BR 485/DR 270 aus erster Hand

    • WiP
    • BR 485/DR 270 aus erster Hand

      Guten Tag,
      bevor ich loslege, sollte ich meinerseits die Ehre erweisen und mich kurz vorstellen.
      Mein Name ist Rico, bin 28 Jahre alt und aus dem Berliner Außenkäfig namens Brandenburg. Mittlerweile bin ich seit 6 Jahren als Tf bei der S-Bahn Berlin unterwegs und erfreue mich seit je her an der Baureihe 485.
      Da diese in nächster Zeit durch die hochmoderne und vom Design überwältigende (Sarkasmus) Baureihe 483 ersetzt werden soll, dachte ich mir, die Coladose sollte auch nach ihrem Ableben die Gemühter der Lokführer in der virtuellen Gleisanlage erfreuen.
      Zum Glück habe ich hin und wieder diverse Messwerkzeuge im Rucksack und kann mir dadurch all die Maße zusammensuchen, die ich für das Projekt benötige.

      Ach ja das Projekt...^^

      Projektname: Baureihe 485, alt 270 der S-Bahn Berlin GmbH Stand 2019 = Leistungspaket 2, GSMR+Bündelfunk,FASSI (Fahrplan), ZAT-FM Monitor, umgebautes Dienstabteil
      Projekttyp: Triebwagen-/-Beiwagen Kombi (Viertelzug)
      Projektform: Payware
      Arbeitsfortschritt:
      [*]10.07.19 Planung, erste Messungen
      [*]12.07.19 Bedienelemente des Führerstands modelliert
      [*]14.07.19 erste Texturen angefertigt

      [/list]Allgemeine Infomationen: Dieses Projekt dient in erster Hinsicht als virtuellen Rundgang für Interessierte, aber warum nicht auch als Simulation?
      Ich werde auf so viele Details wie möglich eingehen und es möglichst authentisch darstellen. Das heißt auch die Funktion des EE-4 Führerbremsventils und den Leuchtmeldern des Meldetableuts.
      Hinzu kommen die Aufnahmen die ich mit meinem Aufnahmegerät mache, um möglichst die Sounds originalgetreu wiederzugeben (Luftpresser, das Rumpeln während der Fahrt, Brems-Relais und natürlich dem Dreitöner der Türschließwarnung).

      Hier die ersten Bilder










      Anmerkung:
      Es fehlen noch einige Texturen für die Bleche, Skala der HBL, Beschriftungen usw.
      Natürlich sind die hinteren Bleche in 54° angewinkelt, das wird später noch nachgearbeitet. =P
      Für die Integration ins Spiel werden die High-Mesh Polygone heruntergeschraubt und mit in die Normal-Map gepackt.

      Ich hoffe ich konnte mit dem ersten Thread einen positiven Eindruck hinterlassen und mir damit die ersten Feedbacks und Anregungen einholen.
      Werbung
    • Das ist ja eine Tolle sache, vielleicht kann man den dann auf der S25 fahren. Ich wünsche viel Erfolg und Gedult, beim erstellen.

      Für die, die es nicht wissen, das war der Prototyp, der heutigen Baureihe 485 der Berliner S-Bahn.
      Wird es diesen s-bahn-galerie.de/S_Bahn_Berlin/485/270_001_01.jpg auch geben ?
      Ich bitte um Entschuldigung, das meine Bilder keine Top Qualität haben, mein PC und TS, läuft am Limit für Screens.

      The post was edited 3 times, last by crisjenn ().

    • Kleines Update...

      Der Führerstand nimmt jetzt Formen an. Komponenten des Pultes sind soweit fertig, diese sind natürlich alle von Hand textuiert. Ich hatte keine Lust diese aus den Fotos zu nutzen, ja ich mach mir diese Arbeit. :D

      Leider habe ich kaum Infos über die 0er-Serie, da von dieser viele Dokumente nicht mehr existieren. Deswegen kommt der original 270er erstmal nicht.
      Aber ich habe mir noch ein Paar Dokumente ergattern können, in denen alle nötigen Infos wie Traktionswerte usw. eingetragen sind. Habe auch eine technische Zeichnung der DG's, sowie des Wagenkasten.

      Bräuchte nur ein kurzes Tutorial um das Ganze in den TS einzubringen. Vielleicht hat jemand ein paar Links?
      Wie viele Polygone sind noch verkraftbar?
      Der Führerstand hat um die 10k, sollte die Engine doch hinbekommen? :whistling:
    • Eine Randfrage: Wie sind die Fahrpläne mit der 485 zu halten? Die Beschleunigung (ca. 0,7 m/s²) ist ja im Vergleich zu modernen S-Bahn-Triebzügen (rund 1m/s²) deutlich geringer.

      P.S. Ich weiß nicht, ob es dafür zu früh ist, aber Gebrauchsspuren am Fahrerarbeitsplatz wären toll. Schließlich haben die Coladosen schon knapp 3 Jahrzehnte Dienst hinter sich.
      P.S. Nr.2 Zum letzten Bild (Original): Was hat es mit den von Schnüren gehaltenen(?) Dreh- und Kippschaltern auf sich?

      The post was edited 2 times, last by Jonas7 ().

    • 1. Die 485er konzentrieren sich auf wenige Linien im Moment. Es wäre naheliegend, dass auf diesen Linien die Fahrpläne auf 485er angepasst sind und 480er und 481er dort entspannter fahren können.

      2. Dies sind versiegelte Schalter, welche nur im Spezialfall zu betätigen sind. (Überbrückungen, Notbetrieb...)

      Wenn man von ihnen Gebrauch machen muss, löst man das Siegel und betätigt den Schalter. Ansonsten hat es zweierlei Funktion: Zum einen verhindert es Fehlgriffe, zum anderen kann die Inspektion direkt sehen ob der Tf von einer solchen Überbrückung Gebrauch gemacht hat, oder nicht.

