[DTG] Train Sim World: Hauptstrecke Rhein-Ruhr: Duisburg - Bochum

  • Add-On Bewertung 95

    1. Das Add-On hat mir sehr gut gefallen, ich würde es jederzeit wieder kaufen (35) 37%
    2. Das Add-On hat mir gut gefallen, ich würde es weiterempfehlen (33) 35%
    3. Das Add-On ist ganz OK (18) 19%
    4. Das Add-On hat mir nicht so sehr gefallen, man muss es nicht unbedingt haben (3) 3%
    5. Das Add-On hat mir überhaupt nicht gefallen, vom Kauf würde ich abraten (6) 6%


    Link zum Shop: Steam
    Preis: 29,99€
    Veröffentlichungsdatum: 24.03.2020


    Nutzt bitte die Umfrage um Euren Gesamteindruck zu vermitteln. Kommentare sind erwünscht, um beispielsweise Eure Entscheidung zu begründen. Was hat Euch z.b. besonders gut gefallen oder was besonders schlecht, generelle Gestaltung, Bahntechnische Umsetzung, Signalisierung, Sicherungssysteme? Auch Kommentare zur Performance sind wünschenswert. Hier bitte kurz und knapp auch die jeweiligen System-Daten angeben (CPU-RAM-Grafikkarte). Abgegebene Stimmen können auch nachträglich geändert werden, z. B. nach einem Update.


    Bitte beachten, dies ist kein Diskussions-Thema. Fragen zum Add-On oder Sonstige Diskussionen sind hier unerwünscht. Nutzt dafür bitte ein entsprechendes Diskussions-Thema.

    Liebe Grüße
    Nina
    Newsautorin

    Edited 3 times, last by Nina: Formatierung ().

  • ...allein die 425 ist den Kauf wert. Super super Sound, echter geht wohl kaum. Aber auch die Strecke gefällt mir gut, ist sehr abwechslungsreich, dass in Essen die Hochhäuser fehlen stört mich nur, seitdem hier die Bilder gezeigt wurden, meine letzten Bahnfahrten auf dieser Strecke sind gut 30 Jahre her, da waren sie noch nicht da. Ich vermute mal dass es 95% der Käufer ähnlich geht. Noch nicht getestet, aber im Fahrplanmodus gesehen : es gibt jede Menge von Rollmaterial. KI Verkehr war im gefahrenen Szenario viel zu wenig und nur mit der 425 und einmal die 422. Da ist noch Luft nach oben, mal schauen ob das in anderen Szenarien besser ist. Trotzdem eindeutige Kaufempfehlung. Die TSW Entwicklung geht eindeutig nach oben.

    PC-Daten und ein TS Einstellungen siehe Profil

  • Hallo zusammen :)


    Ich habe nun auch die erste Runde mal gedreht und finde die Strecke so weit sehr interessant. Auch die Quietscherella macht richtig Spaß zu fahren, der Sound ist ein Genuss, man merkt dass hier professionelle Hilfe beteiligt war.
    Was mir nicht so gut gefällt sind die teils fehlenden Geschwindigkeitsanzeigen und Vorankündigungen (Ausfahrt Essen Richtung Bochum S-Bahn laut HUD mit 80, aber kein Lf7 oder Zs3 am Asig zu sehen) und die etwas leere Szenerie. So viel Gegenverkehr hatte ich in der Tat nicht, ein einziger Güterzug und vor allem die leeren Gleise in Mülheim-Styrum und in der Nähe von Bochum hätten ein paar abgestellte Güterzüge vertragen können.
    Der Fahrplanmodus ist wie immer sehr vielfältig gerade wenn man auch alle anderen Add-Ons besitzt. Probleme mit Sifa und PZB oder gar Abstürze des Spiels konnte ich jetzt keine feststellen. Die bisher getätigten Fahrten liefen flüssig und ohne Probleme.


