Repaint für BR155

  • Ist das auch der Grund weshalb die Logos auf den Repaints fehlen?


    An für sich aber sehr schöne Repaints. Auch wenn das (Knall)Rot im Führerstand sicher etwas zuviel des guten ist. Oder wollte man damit rote Grundierung darstellen ?

    J'aime Schwalbenschwanz-Spiele

  • Was man darf oder auch nicht wird der jeweilige Ersteller schon ausgelotet haben. Dafür braucht es nicht die die spitzfindige Community die so oder so immer immer was zum Kacken hat.

  • Hallo,


    alle die uns kennen wissen es genau, dass wir uns immer an alle erforderlichen Vorgaben was Urheberrecht angeht halten.
    Das galt schon bei Erstellung und Produktion der Ansagen inkl. der Kooperation mit Herrn Ingo Ruff und der Freigabe
    die wir von der DB für die Ansagen erhalten haben.


    Selbstverständlich gelten diese Vorgaben auch für andere Projekte die bei Versystem als Payware angeboten werden.
    Wir finden es schade, dass im Zusammenhang mit unseren Arbeiten solche Überlegungen überhaupt entstehen.


    Schöne Grüße
    Team Versystem-Sounddesign

  • Mein Hinweis galt natürlich nicht dir, Kamil! Du kennst mich und weisst sicher wie das gemeint war... Für alle anderen nochmal:


    Ich wollte nur kurz erläutern was zu beachten ist, nicht das ein junger Kerl der meint mal schnell Kohle machen zu wollen am Ende das böse erwachen hat! Daher der Hinweis, wer aus
    Payware nochmal eigene Payware erstellen möchte sollte unbedingt dran denken sich bei DTG die Erlaubnis einzuholen, ebenso wie bereits erwähnt wenn Firmenlogo verwendet werden.


    Ansonsten Kamil, klasse Repaint :thumbup: (um wieder ontopic zu schreiben)

  • Moin, ich denke mal alle die Repaints machen, egal ob Pay- oder Freeware werden die Regel kennen. Für die, die sich da erst herantasten, sind eure Hinweise natürlich nicht unwichtig. Auch wenn es schon gefühlte 100x kommuniziert wurde, kann man es nicht oft genug schreiben. Wenn man halt keine Erlaubnis von den Markeninhabern hat, muss man sie halt weglassen oder, obwohl es da schon eine Grauzone ist, ähnlich wirkende Marken benutzen. Hat ja DTG selbst schon gemacht.
    Wichtig ist nur, dass auf beiden Seiten, Entverbraucher und Repainter Rechtsicherheit vorhanden ist.
    Habe bei @Versystem auch nicht daran gezweifelt, dass das so ist. Ich wusste nur nicht, dass das auch geht.
    Ich persönlich werde weiterhin Freeware repaints machen, allein schon deswegen weil mir der Papierkram mit Finanzamt etc. für Repaints dann doch ein wenig zu viel wäre.
    Einige Loks sind ja so erstellt, dass man nicht ersthaft an Payware Repaints denken könnte (V60 und Gravita als Beispiel).
    Was ich persönlich nachbessern würde wäre die Zeitschrift im Cab. sie wirkt auf den Bildern wie ein von hinten beleuchtetes Dissplay. Beim Schmutz wäre ich auch zurückhaltender, denn Schmutz hat immer einen Grauschleier.
    Das mit den Abriebspuren im Cab (rote Grundierung?) hab ich so noch nie gesehen. Es sein denn, da ist eine Lok dargestellt worden, dessen Vorgänger das Cab in rot gestaltet hat. die meisten deutschen Cabs benutzen eher zurückhaltende, oder beruhigende Farben. Grundierungen sind ja nur wirklich nötig, wenn Metallflächen der Witterung ausgesetzt ist. Oder gabs mal ne 155 als Cabrio? ;-) Ich persönlich hätte da eher Farben benutzt die auch wirklich mal im Cab benutzt wurden, quasi wo die alte DR-Farbe wieder durch kommt.

  • @Picnic
    Weil man sich damit die Arbeit für das Log Child an der Seite sparen kann.Und weil das jetzt kam habe ich das Repaint einfach neu erstellt.
    Du kannst mit RSBinTool aus dem Pack02 das DDS extrahieren (body) und das DDS für das Pack01 File (body) benutzen.
    Dann must Du nur noch das Logo File abändern (decal). Da wo jetzt DB steht, kommt das IntEgro Logo hin.


    Bin Files musst Du dann auch neu schreiben. Willst ja nicht auf die DB Variante verzichten.