[TSW2] Updates & Patches für Train Sim World 2

  • Früher haben die Softwarefirmen selbst getestet, heute sind die User die Tester, dass ist billiger.

    Das ist eine pure Annahmen und unhaltbare Unterstellung deinerseits. Beweise? Und auch "früher" wurde Software, vor allem Games, nicht von den Entwicklern allein getestet. Auch da gab es schon QA und externe Tester, weil nur so testet man richtig. Aber auch diese Tester machen Fehler und finden nicht jeden Bug. Du glaubst gar nicht wie viel wirklich im TSW getestet wird. Das ist erheblich mehr als du dir scheinbar vorstellen kannst. Ich weis das, ich sehe das jeden Tag und bin involviert. Und dennoch gehen eben Dinge schief. Es gibt Zustände. die kann man nicht testen. Wie eben dem Umstand, dass die veröffentlichende Plattform einen Fehler macht. Schuld ist natürlich immer der Hersteller. Das ist Gesetz (bei Gamern/Kunden).

    DTG bringt es nicht fertig den Raildriver ins Spiel zu bringen, immer noch beta, nicht alle Lokomotiven werden unterstützt, von der freien Belegung der Tasten wollen wir erst nicht mal reden

    Auch da widerspreche ich sehr gern. Ich hab das Teil nicht, weil, es nur für bestimmte Lokomotiven Sinn ergibt. Nämlich diese, für die das Teil entworfen wurde (vor 20 Jahren!!!). Das sind ausschließlich Fahrzeuge mit amerikanischen Kontrollschema. Der RaiDriver passt so gar nicht zu europäischen Loks und deren Bedienweisen. Das macht es so schwer, den auf diese Loks einzustellen. Das dauert halt auch ewig. Ich hab mir das mal angesehen und ja, danke, nächster. Will ich nichts mit zu tun haben. Baut mir einen richtigen Controller, dann schau ich mir das wieder an. Und der Vergleich mit Autos hinkt gewaltig, denn die sind im Grunde alle gleich und deswegen ist es einfach die Controller-Hardware auch für alle gangbar zu gestalten.

  • Habt ihr auch ein Problem mit dem Öffnen von Repaints im Lackierungsgestalter ich kann irgendwie kein Repaint mehr öffnen was ich mit dem LogoPack bearbeitet habe mehr öffnen und ja ich habe die neue .pak Datei schon heruntergeladen

  • Moin Maik,


    das Gegenteil von gut ist gut gemeint. Mag sein, dass die Software getestet wird. Und Fehler bekannt und behoben werden. Aber...die gute 363 zum Beispiel. Das der Deuta nach wie vor falsch anzeigt, ist wohl weder dem Entwickler noch den ach so vielen Testern vor der Veröffentlichung aufgefallen. Und trotz sachlichem Hinweis von Nutzern auch bisher nicht behoben. Oder die Aufgaben dazu. Wenn ich auf der Strecke solchen Fehler nicht sehe,



    dann habe ich die Aufgabe nicht getestet oder mit mir ist das Ergebnis meiner Arbeit schlicht egal. Nur zwei unbedeutende Beispiele, der TSW ist voll davon. Keine Ursache von unterschiedlichen Plattformen oder Konfigurationen. Genau so wenig wie die missglückte Lokalisierung im aktuellen Update. Das hier niemand auch nur einmal eine deutschsprachige Version des TSW angetestet und nichts bemerkt hat, ist unglaubwürdig und hochgradig peinlich. Ich werde nie verstehen, warum ausgerechnet im Bereich Softwareentwicklung schlampiges Arbeiten zum guten Ton gehört und vom Kunden gefälligst zu tolerieren ist. Bitte nicht falsch verstehen, Fehler können passieren. Aber nicht in dieser Häufung...und dann auch noch auf Kritik harsch reagieren, statt um Entschuldigung zu bitten und schleunigst nachzubessern.


    Scusa, Ansichten eines alten Menschen, der noch andere Zeiten erlebt hat.

    DTG = DumpTrashGarbage

    Rivet = Refund, Regret, Refused

  • Aber...die gute 363 zum Beispiel. Das der Deuta nach wie vor falsch anzeigt, ist wohl weder dem Entwickler noch den ach so vielen Testern vor der Veröffentlichung aufgefallen.

    Doch, ist den Testern sehr wohl aufgefallen. ich hätte es sogar einfach fixen können. Aber so funktioniert das nicht in so einer Firma. Was da nicht auf deiner ToDo-Liste steht, hast du gefälligst nicht anzufassen. Warum die betreffende Person das ignoriert hat, weis ich nicht. Ist auch nicht meine Aufgabe das rauszufinden. Solche Fehler passieren immer und einige werden eben nie gefixt. Warum das so ist, könnte ich dir erklären, aber das willst du nicht hören :) Das hat auch nichts mit DTG per se zu tun. Das ist ein generelles Problem.

