Posts by Dijon-Senf

    Tom Scott, ein sehr guter, britischer YouTuber, hat ein Video über das "Eisenbahnbetriebsfeld in Darmstadt" gemacht.
    Seine Videos sind immer sehr informativ und interessant. Manchmal ist er in Tschernobyl, dann mal wieder irgendwo an der britischen Küste, dann testet er irgendwelche neuen, absurden Technologien.

    Dass er öfter mal hier bei uns ist und irgendwas zeigt und erklärt ist ja nichts neues, aber es freut mich, dass es diesmal in Richtung (deutsche) Eisenbahn geht.

    *achtung* Das Video ist natürlich auf Englisch, es gibt aber Untertitel in deutscher Sprache.


    Immerhin ist TS20xx jetzt erst ca. 9 Jahre alt und so viele deutsche Strecken wurden noch nicht für TS20xx gebaut, aber auch viel Rollmaterial wurde noch nicht gebaut.

    A: Der TS ist 12 Jahre alt. Theoretisch sogar 14. 2007 kam die erste Version raus, damals noch als Rail Simulator von Kuju und EA. Hagen - Siegen war die erste deutsche Strecke. Erst 2009 wurde daraus der TS, mehr oder weniger das, was wir heute haben, aber noch mit viiieeel weniger Funktionen.


    B: Ich finde ganz und gar nicht, dass es wenige Strecken aus dem Raum Deutschland gibt. Ich habe schon lange den Überblick verloren über die Gesamtzahl. Ich finde höchstens, dass das Verhältnis zwischen Ost- und Westdeutschen Strecken anders sein könnte, aber über die gesamte Menge an deutschen Strecken kann ich mich nicht beschweren. Klar, es könnte mehr sein und es fehlen einfach bestimmte große und wichtige Magistralen, aber auch im Vergleich zu anderen Simulatoren nimmt der TS ne gute Position ein.


    Und was den "Tod" vom TS angeht: Wird nicht so schnell passieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass neue Addons sich auf einen Bruchteil des bisherigen reduzieren, ist recht groß, aber das muss ja nicht heißen, dass das Spiel an sich stirbt. Ich werd auf jeden Fall noch an meinem Zeug weiterbauen und ich denke viele andere werden auch weiterhin ihren Spaß mit dem TS haben.

    Um das Thema jetzt ein für alle mal zu beenden:
    Die HTB befindet sich noch im Bau und solange werden keine Objekte rausgegeben, Weder von den Erbauern, noch von mir oder anderen, die daran in irgendeiner Weise beteiligt sind.


    Sobald die Strecke da ist, kann man die OL bestimmt nutzen. Ich denke mal, dass da niemand was dagegen hat. Aber bis dahin heißt es halt "abwarten und Tee trinken"...;)

    Danke, aber ich glaube du hast dich hier vertan. Oberleitungs-Mensch ist RoterStein, aber der wird sich eh bald aus dem TS zurückziehen, also braucht man den wohl eher nicht mehr fragen.

    Ich hab zwar mal OL gebaut, allerdings war das rein als Erweiterung für die TSC-OL, da es für diese noch keine IPB-Masten gab, ich diese aber mag und deshalb nutzen wollte. Oben genannte Person hat dazu übrigens einiges beigesteuert.

    Ich hätte lustigerweise tatsächlich noch ein bisschen österreichische bzw. ungarische OL im Angebot, die ich mal für jemanden hier aus dem Forum gebaut habe, weil ich sie interessant fand. Hier mal n paar Bilder dazu:



    Außerdem hab ich noch Stromschienen (Decke und seitlich), die ich mal für mich selbst gebaut habe. Die wollte ich sowieso noch irgendwann mal veröffentlichen.




    Zu OL-Bau gehört aber wesentlich mehr dazu als das. Ich habe auch lediglich Masten und Tragwerke gebaut, aber keine Ausleger, da ich keine Ahnung hab, wie das mit den Nodes, also die Punkte, an denen man den Draht anbaut, funktioniert und das ganze ist mir auch zu aufwendig. Hab zur Zeit genug zu tun und komm kaum zu dem, was ich eigentlich machen will. ich werde deshalb in Zukunft auch nichts mehr auf Anfrage machen. Die Zeit fehlt dafür einfach.

    Wie die meisten schon mitbekommen haben, gibt es nun einen Railbow-ICE3, mit Regenbogen-Streifen.

    Der ICE3 im TS ist aber nicht so gut zu repainten, das überlasse ich dann lieber denjenigen, die sich lieber mit sowas auseinandersetzen wollen, als ich.:ugly:

    Als Ersatz, bis es das Repaint für den richtigen ICE geben sollte, hab ich mir deshalb erstmal den Velaro genommen, da er mit dem ICE3 am ehesten verwandt ist und man ihn deutlich einfacher repainten kann. Deswegen auch nur als Link hier und nicht als richtiger Filebase-Eintrag.

