Kaufentscheidung Soundkarte für den TS und andere Sims

  • Hallo,


    ich habe seit gut 6 Jahren eine Asus Xonar D2X in meinem System drin und bin seit dem Wechsel auf Windows 10 mit dem Treiber Support von Asus unzufrieden (seitens Asus gibt es nur einen Win10 Beta Treiber), da Spielsounds seit dem bei mir nicht mehr sauber wiedergegeben werden. Die Karte an sich ist ja einigermaßen hochwertig (Neupreis lag bei ca. 140,-€) war von der Qualität überzeugt und sehr zufrieden. Aber im Spielbetrieb habe ich massive Störgeräusche, welche auch durch Probieren von verschiedenen Treiberversionen nicht behoben werden konnten.


    Nun habe ich beschlossen eine richtige "Windows 10 kompatible" Soundkarte im gleichen Preissegment anzuschaffen und bin nach einigen Testberichten auf die Creative SoundblasterX AE-5 Plus gestoßen und möchte mal fragen, ob die jemand von Euch im System hat und mir von Erfahrungen mit dieser Karte auch insbesondere mit dem TS berichten kann? ;-) Würde mich über Feedback freuen.

  • Stell mal Dein Win10 testweise auf den internen Soundchip um. Einfach mal schauen, ob nicht die Lautsprecher zicken.

    Keine Hilfe und Auskunft per PN, da meist von allgemeinem Interesse. Diese Fragen im Forum stellen.

  • Nein, an den Lautsprechern liegt es definitiv nicht, denn an der Soundkarte hängen 3 Vollverstärker mit entsprechenden Boxen für Kinosound und andere Nf Signale wie Mp3 oder Medien vom Firefox werden sauber wiedergegeben. Der Asus Treiber scheint speziell bei DirectX Sounds Probleme zuhaben. Die Onboard Karte läuft parallel und wird von meinen Studiomikro genutzt, welches über RadioBoss zusätzlich konfiguriert ist und auch Diktate etc. genutzt wird.

  • Heutzutage kann man OnBoardsound nehmen, der unterschied zu einer dedizierten Karte ist nur noch Minimal.

    Alternativ kann man den Sound auch über die Grafikkarte per HDMI ausgeben lassen, sofern vorhanden.

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

  • Hallo rschally

    Ich nutze eine Asus Xonar DX, die läuft störungsfrei unter Windows 10.

    Allerdings ist diese unterhalb der Preisklasse deiner D2X angesiedelt und ebenfalls mittlerweile steinalt.


    Vernünftige Testberichte zu diversen Soundkarten findet man bei der PC Games Hardware.

    Creative scheint mittlerweile vernünftige Treiber zu haben.

    Vor etwa 8-10 Jahren hab ich wegen Treiberproblemen meine Creative-Karte rausgeworfen und bin auf Asus gewechselt.

    Das waren aber andere Zeiten.


    Was BlackHawk schreibt, stimmt prinzipiell, das kommt aber auf den Einsatzzweck und den eigenen Anspruch an.

    Außerdem ist rschallys Mainboard laut seinem Profil auch schon etwas älter.

    Pauschal zu sagen, dass Soundkarten überflüssig sind, finde ich nicht in Ordnung. Gerade wenn man sehr audiophil ist, kann eine Soundkarte immer noch die besser Wahl als Onboard sein.


    Vielleicht kommt alternativ ein externes USB-Audio-Interface in Frage?

    Nur könnte damit der TS Probleme haben, da dieser ja bei manchen USB-Soundlösungen herumzickt.

    Da kann ich leider keine Empfehlungen geben, es käme auf einen Versuch an.

    Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.

  • Danke für euer Feedback, rasender-roland, ja aus dem gleichen Grund habe ich damals gewechselt, da ich eine Creative Soundblaster X-FI Extreme Music hatte und auch wegen Treiberprobleme beim Windows 7 auf die Asus Xonar D2X wechselt hatte. Jetzt bzw. seit Windows 10 scheint es wieder ein Theater mit den Treibern zugeben bei den etwas höherwertigen Karten, denn ein Freund von mir hat nämlich die Asus Xonar DG im System und hat keine Probleme.


    Habe heute die SoundblasterX AE-5 Plus gekauft, sollte morgen kommen und hoffe, dass ich den Kauf nicht bereue. Ich habe eigentlich gute Erfahrungen mit Creative Soundblaster Karten gemacht seit Windows 3.0 - Vista. ;-)

  • Pauschal zu sagen, dass Soundkarten überflüssig sind, finde ich nicht in Ordnung. Gerade wenn man sehr audiophil ist, kann eine Soundkarte immer noch die besser Wahl als Onboard sein.

    Ich schrieb NICHT das sie Überflüssig sind, sondern lediglich das der Unterschied nur noch Minimal ist, also bitte nicht etwas unterstellen was nie behauptet wurde!


    Im übrigen habe ich mit einer ASUS Xonar D2X und Xonar ROG Phoebus 7.1 (beide PCIe) keinerlei Probleme unter W10.

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

    Edited once, last by BlackHawk ().