    Genau so wenig wie die missglückte Lokalisierung im aktuellen Update. Das hier niemand auch nur einmal eine deutschsprachige Version des TSW angetestet und nichts bemerkt hat, ist unglaubwürdig und hochgradig peinlich.

    Nur eine Mutmaßung von dir, ohne dass du wirklich weist, woran es liegt. Es konnte nicht gefunden werden, weil der Umstand, der das Problem hervorruft, auf keinen Testsystem je probiert werden würde. Das sind Fehler mit denen rechnet man einfach gar nicht und testet sie also auch nicht explizit. Autohersteller schicken ja auch keine Autos ins All, um zu testen wie sie dort funktionieren würden (jaja, bis auf den einen ^^).


    Ich werde nie verstehen, warum ausgerechnet im Bereich Softwareentwicklung schlampiges Arbeiten zum guten Ton gehört und vom Kunden gefälligst zu tolerieren ist

    Das ist definitiv nicht so. Das nimmst du als Kunde nur so wahr, weil du die Wahrheiten hinter den Kulissen nicht kennst. Du brauchst für dich eine plausible Erklärung, um das Gemüt zu schützen, oder auf 180 zu bringen, je nach dem. Die Wahrheit ist eine ganz andere. Das kannst du gern alles erfahren wenn du in diese Branchen einsteigst und dort jahrelang tätig bist. Dann ändert sich auch deine Meinung dazu schnell.

    Bitte nicht falsch verstehen, Fehler können passieren. Aber nicht in dieser Häufung...und dann auch noch auf Kritik harsch reagieren, statt um Entschuldigung zu bitten und schleunigst nachzubessern.

    Ich verstehe deinen Frust, genauso wie DTG den Frust der anderen Leute versteht (und das auch ständig wiederholen muss, weil es keine glaubt). Aber dennoch werden die nicht mit Blumen und Kuchen vor die Tür jedes Kunden laufen um da um Gnade zu flehen. Das ist alles kein Drama was da passiert. Einige wenige Leute machen es zum Drama und heizen die anderen an. Das ist genauso falsch und sollte nicht getan werden. Lynchmobs funktionieren auch so. Und schleuniges Nachbessern bedeutet ja, auch in deinem Sinne, alles erneut zu testen. Was glaubst du wie lange das dauert das alles neu zu testen. Das sind Wochen.

  • Ja meine Streckenupgrades sind jetzt schon auf die neue Version konvertiert und hier im Downloadbereich. Die restlichen repaints folgen dann in den nächsten Tagen :)

    Leider finde ich deine Upgrades hier im Downloadbereich nicht. Sind die evtl. in einer anderen Kategorie versteckt?

  • Danke an DTG ich kann jetzt alle meine Repaints löschen, die ich mit dem LiveryDesigner gemacht habe und auch alle meine eigenen Szenarios löschen, die ich mit dem Szenariogestalter gemacht habe, weil sonst TSW abstürzt.:cursing::thumbdown:;(

  • Ja ich habe ein Fahrpult von Stillertec

    Dürfte theoretisch möglich sein ein CAN-Bus Gerät an den TSW anzubinden. Aber eben nicht jetzt und sofort. Da gibt es wohl wichtigere Baustellen.


    Danke an DTG ich kann jetzt alle meine Repaints löschen, die ich mit dem LiveryDesigner gemacht habe und auch alle meine eigenen Szenarios löschen, die ich mit dem Szenariogestalter gemacht habe, weil sonst TSW abstürzt.

    Aber auch nur, weil du inoffizielle Mods verwendet hast. Was hast du erwartet? Ich hab immer wieder auch davor "gewarnt". Selbiges gilt ja grad auch für die Engine.ini Anpassungen. Viele meckern DTG voll, weil ihr Spiel nicht mehr richtig funktioniert und dann stellt sich raus, dass sie selbst Schuld daran sind, weil sie an Spieldateien rumgewerkelt haben.

    Edited once, last by Maik Goltz: Ein Beitrag von Maik Goltz mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Also ich habe mir nur einen Raildriver gekauft, da er nun mit dem TSW kompatibel ist, nunja es gibt Züge die lassen sich schöner fahren und eben das Gegenteil. Aber gerade mit dem Update kam nochmal ein ganzer Schwung dazu. Das mit dem amerikanischen Layout ist nicht ideal aber die einzige Möglichkeit im Moment Hardware im TSW zu nutzen, vom PBC aus dem Hause Alan Thomson mal abgesehen

