Tipps zum Bestehen des Auswahlverfahrens bei der DB

    • Das mit dem PKW Führerschein als Zusatz in den Ausschreibungen ist ziemlich verwirrend, stand zuletzt auch in der internen Ausschreibung für RMW als Pflicht dabei, obwohl man sicherlich keinen
      Lappen braucht wenn man wie einer meiner Kollegen nur 500m Luftlinie entfernt sein Häuschen stehen hat oder wie ich zu 80% mit dem Fahrrad und 20% mit der Stadtbahn fährt... Ich denke dieser
      Spruch ersetzt eher den alten Zusatz "Nicht immer mit ÖPNV" erreichbar.

      Wenn du eine Stelle annimmst ist es dem Arbeitgeber völlig egal wie du da hin kommst, hauptsache du bist immer pünktlich da. Könntest also theoretisch auch immer mit dem Taxi anfahren ;)
    • So, da bin ich wieder und gebe noch weitere Einblicke in die Bewerbungswelt. Ich hatte mich gleichzeitig bei DB Regio, Nordwest Bahn und Eurobahn beworben.
      Für alle, die Panik vor Einstellungstests haben, empfehle ich Nordwestbahn. Hier gibt es keine Tests, außer beim Psychologen einen Test auf technisches Verständnis. Sollte aber wirklich jeder bestehen. Wer hier durchfällt, sollte wirklich kein TF werden.

      Das Bewerbungsgespräch bei der Nordwestbahn verlief ebenfalls sehr gut. Ich empfand es als sehr familiär, Teamleiter und zukünftiger Ausbilder waren wirklich sehr nett. Danach gings zum Arzt und direkt im Anschluss zum Psychologen. Der Vertrag lag hier bereits vor. Es ging alles sehr flott bei der Nordwestbahn. Ich empfand die ärztliche Untersuchung hier als sehr intensiv, intensiver als bei der IAS. (Gesichtsfeld, Blendtest usw kamen hier vor- bei der IAS nicht).

      Eurobahn: Die Einladung zum Einstellungstest hat eine Weile gedauert, ich glaube 2,5 Monate. Der Bewerbertag fand in Hamm statt. Ich dachte mir, schwieriger als bei der DB kann es nicht sein. Damit lag ich etwas daneben. Ich empfand den Test als sehr anstrengend. Ich versuche mal alle Tests aufzulisten, (Reihenfolge stimmt nicht) Alle Tests sind unter zeitdruck:

      - ca 9.00 Uhr Begrüßung, Einweisung, Vorstellung des Unternehmens

      - Selbsteinschätzung (nicht prüfungsrelevant)

      - Konzentrationstest, war für mich am schwierigsten, der hatte es in sich. Jeweils 10 Seiten mit Kreisen und 6-Ecken. Diese Formen hatten jeweils ein kleines Rechteck innen, entweder war das Rechteck weiß oder schwarz, oben oder unten. Auf jedem der 10 Seiten waren 3 Reihen mit ca 20-25?! Kreisen bzw. Sechsecken. Über diesen Reihen waren Grüne Felder, darunter Rote Felder. Mann sollte nun Alle Kreise mit weißem Rechteck grün markieren, und alle 6-Ecke mit schwarzem Rechteck. Alle anderen sollte man rot markieren. Man kann hier allerdings nicht von Links nach Rechts gehen, und erst mal alle richtigen Kreise markieren. Man muss die Formen nacheinander abarbeiten. Korrekturen ausgeschlossen. Für 10 Blätter hat man 8 Minuten zeit glaube ich.
      Das war sehr anstrengend, aber um dem ganzen die Krone aufzusetzen, kommt nun die gleiche Aufgabe noch mal, jedoch soll man die Kreise mit schwarzem Rechteck und die 6-Ecke mit weißem Rechteck markieren, also genau andersrum. Das war schon krass.(Ich bin jeweils nur bis zum sechsten Blatt gekommen, hat aber wohl gereicht.)

