Main-Weser-Bahn mit Nebenbahn nach Friedrichsdorf (KBS 630 + 636)

  • Hallo Leute,


    ich versuche mich an meiner ersten Strecke und es ist ein gewagtes Projekt. Nach meinen ersten Versuchen glaube ich jetzt schon an meinem Projekt zu scheitern. Aber ich mache so lange weiter, bis ich zumindest die Strecke gleismäßig zu liegen habe. Wünsche und Anregungen sind erwünscht. Bitte seid aber nicht allzu kritisch, es ist wie gesagt meine erste Strecke.


    Gebaut werden sollen:


    - KBS 630: Frankfurt - Friedberg - Gießen (65,8 km, zweigleisige Hauptstrecke)
    - KBS 636: Friedberg - Friedrichsdorf (16,4 km, eingleisige Nebenbahn)


    Angefangen habe ich heute mit dem Bahnhof Friedberg. Er hat vier Bahnsteige. Da es das Bahnhofsgebäude von Friedberg noch nicht gibt, habe ich ein zumindest farblich passendes Gebäude benutzt. Das Wartehäuschen im Vordergrund zeigt eigentlich in die falsche Richtung. :(



    Um den Hausbahnsteig etwas zu kaschieren, habe ich ein paar fiktive Gebäude platziert.



    Hier stehen nun auch bereits die restlichen vier Bahnsteige.



    Mit dem ersten Eindruck bin auch ich noch nicht zufrieden. Also bei Friedberg muss ich mir echt noch was überlegen. Für den Frankfurter Hauptbahnhof werde ich den Münchener Hauptbahnhof nehmen, da beide Kopfbahnhöfe sind.


    Na dann bewerft mich mal mit euren Meinungen. *shau*

  • 1. Punkt: So zum einen Widerspruch, du veröffentlichst hier um ein Feedback zu bekommen. Dies kann positiv oder auch negativ sein.
    2. Punkt: Die Strecke ist momentan eher fiktiv an Orten angelehnt - da kein Höhenprofil benutzt wird. Sieht mir nämlich bisschen zu flach für den Bereich Taunus aus.


    Persönliche Bitte an den Neuanfänger, beschäftige dich mit dem Wiki bzgl. Höhendaten, Trackrules etc.... Dann kommt alles nacheinander.


    Und Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden. ;)

  • Die Kritik darf natürlich auch negativ sein. Ich meinte nur, dass man bedenken sollte, dass ich Anfänger bin. :D


    Okay, ich schau mir das mal mit dem Höhenprofil an und dann werde ich das auch entsprechend versuchen zu implementieren.


    ubahnfan12: Cool, das hab ich noch gar nicht mitgekriegt. Hatte nur mal S-Bahn Rhein-Main gelesen aber nicht gewusst, dass auch der Teil nach Friedberg gebaut wird. Schöne Sache!

  • Hallo @Purzel89, ich kann Dir nur aus eigener Erfahrung raten:


    Schritt 1: DEM Daten laden -> ist in der Wiki beschrieben
    Schritt 2. Trackrules definieren -> ist in der Wiki beschrieben


    Dann baue erst an einer der Nebenbahnen, die in Friedberg anfangen, bevor Du dich in Richtung Frankfurt bewegst. Dann tut es nicht so weh, wenn man noch einmal abreißen muss, um neu zu bauen. Schaue Dir andere Projekte an. Du brauchst am Anfang erst einmal eine Menge an Informationen. Ein bißchen bauen zum Probieren ist absolut in Ordnung. Ich habe immer noch eine kleine Strecke zum Probieren, obwohl im mittlerweile in meinem Proejekt rund 120 Kilometer Gleise liegen habe.


    Gruß Bernd

    System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

    Edited once, last by bernd_NdeM ().

  • DEM Daten hab ich jetzt geladen und das Google Maps Overlay hatte ich sowieso schon. Nach einigen Versuchen habe ich das nun mit dem Bahnsteig besser hinbekommen. Ich musste allerdings die holländischen Bahnsteige nehmen da ich keine deutschen Bahnsteige (zum selber bauen) gefunden habe.


    Das ist der Google Overlay von Friedberg.



    Allerdings habe ich irgendwie das Gefühl, dass die DEM Daten nicht ganz passen. :P Das Bahnhofsgebäude versinkt ja förmlich.




    Ich mache erstmal Schluss für heute. Aber das sieht schon deutlich attraktiver aus als der erste Versuch. Vielleicht muss ich mal nach deutschen Bahnsteigen suchen.

  • Auch die DEM- Daten benötigen einer Korrektur und kann unterschiedlich sein. So müsstest du unter anderem Stuttgart Hbf (alt) ca. 3 Meter tiefer einbuddeln, da die Hochhäuser der Straße Einfluss auf die Erfassung des Geländes haben. Steht aber auch im Wiki.


