Posts by Bugfix

    Erstmal vielen Dank für deine ausführliche Hilfestellung:).


    Darf ich fragen welche addons du als erstes in dein Repertoire aufgenommen hast ?

    Bei mir war das München-Garmisch zusammen mit der BR 442. Anlass war ein Urlaub an der Zugspitze, wo ich genau die Strecke gefahren bin und ganz interessant fand. :)


    Danach kam Hamburg-Hannover, weil ich das als Hannoveraner mal im TS sehen wollte. Kurz darauf dann noch der Metronom, die BR 424 (hätte gleich die 425 von TSG nehmen sollen, wusste aber noch nicht davon) und später dann noch der erwähnte IC mit 101 von vR um vernünftige Szenarien dafür bauen zu können.


    Im Nachhinein würde ich für den Anfang konkret auch Konstanz-Villingen oder Münster-Bremen empfehlen. Je nach dem, ob dir Nord- oder Süddeutschland eher zusagt. Als erstes Rollmaterial würde ich entweder den vR IC oder die vR 146 empfehlen, je nach dem ob du Fern- oder Regionalverkehr lieber magst. Passen beide zu beiden Routen und bei beiden Routen hättest du für die 146 passende Doppelstockwagen dabei.


    Kann ich die Standart mitgelieferten Szenarien der Strecken dann noch auf den Upgrades spielen ?

    Um das mal vorweg zu nehmen: Nein, leider nicht. Die Updates sind technisch eine eigene Strecke, die im TS neber der Standard-Version existieren. Und Szenarien lassen sich nicht zwischen verschiedenen Strecken übertragen.

    Und das Problem ist, wenn ich mir jetzt eine Lok kaufen würde könnte ich ja keine Szenarien mit dieser spielen

    Habe mich am Anfang auch sehr überfordert gefühlt bei der Menge an (überwiegend kostenpflichtigen) Add-Ons. Ich wusste gar nicht so recht, wo ich anfangen soll, da ich auch vor deinem Problem stand. Selbst wenn man ein paar Add-Ons kauft, kann man trotzdem nur vielleicht ein paar ausgewählte Szenarios spielen. Ich will nicht sagen, dass es zwingend erforderlich ist, aber wenn man am TS längerfristig Spaß haben möchte, kommt man wohl nicht drum herum, ein bisschen Geld in die Hand zu nehmen. Ist ja bei den meisten Hobbies so.


    Einige wurden zwar schon erwähnt, aber hier noch mal ein paar Tipps für den Anfang von mir:

    • Schau dir Let's Plays an. Dabei bekommst du eine Übersicht, was es alles so an Rollmaterial und Strecken gibt, welche auch zum Teil nicht über Steam erhältlich sind. Wenn du was findest, was du richtig cool findest, dann schlag einfach zu. Jede Sammlung beginnt mit einem ersten Teil. Im Laufe der Zeit kommt immer mehr dazu. Niemand kauft alles auf ein mal und jeder fängt klein an.
    • Setze dich unbedingt mit dem Szenario-Editor auseinander und lerne, wie man eigene Szenarios erstellt. Der Editor wirkt erst mal abschreckend, da er nicht sehr benutzerfreundlich ist, aber wenn man ein mal raus hat, wie man in der Welt navigiert, Zugverbände platziert und Fahrpläne einstellt, dann hat man im Grunde alle Werkzeuge, die man braucht. So kannst du Szenarien erstellen, die genau zu deinen Strecken und deinem Rollmaterial passen und bist nicht mehr davon abhängig, dass andere Szenarien erstellen. Außerdem kannst du dann auch einfach selber Probleme beheben oder Szenarios verändern, wenn dir was nicht gefällt. Vielleicht findest du vielleicht auch einfach Spaß daran, Szenarien zu erstellen. Bei mir ist das Verhältnis von Fahren zu Szenario-Bauen so etwa 50:50. Bei Fragen kannst du immer hier im Forum posten oder mich auch gerne per PM anschreiben.
    • Lade dir RWTools herunter: https://www.railsimulator.net/…ex.php?entry/589-rwtools/ Damit kannst du in Community-Szenarien Rollmaterial austauschen, wenn dir was fehlt. Mit Hilfe von Google/YouTube solltest du herausfinden können, wie man das dafür benutzt. Ansonsten auch immer gerne fragen.
    • Es gibt beim Rollmaterial recht große Qualitätsunterschiede. Schau dir vor einem Kauf am besten immer ein paar Videos an, in denen das Fahrzeug vorgestellt wird. In der Regel ist Rollmaterial von Drittanbietern in der Qualität besser als der DTG-Kram (Ausnahmen bestätigen die Regel).
    • Trotzdem beim Steam-Sale oder im Sale von DTG selbst immer mal reinschauen (DTG Sale wird in den Loadscreens beworben, wenn er stattfindet). Manchmal gibt es da echte Schäppchen und oft sind DTG-Sachen auch für Szenarien erforderlich.
    • Schau dir vorab die verfügbaren Repaints für Rollmaterial an. Manchmal hat mich das Original nicht interessiert und wurde nur dadurch interessant, weil es ein bestimmtes Repaint gab.
    • Ein paar nennenswerte Drittanbieter für deutsches Rollmaterial sind:
    • Empfehlenswerte deutsche Strecken (persönliche Meinung):
      • Münster-Bremen (liefert vollwertige BR 145 als Expert Line von vR mit!)
      • München-Garmisch (unbedingt "Deluxe"-Version installieren, braucht nur Konstanz-Villingen als Payware, was selbst eine empfehlenswerte Strecke ist!)
      • Konstanz-Villingen/Hausach
      • Hamburg-Hannover (unbedingt "Deluxe"-Version installieren, braucht ebenfalls Konstanz-Villingen)
      • Lübeck-Kiel
      • Ruhr-Sieg-Linie (unbedingt Community-Update "Hagen-Siegen V3" installieren, braucht keine weitere Payware! Ohne ist die Strecke quasi unbrauchbar, weil uralt)
      • Im Köblitzer Bergland (fiktive aber wohl detaillierteste Strecke im TS)

    In EBIL waren die G- Bahn und P-Bahn abwechselnd dicht, daher die Ausdünnung im Verkehr. Linie 10 fuhr ohne Teilung alle 2 h abwechselnd Köln und Düsseldorf an, zur Fahrzeitenkürzung. Alles was nicht unbedingt über Bielefeld musste wurde uber Osnabrück und teilw. Altenbeken umgeleitet.