      Übrigens haben auch die Alarmgriffe, Türnotöffnungen und Notbremsen für den Fahrgast in vielen Zügen (Konkret bei der Berliner U-Bahn zum Beispiel) solche Siegel.



      Greets, Mika
      Einen wunderschönen juten Tach!
      +++ Freeware Contentersteller (Trainz), Ansagenersteller (Trainworks), Bahnnerd, Modder in verschiedenen Simulatoren, Popcorntüte stets bereit *popcorn* +++
      Werbung

      The post was edited 2 times, last by Mika: Ergänzung ().

    • Jonas7 wrote:

      Wie sind die Fahrpläne mit der 485 zu halten? Die Beschleunigung (ca. 0,7 m/s²) ist ja im Vergleich zu modernen S-Bahn-Triebzügen (rund 1m/s²) deutlich geringer.
      Wegen der fehlenden 0,3m/s den Fahrplan einhalten zu können, hilft nur, in die Bahnhöfe reinbrettern, und dann jeweils den Zug mit Schnellbremsung zum Stehen zu bringen.
    • Jonas7 wrote:

      Eine Randfrage: Wie sind die Fahrpläne mit der 485 zu halten? Die Beschleunigung (ca. 0,7 m/s²) ist ja im Vergleich zu modernen S-Bahn-Triebzügen (rund 1m/s²) deutlich geringer.
      Da diese Züge noch ein Überbleibsel der DDR sind und diese nach "Altbau (Bo’Bo’+2’2’) (Triebwagen-Beiwagen)" konstruiert wurden, war eine dementsprechende Beschleunigung nicht eingeplant. Nach der Wiedervereinigung und dem Fertigstellen der Ringbahn (1Std pro Runde) hatte man die Befürchtung, dass der 85er nicht dieser Warp-Geschwindigkeit gewachsen ist. :D Theoretisch ist er dazu in der Lage, wenn man den Antrieben etwas mehr vom Saft geben würde und "ordnungsgemäß" in die Kante reinbremst. *perfekt* Aber das "Alter" macht sich bemerkbar. ;)

      Man muss auch dazu sagen, dass der 85er nicht so störanfällig wie andere Fahrzeuge ist und er den Ring sicher besser im Programm halten könnte, aber dann würde ich nur noch im Kreis fahren.
    • Naja, dank der Wochenendverlängerung der S46 kann man jetzt ja wieder (noch) fast den ganzen Ring mit einem 485er erleben, welcher ja definitiv das angenehmste Fahrzeug im Moment im Betrieb ist *=)*




      Greets, Mika
      Einen wunderschönen juten Tach!
      +++ Freeware Contentersteller (Trainz), Ansagenersteller (Trainworks), Bahnnerd, Modder in verschiedenen Simulatoren, Popcorntüte stets bereit *popcorn* +++
    • Fahre seitdem es sie gibt am liebsten Coladose <3 Warte auch lieber eine Bahn ab wenn ich bei meinen Verwandten bin. Auf der S7 fährt sie aber nicht mehr? Schön ist immer für die Frau die Heizung unterm Sitz, welche direkt Füße und Beine wärmt. Auch schön wenn sie beim Treptower Park immer kurz Probleme mit Licht und Strom hat, dort flackert es *perfekt*
      Werbung
    • Richtig schönes Projekt! Alles was man bisher auf deinen Bildern entdecken kann, ist einfach wundervoll :love: .
      Schön zu sehen das man diese Baureihe nun eventuell noch in einer Simulation erleben kann. Zu Zeiten des MSTS gab es ja bereits die 480er im Addon, aber halt keine vernünftige Coladose.

      @zzr
      Die Colabüchsen wirst du auf den Linien die über die Stadtbahn geführt werden (3,5,7,9,75) nicht mehr im Fahrgastbetrieb antreffen können. Hintergrund ist das neue Zugbeeinflussungssystem "ZBS", welches die alte "Bernauer Fahrsperre" ersetzt. Da die 485er nicht mit ZBS ausgerüstet sind und werden, bleiben nur die Erinnerungen.
      Auf den restlichen östlichen Außenarmen mit alter Fahrsperre ist die Zeit auch begrenzt, da hier im Zuge der Umrüstung auf Elektronische Stellwerke die Fahrsperren verschwinden und gegen ZBS getauscht werden.
      Eine mögliche Nachrüstung der Toaster mit ZBS stand mal im Raum, wie groß da aber Wahrheitsgehalt ist, kann ich nicht beurteilen.
    • Dazu hab ich wieder eine Frage: Das "lustige Anhalte-und-Bedien-Dingens" ist ja das FBV. Bei dem Video ist mir nun aufgefallen, dass der Triebfahrzeugführer einmal nur mit dem Kombihebel, bei der nächsten Bremsung wiederum nur mit dem FBV verzögert. Was hat es damit auf sich?

      The post was edited 1 time, last by Jonas7: RS-Fehler behoben ().

    • Mit dem Kombihebel werden die dynamischen Bremsen angesteuert, diese sollten auch bevorzugt genutzt werden (verschleißarm), aber wenn es auf Halt zugeht, dann sollte man den dynamischen Bremsen nicht zu 100% vertrauen, deswegen wird zur Sicherheit das FBV gegriffen.
    • Die dynamische Bremse kann ja nicht bis zum Stand abbremsen. Ab ca. 2:40 Min. des oben angeführten Videos bremst der Tf aber nur mit dem Kombihebel bis zum Stand, deshalb müsste dieser auch die mechanische Bremse ansteuern können, oder?

      The post was edited 1 time, last by Jonas7 ().