    Ich habe mich für den zweitbesten Punkt entschieden, es ist keine Hunderprozentige Kaufempfehlung aber viel falsch machen kann man daran nicht, wenn man wie ich Freude am Fahren hat.
    Ich hoffe nun nur noch auf eine etwaige Belebung der Szenerie mit etwas mehr (vor allem Güter-)Verkehr.

    Wenn man weiß, wer der Feind ist, hat der Tag Struktur...

  • Positiv:

    • Umsetzung ET 425, 160 könnte man in echt mangels LZB nicht fahren
    • Umgebung von Duisburg
    • Stahlbrücken zwischen Mülheim-Styrum und Duisburg
    • Bahnsteigdach von Mülheim Hbf
    • Essen-Frohnhausen


    Negativ:

    • Oberleitung: Bauform der Ausleger (ausgenommen Quertragwerke) kommt so auf freier Strecke meist nicht vor, Maße passen deutlich nicht, vor allem die Rahmenflachmasten sind ziemlich misslungen. Auch die Vielfalt ist sehr begrenzt und die Abstände sind teils zu groß oder zu klein. Ich weiß, den Kritikpunkt gibt es seit der ersten Strecke, aber auch wiederholende Mängel sollten genannt werden
    • Großteil der Kilometerfafeln nicht am Mast und falsche Schriftart
    • alle Fernbahnhöfe ohne Blockabschnittsschilder, generell teils etwas wenig Details am Bahnsteig, z.B. Essen Hbf ohne Wartehalle und Mülleimer
    • In Wattenscheid fehlt die gut sichtbare A40, das Bahnsteigdach liegt zu weit westlich. Der Teil vom östlichen Bahnsteigende bis zum Dach ist seit dem Abbau der Überholgleise 2006/2007 wegen der geänderten Gleisführung nicht mehr nutzbar
    • In Fahrtrichtung Bochum ist ab dem Bahnsteigende von Wattenscheid für 1,1 km eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 140 km/h. Die Lf6-Tafel als Ankündigung fehlt, das ganze ist aber ohnehin falsch, in Wirklichkeit kann man in beiden Richtungen mit 160 km/h fahren
    • Steinbogenbrücke bei km 6,6 ist in der Realität eine ganz normale aus Beton
    • Bahnsteig Essen-Kray Süd Richtung Essen Hbf hat in Wirklichkeit kein Dach, nur ein kleines Wartehäuschen
    • einige Bereiche mit zu wenig Bebauung, was mit Vegetation versucht wurde zu kaschieren, speziell der Abschnitt Wattenscheid - Essen-Kray Süd und Mülheim West
    • Bauform der Lärmschutzwände passt nicht (sind eigentlich keine Betonwände)
    • Beim Bahnübergang nahe Essen-Eiberg wurden die Schranken vergessen
    • 4 hohe merkwürdige Funkmasten (2 östlich von Essen Hbf, einer an der Regio Werkstatt, einer bei Mülheim West), die dort nie standen
    • zahlreiche markante Gebäude fehlen, vor allem in Essen wie z.B. die Hochhäuser von Thyssen, RWE (darunter der bekannte gläserne Turm), Evonik, Check24, Business Metropole Ruhr GmbH sowie das IC- und GHotel. In Bochum fehlt das 11teamsports-Geschäft, das bei Dunkelheit mit der beleuchteten "Bermuda3Eck"-Schrift ein Hingucker ist und in Mülheim wurde ein nicht gerade akkurater Ersatz für die Wohnhochhäuser hingestellt
    • Verlegung der Oberleitungsmasten im Gesamtbereich Essen Hbf sehr oberflächlich, komplett mit, teils großen, Quertragwerken. So wirkt das ziemlich leer und unstimmig, da es eigentlich ein größerer "Mastenwald" ist, geprägt vor allem durch die vielen zusätzlichen Versorgungsleitungen
    • Handelshof in Essen zwar nachgebaut, aber meines Erachtens zu klein und etwas zu weit vom Bahnhof entfernt, der Schriftzug "Essen die Einkaufsstadt" fehlt
    • generell mehrere Oberflächlichkeiten: Stellwerk Essen West passt von der Bauform her nicht, in mehreren Bereichen stehen falsche Mastentypen (z.B. Betonmasten gibt es in der Realität keine), sämtliche Bahnhöfe haben das gleiche schon in Rhein Ruhr Osten verwendete Bahnsteigdach, die Bauform passt aber oft nicht, darunter sind Duisburg Hbf, Mülheim-Styrum, Mülheim West, Essen Hbf, Essen-Steele, Essen-Steele Ost, Wattenscheid, Bochum-Ehrenfeld, Bochum Hbf (S-Bahnsteig)
    • Hardenbergbrücke viel zu tief
    • Gleis 5 und 6 in Mülheim Hbf mit 3 und 4 falsch beschriftet
    • Gütergleise im Bereich Mülheim West und Mülheim-Styrum vorbildwidrig alle elektrifiziert, der ganz überwiegende Teil ist es in Wirklichkeit nicht
    • Zu wenig Zugverkehr, die Trassen des Fernverkehrs wurden nicht anderweitig gefüllt
    • Realer Zugverkehr mangels verfügbarer Fahrzeuge kaum darstellbar, beim RE geht das mit einigen Kompromissen, aber der Fernverkehr muss zwangsweise außen vor bleiben. Güterverkehr gibt es auf der Strecke übrigens, außer mal Bauzüge für Baustellen in unmittelbarer Nähe, keinen. Die hohe Streckenauslastung lässt das nicht zu, es gibt Alternativstrecken ohne bzw. mit wesentlich weniger Personenverkehr wie die Köln-Mindener oder Hamm-Osterfelder Bahn. Über diese kann auch der im Güterverkehr sehr wichtige Knotenpunkt Oberhausen, vor allem Oberhausen West, erreicht werden


