Projekt Fehmarnbeltquerung


    • Projektname: Projekt Fehmarnbeltquerung
    • Projekttyp: Strecke
    • Arbeitsfortschritt in %: 5%
    • Projektform: Freeware
    • Beschreibung des Arbeitsfortschritts: Gleisbau zwischen Lübeck Hbf und Oldenburg in Holstein größenteils abgeschlossen
    • Allgemeine Informationen zum Projekt: fiktive Schnellfahrstrecke, beinhaltet den geplanten Fehmarnbelttunnel und mehrere unten genannte Bahnhöfe.
    • Streckenlänge: etwa 150 km
    • Start-/Zielbahnhöfe: Lübeck Hbf - Nykobing/Falster
    • Allgemeine Informationen zum Projekt: Es handelt sich um eine fiktive Schnellfahrstrecke zwischen Lübeck Hbf und der dänsichen Stadt Nykobing auf Falster. Die Haltepunkte Timmendorfer Strand, Neustadt, Oldenburg in Holstein, Burg auf Fehmarn und Rodby Sogn sind fiktive Haltepunkte nach realem Vorbild. Der geplante Fehmarnbelttunnel zwischen Fehmarn (Deutschland) und Rodby (Dänemark) wird mit eingebaut. Obwohl es sich bei der Strecke um eine fiktive Strecke handelt, soll die Umwelt möglichst realistisch dargestellt werden. Ich hoffe euch gefällt mein Projekt. Verbesserungsvorschläge in Form von konstruktiver Kritik höre ich natürlich gerne.


    • Bilder zum Projekt:


    Sänk ju for träweling wiss Deutsche Bahn! :P:P

    Edited 6 times, last by Mrb-RS ().

  • BlueAngel

    Approved the thread.
  • Das Projekt geht weiter! Ein paar Infos zum aktuellen Stand der Strecke:


    Die Gleise liegen aktuell zwischen Lübeck Hbf und Rodby (Fehmarnbelttunnel inbegriffen). Die Abzweigstellen sind fertig. Hier ein paar Bilder:

  • Ich find's toll, dass du so motiviert bist. Solche Leute kann man immer gebrauchen! :) Sieht bisher auch recht interessant aus.


    Sei dir aber im Klaren, dass Streckenprojekte viel aufwändiger sind, als man zu Anfang denkt. Gerade bei Projekten mit über 100 km Länge machen die meisten Payware-Entwickler schon schlapp, und die machen das mehr oder weniger Vollzeit. Man sollte sich als Freeware-Entwickler daher nicht zu hohe Ziele setzen, zumal du ja nun auch noch mehrere Strecken gleichzeitig in Arbeit hast. Lass dich aber nicht entmutigen, wenn du Spaß am Bauen hast ist das alles was zählt, egal ob es nun fertig wird oder nicht. Ich freue mich auf weitere Bilder und wünsche dir viel Spaß.


    Edit: Vielleicht noch ein kleiner Tipp: Du scheinst bisher noch keine so große Sammlung an Add-Ons zu haben, da du viel Standard-Kuju-Sachen verbaust. Ich kann dir empfehlen, vielleicht in ein paar der "Klassiker" Freiburg-Basel, Konstanz-Villingen und/oder Müster-Bremen zu investieren. Da bekommst du viele hochwertige Assets, auf die auch viele andere Freeware-Strecken-Entwickler schwören.

  • Mrb-RS,


    meinst Du nicht, dass Du Dir im Moment etwas zu viel zutraust? In einem anderen Thread schreibst Du vom Bau der Marschbahn v2. Hier willst Du parallel dazu noch eine weitere Strecke bauen?

    Bitte konzentriere Dich erst einmal auf ein Projekt, bringe das in guter Qualität zu Ende und beginne dann etwas Neues. Du verzettelst Dich sonst und wirst bald die Lust am Bauen ganz verlieren.

    Leider haben wir das hier im Forum in den vergangenen Jahren schon zu oft erlebt.

  • Danke! Ja bei mir ist das so, dass ich je nach Lust an den Strecken baue. Heute mal die eine, morgen mal die andere Strecke.


    Bugfix

    Zum Edit: Ja, das habe ich inzwischen auch gemerkt. ^^

    Von der Strecke Münster - Bremen halte ich am meisten, da ich die Strecke auch einigermaßen kenne. Ich werde mir die Strecken wahrscheinlich nach und nach kaufen.

    Sänk ju for träweling wiss Deutsche Bahn! :P:P

    Edited once, last by Mrb-RS: Ein Beitrag von Mrb-RS mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Das geht mir auch manchmal so, ist auch generell nicht schlimm, führt aber auf Dauer dazu, dass man vieles anfängt und nichts fertig bringt, schon gar keine 100+ km Strecken. Ich habe eine fiktive Strecke von ca. 40km Länge für mich selbst gebaut, die auch noch nicht ganz ausgestaltet ist. Die Bauzeit da betrug 2 Jahre mit Pausen, und es fehlt jegliche Streckeninfrastruktur, da liegen bahntechnisch nur die Gleise. Die Landschaft ist recht ausführlich gestaltet, aber nicht so krass detailverliebt wie manch andere Projekte. Was ich sagen will, ist dass du von einem Streckenprojekt wirklich überzeugt sein musst. Baust du eine reale Strecke musst du bereit sein all das nachzubilden, was da kommt. Baust du fiktiv kannst du immerhin entscheiden wohin der Weg gehen soll, aber auch da sollte aus einer SFS nicht auf einmal eine Straßenbahn werden.