      - Merktest : Merktest kennt man, 5 Warengruppen, 5 Länder, 5 Preise, Verschiedene Markennamen. Man soll sich alle einprägen. Markennamen haben immer gleiche Endungen, Warengruppen kommen immer aus dem gleichen Land, immer gleiche Preise. Ich hatte immer höllische Panik vor diesem Test, war aber an sich kein Problem. Eselsbrücken bauen hilft hier. Man braucht auch nur 5 von 25 dieser Pakete anschauen, da wie gesagt Warengruppen usw immer gleich sind. In dem ersten Paket stand zum Beispiel Käse, Deutschland, 14.99€, Markenname Risolto. Später wird man gefragt woher der Schinken kommt. Der muss ja dann auch aus Deutschland kommen (gleiche Warengruppe) und hat den gleichen Preis, und der Markenname wird mit "to" enden. Man durfte sich alles 7 Minuten anschauen. Dann kam ein anderer Test, dann kamen die Fragen zum Merktest.

      - 3 Satz, Matheaufgaben mit 3 Satz, Prozentrechnung. War für mich sehr einfach, denke ich hatte hier 100%. Kein Taschenrechner, Schmierblatt.

      - Zahlenfolgen fortsetzen: 3 5 8 12 17 23 ?? ( Man kennt diese Aufgaben. Hier war es zum Teil sehr empfehlenswert, die Rechenschritte aufzuschreiben. also wie in meinem Beispiel: +2 +3 +4 +5 +6 +7 --> 30) Ich denke hier habe ich auch 100% erreicht)

      - Würfel / Räumliches denken: Man muss Würfel zuordnen. Links ist der Würfel abgebildet, rechts muss man aus 8 Würfeln den Würfel von links raussuchen. Teilweise empfand ich diesen Test als sehr schwer, obwohl ich, wenn ich sowas im Internet mal geübt habe, als einfache Aufgabe die mir liegt.

      - Technisches Verständnis: Einfacher Test, Zahnräder, Spiegelbilder, Physik....(ich glaube das waren 60 Aufgaben)

      - Wortschatz: Wörter zuordnen: Man hat 5 Wörter, und soll 2 passende raussuchen: Zum Beispiel: Computer, Tisch, Stuhl, Büro, Drucker ---> Computer und Drucker (..weil elektrische Geräte). War zum Teil auch sehr schwer, man glaubt es kaum.

      - nochmal Wortschatz: Eiche = Baum Rose = .......... a) Rot, b) klein, c) Blume d) Sonne d) Wasser ....richtige Antwort ist natürlich : C ! Hier gab es auch ein paar schwierigere Aufgaben.

      - ca 12:30 Uhr Selbsteinschätzung (nicht prüfungsrelevant)

      - (Falls ich hier einen Test vergessen habe, werde ich das noch editieren)

      - Auswertung des Tests, die Leute, die durchgefallen sind durften nun nach Hause gehen. Die Ergebnisse bekommt man leider nicht zu sehen.Der Prüfer sagte nur, mein Ergebnis wäre sehr sehr gut gewesen. Alle die bestanden haben wurden einmal quer durch den Hauptbahnhof zum Firmengebäude geführt. Hier hat man dann auf das eigentliche Bewerbungsgespräch gewartet.

      - Bewerbungsgespräch: Das Bewerbungsgespräch war sehr gut. 2 Gesprächspartner, auf einer Augenhöhe, sehr locker. Teamleiter und Recruiterin anwesend. Keine Trickfragen, sehr fair. Fand ich sehr gut.

      In 2 Wochen bekommt man bescheid gesagt. Hier geht es bei einem positiven Ergebnis zur ärtzlichen Untersuchung und zum Reaktionstest usw. Ebenfalls zum psychologischen Gespräch.

      Ich denke,mich erwartet hier auch ein positives Ergebnis..DB Regio und Nordwestbahn habe ich als Vertrag vorliegen. Ich habe mich bereits entschieden, das erzähle ich euch aber gern dann, wenn es soweit ist.

      Für alle die etwas Panik haben: Bei der Eurobahn haben knapp 80% den Test bestanden. Es ist also machbar und ich denke, dass die Hürde bzw. die Prozentzahl die man erreichen muss, nicht sehr hoch ist. Ich glaube 50%. Also wenn Ihr in diesen Tests hängt und denkt, Ihr habt es vergeigt, dann denkt an meine Worte.