    TSW 2020 | TSW 2 | GWE | RT | NEC | WSR | RSN| NTP| LIRR | MSB | TVL | PSC | RRO |ECW | HRR | OSD | MAG | IOW | M3 | CL20 | BR 204 | MP15DC | MP36PH-3C | CL31 | SW1000R | BR HF | BR 155 |BR 182 | BR 363 | LGV | SEHS | CL465 | DL for GWE | ARL | CRR | BR 101|HBK|GCC|RH| NEC BP| DRA| LBR| CL313| BR 187| WCL| G6| DCZ|

  • moin moin,

    Das ist eine pure Annahmen und unhaltbare Unterstellung deinerseits. Beweise? Und auch "früher" wurde Software, vor allem Games, nicht von den Entwicklern allein getestet.

    dies ist keine Unterstellung. Stell dir vor, es gibt Gamingschmieden die das sogar zugeben. Und die Begründung dazu ist sogar ein wenig nach vollziehbar. Es gibt Hardwareseitig so viel Komponenten die man nicht mehr alle aufbauen kann, dies würde eine Unmaße an Geld verschlingen. Da wäre das Game (Software) unbezahlbar. Aber klar gibt es auch da wieder Hersteller die dass nicht zugeben oder zugeben wollen. Ich bestreite auch nicht dass DTG selbst Test`s macht, allerdings wird dass nicht in diesem Umpfang sein wie früher. Und mit Früher meine ich vor 20 oder 30 Jahren.

    Und auch "früher" wurde Software, vor allem Games, nicht von den Entwicklern allein getestet. Auch da gab es schon QA und externe Tester, weil nur so testet man richtig. Aber auch diese Tester machen Fehler und finden nicht jeden Bug.

    Aber diese Tester waren ausgesuchte Menschen und nicht die breite Bevölkerung, die das Game für teuer Geld kauft und dann den Tester spielt. Diese ausgesuchten Tester haben diese Vorabversionen kostenfrei zum testen erhalten. Ich möchte dass nicht machen, denn da muß man auf Dinge achten auf die ich selbst nie achten würde.

    Auch da widerspreche ich sehr gern. Ich hab das Teil nicht, weil, es nur für bestimmte Lokomotiven Sinn ergibt. Nämlich diese, für die das Teil entworfen wurde (vor 20 Jahren!!!). Das sind ausschließlich Fahrzeuge mit amerikanischen Kontrollschema. Der RaiDriver passt so gar nicht zu europäischen Loks und deren Bedienweisen. Das macht es so schwer, den auf diese Loks einzustellen. Das dauert halt auch ewig.

    Komisch, DTG hat aber selbst noch nicht mal alle amerikanischen Loks mit diesem Kontrollschema eingepflegt. Und da kommt wieder der User ins Spiel, es gibt User die über eine weitere Software den Controller ins Spiel brachten. Mit Skripten. der Nachteil hier ist dass der Steuerbefehl erst über eine andere Software an TSW2 weitergegeben wird und das verzögert.

    Und komischerweise funktioniert der ICE3 vom Standardspiel tadellos mit dem Raildriver. Das was nicht gebraucht wird hat keine Funktion. Auch eine U-bahn in England funktioniert.

    Kurzum, wo ein Wille auch ein Weg.

    TWS gibt es jetzt in der dritten? Generation. TSW, TSW2000, und jetzt TSW2. Auch DTG erfindet das Rad nicht neu, sondern baut auf dem bisherigen auf. Und einen Controller umfänglich ins Spiel zu bringen dürfte von einem Hersteller wie DTG kein Problem darstellen. Wenn dass sogar User schaffen, ich gebe zu, ich kann es nicht.

    Und der Vergleich mit Autos hinkt gewaltig, denn die sind im Grunde alle gleich und deswegen ist es einfach die Controller-Hardware auch für alle gangbar zu gestalten.

    Naja, nicht alle Hersteller nutzen das gleiche Interface. Logitech, Thrustmaster, Fanatec, Simcube, um nur einige zu nennen, und alle haben in den Spielen etwas gemeinsam, man kann bei allen die Tasten frei belegen. Und da gibt es sogar noch etwas, auch die normale Tastatur ist frei belegbar. Haben die etwa was erfunden was DTG vorenthalten wird? Ich denke nicht.


    Ich mache den TSW2 nicht schlecht. Ich finde ihn gut, für sehr gut oder hervorragend fehlt es noch ein wenig. Nur was bei anderen Herstellern "normal" ist fehlt leider bei DTG. Ich stelle auch keineswegs in Frage dass die Programmierung solcher Simulatoren eine menge Arbeit ist. Und bei aller Mühe, bei aller Arbeit sollte man vielleicht auch mal ein halbes Ohr auf die richten für die man die ganze Mühe und Arbeit investiert. Am Ende danken die User es durch Empfehlungen und Käufen der DLC`s.

    In Gottes Namen fahren wir, zerbricht mein Züglein .............stranden wir

    Edited once, last by Koppelmichel ().

