Raubkopien

  • Der Thread schon geschlossen? Hoffentlich noch nicht.
    Mir wurde schon mal hier im Forum geschrieben, das ich ein "Monster" sei, nur weil meine Ansichten mit dem geltenden Recht (BGB) und zu einigen Grundsatzurteilen in Verbindung gebracht wurden. Der Admin, der mich derart bezeichnete, hat den Thread auch gleich geschlossen und so durfte ich ihn nicht einmal mehr fragen, woher er sein Wissen her habe. Ich wollte es auch nicht wirklich wissen :sleeping:

    Hier wird von bzw über sg "Raubkopien" geschrieben. Was ist denn das? Vor wenigen Tagen ging erst eine Spitzenmeldung durch die Medien, das der EU-Abgeordnete Axel Voss Bilder auf seiner Webseite verwendet, die kaum von ihm sein dürften. Ausgerechnet die Huffpost hat gefragt ;) Das ist kein Einzelfall. Bei dem ehemaligen Bundestagsabgeordneten und angeblichen Rechtsexperten im Bundestag Siegfried Kauder verhielt es sich ähnlich. Eigentlich hätte Voss gewarnt sein müssen. Das ist nur die Spitze des Eisberges.

    Ich hab mich vor einigen Jahren auch mal mit der Szene beschäftigt. Mir ist nur ein einziger Fall bekannt, in dem es zu einer Verurteilung kam. Es handelte sich um einen Mitarbeiter einer Berliner Software-Firma, welcher seine eigenen Produkte bei Einklickhostern hoch geladen hat und sie dann in der Grauzone des Internet verteilte. Beim Strafmaß wurde vermutlich der Schaden aus der Anzahl der Bedankungen durch Downloader berechnet. Es waren so um die 30-40. Vielleicht gab es noch mal so ville, die sich nicht bedankt haben.

    Äußerst bedenklich ist auch für mich, das DTG sein Wissen angeblich aus mitgeschnittenen WhatsApp-Chats hat. Wie legal das ist, wurde hier schon geschrieben. Also, wenn diese Chats nicht verschlüsselt waren (mit einigen Mausklicks möglik), dann sind die Teilnehmer am Chat wohl selbst schuld. Wenn es tatsächlich zu einem Mitschnitt kam, dann waren sie Teilnehmer der Diskussionsrunde. Es gibt genügend Möglichkeiten, um mit einem ausgewählten Kreis von Teilnehmern bsw nach Riot.im oder Jitsi zu wechseln. Dann wäre der ganze Spuk zu ende.

    Um ehrlich zu sein, ich besitze auch eine ganze Menge sg DLCs, die nicht vom Hersteller stammen. Ich erwarb sie meist auf Flohmärkten, bei ReBuy, Medimops, Shpock und ähnlichen Anbietern für ein paar Eus. Meist stammen sie aus Auflösungen der Spiele-Sammlungen ehemaliger Kunden kommerzielle Anbieter, die mit den Produkten nicht zufrieden waren. Wer will behaupten, das ich sie illegal erstanden habe, nur weil sie aus zweiter Hand sind? Erst mal im BGB und StGB nachlese. Denn dann wäre jeder Second-Hand - Handel illegal. 8o
    Nur Feiglinge machen ein Backup. Ich bin ein Feigling
  • @Hinterwaeldler Also erstens ging es um GBE und nicht um DTG! Riesengroßer Unterschied. Zweitens hat man nach dieser Ankündigung voll heißer Luft nichts mehr gehört von der Aktion und drittens... was soll der erste Teil deines Posts bezwecken? Die Mods diffamieren? Du hättest den betreffenden Mod per Privatnachricht fragen können und ich bin mir auch sicher, dass kein Moderator hier im Forum einen anderen Forumsuser "Monster" nennt. Außerdem ist das völlig außer Kontext.
    Ich denke, seitens GBE wird da nichts mehr gekommen sein. Das Ziel war es wohl, dass sich Täter aus Angst selbst melden. Ob das funktioniert hat... wir wissen es nicht. Und was genau jetzt so Sache ist beim Gesetz... darüber zerbricht sich GBE ja anscheinend nicht so sehr den Kopf ^^
  • Erstens dauert es ewig bis die Staatsanwalt eine Anzeige bei solchen Dingen bearbeitet, ihr könnt also aktuell gar nicht beurteilen was dort passiert. Und ein öffentliches kollektives Statement von drei anderen Herstellern zu diesem Thema ist auch nicht auf einem Fundament voller Sand gebaut... ;)

