[RWA] Taurus III (ÖBB 1216)

  • Gsonz Danke für die Info, bezüglich bei welchem Shop gekauft (Railjet) egal.



    Bei der Nordbahn steht die Kaufentscheidung schon fest, bei der 1216 bin ich immer noch, hauptsächlich wegen des mir viel zu leise (laut den Videos) vorkommenden Rollsounds (1216 innen), unschlüssig.


    Mit diesem fast nicht vorhandenen Rollsound (innen) kann ich mich (noch) nicht anfreunden.


    Sind bei der 1216 fertige Consists vorhanden (z.B. mit den Eurofima Wagen, wenn man sie mit kaufen würde), damit man im QD gleich starten kann, oder muss man die sich vorher erst selber "zusammenbasteln"?


    Für das CD-Repaint des Railjets sind sicherlich (auch) keine dabei, oder?


    Passt nicht ganz zum Thema: Bis vor einiger Zeit haben in meinem Wohnort am Bahnhof noch Eurocitys, meist eine DB BR 101 mit Wagen der CD gehalten (könnten Eurofima Wagen gewesen sein), so einen Zugverband würde ich im TS gern mal fahren. Wahrscheinlich gibt es eine originalgetreue Nachbildung (auch was die Innenausstattung angeht) solcher Wagen im TS gar nicht, erst recht nicht mit guter Passagieransicht.

  • Naja wenn sie schon Aufnahmen haben dann bin ich mal gespannt, dann fahre ich die Lok auch endlich mal nachdem ich 25€ dafür ausgegeben habe und mal wieder vom Sound enttäuscht wurde...

  • @all: Wem der Innensound der 1216 von RWA zu leise ist, der sollte unterdessen, so wie ich, im Rahmen der Konversion von dav zu wav-Dateien und wieder zurück nach erfolgter Bearbeitung, z. B. mittels Audio-Editor von AVS4U, selbst Hand anlegen. Festgestellt habe ich, dass es für meinen Geschmack ausreicht, in den Ordnern:


    C:\Program Files (x86)\Steam\SteamApps\common\RailWorks\Assets\RWAustria_2\OEBB_1216\Audio\OEBB_1216\Cab

    C:\Program Files (x86)\Steam\SteamApps\common\RailWorks\Assets\RWAustria_2\OEBB_1216\Audio\OEBB_1216\Cab\levers

    C:\Program Files (x86)\Steam\SteamApps\common\RailWorks\Assets\RWAustria_2\OEBB_1216\Audio\OEBB_1216\Cab\tueren


    alle vorhandenen Dateien um mindestens 5db in der Lautstärke zu erhöhen, allerdings sollte man die Datei c_Fahrmotor.dav um mehr als 100db in der Lautstärke erhöhen, um den Fahrmotor (inklusive Dröhn- und Vibrationsgeräuschen) überhaupt einigermaßen im Führerstand hören zu können. Für meine Begriffe klingt die 1216 jetzt auch im Inneren akzeptabel und man fühlt sich nicht mehr so wie in einem "Stummfilm", wenn man mit ihr unterwegs ist.


    Aus Urheberrechtsschutzgründen wird es nicht möglich sein, die privat geänderten Sounds zur Verfügung zu stellen, aber jeder kann mit dem kleinen Tool DavDecoder.exe die Dateien von dav zu wav und auch wieder zurückverwandeln (nach der Bearbeitung). Letzteres funktioniert mit dem Tool ganz einfach, denn man muss in den beiden entsprechenden Eingabezeilen nur die Dateiendungen "tauschen". Das Tool gehört zur Standardausstattung des TS. Um es betreiben zu können, müssen im selben Arbeitsverzeichnis die Dateien stlport_vc10.5.2.dll, zlib1.dll und zlibwapi.dll vorhanden sein.


    Für mich zumindest ist eine entsprechend getunte 1216 zumindest so lange erträglich, bis hier seitens des Herstellers das ohnehin angekündigte Soundupdate kommt.


    In diesem Sinne: Viel Spaß beim Soundbasteln.

    Boah glaubse, ich geh kaputt ... :lolx2:

    Edited 4 times, last by Razo: Edition ().

  • alle vorhandenen Dateien um mindestens 5db in der Lautstärke zu erhöhen, allerdings sollte man die Datei c_Fahrmotor.dav um mehr als 100db in der Lautstärke erhöhen

    Sie können den Basevolume-Wert in der OEBB_1216_Engine.proxyxml im Abschnitt Fahrmotor von 0,1 auf 0,8 erhöhen.;)

    Dann müssen Sie sich nicht mehr mit den Sounddateien herumschlagen.



