Posts by nobsi

    bei "Bildstörung" und "alles bewegt sich" würd ich ja spontan mal erst auf ein Grafikkarten Problem spekulieren ... und erst mal alle Grafik Optionen runterdrehen, "TSX" ausschalten, und wenns dann geht, Punkt für Punkt wieder hochrüsten.


    ... davon ausgehend, dass du für den Anfang erst mal die standard RW Strecken benutzt.

    da kann ich gleich mal den Gegenpol liefern:
    ich bin zwar primär ein "Landschaft-Guck-Fahrer", aber hab mittlerweile fest vor, mir die Expert-143 zuzulegen - weil ich hochgradig neugierig bin wie weit ich damit komme... ;)


    (vor nem Jahr hätte ich Zusi 2 nicht mal mit der Kneifzange angefasst - mittlerweile fahr ich ab und zu mal damit)

    hej, wieso dankst du MIR - ich hoffe genauso auf Erleuchtung durch Andi_M wie du *g*


    ok,
    nach Andi_Ms Aussage heisst das, man müsste in so einem Fall selbst nen Alpha-Kanal pinseln.
    Ich hab aber keine Ahnung wie das bei nem Repaint aussieht, wenn's beim original fehlt.

    hehe ..
    Superniere is nich (derzeit), der Rest schon - aber Hauptproblem für mich ist das ganze organisatorischere Drumherum - hab ja keine Ahnung was so ein Teil im Original alles an Geräuschen von sich gibt, bzw. was davon für RW nutzbar ist (durchaus unterschieden nach RW-Normal-Angebot und gehobenen vR/Maik Ansprüchen ;) ).
    Hab mir deine Aufzählung schon mal so als grobe Liste vorgemerkt - hab aber noch nicht die geringste Ahnung ob ich sowas im Sommer zeitlich mal angehen kann, zumal ich bisher auch noch keinerlei Kontakte habe.


    und ja,
    "Murks mit Fahrgastgesabbel .." ist genau das was ich mit "verwertbares material extrahieren" andeuten wollte *g*


    p.s.
    mit "audiotechnischen Möglichkeiten" meinte ich zwar eher die Nachbearbeitung, aber Du hast natürlich Recht, dass die Aufnahme mal der erste wesentliche Punkt ist.

    *neugierig diesen Thread beobachte*


    der Export-Dialog sieht bei mir (mit Photoshop Elements 9 + DDS Plugin) zwar etwas anders aus (z.B. DropDown statt Radio Button), hat aber dieselben Auswahlmöglichkeiten.

    was den VT98 (den ich mir ja auch wünsche) angeht, würd ich mich gern mal im Sommer mit mobile recording equipment auf der Eifelquerbahn umgucken (bzw. umhören) (http://www.eifelquerbahn.de/fahrplaene/) ... ist leider ein bisschen weit weg für nen Tagesausflug.
    Problem ist natürlich, aus diesen Touristen-Ereignissen genug verwertbares Material zu extrahieren - ich hab audiotechnisch zwar ne Menge möglichkeiten, aber zaubern geht halt auch nicht.


    ob hier in der Gegend auf der Almetalbahn noch was mit VT98 läuft, weiß ich nicht.

    Ist der über Steam bezogene vR-ICE 1 eigentlich "Szenario-kompatibel" zum von Virtual Railroads bezogenen vR-ICE 1,
    oder ist das ein anderer Asset-Pfad, also z.B. assets/virtualRailroadsRW statt assets/virtualRailroads?



    p.s.
    ich überleg halt auf welchem Wege ich ihn mal kaufe -
    wenn ich mal mit dem GermanRailroads ICE 1 mit AFB in Szenarios vernünftig umgehen kann ;)

    mannomann, das sieht ja alles so vielversprechend aus, dass ich mir wohl allmählich mal das Asset-Sammeln für DW-Szenarios antun werde ...
    wer weiß, vielleicht hab ich ja schon einiges (dank Felberpass, Geislinger Steige, Ferrovia/Torino u.a.) :)

    Paypal betreibt manchmal zusätzliche "Sicherheitsmaßnahmen", mit der Wirkung dass man dann evtl nicht per Lastschrift über ein hinterlegtes Konto zahlen kann, sondern nur wenn auch eine Kreditkarte hinterlegt ist ... oder aber man vorher das Paypal Guthaben auf einen ausreichenden Wert auflädt.

    ai, danke für den Tipp mit der DKW .. werds mal versuchen, und hoffe dass ich wenigstens den Anfasser fürs Verschweissen bekomme. Bei meinen bisherigen Versuchen war das Gleis immer nur 0-wenige Millimeter daneben.


