Posts by H.P. Eintz

    Der Meißen-Abzweig fehlt im Szenario-Designer komplett. Fahrt Ihr alle nur brav nach Fahrplan? Ist im DTG-Forum aber wohl schon gemeldet worden. („we will look into this…“ - ma kucken, ob auch was heraus kommt. Eigene Meißen-Szenarios bislang Fehlanzeige… 😡

    Was mich bei Rivet sehr skeptisch gemacht hat, mal abgesehen von den Mängeln bei derFahrphysik, ist vor allem der schlechte Sound. Einschließlich der bei allen Modellen vorhandenen Tatsache, dass sich beim Öffnen der Fenster oder Türen nichts ändert und null Außensound zu hören ist. Das mag im Stand vielleicht noch durchgehen, aber bei voller Fahrt ist die ganze Illusion hinüber. Schade!

    🖖 Sind die ganzen Schreibfehler, fehlenden Satzzeichen und sonstigen Ausfälle hier eigentlich auch „bugs“ - oder haben wir es hier mit „verbuggten“ Usern zu tun, die natürlich nur aus der Schmiede von DTG kommen können? 😬😇

    Stimmt es, dass es zwar die Ansage „Schließvorgang eingeleitet“ gibt, zur Bestätigung aber kein Leuchtmelder erlischt oder aufleuchtet, weder im MFA noch im Display? Oder ist das in der Realität auch so? (wo wir gerade beim Thema „alle Leuchtmelder funktionieren“ waren. Oder lässt sich da an der Rückwand was einstellen (TB0 / TAV etc.) ?

    Ich habe tatsächlich ähnliches vor! Könnte mir bitte mal der eine oderandere, bei dem Tram Sim mit höchsten Einstellungen ruckelfrei läuft, seine Hardware-Konfiguration nennen? Gerne auch per PM, damit‘s hier nicht ausufert...

    Lieben Dank!

    @Mr. Schalke🖖:

    Ja, nee, das is klar! Aber guck mal, wenn Du mit dem 423er im Bahnhof Essen beispielsweise am Stehen bis‘, dann kommse nich‘ mehr vom Perron in‘n Waggon, weil der Bahnsteig zu tief oder die Türkante zu hoch is‘... Also klar, fahren kann‘se woanders, aber wat nütz dat, wenn die Leute nich‘ reinkommen... 😉

    Ich träume jetzt schon von der ersten Fahrt... 😍!

    Was die „Einsatzmöglichkeiten“ betrifft: Wie sieht es bei dieser 420er-Version eigentlich mit der Einstiegshöhe an den Bahnsteigen aus? Beim 422er und 423er z.B. findet z.B. auf manchen Strecken/Bahnhöfen kein Fahrgastwechsel statt, weil die KI-Paxe den Schritt über die Schwelle nicht schaffen. Auch im Ego/Walking-Modus ist dann kein Einstieg in den Fahrgastraum möglich. Also wäre die Kompatibilität mit anderen Strecken als Mü-Aug ( S04imRevier) wohl eher eingeschränkt... ?

    So, liebe Leute: Ich hatte im Home Office ein bisschen Zeit ... *lach* - und hab's heute Mittag runtergeladen, 'ne dreiviertel Stunde intensiv ausprobiert - und gleich wieder zurückgegeben. Sorry, so heiß ich drauf war, und so vielversprechend alles vorher aussah - aber dann:

    Von der Performance kaum besser als LOTUS, es ruckt und laggt ohne Ende (i5-4460 CPU@3,2 GHz, 8 GB RAM, Nvidia GeForce GTX750), wo hingegen TSW2 nur so flutscht, echt schade. Schon klar, dass das eigentlich auch erst Early Access ist, aber dann fehlt doch noch Etliches. Die versprochenen umfassende Einstellmöglichkeiten sind ein Witz. Beispiel Helligkeit: Nur von sehr hell bis gleißend. Tastatur ist fix, keine eigene Tastenbelegung möglich!

    Dass es (noch?) kein Wetter gibt ist ja bekannt (soll angeblich Q4 2020 folgen), aber sonst fehlen auch noch etliche Features. Ob die noch kommen - k.A. Beispiel: Tür Fahrerkabine ohne Sound, keine Außensounds im Fahrgastraum bei geöffneten Türen, Fahrgäste sind stumm und laufen lautlos, etc. etc., keine animierten Scheibenwischer, Rollos oder Fenster im Cab. Alles noch sehr Beta.

    Sorry, aber da warte ich jetzt doch lieber erst noch mal ab, was da noch kommt und ob TramSim überhaupt auf 'nem Rechner wie meinem spielbar sein wird...

    Jasper_Rivet: Erstmal schönen Dank für die schnelle Reaktion und Antwort (s.o.) - das nenne ich jetzt mal Dienst am Kunden!

    Die Bückfunktion mit "C" hilft tatsächlich beim Aussteigen. Ist natürlich nicht ganz einzusehen, warum man beim Aussteigen hängen bleibt, beim wieder Einsteigen aber problemlos mit dem Kopf durch die Wand (hier: das Dach) kann... *lach* ( ...but I don't want to count `rivets´ here!)