    </kLoud-cSingleSampleSound>

    <kLoud-cSingleSampleSound d:id="2641">

    <Name d:type="cDeltaString">Fahrmotor</Name>

    <IsLooped d:type="bool">1</IsLooped>

    <Priority d:type="sUInt32">80</Priority>

    <BaseVolume d:type="sFloat32">0.8</BaseVolume>

    <VolumeVariation d:type="sFloat32">0</VolumeVariation>

    <BasePitchShift d:type="sFloat32">1</BasePitchShift>

    <PitchShiftVariation d:type="sFloat32">0</PitchShiftVariation>

    <AttenuationStartDist d:type="sFloat32">10</AttenuationStartDist>

    <NoFutherAttenuationDist d:type="sFloat32">20</NoFutherAttenuationDist>

    <InstanceGroup d:type="ref">0</InstanceGroup>

    <Beispiel>

    <kLoud-cSampleID>

    <Filename d:type="cDeltaString">RWAustria_2\OEBB_1216\Audio\OEBB_1216\Cab\c_Fahrmotor.dav</Filename>

    </kLoud-cSampleID>

    Mein System: Intel Core i9 9900KS 8x5.0Ghz, Gigabyte Aorus Z390 Ultra, 32gb DDR4 3200 MHz Ram, Gigabyte GTX 1080 8gb, Samsung 2 TB 970 EVO PCIE SSD fur TS202x, 1TB Samsung 970 EVO PCIE fur Win10 und ADATA XPG Gammix S11 Pro 1 TB in external case mit usb-c fur TS202x backup.

    CORSAIR Hydro X-serie custom watercooling setup.

  • jhz37


    Vielen Dank für den tollen Tipp. Habe die Sound-Datei aus dem Backup wiederhergestellt und ein bisschen mit der PROXYXML-Datei herumexperiment. Jetzt brummt es richtig schön, allerdings bin ich deutlich mutiger, denn ich verwende jetzt folgenden Eintrag: <BaseVolume d:type="sFloat32">6.5</BaseVolume> (jetzt klingt es richtig gut im Inneren)

  • allerdings bin ich deutlich mutiger, denn ich verwende jetzt folgenden Eintrag: <BaseVolume d:type="sFloat32">6.5</BaseVolume> (jetzt klingt es richtig gut im Inneren)

    Ist mit dieser Einstellung jetzt auch innen ein Rollsound zu hören (wenn gerade nicht abgebremst oder beschleunigt wird?


    Ob es der Wahrheit entspricht steht auf einem anderen Blatt Papier. Aber scheinbar baut man lieber Update Nummer X für den RJ anstatt sich um andere Dinge zu kümmern. *teetrink*

    Ist jetzt nicht auf Dich persönlich bezogen, und auch nicht speziell auf den TS (oder TSW)!:


    Wenn man mit der "Updatepolitik" der Entwickler (egal welches Spiel etc.) nicht einverstanden ist (und konstruktive Kritik nicht wirklich hilft), hilft kurz und knapp nur _nicht kaufen_, natürlich verbunden mit dem "Risiko", dass a) keine kritische Masse in der Kundschaft erreicht wird die den Entwickler zu einem Umdenken bewirkt, oder b) sollte eine kritische Masse erreicht werden, der Entwickler anstatt umzudenken, gar nichts mehr in dem Bereich entwickelt.


    Mit dem Risiko - verbunden mit dem Fakt die "Enthaltsamkeit" auch durchzuhalten - muss man natürlich umgehen können(!).., daran scheitert es leider bei vielen..., gepaart mit dem Umstand, nicht jedes mal wieder auf den vorher erzeugten Hype und die mehr oder minder versteckte "Verkaufsförderung", zum Beispiel bei einigen Youtubern, hereinzufallen.

    Edited once, last by Jens_EW: Ein Beitrag von Jens_EW mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Naja wenn sie schon Aufnahmen haben dann bin ich mal gespannt, dann fahre ich die Lok auch endlich mal nachdem ich 25€ dafür ausgegeben habe und mal wieder vom Sound enttäuscht wurde...

    Ich verstehe nicht ganz, wie man da so enttäuscht werden konnte. Es gibt zu jedem Produkt vor oder unmittelbar nach Release genug Videos, auf denen man auch den Sound gut beurteilen kann, ja, die teilweise sogar kritisch kommentiert wurden. Wer diese Chance darauf, sich vorab zu informieren, nicht wahrnimmt, obwohl er von ihr weiß, der kann sich meiner Meinung nach nicht über eine Enttäuschung beschweren. Wieso kauft man etwas, von dessen Qualität man sich nicht vorher überzeugt hat?

  • denn ich verwende jetzt folgenden Eintrag: <BaseVolume d:type="sFloat32">6.5</BaseVolume> (jetzt klingt es richtig gut im Inneren)

    Danke euch für den tollen Tipp. Funktioniert bestens!!! Endlich Klang in der Hütte.

    CPU: Intel Core i7 10700K 8x3.80Ghz, Ram 32GB, GPU: EVGA RTX 2080Ti, Win10 64bit Pro, 4x500GB SSD Samsung Evo

  • Das ist vielleicht schon geschrieben, aber ich kann es nicht finden. Ist es überhaupt möglich, den Stromabnehmer in einem Szenario voreinzustellen? In der anleitung steht, die befehle "STA1" hinter der Loknummer einzutragen, aber das fungiert nicht? Mache ich etwas falsch, oder?

  • Dson

    Im Szenario Editor können an den Loks einige Voreinstellungen gemacht werden.

    Diese Befehle sind HINTER der Loknummer einzutragen!

    Wechselstrom: 1216024-5 STA1 ready -- Stromabnehmer 1 für ~ ist ausgewählt und die Lok ist aufgerüstet.

    Für Gleichstrom = 1216.250 STADC2 ready -- Stromabnehmer 2 für =ist ausgewählt und die Lok ist aufgerüstet.