    Wie schon erwähnt, sind die Daten von damals recht umfangreich (hier kann ich nur für betroffene JTG Produkte sprechen), und alle verwertbar. (Zumindest das was uns vorliegt). Es ist jedoch schon erstaunlich wie hier ernsthaft geglaubt wird, man wäre hier nicht rechtlich sauber und verwertbar an die Daten gekommen. Und nochmal wir sprechen bei der ganzen Sache hier nicht von „jemand hat mal ein DLC für 20 EUR geladen oder auf dem Flohmarkt als DVD Box erworben“, sondern von Gruppen welche wirklich mit interessanten Methoden sogar andere Mitglieder unter Druck gesetzt haben und als Einzelperson nachweislich Schäden von mehren tausend EUR je Person verursacht haben. Dies ist auch sauber nachzuweisen und lässt keinen Zweifel übrig. Alleine schon zu denken man würde Vorgänge welche nicht zu 100% Wasserdicht sind abgeben, lässt nur den Schluss übrig man hält vier Hersteller für "Blöd".

    Wenn man die Szene beobachtet, sind nicht grundlos viele welche Jahre sehr aktiv waren nicht mehr aufzufinden, alleine dies dürfte schon einen kleinen Eindruck vermitteln. Ich möchte nochmal betonen, dass ich hier nur von Sachverhalten spreche welche die JTG betreffen! Bezüglich dem Statement von GBE bzw. was dort mit wohl noch einer hohen Anzahl an Daten geschieht oder auch nicht bitte dort nachfragen - hier habe ich keinerlei Kenntnis.


    Mal ein privater Einwan
    Kopieren von Software schadet am Ende dem ehrlichen Kunden und somit allen. Ich bin immer noch erstaunt wie es stellenweise mit falschen Argumenten sogar noch runtergespielt wird, ja sogar geduldet wird. Aber eigentlich wurde dies ja alles schon in diesem Thread behandelt.

    Interling
    JTG

    The post was edited 8 times, last by Interling ().

  • @RailSimer @BlueAngel wieso ist das hier eigentlich noch offen?

    Nicht das dass Thema an sich schon heikel genug wäre, und bei allem Respekt, das Thema an sich sollte man nicht ins Lächerliche ziehen.
    Aber das macht GBE schon ganz von alleine. Sowas macht man nicht, man gibt solche Infos nicht heraus bevor man überhaupt erst mal einen Anwalt konsultiert hat. Wenn, dann präsentiert man Ergebnisse und keine nichts sagenden Whatsapp Mitschnitte. Das ist doch nur das Übliche wir hauen mal einen raus von GBE, wie alle Jahre - nein mittlerweile Jahrzehnte - wieder. Sorry, tut mir Leid aber ich muss da bei aller Ernsthaftigkeit nur schmunzeln.

    Wenns Ergebnisse gibt, also ich meine Handfeste, dann kann man ja mal drüber reden.
    Also macht hier bitte ganz schnell zu und werft den Schlüssel weit, weit weg. Nicht das nachher noch einer aus der Raubmordkopierer-Szene vor Lachen Tod vom Stuhl fällt.

    Schmunzelnde Grüße
    live long and prosper \v/
    Steve
    Moderator im Rail-Sim.de Forum
  • Steve wrote:

    bevor man überhaupt erst mal einen Anwalt konsultiert hat
    Woher weißt du, ob die Beteiligten Firmen das nicht schon getan haben?
    Die Aussage von @Interling deutet sachlich drauf hin, das dies schon geschehen ist, und der nächste Schritt bereits läuft.

    Vielleicht haben besagte Personen auch schon "Hausbesuche" bekommen.................

    Nur ist sicherlich bekannt, das die Staatsanwaltschaften & Gerichte hier Personalmangel und chronische Überbelastung haben.
    Zumal ist das ganze ja noch nicht einmal 1 Jahr her, und die Mühlen der Justiz mahlen langsam, aber stetig.

    The post was edited 1 time, last by Berliner079 ().