    Lediglich an den großen Fliegern ( Airbus, Boeing ) hapert es noch ein bisschen, aber da sind auch schon wunderbare Freeware-Mods verfügbar und in Entwicklung ( z.B. A32NX ). Fürs VFR fliegen mit den kleineren Fliegern ist es echt super und ich kann mich alleine am Wetter schon garnicht satt sehen. Wenn du dir unsicher bist, probier das Spiel doch mal mit dem GamePass für einen Monat aus. Da gehst du dann kein finanzielles Risiko ein ...

  • maku38

    Auch wenn das grafische Niveau im vergleich mit früheren FS-Versionen gewaltig hochgeschraubt wurde, ist da immer noch eine Menge an zusätzlichen Addons möglich. Im Game selbst gibt es noch einen "Marktplatz", wo z.B. detailliertere Flughäfen dazugekauft werden können. Bereits jetzt kann man da anfangen sich quasi dumm und dämlich zu kaufen. Ich selbst hab mir bisher nur ein relativ günstiges London-Pack dazugeholt, da London teils ein bisschen schwachmatisch umgesetzt wurde. (Ich vermute mal auch dass hier und da vielleicht auch absichtlich bissl weniger gemacht wurde um eben die Drittanbieter-Schiene bedienen zu können). Und wenn man z.b. nicht gerade einen Flughafen regelmäßig anfliegt, dann braucht man da auch nicht unbedingt jedes Addon.

    Aber es ist schon krass, was man im MSFS tatsächlich entdecken kann, was es auch so an ungewöhnlichen Satelitenaufnahmen gibt, z.B. die Umrisse eines Indianerkopfes mitten in der Landschaft, einen Coca-Cola-Schriftzug in Südamerika, ein riesiges Dreieck mit Kreisen drin in Nordamerika,... Nur bei Nazca sieht man leider nur die ganzen Linien, nicht aber die Tierfiguren.


    Generell brauchst du auch ständige Internet-Verbindung, damit die ganze Scenery auch so geladen werden kann.

    Je nach Internetverbindung solltest du dir auch viel Zeit (sehr viel Zeit) für die Installation nehmen (90-120 GB Download).


    Nur so als Hinweis wenn es um die verschiedenen MSFS-Versionen geht: hab mal wo gelesen, dass es günstiger sein soll, sich gleich direkt die Premium-Version zu kaufen, als sich diese später als Upgrade zu holen. Soll dann nämlich insgesamt teurer sein.

  • Also um Spass mit dem Simulator zu haben, brauch man die ganzen zukünftigen Addons nicht wirklich. Außer man möchte tiefer in die Simulation einsteigen und möchte halt eine total reale Umweltgestaltung.


    Die Xplane Umsteiger werden sicherlich die Tiefe der Basisflieger vermissen, da X-Plane mehr Tiefe schon zur Verfügung stellte. Dafür XPlane halt an anderen Punkten schwächelt (Welt, Wetter, 4k Darstellung).


    Eine stabile Internetverbindung sollte man auch haben, da man sonst gerne mal kurz vor der Landung auch schonmal darauf hingewiesen wird "Das man nicht mehr mit dem Internet verbunden ist". Nervt beim Anflug, wenn auch die Simulation weiter funktioniert. (Eingeschränkt im Bereich Darstellung, Wetter, Live Traffic).


    Erste Version (Vollversion) sind knapp 90 GB auch in der Deluxe Version, hat mich 3 Tage gekostet. Dank dem zügigen Internetausbau. :whistling::cursing::evil:


    Patch 1 sind knapp 25 GB gewesen. Da ist aber Japan als kostenloses DLC noch nicht dabei. ;-)

  • Sieht schon lässig aus, verwunderlich dass da die Frankfurter Bahnhofshallen ein bisserl "flach" geworden sind ;-)) Bisserl problematisch ist nach wie vor das Geländemodell, etwa in den Flusstälern oder da wo es ganz flach sein sollte, etwa auf großen Bahnflächen, da wirds teils etwas wellig, aber so what, das ist ein Spiel und dafür ists gewaltig. Naja, die Herstellung und das Rendering der Gebäude ist sicher ganz interessant, natürlich auch für "Bodensimulatoren einschl Eisenbahn, gut aus der Entfernung macht das auch Sinn das kostet vielleicht 1/10 der Zeit als ob man wirklich ins Detail gehen muss. Ja leider, da ist man auch im TSW noch meilenweit entfernt, aber gut solange die da nur in der eigenen Hexenküche werkeln bei DTG ...

  • Mir gefällt´s auch sehr gut. Die Flussunebenheiten haben sich aber seit dem letzten Patch sichtlich verbessert, das war mal schlimmer. Enttäuscht binn ich dennoch über die fehlende, oder nicht richtig funktionierende Systemtiefe. Das was vorhanden ist führt nicht selten zum CTD. Die Herrschaften Asobo wissen das auch. Behoben werden soll das erst im Patch 9. Am Dienstag bekommen wir ja ers mal Nr.4.

    An sonsten mit Sichtflug ( VFR ) und einem einfachen Fluggerät, und man hat ziemlich ungestörten Spass mit der wirklich gelungenen Grafik.

  • Nachdem die "Arizona Divide" Strecke für den TS angekündigt ist, wollte ich mal schauen, wie so die Landschaft dort ist. Es geht von Winslow nach Williams, inkl. Abstecher zum berühmten nahegelegenen Meteorkrater und am Ende Landung am Grand Canyon.


    Außerdem: nach dem Previewvideo der Arosa Line für TSW brauchte ich mal "andere" Berge... Rundflug über die Arosa und Heidi-Express Strecken mit einer etwas unglücklichen Landung am Ende.