Posts by Entgleisungsdetektor

    Der EuroDual tut sich im Dieselmodus schwer, aber das ist angesichts des Gewichts normal.

    Nein ist es nicht. 1600 t sind für die Eurodual eigentlich auch im Dieselmodus kein Problem. Die Zugkraft über Zeit ist bei diesem Gerät auch im Dieselmodus paradox. Wenn Sie sich bei 1600 t abmüht, dann ist das Modell im Simulator einfach zu schwach.

    Gerade da gibt so viele verschiedene Arten. Wir brauchen jedenfalls einen 60'-Gelenktragwagen, die Landplage unter den S-Wagen.

    Dann gibt so schicke kurze Vierachser, die diese runden Müllcontainer drauf. Damit kann man auch überall hinfahren und sähe glaubwürdig aus.

    Zwischen 1980 und 82 noch von der Bundesbahn wurden 1960 Wagen beschafft. Damals noch als Sps 719. Diese unterscheiden sich aber von den heutigen, zum Beispiel waren die Rungen innen mit Hartholz und nicht mit Kunststoff ausgekleidet. Zwischen 1988 und 1990 wurden dann alle Wagen zu Snps hochgestuft.


    Hintergrund: Buchstabe "n" bedeutet hier dass die höchste Lastgrenze größer als 60 t ist. Vorher lag sie zwischen 50 t und 60 t. Es wurde offenbar festgestellt, dass der Wagen mehr abkann als berechnet und hat so erlaubt, daß die Wagen schwerer beladen werden dürfen.


    Später wurden 700 Snps 719, die für den Stahlverkehr bestimmt wurden als Snps-x ungezeichnet.


    Möchte man also eine Bundesbahnversion kreieren, könnte man zwei Varianten machen: einmal den Snps 719 mit Keks. Das wäre ein einfaches Repaint, bei dem Keks und Revisionsdatum angepasst werden muss. Und dann könnte man noch die Urausführung Sps 719 machen, mit Keks, vermindertem Gesamtgewicht und Holztextur an den Innenkanten der Runge und natürlich angepasster REV-Anschrift.

    Diese Gattungen sind teilweise nicht mehr aktuell.


    Ist es ein privater Zug? Dann DGS und irgendeine Nummer zwischen 70000 und 99000.


    Bei der Bahn weiß ich es nicht.


    Da gibt es keine Regelmäßigkeit mehr. Bin Lz schon mal mit 26xxx gefahren und hatte auch schon mal eine 999xx als Sonderzug und war kein dringlicher Hilfsz.

    Dabei darf auch der Prozentwert bei Leistung nicht außer Acht gelassen werden. Ist er zu hoch, ist es für den Spieler häufig nicht möglich die Zeit auch wirklich einzuhalten. Da muss man ein bisschen spielen, bis man den Wert findet.


    Wie darf man den Wert verstehen? Wenn man da 50 % eingibt, fährt die KI dann auch nur noch die Hälfte der Gleis Geschwindigkeiten?

    Aber das ist doch das was das simulieren in einem Simulator so interessant macht. Sich an solche Dinge zu halten. Und sie sind auch eine einfache Hilfe für Szenarienbauer. Mit genauen Vorgaben vom Vorbild kommen die Ideen von allein.


    Hänge ich jetzt 30 oder 50 Shimmns an den Zug von Siegen nach Hagen. Mhm, mal schnell recherchieren. Oh Grenzlast sind ja nur 1500 t (keine Ahnung, kommt aber hin). Da bekomm ich ja bloß 16 mit. Zack, Entscheidung getroffen.

    Da sprichst du interessante Punkte an. Wenn man sich aber hier hochgeladen Szenarios und Screenshots ansieht, wird schnell klar, dass Dinge wie Grenzlasten, vorbildnaher Betrieb etc. hier nicht wirklich interessieren.


