Posts by DB-Freund

    Hallo,
    im Video sehe ich keine 150. Von den im Railsim vorhandenen Strecken war sie auf der Ruhr-Sieg-Strecke (Hagen-Siegen-Gießen) und Augsburg-München am häufigsten zu sehen. Sie war etwas stärker als die 151 und wurde hauptsächlich vor schweren, aber eher langsamen Güterzügen (bis 80kmh) eingesetzt.
    Zur DB-Zeit fuhr sie auch (seltener) im Nahverkehr. Durch ihr gutes Beschleinigungsvermögen konnte sie bei häufigen Halten den Mangel ihrer Höchstgeschwindigkeit von nur 100kmh wettmachen. Beim Bw Hagen-Eckesey lief sie im Laufplan der 151 mit und deshalb zwischen Hagen und Siegen auch vor Eilzügen und sogar dem D 712 (Frankfurt-Oberhausen) zwischen Gießen und Hagen.


    Ich freue mich sehr, dass VR diese Lücke bei den Einheitselloks schließt. (Wirklich geschlossen ist sie für mich natürlich erst mit den grünen und o/b DB-Versionen).


    Gruß
    DB-Freund

    Hallo,
    für mich als Hagener hält sich der Wiedererkennungswert der Gleisanlagen leider in Grenzen. Das mag auch an dem noch nicht realen Gelände drumherum liegen.
    Hagen-Kabel ist ganz gut getroffen, vielleicht zu "krumm", dafür ist der Hagener Hauptbahnhof zu gerade (liegt im Bogen). Die Rechtsweiche in der Verlängerung von Gleis 7 zu Gleis 6 gibt es auch nicht.
    Falls Du Gleispläne brauchst, empfehle ich sporenplan.nl. Auch wenn die 60 Jahre alt sind, hat sich an den Weichenstraßen nicht so viel verändert.


    Ansonsten weiter gutes Gelingen.


    Gruß
    DB-Freund

    Den Zug bespannten in der blau/beigen Farbgebung ab Basel nur E10 vom Bw Heidelberg, auf dem nicht elektrifizierten Stück zwischen Duisburg und Emmerich V200 vom Bw Hamm. 1965 Wechsel auf die TEE-Farben rot/beige. Die Vorserien-E03 wurden 1965 in rot/beige geliefert und zunächst nur von München nach Hamburg, Stuttgart und Nürnberg eingesetzt. Nach Auslieferung der Serienloks 1970/71 kamen diese auch am Rhein und vor dem Rheingold zum Einsatz und ersetzten die 112.
    Alles andere wäre Fantasie.

    Hallo ins Forum,
    nach längerer Zeit als Mitleser habe ich mich jetzt auch angemeldet. Ich verstärke die offensichtlich kleine Gruppe der Freunde der Bundesbahnzeit (70er bis 90er Jahre), die ich auch selbst erlebt habe.
    Mein Interesse an der modernen Bahn ist begrenzt, weil sie für mich im Vergleich zur o.a. Epoche hinsichtlich Zugbildung und Lokeinsatz langweilig ist.
    Ich komme von der Flugsimulation und vom MSTS und der TS201x steht für mich erst an dritter Stelle. Allerdings will ich mich nach meinem bevorstehenden Ruhestand tiefer einarbeiten.


    Mir liegen die DB-Kursbücher von 1969 bis 1999 vor, darüber hinaus Zugbildungspläne, Umlaufpläne und Personaldienstpläne. Fantasieaufgaben, -bespannungen und -zugbildungen finde ich deshalb nicht interessant.


    DB-Freund