    Warum braucht es eine Türfreigabe durch den Fahrer, wenn die Züge auf der Island-Bahn guard-operated sind? Und wenn das so ist - ist dann tatsächlich auch die "Grünschleife" (bei den Brits der `proto-typische´ blaue Leuchtmelder als closed/locked-Anzeige) komplett deaktiviert - wie im Spiel?

    Leider braucht man trotz Freigabe-Taster im Fahrstand rechts oben das nervige Menü, weil das Spiel sonst weder die Türen öffnet noch nach dem Schließen die "objective complete" registriert. Da wäre eine Nachbesserung sehr wünschenswert. Kann man aber mit leben. Es ist nur so: Wenn ein 3rd-Party-Developer sich schon so viel mehr Mühe gibt als DTG (dass die sich um solche Details und vor allem den Sound nicht scheren haben sie ja schon beim TS und dem ersten TSW unter Beweis gestellt), dann erhofft bzw. erwartet man doch auch hier ein bisschen mehr!*eiei*

    Da freut mich auch die Nachricht sehr, dass Ihr bei Rivet Games Euch auch nochmal um den Fenster-Sound kümmern wollt. Irgendwie ist es doch doof, wenn man in einem totenstillen Cockpit (kann da nicht wenigstens ein Heizlüfter leise fächeln?) Fenster oder Tür öffnet und es bleibt totenstill. Steckt man dann die Nase raus, erschlägt einen übergangslos der brüllende Sound der City (wie an der Esplanade, die wie downtown Manhattan klingt...8o)

    Was die Außensounds anbelangt, da hat DTG beim TSW2 sowieso mächtig Murks gebaut. Im Gegensatz zum TSW1 hört man so gut wie garnix mehr davon beim Fenster öffnen (bis auf die class 101, seltsamerweise). Der Unterschied fällt ganz besonders bei den Dostos oder dem LIRR M7 auf, der M3 hat eh schon immer schalldichte Fenster auch in geöffnetem Zustand gehabt. Dazu passt auch das geniale Feature, dass die Zug-Tröte bei geschlossenem Fenster laut erschallt und bei geöffnetem leise... :lolx2:

    Aber gut, dass DTG beim Sound versagt, haben wir ja schon an der anderer Stelle diskutiert.

    Umso mehr, wie angedeutet, erhoffe ich mir da von passionierten, anspruchsvollen Anbietern jenseits von DTG. Danke da vor allem auch an die Mühe, die z.B. Herr Goltz da investiert. Die Innen/Außensound-Problematik existiert allerdings auch bei der BR 425. Bin mal sehr auf die 423 gespannt.

    Last but not least:

    Die fehlenden Regentropfen auf der Frontscheibe kann ich bestätigen (s.o. die Anmerkung von kiter) - die scheinen aber da zu sein und sind nur ganz schwach zeitweise zu erkennen. Sieht irgendwie nach nem Alpha-Kanal-Fehler aus... *denk*)

    Tritt auch beim Bakerloo 1972er Stock auf, vor allem aber bei mit dem Szenariogestalter erstellten Fahrten.


    Ach ja! Und warum soll man in Smallbrook Junction immer nur durchfahren und die wartenden Fahrgäste im Regen stehen lassen? Sowohl up als auch down...?

    Bin ich nur zu blöd - oder kann man die Fahrerkabine zwar durch die Cabdoor betreten (wenn der Sitz hochgeklappt ist😬), aber nicht wieder verlassen (weil es keine Bück-Funktion gibt)? Und muss jedesmal, wenn man mal auf den Bahnsteig will, durch den Fahrgastraum laufen?

    Ich finde es im Übrigen auch sehr schade, dass es außer dem Menue keine andere Türsteuerungsmöglichkeit gibt. Die Schalttafeln sind leider alle nur Fake. Und dass das Fahrertür-Fenster keinen Sound hat, darf RVG gerne nachrüsten. Die Strecke ist toll, aber da bin ich nach dem Vor-Hype doch etwas enttäuscht.

    Ach, ach, es müsste endlich einen consist-editor geben! Dann könnte man ‘nen 2er oder3er 1972-Stock fahren lassen...🙃

    Ah, okay! Und schon mal danke! Schade, dass das Video keinenTon hat, aber man kann nicht alles haben. Ich werde mir das mal in Ruhe zu Gemüte führen. Aber was glaubst Du, was man mit dem bloßen Bearbeiten oder Tauschen von einzelnen Audiofiles (Audio ist mein Beruf) schon im gesamten Klangbild verändern kann! Schade nur auch, dass es schwierig wird, das dann auch für andere zugänglich zu machen. Viel von dem, was hier als schlechter Sound verrissen wird, resultiert m.E. sehr oft allein schon daraus, dass die Lautstärkeverhältnisse zueinander völlig unausgewogen sind und dadurch „unrealistisch“ wirken. Naja, und die verwendeten Loops - sagen wir mal so: nicht die Aufmerksamkeit erfahren haben, die es am Ende zu „klingt echt geil“ machen. Hat ja auch Tradition. Am Ende wird noch „mal eben“ der Sound hingehuscht.

    Na, mal schauen...

    🖖