      Wer bei der DB Regio und Eurobahn oder sonst wo die Tests nicht bestanden hat, kann immer noch zur Nordwestbahn. Trotz nicht vorhandener Einstellungstests empfand ich es dennoch nicht so, als würden diese jeden nehmen. Das hat schon Hand und Fuß, ärztliche Untersuchung und Psychologisches Gespräch waren wie gesagt intensiver. Der Psychologe hat bei mir knapp 2 Stunden gedauert, einschließlich des kleinen, technischen Tests.

      The post was edited 2 times, last by Der_Mickey ().

    • lucdoem wrote:

      Ich hatte jetzt letzte Woche die Betriebsärztliche Untersuchung bei der Dekra in Köln, auf den Übungs -und Informationszetteln der Bahn stehen ja auch Mathematik Aufgaben usw. drauf, allerdings würde ich in den ersten zwei Stunden in den Raum für den Reaktionstest geschickt, dann hat die Psychlogin mit mir gequatscht, dann wurde mir Blut abgenommen, Urinprobe gemacht, EKG gemacht, Seh -und Hörtest gemacht. Dann war ich noch beim Doktor und der hat mich alles mögliche ausgefragt und fertig, war innerhalb 4-5 Stunden fertig, obwohl 6-8 Stunden vorgesehen wurden, schon ein bisschen widersprüchlich. Vorbereitet habe ich mich kaum, nur ein paar Übungsaufgaben in Mathe gemacht auf den Übungszetteln, sonst habe ich recht gut angeschnitten und habe bestanden. Man muss rein theoretisch nur ausgeschlafen sein, nicht auf irgendwelchen Drogen oder Medikamenten sein und gut ist, dann ist das recht einfach zu schaffen. :)
      wurde da tatsächlich nur das gemacht? denn ich habe nächsten montag auch meine untersuchung bei der DEKRA in köln, was für aufgaben gab es denn dort genau beim reaktionstest? das bereits bekannte oder etwas neues und wurden dort auch andere aufgaben abgefragt ausser reaktionstest? danke schonmal
      Werbung
    • @Zeus1337 Ja tatsächlich kamen bei mir nur die Sachen dran, ich weiß nicht wie es bei anderen noch ist, aber an dem Tag hatten alle nur den gleichen Ablauf. Beim Reaktionstest sind es verschiedene Aufgaben, du hast eine Art Tastatur vor dir liegen und 2 Pedale und dir wird auf einem Bildschirm angezeigt, was du drücken musst und das musst du so ordentlich wie möglich, nicht so schnell wie möglich, machen. Ich hab da einen Trick herausgefunden, die Geschwindigkeit der zu drückenden Tasten passt sich automatisch zu deiner Tippgeschwindigkeit an, heißt: Konzentrier dich, mach dich nicht verrückt und bleib ruhig, nicht zu hastig. Viel Glück für Montag ;)
      Liebe Grüße
    • lucdoem wrote:

      @Zeus1337 Ja tatsächlich kamen bei mir nur die Sachen dran, ich weiß nicht wie es bei anderen noch ist, aber an dem Tag hatten alle nur den gleichen Ablauf. Beim Reaktionstest sind es verschiedene Aufgaben, du hast eine Art Tastatur vor dir liegen und 2 Pedale und dir wird auf einem Bildschirm angezeigt, was du drücken musst und das musst du so ordentlich wie möglich, nicht so schnell wie möglich, machen. Ich hab da einen Trick herausgefunden, die Geschwindigkeit der zu drückenden Tasten passt sich automatisch zu deiner Tippgeschwindigkeit an, heißt: Konzentrier dich, mach dich nicht verrückt und bleib ruhig, nicht zu hastig. Viel Glück für Montag ;)
      Liebe Grüße
      Vielen dank für die schnelle antwort! mal hoffen das es bei mir ähnlich sein wird und danke für die tipps :thumbsup: achso und wurde dir direkt mitgeteilt ob du bestanden hast oder wie war das da?

      The post was edited 1 time, last by Zeus1337 ().