    Übergangsbögen ist eh noch'n anderes Thema - hab noch keine Info gefunden was die Anzeige im Editor mir sagen will - also bisher noch ziemlich try & error (bauen, bauen, bauen, löschen löschen, bauen, löschen, löschen, bauen, bauen ....).

    sehr seltsam was hier abgeht ...
    einerseits ist's unbestritten, dass deutsche Strecken in RW arg unterrepräsentiert sind im Vergleich zu den unmengen (teilweise wirklich schönen) englischen und amerikanischen Strecken, andererseits wird gleich mal genörgelt (ich weiß, nicht von allen), wenn neue deutsche Strecken angekündigt werden, nur(?) weil BSI dran steht?!


    Zwar waren auch mir in seligen MSTS Zeiten German Railroads und simtrain Addons lieber als die ProTrain Fernstrecken-Massenfertigung - aber es ist nur wenige Tage her, dass ich mit Freuden eine der alten MSTS ProTrain Strecken gefahren bin. Die teilweise arg primitive Umgebung hab ich amüsiert zur Kenntnis genommen - ich kann mich mittlerweile ja sogar mit der primitiven Umgebung in Zusi arrangieren ...


    Ich freu mich auf das Aerosoft Köln-Düsseldorf Addon, weils genau meine Jugend+Studienzeit absteckt,
    und ich freu mich auf das BSI Rheintal Addon, weil's einfach ne schöne Strecke ist - und ich überzeugt von einem ausreichend hohen Wiedererkennungseffekt bin. Wiedererkennungswert ergibt sich für mich vor allem aus der Landschaft, und schöne Landschaften bauen ist in Railworks nicht wirklich schwierig. Ob nun irgendein Gebäude 10 meter zu niedrig oder 20 Grad verdreht ist ... *shrug* ...


    Ist wie immer in der Software-Entwicklung - man muss 90% des Aufwands in die letzten 10% der Funktion bzw Originaltreue stecken - und es fragt sich, wer das tatsächlich zu zahlen bereit ist. Ich finde das muss nicht sein (auch wenn ich selbst als Entwickler aus Überzeugung gern mehr Aufwand reinstecke).

    dass "in eine Richtung bauen " vorzuziehen ist, hab ich mir mittlerweile auch so gedacht.


    Mit Stummel löschen hatte ich aber noch keinen Erfolg - da gibts immer auch ne Lücke (oder Doppel-Prellbock) in der Hauptstrecke.
    Mit "Verbinden" rutscht die Lücke nur die ganze bereits vorhanden Strecke lang (in der einen oder anderen Richtung), und "Weld" geht nicht, weil dieser graue Block gar nicht erst erscheint an diesen Stellen.


    üben, üben, fluchen, üben goes on ;)

    @maik
    ja, das ist bisher meine Umgehungsmöglichkeit - an ner "sinnvollen" Stelle ein Ausweichgleis einbauen und eben seitlich mit ner Weiche rein (den "Anschlussstummel" muss ich halt irgendwie motivieren).
    Hab mir einige Railworks Payware Strecken angeguckt, da gibts ja auch Kreise/Ovale (wo dasselbe Problem ja zwangsläufig auftauchen muss) .. TestTrak hat auch so ein Ausweichgleis, aber "Hopetown" ist ein perfekter Kreis .. ich kann da keine Flickstelle entdecken .. frag mich wie das gebaut wurde.


    Ich schätze, es ist ne schlechte Idee erst die Bahnhöfe zu bauen, und die dann zu verbinden. Ist wohl besser sich ne durhgehende Trasse auszugucken, und die Bahnhöfe dann drumrum zu bauen.

    In letzter Zeit wurden einige Beschwerden von schreckhaften Mädels über Mäuse in den Personenwagen vorgebracht. Daraufhin wurden einige Kammerjäger zu deren (der Mäuse!) Eliminierung engagiert ... ;)




    (bitte nicht zu ernst nehmen ;) )

    hihi, wohl wahr ... und was das zusammenführen von Gleisen die aufeinander zu laufen (ohne Weiche) angeht, hab ich schon viel geübt,geübt, geflucht, geübt ... und immer noch keinen einzigen Erfolg gehabt. :/

    hast du denselben Gleistyp verwendet?
    normalerweise sollte klicken (mit dem Pfeil im vorhandenen Gleis) und dann in die entsprechende Richtung ziehen gehen ...


    Das Zusammenführen kann in unebenem Gelände allerdings schwieriger sein (wenn die Höhe nicht stimmt)

    das dürfte schwer werden (ich fände es auch schade, das zu machen)...


    ich hoffe eher darauf, dass demnächst (dank dem RHB Projekt von simtrain.ch) mehr Schmalspur-Rollmaterial kommt.