    Fazit: Einige Bereiche sind sehr ansprechend umgesetzt, in Duisburg und dem Essener Stadtteil Frohnhausen hat man sich wirklich Mühe gegeben und dank Maik ist der 425 in guter Qualität dabei. Es fällt aber doch auf, dass man in der verfügbaren Zeit eine so anspruchsvolle Strecke durch 4 Großstädte einfach nicht umsetzen kann, ohne bei einigen Sachen erhebliche Einschränkungen vorzunehmen. In dem Fall wurde vor allem am Objektbau gespart, worunter besonders das Essener Stadtgebiet leidet und viele Bahnhöfe das gleiche, aber unpassende Bahnsteigdach bekommen haben. Generell zeigen sich immer wieder Oberflächlichkeiten, die für sich selbst gesehen nicht so dramatisch sind, aber in der Summe den Eindruck doch etwas trüben. Bebauungen wurden mehrfach weggelassen oder weniger dicht ausgeführt und mit Vegetation kaschiert. Wem diese Sachen nicht stören, kann sich das DLC kaufen.

  • Ich finde das Addon echt super. Vorallem der ET425 macht echt Laune. Ich wohne selbst jetzt nicht in der Umgebung und kann daher nicht allzusehr rummeckern, jedoch ist die fehlende Skyline in Essen schon auffallend.
    Was ich außerdem noch Schade finde ist, dass der ET425 nicht auf anderen Strecken verfügbar ist. Klar, Muff wird wahrsscheinlich in ein paar Tagen einen Mod hochladen, mit dem das ganze dann möglich ist, jedoch finde ich es schade dass DTG nicht die Zeit gefunden hat ihn in andere Timetable zu integrieren.


    Insgesamt würde ich für die Strecke 8/10 Punkte geben, denn fahren auf der Strecke macht schon viel Spaß.

    Mann nennt mich auch Toilettenpapier, weil ich so heiß begehrt und voll mit Scheiße bin.

