[WIP] Tutorialreihe TS2022 von Team EZY [Teil 6 Online]

  • Moinsen zusammen.


    Ich habe festgestellt, das es kaum Videotutorials für den Train Simulator auf YouTube gibt, jedoch sehr viele Anfänger überhaupt nicht erahnen auf was sie sich da einlassen wenn sie eine neue Strecke starten und oftmals nach kurzer Zeit schon das große Fragezeichen über dem Kopf steht.
    Um das zu ändern, und auch um viele Fragen z.B. nach dem Import von DEM bereits frühzeitig zu beantworten habe ich es mir zur Aufgabe gemacht unseren Anfängern mit Videotutorials unter die Arme zu greifen.
    Ich stehe selber noch am Anfang mit der Videoproduktion, daher seit bitte nachsichtig, wenn ich doch ab und zu etwas mit "Fachjargon" oder Versprechern um die Ecke komme.


    Verfügbar:
    - DEM Import
    - RouteTemplate, Strecke erstellen & Grundsätzlicher Aufbau des Railworkshauptverzeichnis in Bezug auf Strecken [Assets & Content - Ordner]

    - Editorwerkzeuge
    - RouteMarker


    Geplant sind:
    - TrackRules & Einstelltabellen
    - Gleisbau


    Über Ideen für weitere Tutorials bin ich offen, ob sie umgesetzt werden sei aber genauso offen ;)
    Über Feedback und Kritik freue ich mich ebenso, auch ich werde bestimmt an der ein oder anderen Stelle mal einen Fehler einbauen.


    Ein besonderer Dank geht raus an den guten @Krone für seine Unterstützung mit Grafiken und Thumbnails.


    1. Video: DEM Import


    2. Video: RouteTemplate, Strecke erstellen & Grundsätze des Weltaufbaus


    3. Video: RouteMarker, Entwicklerordner mit RW Tools


    4. Video: Grundlagen des Welteditors / Werkzeuge / Objekte setzen und verschieben


    5. Video: Textured blocks - Was ist das? Wie erstellt man das? Kann man das essen?

  • Mhhh, kenne mich noch fast 0 aus. Aber folgende Ideen für Tutorials:
    Wie baut man einen Tunnel?
    Wie erstelle ich ein 3d Objekt? (Falls das nicht schon in einem anderen Thema enthalten ist).
    Wie erstelle ich eigene Zugzielanzeigen für meine Strecke? (Zählt vielleicht nicht zum Streckenbau, aber ist ja auch nötig.... Sind das dann Repaints für die Züge, oder wie funktioniert das?)
    Falls da irgendwas von total einfach ist und ich nur zu blöd bin oder mich dafür noch zu wenig beschäftigt habe, dann sorry, bin noch nicht so gut in dem Thema :/

  • Gibt es dafür einfache Videotutorials irgendwo?

    Einfach ist da garnichts mehr. Gibt verschiedene Programme dafür u.a. als Beispiel Blender, 3D crafter oder auch 3D Max (weil für die gibt es Exporter für den TS).
    Also mal bei Tante Google nachfragen.

    Mein System: CPU: AMD Ryzen 5 3600X 4.4GHz RAM: 16GB DDR4 2666MHz GraKa: MSI RX Vega 56 Air Boost 8GB OC TS auf 500GB M.2 SSD

  • Für den Einstieg in Blender ist eigentlich die Seite : http://www.blenderhilfe.de nicht schlecht, für die ersten Basics und Grundlagenwissen für den 3D Bau ein Anfang. Vorab, für Ungeduldige ist der 3D Bau nicht wirklich was, man sollte sich wirklich Zeit für so ein Vorhaben nehmen - meine Empfehlung - sonst ist meist Frust vorprogrammiert. Englishkenntnisse sind von großen Vorteil und man sollte sich mit dem Standard Interface in der englischen Sprache zur Gewohnheit machen, was später auch in weiterführenden Tutorials sich als nützlich erweist.


    An @HappyNiki vielen Dank für deine Mühen solche Tutorials zuerstellen, die Arbeit dafür ist nicht ohne, dein Tutorialstil ist sehr gut und das Erklärte sehr gut nachvollziehbar - weiter so - für die Community wirklich wertvolles Grundlagenwissen. Ich bin schon gespannt auf die Sektion im WeichenbauTutorial später, was überhöhte Weichen angeht, hab mich dran versucht und bin bis jetzt gescheitert. Der Weichenbau ist sowieso eine Sache für sich und nicht so einfach, wie sich das in einfachen sonstigen Tutorials in Youtube darstellt in freier Fläche.


    Dafür würde ich schon mal vorschlagen den Bau verschiedener Weichenarten mit verschieden Radien und Antrieben, sowie z.B. auch das Einkürzen der Radlenker im mehrere Videos zu unterteilen. Da das Thema auch etwas umfangreich ist. ;-)

  • Vielen Dank für euer Feedback, ich versuche die Woche weiterzugehen in der Reihe. Das kostet allerdings wie schon erwähnt viel Zeit.