    • Zeus1337 wrote:

      Vielen dank für die schnelle antwort! mal hoffen das es bei mir ähnlich sein wird und danke für die tipps :thumbsup: achso und wurde dir direkt mitgeteilt ob du bestanden hast oder wie war das da?
      Kein Ding. Ich wurde erst nach 2-3 Wochen von meiner Azubitante angerufen, dass ich alles recht gut abgeschnitten hätte und bestanden hätte, allerdings bekommst du beim Psychologen eine Auswertung für den Reaktionstest, Gedächtnistest, Konzentrationstest usw.
    • lucdoem wrote:

      Zeus1337 wrote:

      Vielen dank für die schnelle antwort! mal hoffen das es bei mir ähnlich sein wird und danke für die tipps :thumbsup: achso und wurde dir direkt mitgeteilt ob du bestanden hast oder wie war das da?
      Kein Ding. Ich wurde erst nach 2-3 Wochen von meiner Azubitante angerufen, dass ich alles recht gut abgeschnitten hätte und bestanden hätte, allerdings bekommst du beim Psychologen eine Auswertung für den Reaktionstest, Gedächtnistest, Konzentrationstest usw.
      alles klar dankeschön
    • kleines update : hab alles geschafft soweit und muss nur noch auf die blut ergebnisse warten und wenn die positiv zurückkommen (was sie sollten weil ich nicht krank war oder probleme hatte) dann hab ich den vertrag so gut wie in der tasche, falls etwas nicht in ordnung sein sollte würde ich morgen angerufen werden
    • trainspotter0908 wrote:

      Guten Abend,
      ich habe am 31,7,19 auch meinen Eignungstest in Köln bei der DEKRA. Ich wollte nochmal nachfragen, ob viel Mathe abgefragt wird und was allgemein so abgefragt wurde.

      mit freundlichen Grüßen
      Max R.
      Und wie war es?
      Werbung
    • trainspotter0908 wrote:

      Ich wollte nochmal nachfragen, ob viel Mathe abgefragt wird und was allgemein so abgefragt wurde.
      Leute, nicht böse gemeint, aber es gibt den Übungsbogen bei der DB selber, den man spätestens bei der Einladung zum Einstellungstest mitgeschickt bekommt, wo man sich einen sehr guten und meiner Meinung nach den bestmöglichen Eindruck davon schaffen kann, was vermutlich dran kommen wird. Mathe ist im Übungsbogen drin und es wird manchmal abgefragt, bei mir persönlich wurde es das nicht. Ausserdem stehen hier im Thread allgemein auch viele Eindrücke von Einstellungstests, egal ob der Test bei der Dekra in Köln durchgeführt wurde oder sonst woanders. Klar, Fragen schadet nicht, allerdings sind mehrere Leute und ich ein paar über deinen Beiträgen auf die Aufgaben eingegangen. @trainspotter0908 Aber wie gesagt, ist nicht böse gemeint, Fragen schadet nicht.

      Liebe Grüße

      The post was edited 1 time, last by lucdoem ().

    • Eignungsfeststellung beim TÜV - Nord

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier im Forum.
      Bald möchte ich die Quaifizierung zum Triebfahrzeugführer absolvieren. Heute habe ich eine Einladung zur Eignungsfeststellung beim TÜV -Nord bekommen.
      Mir wurde mitgeteilt, dass die psychologische Eignungsfeststellung dort nur max. 90 Min. dauert also kürzer als beim IAS.
      Ist hier jemand hier im Forum der die Eignungsfeststellung auch beim TÜV gemacht hat?
      Was wird alles getestet, wie ist der Ablauf?

      Über andere Institute wurde hier ja berichtet über die Eignungsfeststellung beim TÜV konnte ich weder hier im Forum noch im Internet etwas finden.

      Bin für jeden Tipp dankbar.
    • Ich habe das Ganze mal zusammengeführt.

      @ all: Könnte man sich in Zukunft darauf einigen, dass man solche Fragen hier gebündelt stellt, nachdem man sich hier alle Seiten gründlich durchgelesen hat? Ich denke, damit erübrigen sich 95% aller Fragen.
      Es grüßt, das Steinchen | Stuttgart 21 - Buddla statt Bruddla !
      Meine Projekte (einfach anklicken): Frankenbahn (KBS 780) Stuttgart - Würzburg | Filstalbahn (KBS 750) & die Voralbbahn (KBS 902)

      The post was edited 2 times, last by Steinchen ().