    Installationsanleitung ist enthalten. Keine rwp-Datei, nur Asset-Ordner.


    https://mega.nz/file/Bw9mRQgC#…dx4zTGfjjhM1WYaKtjT0ckNY4


    Link gibt's auch nochmal im ersten Beitrag. Viel Spaß.^^



    Und hier nochmal mit dem ICE3 als Vergleich daneben. Man sieht, wie der Streifen sich vorne verzieht. Das Mapping ist einfach mist.

    Hab ich heute schon versucht. Mit ganz viel Frickelarbeit ist das bestimmt irgendwie möglich, aber das Mapping vom ICE3 ist... "bescheiden."

    In Gimp sieht die Textur ganz gut aus, aber im TS ist das alles ein bisschen verzogen und gekürzt. Dazu kommen die Bugklappen.


    In TSW hingegen könnte das funktionieren, wenn das Mapping da besser sein sollte. Hab ich aber keine Ahnung von.

    Ich hab mir heute mal meine freie Zeit genommen und habe ein Update für Bad Altburger 423er gebaut:

    Jedes der 3 Repaints hat jetzt auch eine abgestellte Version, bei der der Panto auch als KI dauerhaft unten bleibt. Diese haben in der Liste ein PD ("Panto Down") im Namen. Mehr hat sich eigentlich nicht geändert.

    [EZY] RWA BR423 S-Bahn Bad Altburg Repaint V1.2

    Hallöchen!

    In diesem Paket bekommt ihr drei Repaints der BR423 von RailworksAustria für die S-Bahn Bad Altburg: Die verkehrsrote Standard-Version, eine Laupaner Späzy- und eine Ausbildungs-Werbelackierung.
    Letztere wurde von Krone erstellt. Vielen Dank…


    Wie immer, falls es irgendwelche Probleme geben sollte, dann bitte mir mitteilen, dass man diese beseitigen kann.


    Uuuund nochmal das ganze, nur mit der BR420.

    Bei dieser ist der Panto zwar auch im Stand gesenkt, allerdings nicht während der Fahrt und der werte Herr @Maverick hatte sich eine Version zum Abschleppen gewünscht.


    Das ist mit der V1.1 jetzt möglich. Auch hier haben die Zugverbände/Wagen in der Liste ein PD ("Panto Down") im Namen.


    [EZY] BR420 S-Bahn Bad Altburg Repaint

    [03.03.2021 10:17] Aus irgendeinem Grund war die alte Datei (BR420_SBA_Repaint_v1.zip) noch im Eintrag drin. Jetzt ist nur noch die aktuellste "richtige" Version enthalten.

    In Kooperation mit Christo entstand dieses Repaint für seine Strecke


    Bei Problemen bitte auch hier sofort melden.

    Einfahrt Rannstadt Hbf

    Die bin-Dateien der Signale sind bei München-Rosenheim V2 von Amisia dabei. Die sind dort im selben Ordner wie die normalen bins von Schuster, deswegen sieht man im Streckeneditor nicht, woher man die hat. Du musst also die Strecke an sich mal downloaden und dann nur die Assets installieren. Dafür braucht man die Originale Strecke ja zum Glück nicht. Hab vor, dass in einem der nächsten Updates mal zu fixen. Ist aber recht zeitaufwendig.

    https://railomanie.eu/filebase…Cnchen-rosenheim-v2-2018/


    oder im Bahnhof selber (Halteorttafeln?)

    Das sind die Ne5 von TSC. Die sind in der ReadMe verlinkt. Wenn du die installiert hast und sie trotzdem fehlen, dann muss ich nochmal selbst gucken, ob das nicht doch andere sind.

    [TSC] H-Tafel Set


    oder in Gnoeben (Sperrsignale)

    Das sind auf jeden Fall die Sperrsignale von CMD Cornflakes.

    [CMD] HV und KS Sperrsignale


    Ich hoffe, das hilft.^^

    Hab das ganze mal per Google Earth nachgerechnet. Wenn man alle Streckenabschnitte einbezieht ohne den Teil über DD-Friedrichstadt kommt man so ziemlich genau auf 105 km.

    Also wohl leider ohne den Gbf.:( Sonst hätte man das garantiert dazugeschrieben. DTG sträubt sich wohl davor, fette Güterbahnhöfe zu bauen.:D


    Aber bei alle dem, was sonst noch dabei ist, lohnt sich die Strecke auch ohne. Vor allem mit den Möglichkeiten, die die S-Bahn-Abschnitte mit sich bringen.