    Aktuell macht die Stimme Gesundheitsbedingt auch noch nicht ganz mit X/ Zum Wochenende sollte ich wieder genug Zeit finden weiterzumachen.


    Bis zum Gleisbau dauert es noch etwas.
    Tunnelbau wird, wenn überhaupt(!) dort dann mit eingebaut.

  • Google: https://www.google.com/search?…Railworks+Tunnel+Tutorial
    da gibts Tutorials en Masse,
    @HappyNiki bevor Du das 99. Tunnel Tutorial machst, schau mal was es noch nicht gibt, oder nichts taugt, bitte da drauf konzentieren.
    Evtl. einen Link zum Besten der Tutorials in Deiner Sammlung setzen

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

    Edited 2 times, last by StS ().

  • @HappyNiki
    Das Tutorial ist gut geworden. Gut strukturiert, damit kommt man zu einem positiven Ergebnis, hoffe ich doch :D . Zwei Anmerkungen habe ich, mit dem Erstellen der Strecke wird Dir in der Menue-Struktur unter "Strecke erstellen" bzw dann "Strecke bearbeiten" die Ordner-Struktur angezeigt. Dort kann ich also die etwas komplexe Zeichenfolge meiner Strecke jederzeit sehen und ich habe damit auch die Ordner-Bezeichnung im Content-Ordner (siehe Dateianhang mit Beispiel der Allgäubahn unten). Dort werden auch noch einmal die Koordinaten angezeigt.
    Das Zweite, was mir fehlt und was ich immer grundsätzlich gleich mitanlege bei neuen Strecken sind die unter Assets/Provider/Produktnahme erforderlichen Ordner. Du hattest das zwar gezeigt, aber eigentlich ist das noch ein eigener Schritt. Erst damit ist dann die Struktur komplett. Siehe unten meine Ordner für das Sulinger Kreuz. Aktuell nutze ich zwar nicht alle, aber sie sind eben von Anfang an angelegt.


    Viele Grüße
    Bernd

  • Zugegebener maßen hatte ich das für das 3. Tutorial vor, die gesamte eigene Ordnerstruktur zu erstellen, gleichzeitig in einem Video mit RouteMarkern.
    Aber eine Sequenz aufnehmen und zwischendrin einfügen + Reupload ist auch eine gute Idee. Das Video ist allerdings schon 30min lang und länger würde ich das ungerne machen.


    GoogleEarthOverlay bringe ich auf die Proxy Weise bis jetzt nicht zum laufen -> kein Tut.


    Das 4. Sollte dann anschließend die Editor Werkzeuge und Möglichkeiten vorstellen [Gleisbau ausgenommen]. Um daraufhin mit dem Gleisbau zu starten.
    Mal eine Frage an euch, wie würdet ihr das Strukturieren? Erst TrackRules und dann Weichenbau oder umgekehrt? Gleisbaubasics und dann TrackRules?
    Ich möchte nur nicht das jemand nach dem Gleisbaubasics eine Strecke anfängt und nach dem TrackRules Video feststellt, das er neu bauen darf ;)

  • @HappyNiki
    Das mit der Ordner-Struktur kannst Du auch gerne separat machen, ja, ist wahrscheinlich auch die bessere Idee. 30 Minuten konzentriert zuschauen und hören ist schon viel.


    Vor dem Gleisbau gehört eventuell noch eine Sequenz, wie ich an Infos komme - Gleispläne, historische Luftbilder, Steigungen, Höhenangaben usw.


    Trackrules ist wichtig, vor dem Gleisbau. Da man sich aber leicht auch einen Set kopieren kann, muss nicht soviel erklärt werden. Die Details stehen dann im Wiki, wer an seinen Rules noch basteln und drehen möchte.


    Gruß Bernd

    System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

  • @HappyNiki,


    ich würde mit der Erstellung der Trackrules beginnen, einmal über den Blueprinteditor2 und einmal über RW Tools bzw. über Notepad++ unter Hilfenahme der Serz.exe. Die Erklärung der Gleiseigenschaften in den Trackrules in den entsprechenden Strings wäre dann der Schwerpunkt.


    Erst dann sollte der Gleisbau mit evtl. entsprechend erstellten Trackrules beginnen. So meine Meinung. ;-)


    Tante Edith:


    Vor dem Gleisbau gehört eventuell noch eine Sequenz, wie ich an Infos komme - Gleispläne, historische Luftbilder, Steigungen, Höhenangaben usw.


    Dies würde natürlich das Ganze noch abrunden. :-)

  • Bitte unbedingt den Hinweis für den Editor, erst eine der (selber konfigurierten) Trackrules aktivieren , dann den Gleisfilter setzen (Gleissysmbol mit der Liste), damit nur die Gleise aus der Trackrule ausgewählt werden können.
    Dann das erste Gleis legen.
    Abschreckendes Beispiel zum Wecken, warum man da Sorgfalt walten lassen muss: wenn man einfach in der Gleisauswahl rumklickt und Trackrules ignoriert: Normalgleis mit (zufällig scharfer) SchmalspurTrackrule Weiche bauen, Toller Effekt!

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

    Edited once, last by StS ().