virtual Railroads E03 und BR103

  • Warum crashen die Baureihen E03, sowie alle Versionen der BR103 nach dem Anfahren bei etwa 38 km Geschwindigkeit das Spiel? Ich fuhr vor dem TS2020 diese Loks bereits ohne diese Abbrüche im TS 2019. Wer kann hier helfen?

  • Mit den wenigen Angaben kann dir hier niemand helfen.
    Fakt ist die 103er von VR laufen seit Jahren einwandfrei (auch im TS 2020), da haßt du ein anderes Problem.

    Mein System: CPU: AMD Ryzen 5 3600X 4.4GHz RAM: 16GB DDR4 2666MHz GraKa: MSI RX Vega 56 Air Boost 8GB OC TS auf 500GB M.2 SSD

  • Liegt an 64bit und der Soundkarte, ändert man eines von beiden, funktioniert es. Machen die 141 und 110er leider auch. Brauchbaren Fehlerlog wirds nicht geben, weil das Spiel einfach einfriert nehm ich mal an.


    Edit: Kann auch mit Windows 10 zusammenhängen kombiniert mit den obigen Einstellungen, aber auf Win7 zu wechseln nur um das zu testen? Nopenopenope.

  • Es gibt beim Crashen keine TempDump-Datei; das Spiel friert einfach ein, bzw. beendet sich bei etwa 38 km Speed aprupt, so daß ich kein Schreenshot machen kann.


    Mein System besteht aus dem LENOVO ideapad 110-15ISK
    Prozessor: Intel(R) Core(TM) i5-6200U CPU @ 2,30GHz 2.40 GHz
    RAM: 8,00 GB
    Betriebssystem: Windows 10 Home, 64-Bit, x64-basierter Prozessor

  • ich hatte ein ähnliches Problem beim Cityjet von RWA und habe Hilfe im österreichischen Forum gefunden.
    Als erste Hilfe kannst du in 32 bit spielen.
    Ein User dort hatte herausgefunden, dass du in den Soundeinstellungen von CD-Qualität auf DVD-Qualität umstellen musst (oder umgekehrt).
    Ich komme von meinem jetzige Ort aus da nicht dran, aber im Railworks-Austria-Forum hatte er eine genaue Anleitung.
    Wenn bei dir die Umstellung auf 32 bit hilft, ist das vermutlich das gleiche Problem (eines des TS 2020 selbst).

  • So, habe nochmal nachgeschaut, ob das Problem irgendwie lösbar ist und es scheint wohl eine Lösung zu geben, sofern es wirklich am Sound liegt (höchstwahrscheinlich Headset/Lautsprecher über USB, damit scheint TS 64bit nicht so gut klar zu kommen):


    a) Entweder die Lösung von Turnschuh, falls diese nicht funktioniert


    b) den Umweg über Voicemeeter Banana nehmen, wie in diesem Thread beschrieben https://feedback.bistudio.com/T124112 vom User Lenhador. Also Voicemeeter Banana installieren, neustarten, Programm öffnen, auf "A1" klicken und als Output die Lautsprecher/Kopfhörer im MME-Format nehmen und zuletzt in Windows auf Voicemeeter (aux) Input umstellen. b) funktioniert definitiv, sofern es am Sound liegt.