[Tool] RW MergeRoute v1.1

    • [Tool] RW MergeRoute v1.1

      Mit diesem Tool ist es möglich 2 Strecken miteinander zu verbinden, wenn Sie gewisse Anforderungen erfüllen.


      Danke an Andi_M, der den Link fand.

      Siehe auch diesen Diskussionsthread hier

      Homepage von Claudio Mussa (Autor):
      mcs-software.it/rs/MergeRoute_en/index.htm




      Nachfolgend eine deutsche Übersetzung von mir der Homepage des Programmierers.

      --- Start der Übersetzung
      Tool 'RW Merge Route' V 1.1 for RailWorks

      Zweck:
      Dieses Werkzeug hat zum Ziel, es mehreren Leuten zu gestatten, gemeinsam an einer Strecke zu bauen um die Kräfte der Gemeinschaft zusammenzuziehen und zu bündeln.

      Anwendung:
      Zur besseren Verständlichkeit:
      Der Begriff "Route A
      *" bezeichnet die Hauptstrecke. Der Begriff "Route B**" bezeichnet eine an "Route A" anzufügende Teilstrecke. Der Begriff "Kachel" (engl.: Tile) bezeichnet ein Segment des Streckenareals, welches mit 'RW Merge Route' bearbeitet werden kann.

      Mit 'RW Merge Route' ist es möglich, eine "Route B" durch Ersetzen oder Anhängen der "Route A" hinzuzufügen.
      Das Ergebnis ist eine neue "Route A", die aus "Route A" und Teilen der "Route B" besteht.

      Dieser Prozess kann beliebig oft fortgeführt werden indem man eine weitere Route (nennen wir sie hier "Route C") an die neue "Route A" anfügt.
      Dieser Vorgang unterliegt keinen anzahlbedingten Einschränkungen.

      Die in "Route B" enthaltenen Kacheln werden entweder der "Route A" hinzugefügt oder aber, wenn diese Kacheln in "Route A" existieren, durch die aus "Route B" überschrieben/ersetzt.

      In ein paar einfachen und wenigen Schritten kann man die Kacheln aus "Route B" auswählen, die "Route A" hinzugefügt werden sollen oder die die Kacheln aus "Route A" ersetzen sollen.

      !!! ACHTUNG !!!
      Diese Operation kann NICHT rückgängig gemacht werden. Es ist daher absolut unumgänglich, dass man zur Sicherheit von "Route A" ein Backup anfertigt.



      Benötigte Software:
      'Rw Merge Route' benötigt die Installation von "Railworks 3" und ferner
      Microsofts "Net Framework 3.5 SP 1" welches bei Microsoft heruntergeladen werden kann:
      "Ms.Net Framework 3.5 Sp 1" (ca. 2,8 MB)

      Wie man die Segmente/Kacheln zusammenfügt:
      Die betreffenden Kacheln müssen den gleichen Längen- und Breitengrad aufweisen. Es ist also sehr hilfreich, wenn man sich beim Streckenbau auf einen gemeinsamen Ursprung einigt. Die neue (leere) Strecke sollte dann als Klon an alle Streckenbauer verteilt werden, damit diese die richtigen Bereiche bearbeiten können, die dann am Ende und auch nach einer langen Zeit trotzdem korrekt zusammengefügt werden können.


      Ein guter Test, wie dieses Programm arbeitet, kann mit der in "Railworks 3" mitgelieferten "TestTrack"-Strecke vorgenommen werden. Dazu klont man sie zunächst. Die geklonte Strecke sei nun unsere "Route A".

      Nun zu "Route B". Dieser Vorgang beschreibt noch einmal die Wichtigkeit identischer Koordinaten (Längen- und Breitengrad).

      Falls beim Streckenbau DEM-Daten benutzt werden sollen, ist auf identische Auflösung zu achten
      (Anm. des Übersetzers: Am besten sich nur aus einer Quelle bedienen/bei einer Quelle bleiben; also nicht ASTER(ASTGTM) und SRTM mischen).

      Zum Verständnis hier ein Bild: Es zeigt die Ursprungskoordinaten der Strecke "TestTrack".
      Die Daten in Rot können jetzt für eine neue Route (also unsere "Route B") herangezogen werden, die sich dann an "Route A" (der geklonten "TestTrack"-Route) anfügen lassen kann.
      Oder anders ausgedrückt: Alle Teilstrecken, die an "Route A" angefügt werden sollen ("Route B", "Route C", "Route D", usw.) müssen diese Ursprungskoordinaten haben.

      Das nächste Bild zeigt die (hoffentlich geklonte) "TestTrack"-Strecke mit eingeschalteten Kachel-Gittern. Unten links ist die aktuelle Kachelbezeichnung zu sehen (hier: -000001 +000000)



      Im nächsten Bild ist die andere Kachel markiert (rechts). Sie hat die Bezeichnung +000000 +000000

      Notieren Sie sich alle Kachelbezeichnungen der "Route B", die sie in "Route A" anfügen oder überschreiben wollen.

      Die Kacheln sind immer von links nach rechts und von unten nach oben durchnummeriert mit der "+000000 +000000" als Ursprungskachel gemaß den Ursprungskoordinaten. Mit den so notierten Kachelbezeichnungen kann RW3 jetzt beendet und "Rw Merge Route" gestartet werden.

      Ein letzter Ratschlag:
      Wir raten bei der Benutzung von 'RW Merge Route' zu größter Umsicht. Stellen Sie immer sicher, dass Sie ein Backup von "Route A" haben.

      Für Unterstützung und Hilfe:

      Falls Sie Hilfe brauchen oder Fragen und Anregungen schreiben Sie bitte eine eMail an:
      cmussa@mcs-software.it
      (Anm. des Übersetzers: vermutlich nur in englischer und italienischer Sprache sinnvoll)

      Spenden:
      (Anm. des Übersetzers: Der Autor würde sich über Spenden sehr freuen und hält dazu einen PayPal-Link auf seiner Webseite bereit)


      Download:
      RW Merge Tools (ca. 0,3 MB
      - keine Installation notwendig)
      (Anm. des Übersetzers: Das Programm besteht aus nur einer einzigen exe-Datei, gepackt als ZIP-Archiv)


      Claudio Mussa

      --- Ende der Übersetzung

      * Im Programm wird diese "Route A" als "First" bezeichnet
      ** Im Programm wird diese "Route B" als "Second" bezeichnet


      Ich habe diese Übersetzung nach bestem Wissen getätigt. Für Fehler in der Übersetzung, die zu verlorenen Daten führen sollten kann ich keine Haftung übernehmen. Diese Übersetzung benutzt ihr alle auf eigene Gefahr.

      Das Programm unterstützt italienisch, englisch und niederländisch. Das kann oben bei den Landesflaggen eingestellt werden. Es muss noch der Pfad zu RailWorks angegeben werden. Danach ist das Programm fertig konfiguriert und einsatzbereit.

      Macht immer ein Backup der "Route A" und von "Route B" am besten gleich mit *nänänä*

      lg

      PB
      Ist es denn wirklich so schwer, das "DASS" und das "DAS" richtig einzusetzen? das-dass.de/
      Werbung

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Prelli ()