  • Auf HRR kann man eine Menge Spaß haben. Der Gleisbau ist bei dieser Strecke wesentlich besser gelungen als in RRO, selbes gilt für die Signaltechnik. Aber auch dort gibt es Probleme: So muss man einmal ein grünes Hauptsignal hinter Essen (ostwärts) und einmal ein Vorsignal vor Mülheim (westwärts) bestätigen, wenn man keine Zwangsbremsung haben mag. Es wurde im Diskussionsthread bereits angemerkt, dass gelegentlich ein rotes Signal überfahren wird. Das ist natürlich gerade dann bitter, wenn man mitten in der Fahrt ist und nicht gespeichert hat. Ich hatte zunächst regelmäßig (~1 Mal die Stunde!) Spielabstürze, nachdem ich die Einstellungen leicht heruntergesetzt hatte, hat sich das gelegt.
    Im Fahrplanmodus gibt es etwa 500 Fahrten, von denen etwa 380 fahrbar sind (Bedingung: MSB). Der RE2 nach Düsseldorf sollte planmäßig in Mülheim Hbf halten, er hält jedoch in Mülheim West, wo sogar die S1 durchfährt *haumichweg* . Naja, kann ja Mal passieren. Vielleicht will DTG Wolfsburg nachbauen und wollte schon einmal üben :ugly: . Apropos S1: Leider fehlen die Fahrten der Relation Essen - Dortmund, die einen 15-Minuten-Takt hergestellt hätten. Eigentlich (laut Matt im Discord) sollte die S6 im Fahrplanmodus enthalten sein, ich könnte jedoch noch keinen Umlauf finden. Es gibt auch Güterverkehr auf dieser Strecke, sofern MSB installiert ist. Was stört: die selbe Abfahrtszeit der Züge. Im beiden Richtungen fahren tagsüber stündlich (mit Taktlücken) immer zur selben Minute Güterzüge vom Startpunkt ab. Macht Sinn, so können sie sich schön mit dem ICE um die Strecke streiten. Aber egal, es gibt ja eh keinen ICE. Wenn man schon 30 Güterzugfahrten einbaut, sollte man den Großteil nachts stattfinden lassen! Selbes gilt auch für RRO mit den mageren 13 Fahrten: Nachts fährt kein einziger Güterzug, obwohl mehr als genug Platz frei wäre. Schade.
    In diesem AddOn sind die Elektrotriebwagen der Baureihe 422 und 425 enthalten. Sound: 1+. Während der 422 in RRO noch Ziele für RT, RSN und MSB hatte, sind hier nur die Ziele für HRR dabei. Besonders schade daran ist, dass tatsächlich 425er auf RSN, MSB und RRO gefahren sind. Aber eines verwundert: Es gibt Ziele für RE1, RE2 und RE6, okay, aber es gibt auch Anzeigen für den RE42. Dieser ist im Fahrplanmodus nicht enthalten. Ob da wohl noch ein 1428 kommt?
    Die Strecke ist mit 46 km auf 2 Strecken recht kurz. Man hat sich leider zu wenig Zeit für die Gestaltung genommen. Klar, wenn's keiner gesagt hätte, hätte ich nicht gemerkt, dass in Essen die Skyline fehlt, aber ich glaube kaum, dass Essen zu 80% aus Wald besteht. Wattenscheid ebenso. Das finde ich sehr schade, hat mir in RRO wesentlich besser gefallen.
    Zuletzt noch die Szenarien: Diese sind allesamt viel zu sehr an den Fahrplanmodus angelehnt. In 3 Szenarien fährt man mit dem 425 auf der S1. Einmal geht's vom Bw Duisburg nach Essen mit Halt an allen Stationen, mal geht's von Bochum nach Essen. Dann gibt's da noch das S1 Express Szenario... nun ja, also... das ist quasi eine Fahrt eines RE11 mit zusätzlichem Halt in Essen-Kray Süd, einem Halt, wo sonst nur die RB40 (nicht im Fahrplanmodus enthalten) hält. Dann gibt's noch 2 Szenarien mit dem 422, die hab ich mir noch nicht angetan. Nur weil man ein Bw nutzt, hebt sich das noch nicht vom Fahrplanmodus ab. Von mir aus, ein Szenario, wo ein 425 ersatzweise auf der S1 fährt. Das reicht dann aber auch.