  • Aber diese Tester waren ausgesuchte Menschen und nicht die breite Bevölkerung, die das Game für teuer Geld kauft und dann den Tester spielt. Diese ausgesuchten Tester haben diese Vorabversionen kostenfrei zum testen erhalten. Ich möchte dass nicht machen, denn da muß man auf Dinge achten auf die ich selbst nie achten würde.

    Das sind sie auch bei DTG. Die haben eine gewissen Anzahl ausgesuchter Tester, von denen sogar viele selbst Triebfahrzeugführer sind, oder anderweitig mit der Bahn zu tun haben. Und dann ist da die QA, die meines Wissens um die 20 Leute sein müssten, die das typische, externe Testing vornehmen, vorab natürlich. Dennoch flutschen sehr viele Fehler einfach durch. Weil man sonst wohl 1000 Tester bräuchte und die kann man niemals bezahlen und unter Kontrolle halten.

    Komisch, DTG hat aber selbst noch nicht mal alle amerikanischen Loks mit diesem Kontrollschema eingepflegt.

    Tut sich halt nicht allein. Da muss eine Person sehr viel Arbeitszeit investieren, um das RailDriver-Mapping zu erstellen und zu testen. Du sprichst sicher die Loks an, die vor der RailDriver Implementierung bereits vorhanden waren. Das macht die Sache dann nicht unbedingt einfacher.

    Kurzum, wo ein Wille auch ein Weg.

    Ist aber halt nicht der Weg den DTG gehen möchte. Man möchte den RailDriver nativ unterstützen und nicht über externe Software. Und das dauert eben nun mal länger.

    Haben die etwa was erfunden was DTG vorenthalten wird? Ich denke nicht.

    Autos haben dennoch nicht die Unterschiede wie Züge. Autos verwenden in Spielen zumindest immer die selben Input-Achsen und alle Hardware orientiert sich daran, weil das einheitlich ist. Ein Auto hat ein Lenkrad (und zwar nur eins und nicht vll 5), es hat Pedale die im Grunde alle gleich funktionieren (und nicht mit unterschiedlichsten Notches und Zwischenstellungen etc. beglückt werden wollen) und dann halt paar frei belegbare Knöppe. Da ist das Mapping für die vielen unterschiedlichen Bedienelemente in einem Fst eben doch erheblich verschiedener und eben nicht standardisierbar.

  • Komisch, DTG hat aber selbst noch nicht mal alle amerikanischen Loks mit diesem Kontrollschema eingepflegt.

    Man darf nicht vergessen: Es werden ja nach und nach immer mehr Fahrzeuge damit kompatibel gemacht. Vor 6 Monaten waren nicht ansatzweise so viele Loks mit RD fahrbar.


    Und Raildriver is ein Stück Hardware, das vermutlich von einer verschwindend geringen Anzahl an TSW-Spielern genutzt wird. Da kann ich schon verstehen, warum RD nicht Top-Priorität ist. Es gibt da schon wichtigeres,

  • DTG bringt es nicht fertig den Raildriver ins Spiel zu bringen, immer noch beta, nicht alle Lokomotiven werden unterstützt, von der freien Belegung der Tasten wollen wir erst nicht mal reden. Dass kann sich DTG nur erlauben weil sie der Einzige sind die Train Simulation entwickeln. In keinem anderen Game gibt es sowas.

    Nun, ich habe in meinem Schreibtisch einen echten Sollwertgeber verbaut.
    In Zusi: Entsprechende Funktion auf Sollwertgeber, Richtungsschalter und SiFa gelegt. Dauerte keine Minute. läuft!
    In Lotus: Ähnlich

    selbst in Tramsim läuft das mittlerweile problemlos!

    Aber TSW zwingt mich dazu mit Tastatur zu fahren und sorgt dafür dass meine linke Schreibtischseite einfach nur unnötig durch hierfür unbrauchbare Schienenfahrzeugtechnik belegt ist. Da komme ich mir echt jedes mal doof vor, im Spiel an meiner Tastatur rumzudrücken. Ich wundere mich schon, dass eine allgemeine Joystick Anbindung so ein großes Thema zu sein scheint. Ich würde das Ding auch als Gamepad umprogrammieren, wenn man denn wenigstens irgendwie eine Achse im Spiel belegen könnte oder definiert wäre.

    Persönlich spreche ich hier nicht von komplizierter CAN Bus Anbindung, komischen RailDriver-Scripten usw, sondern von einer gewöhnlichen Unterstützung eines HID/USB - Joysticks, dem man eine Achse zuweisen kann. Schade.

  • @Marty21 du gehtst in die Einstellungen, dann "Steuerung", dann "Maus und Tastatur", runterscrollen bis fast ganz unten, dann kannst du die Belegung für Türen Links und Türen Rechts öffnen ändern.


    Gruß Mirko