    Ah, das würde das natürlich erklären, danke!


    Die über Münster-Osnabrück umgeleiteten Züge verkehrten jedoch meines Wissens ausschließlich (oder zumindest zum Großteil) ohne Halt in Münster, was ein Szenario unter reinem Realitätsbezug ja etwas schwierig gestalten würde. Klingt aber interessant und ein Weg findet sich ja sicherlich auch! :)


    Bei dem speziellen Zug, mit dem ich damals gefahren bin, bin ich tatsächlich in Münster zugestiegen, allerdings hatte er keinen Halt in Osnabrück. Aber mag natürlich sein, dass das die Ausnahme war.

    Auch schön (wenn auch recht umfangreich) wäre Hannover(Flughafen)—Paderborn. Schön aus der Stadt am Güterbahnhof H.-Linden vorbei auf der Altenbekener Strecke durch den Deister über Hameln und durch Tunnel und über Viadukte. Normalerweise mit S-Bahn- und Güterverkehr, aber auch Museumszüge und gelegentlich die eine oder andere Fernverkehrs-Umleitung.


    https://de.wikipedia.org/wiki/…nnover%E2%80%93Altenbeken
    https://de.wikipedia.org/wiki/Altenbekener_Viadukt


    *perfekt*

    Moin!


    Ist vielleicht eine sehr spezifische Frage, aber vielleicht kann mir ja jemand weiterhelfen.


    Ich suche Infos über den Einsatz von Ex-Metropolitan-Wagen Apm(k)z 116-x (https://de.wikipedia.org/wiki/…ver-Berlin_Gardelegen.jpg) im Juli 2019 auf der Strecke von Münster über Osnabrück nach Hannover.


    Hintergrund ist, dass ich Ende Juli letzten Jahres zufällig mit einem dieser ungewöhnlichen ICEs auf der genannten Strecke als ICE 1043 gefahren bin und ich da einfach etwas neugierig bin und vielleicht ein TS-Szenario für Münster-Bremen daraus machen will.


    Bei meiner Recherche konnte ich herausfinden, dass 2019 auf der ICE-Linie 10 Düsseldorf-Berlin (u.a. 1043) Züge mit diesen Wagen unterwegs waren. Allerdings führt diese Linie normalerweise über die Strecke Hamm-Minden. Von März bis September fuhren aber alle scheinbar ICEs dieser Linie über Recklinghausen, Münster und (ohne Halt) Osnabrück.


    Weiß zufällig jemand etwas über den Hintergrund dieser Routenänderung? Gab es da vielleicht irgendeine Sperrung auf Hamm-Minden?


    Besten Dank!

    Edit 2: Ich habe noch ein zweites Test-Szenario gemacht, dort werden die Ansagen abgespielt, allerdings nur sehr leise, so dass man sie kaum hört. Wie kann man die lauter machen?

    Achte darauf, dass die Audio-Dateien Stereo sind. Mono-Dateien sind immer sehr leise. Falls sie schon Stereo sind, verstärke einfach das Audio der Dateien selbst, z.B. mit Audacity.


    Wie man Mono zu Stereo umwandelt solltest du mit "Audacity mono to stereo" ergooglen können.


    Kleiner Tipp, wenn du schon Audacity nutzt: Equalizer mit Preset "Telephone" und ein bisschen Reverb lassen das ganze gleich wesentlich realistischer klingen. Einfach ein bisschen herumprobieren.

    Da habe ich tatsächlich auch schon mal geschaut, aber hielt das für etwas umständlich. Vielleicht greife ich mal darauf zurück, wenn ich etwas sehr spezifisches suche.

    Vielen Dank für die Tipps!


    grahnert.de ist trotz der Tatsache, dass es da scheinbar nur den Fernverkehr gibt schon mal hilfreich.


    Der Beitrag bei Drehscheibe Online ist ja auch ein eher ungewöhnliches Angebot, aber vielleicht ist es genau das, wonach ich suche. Ich werde mich da mal schlau machen.

    Hallo liebe Community!


    Ich bin noch recht neu hier. Ich beschäftige mich seit etwa einem dreiviertel Jahr intensiv mit dem TS und baue gerne Szenarien nach Vorbild von echten Fahrplänen.
    Dabei benutze ich meistens einfach die Online-Reiseauskunft der Bahn, da dort auch sehr bequem mit einem Klick die Ankunfts- und Abfahrtszeiten der einzelnen Halte zu den passenden Zeiten abgefragt werden kann.
    Das funktioniert aber natürlich nur mit dem aktuellen Fahrplan bzw. nur ein paar Monate rückwirkend.


    Ich würde nun gerne auch mal Szenarien nach echtem Fahrplan bauen, die aber in der (nicht all zu fernen) Vergangenheit spielen, sprich Mitte der 2010er oder der 2000er.


    Meine Frage wäre nun, ob es eine gute (Online-)Quelle für alte Fahrpläne mit Ankunfts- und Abfahrtszeiten gibt bzw. wie ihr an so etwas herangehen würdet.