    Was für Objekte du nimmst, ist dir überlassen. Jedoch solltest Du dir Notizen machen, von wo und wann die Objekte gezogen worden sind. Solltest Du nämlich vorhaben dieses Projekt mal zu veröffentlichen wäre es interessant was für Objekte du verwendet hast.


    Zuviele Provider (Objekte etc...) verderben den Brei und damit den Spielspass.

  • DEM Dateien passen nie zu 100%, du musst viel Angleichen, grade Wälder usw. Wie soll der Satellit auch erkennen ob er ein Haus, einen Wald, einen Berg oder die dicke Frau vom Schlachter anstrahlt? Die werden alle als Hügel angezeigt :ugly:

    Für Support und Moderationsanfragen nutzt bitte die "melden" Funktion oder das entsprechende Forum. Anfragen per PN, Chat, Brieftaube etc werden von mir nicht bearbeitet!

  • Die meisten Objekte sind Freeware. Der Bahnhof ist aus Hagen-Siegen und das Wärtehäuschen aus einer Hamburger Strecke. Ich glaub Hamburg-Lübeck wars aber das krieg ich noch raus. Das sollte also zu verkraften sein.


    Ich mag das auch nicht wenn man zuviel Payware verbaut. Der absolute TS-Fan hat vielleicht fast alle Strecken und Fahrzeuge, aber der normale Bürger hat eigentlich nur so paar kommerzielle Addons. Ich zum Beispiel habe besonders viele englische Sachen, deutsches Payware hält sich in Grenzen.

  • Wenn der Bahnhof aus Hagen-Siegen ist, was ich aber nicht glaube, müsstest du ja Loft-Bahnsteige zur Verfügung haben *denk*


    Der Bahnhof ist aus Hagen-Siegen

    Ich musste allerdings die holländischen Bahnsteige nehmen da ich keine deutschen Bahnsteige (zum selber bauen) gefunden habe.

  • Hallo @Purzel89 Bahnsteige gibt es hier:
    http://rail-sim.de/forum/wsif/…y/882-Bahnsteigset-v-2-1/


    Dort wo Bebauung ist, sind die DEM-Daten in der Regel auch zu hoch. Als Orientierung nutze ich immer noch Topografische Karten TK25. Die haben Höhenlinien. Das hilft schon ein wenig weiter.


    Der Bahnhof von Friedberg liegt auf rund 148 Meter Höhe. Das reicht als Info erst einmal, um die Gleisanlagen in Friedberg zu bauen.


    Höhendaten findest Du hier auf der historischen Karte: http://www.landkartenarchiv.de…p?q=GermanyMaps_3127_high


    Gruß Bernd

    System: HP Z800, 2 x Xeon 5550 2,66 Ghz, 12 GB RAM, Nvidia Quadro 4000

  • Da ja am Streckenteil Frankfurt-Friedberg bereits gearbeitet wird, liegt mein Fokus erstmal auf der Strecke Friedberg-Friedrichsdorf. Dann würde eine schöne Verbindung zwischen den beiden Projekten bestehen, da ja soweit ich das verstanden habe auch die S-Bahnlinie 5 gebaut wird welche in Friedrichsdorf endet.


    Bevor ich weiter arbeite, wollte ich erstmal ein paar Realbilder der Strecke machen. Deshalb habe ich bei meinem letzten Dienst auf der Strecke Bilder in Friedberg und Friedrichsdorf gemacht.


    Friedrichsdorf (vielleicht baut irgendjemand mal den GTW oder den VT2E):





    Friedberg:



    Die Meldestelle der HLB darf für mich als HLB-Mitarbeiter natürlich nicht fehlen. Mal schauen ob ich da ein passendes Gebäude finde.



    Außerdem habe ich getestet, wie das neue Bahnhofsgebäude wirkt. Es ist zwar größer und damit näher an Friedberg dran. Aber das Friedberger Bahnhofsgebäude ist nun mal gelb. Der Fußgängerdurchgang rechts war nur ein Platzhalter bis ich wusste, wie es dort wirklich aussah. Jetzt weiß ich wie ich da weiter bauen muss.





    Wenn der Bahnhof aus Hagen-Siegen ist, was ich aber nicht glaube, müsstest du ja Loft-Bahnsteige zur Verfügung haben *denk*

    Es ist aber Siegen-Weidenau, da hab ich nochmal nachgeschaut. *ja*

  • Ich fahre auf fast allem, aber am Häufigsten fahre ich mit dem LINT.


    Das nächste Mal bin ich privat mit dem Auto dort weil dann kann ich die Bahnhöfe einzeln anfahren und muss nicht warten bis der nächste Zug kommt. So ist das Fotografieren der Bahnhöfe und Umgebung einfacher.