    Da werden fröhlich Züge mit fast 500 m mit 100 km/h die Schwarzwaldbahn bis rein ins Baugleis geschoben und es interessiert einfach keinen, dass man da als Betriebseisenbahner nur noch mit dem Kopf schütteln kann. Simulation betreiben hier die wenigsten... Leider. Ich feier jeden, der das noch aktiv macht. Haltet die Fahne hoch, ihr werdet auf die Dauer aussterben...

    Leider fehlt den Wagen die Hauptluftleitung. Auf den Bildern im Shop ist nur die Hauptluftbehälterleitung (gelbe Luftabsperrhähne) zu sehen. Die roten Luftabsperrhähne mit Bremskupplung befinden sich am Vorbild direkt neben dem Zughaken. Im PDF auf der Seite von VTG kann man das in der millimetergetreuen Zeichnung sehr gut erkennen. Schade, daß ist für mich ein eklatanter Mangel.


    Da diese Wagen ausschließlich im Verkehr zwischen Belgien und Stolberg zum Einsatz kommen oder kamen, bleibt dieser Wagen für mich wo er ist, nämlich im Shop.

    Die Zacens schließen echt eine große Lücke. Natriumlauge (80UN1824) ist eine der wichtigsten Plattformchemikalien. Nazu jede Chemiebude mit Gleisanschluß kann solche Wagen brauchen, denn Natriumlauge wird immer in Wagen mit Heizung "e" versendet. Die kann man im TS quasi überall hinstellen und es wäre immer glaubwürdig.

    Oh, Da hast du tatsächlich recht, ist mir gar nicht aufgefallen. Naja, die Wagen unterscheiden sich nur in der maximalen Zuladung. (Das n im Namen) und der Außenwände. Beim einen mit Plane, beim andern mit Wand.

    Naja zur Vielfalt trägt das Set nicht bei, die Wagen gab es schon einmal. Schön, dass sie offenbar auf einen aktuellen Stand gehoben werden.


    Aufällig ist, dass der Link in den Shop schon wieder eigentlich auf den Sns727 verlinkt. Nur ein paar Ziffern scheinen random generiert und ausgetauscht worden sein.


    Beim letzten Satz kann ich dir nur beipflichten. Mehr Gattung Z muss her. Wagen für Ethylenoxid (isolierte Gaskesselwagen, Nummer 7913 oder 7921), Zweiachs(gas)kessel. Mehr Containertragwagen, da gibt es so viele Lücken aktuell noch. Dann kann man weiter machen bei Shimmns. Da haben wir aktuell auch wenig Auswahl. Im Grunde kann man dybas.de öffnen und den Wagenbestand der gesamten Seite nachbauen. Wäre bei mir alles auf Autobuy.

    Genau, ich bin von den Screenshots aus dem Shop ausgegangen. 4668 ist jetzt zwar auch nicht unbedingt passend, da die von dir verlinkten Wagen die alten Drehgestelle Bauart 665 haben, aber die Bauartnummer kann man sich ja selbst anpassen. :)

    Und wieder fällt auf, dass VR-Wagen grundsätzlich falsch beschriftet sind. Die Wagen laufen, wie alle anderen, auch unter der Bauartnummer 7. Diese steht aber für Kesselwagen. Die Shimmns-ttu haben aber die Bauartnummer 4, sie sind ja schließlich Gattung S.


    Es geht um die Nummer: 31 80 4671 xxx-x (als Beispiel).


    PostScriptum: positiv hervorzuheben ist, dass ENDLICH mal vernünftige Bremseinstelleinrichtungen an den Wagen sind. Beispielsweise hat der Sns-Wagen zwei Lastwechsel, aber zum Beispiel, weder Bremsabsperrhahn, noch GP-Wechsel. Allerdings hat der Shimmns nun einen manuellen Lastwechsel, was die Wagengattung wieder einschränkt, denn die meisten Shimmns-ttu haben KE-GP-A Bremsenorgane.