    Alles in allem, kann man mit der Strecke durchaus eine Menge Spaß haben, gerade im Fahrplanmodus. Man sollte jedoch regelmäßig speichern, bevor eine KI ein rotes Signal überfährt. Der 425 überzeugt auf jeden Fall, der 422 natürlich auch. Mit MSB sollte man die Grafikeinstellungen und im RE2 nach Düsseldorf die Notbremse im Auge behalten.


    *tuftuf*

    Erweitert sein Spielerlebnis

    Edited 7 times, last by Seblay ().

  • Für mich leider nur die Note 3 ("Das Add-On ist ganz OK").


    Vielleicht ist das für mich eine Selbstverständlichkeit und für DTG nicht. Aber ich verstehe nicht, wieso DTG einen Zwangshalt von einer Minute vorgibt. Das war bei "Rhein-Ruhr-Ost" einigermaßen ok (mit den 30 Sekunden). Denn folgendes Szenario: Man hat etwas Verspätung und kommt in Mülheim an. Es ist 20 Uhr abends, somit ist nicht mehr viel los. Dort dauert der Fahrgastwechsel (angenommen) mal keine Minute, sondern nur 30 Sekunden. Jetzt will mich der TSW aber trotzdem zwanghaft eine Minute dort stehen lassen, bis die Eieruhr dort oben die Minute voll hat. Und das stört mich bei ziemlich vielen Strecken gewaltig und sorgt auch irgendwie dafür, dass ich am TSW nicht viel Interesse habe. Das ist vielleicht eine Banalität, aber für mich gehört bei der Simulation auch dazu, dass man Verspätungen wieder aufholen kann (wenn sie nur gering sind) und das kann man mit diesem Zwangshalt von einer Minute definitiv nicht. Ich würde mir echt wünschen, dass DTG das zukünftig entfernt. Beim TS ist das eigentlich ziemlich gut gemacht. Ich meine, dass wenn man im TS etwas zu spät am Bahnhof ankommt, der einen dort noch mindestens 30 Sekunden stehen haben will, aber eben nicht mehr die volle Zeit, beispielsweise eine Minuten, wenn das die geplante Aufenthaltsdauer gewesen wäre.

  • Also ich habe mir das DLC hauptsächlich wegen der BR425 gekauft und bin begeistert von ihr! :)
    Die Strecke finde ich auch okay, aber was mich stört ist das ich teilweise FPS Einbrüche von über 60 auf direkt 40 und sogar unter 30 bekomme! Des Weiteren treten öfters Nachladeruckler auf...

  • Also ist spiele es auf der Xbox one und habe keine Probleme bis jetzt. Was mit halt immer noch stark stört ist, das auf den Bahnhöfen keine Anzeige zu sehen ist das sollte auch mal nachgebessert werden hört auf zum Fahr spass dazu. Meine Züge laufen auf der one Top.

  • Ist eigentlich noch niemandem sonst der Bug aufgefallen, dass die weißen decals, sprich Markierungen/Beschriftungen etc. an MFA, Tacho und drumherum im 425er aufblitzen und flackern, und zwar völlig überbelichtet, je nach Sonnenlichteinfall? Und jetztkommt‘s: Wenn man ohne helle Spitzensignale fährt, also mit Rotlicht vorne und hinten, ist der Blitzeffekt weg. 100% reproduzierbar. Aber so fahren...?
    Jetzt nach ein paar Spielstunden muss ich leider sagen, dass ich die Strecke sehr langweilig finde, besonders im Vergleich zu RRO. Ich würde sie wohl nicht wieder kaufen, trotz 425. (s.o. und weil die Schattierung des Cockpits schlecht ist. Ständig sind die Instrumente im gleißenden Licht kaum zu erkennen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Sonne im Herzen des TF sooo strahlt...

    ... to boldly roll, where no train has rolled before: Ich bremse auch für Wolfsburg!

  • BlueAngel

    Added the Label TSW
  • BlueAngel

    Added the Label Bewertungsthread