    • Moin liebe Rail – Sim Community,

      ich habe versucht mal alles etwas zusammenzufassen was bei der Eignungsuntersuchung bei den einzelnen Institutionen vorkommt. Leider betreffen viele dieser Tipps nur die Deutsche Bahn, ich vermute aber bei anderen EVUs läuft die Untersuchung ziemlich ähnlich ab.

      Allgemeine Tipps für den Anfang

      • Rechtzeitig ins Bett gehen. Ausgeschlafen sein ist das A und O
      • Frühzeitig losfahren. Am Besten ein Zug vorher nehmen.
      • Wenn die Anfahrt länger ist, ein Tag früher Fahren. Die DB bietet Übernachtungen an. Einfach beim Personaler anfragen.
      • Vor der Hinfahrt die Fahrpläne und Verbindungen der Öffentlichen Verkehrseinrichtungen begutachten.
      • Nimmt euch etwas zu Essen mit und eventuell was zu trinken. Meistens werden aber Getränke gestellt.


      Wie man sich vorbereitet. (Meine Meinung)



      Hier sind Beiträge von ein paar Usern mit Erfahrungsberichten von den einzelnen Institutionen.

      IAS
      Hier der Beitrag von @Der_Mickey:

      AVUS
      Beitrag von @Nereus:

      ASAM München (sehr ähnlich wie bei AVUS)
      Beitrag von @Stiko:

      TÜV
      Hab zwar keinen Beitrag gefunden aber hier der Link von TÜV Süd

      Von der Dekra habe ich nichts gefunden nach langer Suche. Bitte schickt mir einfach eine PM falls ich was übersehen habe, dann kann ich es ja Hinzufügen.

      Eurobahn (Welche Institution es hier war hat er nicht geschrieben)
      Beitrag von @Der_Mickey:

      Sollte eine von den Markierten Personen nicht einverstanden sein, das ich sie markiert habe, bitte einfach eine PM schreiben und ich entferne es wieder.
      Bei Verbesserungsvorschläge, Fragen oder bei Fehlern freue ich mich gerne auf eine PM von euch.


      Mit freundlichen Grüßen

      Sacro
      Quereinsteiger Treibfahrzeugführer bei DB Cargo

      PS. Wünsche euch viel Erfolg bei eurer Eignungsuntersuchung *tuftuf*

      The post was edited 1 time, last by Sacro ().

    • Vielen Dank für die Antworten!
      Ich habe hier das Forum und auch das Internet durchforstet und auch einiges zu Eignungsfeststellungen bei diversen psych. Instituten gefunden aber nicht über die Tests vom TÜV.
      Jedes psych. Institut gestaltet die Tests anders. Manche halten sich streng an die Vorgaben des Eisenbahnbundesamtes andere übertreiben es meiner Meinung nach etwas, wie z.B. IAS im Auftrag der Bahn.
      So wie ich erfahren habe, selektiert die IAS auch gleichzeitig die Bewerber. Die Bahn gibt vor wieviele Kandidaten aus dem Bewerberpool bestehen sollen, dementsprechend werden die Prozente die bei den Test erreicht werden müssen rauf oder runter gesetzt, sodass die gewünschte Anzahl übrig bleibt.

      Mich würde interessieren inwieweit sich speziell der TÜV an die Anforderungen des EBA hält. Beim TÜV soll die psych. Eignungsfeststellung, inkl. Gespräch mit dem Psychologen, nur max. 90 Min. dauern beim IAS deutlich länger.

      Da ich die Eignungsfeststellung selbst finanziere, wäre ich wirklich froh und dankbar wenn mir jemand seine Erfahrungen speziell mit dem TÜV-Nord kurz schildern könnte.
    • Der Tag der Eignungsfeststellung rückt näher. Langsam werde ich nervös obwohl ich sonst eigentlich nie unter Prüfungsangst leide.
      Ist hier denn wirklich niemand der die psychologische Eigungsfeststellung beim TÜV durchlaufen hat.

      Wenn ich wenigstens wüßte was in etwas drankommt und wie der Ablauf ist, würde mich das wenigstens etwas beruhigen.

      Was mich auch noch interessieren würde, wie in etwa läuft denn das Gespräch allgemein mit dem Psycholgen ab? Was will der denn alles wissen?

      The post was edited 2 times, last by Dasi ().