    Heute hier, Morgen hier, Übermorgen eventuell dort

  • Ich verstehe, dass man bei den ganzen Projekten von mir ein wenig verwirrt ist. Allerdings ist das einfach die Art und Weise, wie ich meine Strecken baue. Und aktuell habe ich keine Probleme damit.

    Sänk ju for träweling wiss Deutsche Bahn! :P:P

  • Da ich das Projekt Marschbahn nochmal von vorne beginnen werde, mir allerdings vorher noch einige Strecken (z.B. Münster - Bremen) zulegen will, konzentriere ich mich aktuell voll und ganz auf dieses Projekt. Der Fehmarnbelttunnel ist aktuell so gut wie fertig. Als nächstes folgen dann die Bahnhöfe Rodby Sogn und Nykobing. Die Kuju-Sachen werde ich ersetzen, sobald ich die Strecke Münster-Bremen habe.

  • Interessant, dass du den Fehmarnbelttunell einröhrig machst. Ich weiß da aktuell nicht, was da der Stand der Planungen im RL ist, aber ich kenne eine andere TS-Strecke, die den mit zwei eingleisigen Röhren gebaut hat, aber wie gesagt, ich weiß nicht was da im RealLife sein soll. Wünsch dir auf jeden Fall viel Erfolg für die Strecke!

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

  • Das stimmt! Daran habe ich nicht gedacht! Naja, ich habe fast 3 Tage lang diesen Tunnel gebaut und möchte ungern die ganze Arbeit zum Fenster rauswerfen. Da lasse ich mir noch was einfallen. Andererseits ist die Strecke Teilfiktiv. Bei weitem ist nicht alles so, wie es in echt geplant ist.

    Sänk ju for träweling wiss Deutsche Bahn! :P:P

  • Warum hast du denn 3 Tage für den Tunnel gebraucht?


    Das was ich jetzt sage ist keine Forderung sondern ein Tipp:

    Du kannst den Tunnel ganz leicht zweiröhrig machen, ohne irgendwas an der Topografie zu ändern. Du behältst einfach die erste Tunnelröhre so wie sie ist und löschst das zweite Gleis einfach, anschließend setzt du mithilfe des Versatz-Werkzeuges im geeigneten Abstand ein zweites Gleis und baust über dieses auch einen Tunnel. Anschließend musst du nur noch an beiden Enden das neue zweite Gleis mit dem alten zweiten Gleis verbinden. Ist wie gesagt nur ein Vorschlag, am Ende entscheidet der Erbauer. Das ist lediglich als Tipp gemeint wie du den Tunnel zweigleisig machen kannst ohne dabe nochmal alles löschen zu müssen.

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

  • Eine sehr gute Idee!

    Naja, man hat nicht jeden Tag endlos Zeit für den TS. Natürlich gibt es mal Tage, wo man schonmal länger an den Strecken herumbaut. Aber schließlich will ich neben dem Streckenbau auch mal Züge auf fertigen Strecken fahren. Deinen Vorschlag werde ich einbauen.

    Der Bahnhof Rodby Sogn ist auch schon in Arbeit! :)

    Sänk ju for träweling wiss Deutsche Bahn! :P:P

  • Ja klar, das verstehe ich schon. Ich baue nur selber (zurzeit eher sporadisch) an einer SFS, und da brauche ich für einen Tunnel maximal 15 Minuten. deshalb hat es mich ein bisschen gewundert. Aber wie hier im Forum auch schon oft geschrieben wurde, je länger man sowas schon macht, desto schneller geht es;). Ich wünsch dir auf jeden Fall noch viel Erfolg:thumbup::thumbup::thumbup:.


    Ansonsten noch zwei Tipps für den Tunnelbau:

    1. Wenn du bei Objekten unter "diverses" bei "T" suchst findest du das "Tunnel Occasion Volume", damit bekommst du die Tunnel 100% dunkel (näheres hier)

    2. Wenn du ebenfalls bei Objekten unter "Tunnelobjekte" bei "T" suchst findest du das "Tunnel Hole Decal" (näheres hier)

    Nur so zwei Vorschläge wie du das ganze realistisch machen kannst, sind lediglich Tipps.


    Wünsch dir auf jeden Fall viel Spaß und Erfolg, freue mich schon auf das Ergebnis.

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

    Edited once, last by chr.train ().

  • Mrb-RS

    Changed the title of the thread from “fiktive SFS Lübeck - Nykobing/Falster” to “Projekt Fehmarnbeltquerung”.