  • Hallo,


    ich gebe mal Rückmeldung bezüglich der neuen Soundkarte. Also was die Soundkarte selber angeht von der Technik und Verarbeitung ist die SoundblasterX AE5-Plus echt super, jetzt kommt das ganz große Aber - Die Treiber und die Steuerungssoftware sind großer Müll, wenn die Software mal nicht zickt, ist ja alles gut und der Sound spitze. Dennoch, wenn eine Wiedergabe vorhanden ist, dann nicht von langer Dauer und die Karte verstummt und man muß ständig mit dem Ausgabeformat spielen, damit der Sound zurückkehrt, teilweise muss der Rechner komplett neu gestartet werden, wenn man dann für ein paar Minuten Sound haben möchte. Hiermit bestätige ich, dass es Creative nicht auf die Reihe bekommt ihre Treiber bugfrei bzw. zumindest so zuschreiben, dass Ihre Karte störungsfrei laufen.


    Schade, die SoundblasterX AE5-Plus ist von den Werten und Klangbild und Verarbeitung echt spitze und solide, aber was nützt das, wenn die Treiber und Software keine vernünftige Anwendung ermöglicht. Deshalb fliegt sie aus meinem Rechner wieder raus und muß wohl nach einer Alternative suchen.

  • Das ist echt schade. Ich hätte Creative zugetraut, dass sie die Treiber nach 10 Jahren mal in den Griff bekommen.

    Ich wünsche dir weiterhin viel Glück bei der Suche.

    Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.

  • Auch mal versucht die Karte in einem anderen Steckplatz zu betreiben. Kann manchmal wahre Wunder bewirken.
    Ich habe schon seit längerer Zeit eine Sound Blaster Z und absolut keine Probleme mit den Treibern und der Software.
    Aber die ist eben auch schon älter und kann technisch nicht mit der AE5-Plus mithalten.

    Trip

  • Jup, habe alle Steckplätze durch auch inklusive der x16 - hatte auch am Anfang den Verdacht eines Adresskonflikts, aber das Durchtauschen brachte nichts. Habe dann etwas mit den Spannungen der CPU und des RAMs Versuche gestartet, weil ich vorher mal mit Latmon die Latenzen gemessen habe. Aber auch dort keine Besserung, die Software Creative Command schafft es nicht mal nach einem Neustart die eingestellten Werte zuhalten und es muß ständig nach Neustart nach konfiguriert werden. Eigentlich sollte es ja so sein das die Soundkarte einmal konfiguriert wird und es so bleiben sollte, aber weit gefehlt, Creative möchte wohl, dass der Kunde sich kontinuierlich mit seiner Karte beschäftigt. ;-)

  • Ich habe bisher in der Regel nur Creative Soundblaster Karten genutzt und damit nie Probleme gehabt, probier es doch mal mit einer der einfacheren Sorte, vielleicht klappt es dann auch mit den Treibern.

  • Das ist ja genau der gleiche Käse wie damals.

    Ich habe meine Extreme Music auch exakt deshalb entsorgt, weil die Creative-Software immer wieder die Konfiguration verloren hat.

    Da bekommt man echt einen Hals, vor allem wenn man ein 5.1-System konfigurieren muss. :P

    Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.

  • Ich habe eine Creative X-Fi Surround 5.1 Pro V2 - diese werkelt bei mir schon seit Windows 7-Zeiten per USB an meinem PC - Noch nie Probleme gehabt, selbst jetzt in Windows 10 nicht.


    Die USB-Box hat Dolby Digital und Toslink sowie analoge Anschlüsse. Vor kurzem die V3 bei Amazon für 69,99€ gesehen. Die war aber schnell weg.


    Der TS macht auch keine Probleme wg. USB-Soundkarte.

  • rasender-roland


    ja, die X-FI Extreme Music war meine "Lieblingskarte" unter XP, unter dem Segment gab es damals für mich nichts Besseres, der Klang und Dynamik war einfach der Hammer - ich trauere der Karte doch noch etwas hinterher. Mittlerweile soll es ja Win 10 Treiber geben, aber ob die was taugen kann, ich nicht sagen, zumal meine Karte defekt ist und damals auf einen alten Board einen "Schuß" bekommen hat. Ich habe gestern noch bei Amazon gewühlt und bin auf die TERRATEC AUREON 7.1 PCIe gestoßen, die ist zwar von den Werten nicht wie die AE5, aber hat gute Kundenbewertungen bekommen. Andererseits hab ich auch bei Asus geschaut und mit der Strix Soar/Raid Pro geliebäugelt, die hat zwar ähnliche Chips wie meine Xonar D2X, aber ob ich dort wieder den gleichen Käse habe - keine Ahnung. Genauso wie Xonar AE, dann habe ich mir inzwischen auch die SoundblasterZ und Audigy Rx angeschaut, aber wenn ich so die verschiedenen Bewertungen lese, was die Treiber und Software der Karten angeht, bin ich mittlerweile ratlos, da die Soundlösungen unter Win 10 alle nicht das Gelbe vom Ei zu sein scheinen. ??

  • Soweit ich weiß, haben die neueren Karten von Asus eine andere Treiber-Software als die alte D(2)X-Serie.

    Insofern könntest du der Strix-Serie eine Chance geben.

    Zu Terratec kann ich nichts sagen, da habe ich noch keine Tests gelesen.

    Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.