Posts by TheRailfan2020

    …… man muss sich halt die Zeit dafür nehmen (können).

    Das ist nicht richtig die Szenarien oder Aufgaben, von Amisia, Luckygood etc. sind einfach eine Stufe höher wie deine (bitte nicht abwertend sehen), da wäre es mit einer mit einer Woche nicht getan, vor allem wenn man Schnickschnack einbaut, das dauert bei den normalen Strecken oft schon Wochen oder Monate bis so eine Aufgabe fertig ist, da gehts definitiv nicht um Zeit nehmen, die wird sich in diesem Fall sowieso genommen, deswegen setzen sich die Aufgaben meist auch von den anderen ab.

    Sehe da jetzt keine Konkurrenz für den TSW, wenn man sich mal anschaut, wie detailliert die Kupplungen und Fahrzeuge im TSW sind und wenn man sich mal diese Bilder anschaut.

    Der Fokus liegt hier woanders, Simkol ist sowas wie Carsten Hölscher mit Zusi in Polen, die konzentrieren sich auf richtige Eisenbahnsimulation betriebliche Abläufe etc. es sollen ja sogar Stellwerke und FDL Tätigkeiten abgebildet werden. Dieses Ziel hat der TSW garnicht der bildet halt die PZB, Sifa etc. ab möchte aber eher die Feierabend Fahrer einfangen die zusätzlich nach Erfolgen und Trophäen jagen wollen, dafür gibt es keine Schnittstellen und Tools für die User und der Simulator wirkt allgemein wie für Konsolen gemacht, hier liegen die Prioritäten beim Simrail anders, die Entwickler betonen das es Tools für die User geben wird. Daher ist es wichtig das der Simrail ein gutes Technisches Grundgerüst besitzt und Drittentwickler anlockt, die das Potential ausnutzen. Die Grafik finde ich auch überhaupt nicht schlecht. Ich hoffe daher, das es dem TSW zumindest die PC Community wegnimmt, was auch DTG hilft, die können sich dann ganz auf ihren Kernmarkt konzentrieren.

    XinoTroN Manchmal ist das schon eigenartig für Qualität will keiner Zahlen aber RSSLO geht dann schon klar. Aber allgemein müssen viele noch verstehen das die Zeiten von MSTS und PTP2 vorbei sind, wo es viel Addons mit Rollmaterial für wenig Geld gab. Als Schüler mag ich auch gedacht haben wie chr.train aber jetzt wo ich voll verdiene sind die Preise In Ordnung, und man braucht ja nicht alles, an Content.

    Auch an einem Szenario kann man 3-4 Stunden beschäftigt sein, je nach Länge und Komplexität kann das auch länger dauern. Einfach nen Zug hinstellen und paar Anweisungen geben kann jeder, aber etwas so zu machen dass es sich so gut es geht real anfühlt ist schwer.

    Also ich habe mir von einen bekannten Aufgabenbauer erzählen lassen, das gute Aufgaben auch mal 1 Monate und mehr brauchen können, wenn jeglicher Schnickschnack eingebaut wurde, also da sind 3 - 4 Stunden sehr kurz.

    Maik Goltz wenn das stimmt bin ich schon sehr enttäuscht, das fängt schon an, das man bis heute im TSW nur vorgefertigte Zugleistungen mit dem Rollmaterial fahren, ganz zu schweigen von der Tatsache, das man die Züge nicht individuell zusammenstellen kann und so schöne Szenarien wie im TS basteln mit viel Verkehr und und grundsätzlich mehr abgestellte Wagen in einem RBF. Ich weiß schon warum ich seit München Augsburg Hauptstrecke, (die Diesel Br 204 und Br 363 habe ich auch nicht geholt) alles boykottiere. Sogar The Bus bringt es fertig in der Early Access Phase 2 einen Map Editor zu veröffentlichen.

    Zuerst Wetterauer777 Das kann aber nicht Voraussetzung sein, das man 7.1 Kopfhörer benötigt oder Lautsprecher, auch wenn ich selber solche Kopfhörer besitze und sind wir ehrlich, man muss das Produkt nicht um das Biegen und Brechen schön reden.


    Nun aber zum Streckenaddon, Ich hab das ja schon deswegen gemieden, weil das Br 182er und Dosto Recycling ich nicht unterstütze möchte, auch war die Strecke Thematisch nicht die tollste.


    Wenn sich da nicht bald was ändert und zumindest Third Party Entwickler ohne DTG und ohne Roadmap Zwang im TSW Content erstellen dürfen wird das nie etwas, dass dort mal mehr Rollmaterial kommt. Der verbesserte und wesentlich erweiterte Szenario(Editor) lässt auch auf sich warten, schließlich will man die Strecken auch mal mehr beleben.


    In diesem Sinne der TSW wird immer mehr was für Menschen die nach Feierabend mal eine runde Zug fahren wollen, aber nicht wirklich richtig Bezug zur Thematik haben, wenn das so weiter geht, nur leider steuert der Erfolg auf den Konsolen den TSW genau dort hin.

    BlackyTrains deinen Optimismus muss man mal haben, bevor Addons nicht außerhalb von DTG und ohne DTG entwickelt werden können, sehe ich schwarz das da jemals eine Rollmaterial Flut kommt, weiterhin fehlt dann auch ein erweiterter Szenarioplaner damit die Wagen und Lokomotiven auch einsetzen kann und auch auf dem Abstellgleisen etc. mal mehr Wagen abstellen kann. Also wird das nie passieren.

    Solchen Leuten wie komax empfehle ich mal über ein Portal wo Freelancer anwesend sind, seinen allerwichtigsten Fahrzeugwunsch für TS auszuschreiben, er wird sich wundern, das da schnell Angebote kommen mit Fünfstelligen Beträgen nur für das 3D Model heißt also Scripts etc. nicht mit einbegriffen.


    Die 20 € - 30 € die wir pro Addon zahlen ist gegen die eigentlichen Produktionskosten gering und man hat auch das Glück das für viele Entwickler der TS nur ein zuverdienst ist, sonst sähen die Preise ganz anders aus ;).

    Playway kündigt viel Mist an, nur im Fall von Simrail hast du unrecht bodenpilot.


    Hinter Simrail steht Simkol, und die scheinen auch im Professionellen Eisenbahn Umfeld tätig. Als Beweis habe ich mal den hänge ich mal das Bild an, auf deren Website kann man dann auch entnehmen das der Simulator wohl für den Professionellen Einsatz gedacht ist, wovon Simrail der Ableger für den Privatgebrauch scheint.


    Und ja hier der Link zu Website von Simkol https://www.simkol.pl/