BR 103 Versionen von VR

  • Hallo,

    Ich wollte wissen wenn ich mir die BR 103 LH expert line kaufe, kann ich dann auch per repaints die gleiche Lok in rot usw. Fahren? Oder muss man dann alle Versionen kaufen?


    Danke für die Antworten.

  • Schwieriges Thema. Klar kannst du privat alles mögliche Repainten, allerdings ist das natürlich auch schlecht für vR selbst. Sie verlangen ja nicht umsonst Geld für jede Version. Meine persönliche Meinung dazu, kauf dir die Lok lieber erneut im entsprechenden Farbkleid. So unterstützt du vR und sparst dir gleichzeitig einiges an Zeit.

  • Hallo,

    Ja das stimmt. Ich kann mir durchaus vorstellen, was das für Arbeit ist ein so sauberes Fahrzeug mit tausend an Funktionen zu machen. Da sind die 20 Euro gut investiert…

  • Trotzdem möchte ich hier mal in den Raum werfen, auch wenns Off-Topic sein mag, dass ich es einfach nur daneben finde von vR, die Repaints für Inhaber einer anderen Lackierungsversion nicht vergünstigt anzubieten. Beispiel: Ich habe die ICE-Variante vom MET, trotzdem verlangen die dann für die Silber-Variante nochmal 30€, obwohl hier für mich nur die Lackierung verändert wurde. Klar, das alles zu texturieren macht auch Arbeit, aber 5-10€ statt 30€ für Inhaber der anderen Version fände ich schon besser.

    Ich habe auch eine Website mit selbst erstellten Fahrplänen und einem Reiseblog, schaut doch gerne mal vorbei.

    "Denk daran, dass auf der anderen Seite ein Mensch sitzt"

  • Viele von diesen "Repaints" sind bei vR aber keine reinen Repaints, sondern sie unterscheiden sich auch im 3D-Modell oder zumindest im Textur-Mapping.

    Ob der Preis gerechtfertigt ist, darf jeder selbst entscheiden.

    Weichenzungen haben wenig zu sagen, sind dafür aber richtungsweisend.

    Edited once, last by rasender-roland: Tippfehler. ().

  • Ich würde die Version nehmen die du am meisten einsetzen möchtest, LH ist schwierig meiner Meinung nach weils die in der Realität nur 1x gab (103-101). Fährst du also in der LH 103 und dir kommt deine eigene Lok entgegen find ich dass schlichtweg falsch in nem Szenario. Ich hab selbst bis auf die Touristik alle 103er damals schon gekauft, für mich isses aber auch die Lok schlechthin und in meinen Szenarios kommen dir auch schonmal 3x IRs und 4x ICs entgegen mit angepassten Betriebsnummern. Dazu hab ich auch schonmal nen Lokzug aus 103ern von ner einfachen 151er ziehen lassen, auch die waren für die Nietenzähler dann alle händisch nummeriert.


    Mit ner 103er machst du aufjedenfall nichts verkehrt, ab 13+ Wagen am Harken machts auch richtig Spaß das Arbeitstier unterm Hintern zu haben. Falls du möglichst viele Möglichkeiten zum einsetzen haben möchtest nimm dir die rot/beige, die hab ich als Kind auch vor Güterzügen gesehen auch wenns nur Ausnahmen waren. RE´s darfste die aber nicht ziehen lassen weil solche Einsätze die Rahmen zerrissen haben, die IR´s haben den Untergang der 103er ja schon beschleunigt also sind RE´s keine Option für die Maschine.

  • Außer Repaints läuft im Moment bei VR kaum etwas. Ich habe alle Arten der 103 und habe mir Interessehalber versucht eigene Repaints zu erstellen. Es hat geklappt. zB verfüge ich auch über die purpurrote 218 er, Jedoch darf ich in meinen Szenarios diese Fahrzeuge nicht verwenden. Daher erstelle ich meine Szenarios nur für mich und schenke mir die Veröffentlichung der Szenarios. Im übrigen hat VR auf seiner Seite eine purpur-rote 218 er in einem Bild mit allen Arten der 218 er öffentlich gemacht. Ich frage mich deshalb warum ich bereits 2 Jahre auf das Repaint dieser Lok wartete. Mein erstes selbstgemachtes Repaint war dieses Jahr das der purpurrotrn BR 218.

  • @SC: bei der Auswahl der Varianten gebe ich Dir recht.

    Warum eine 103 keinen RE aber einen 550 Tonnen schweren IC mit max. 200 kmh ziehen kann, erschließt sich mir nicht. Vor IC79 (IC im Stundentakt) waren die Loks neben den wenigen IC und TEE, die übrigens recht leicht waren, auch im schweren Schnellzugdienst eingesetzt. Darüber hinaus zogen sie Nahverkehrs-, Eil- und Postzüge. Außerdem waren als Füllleistungen leichte Güterzüge auf kurzen Strecken (Hannover-Braunschweig, Frankfurt-Gießen) in den Umlaufplänen. Dass sie über die Jahre mit bis zu 50000km Laufleistung pro Lok und Monat im hochwertigen Fernverkehr verschlissen wurden, ist wohl unstrittig.

    Und Lokzüge (Lz) bestanden in der Regel aus einer Lok, die von einem Einsatzort zum anderen gebracht wurde. Wenn der Weg weiter war, wurden die Loks als "Wagen" hinter der Zuglok eines Zuges eingereiht und mitgeschleppt. Und das war bei den 103 sehr selten, bei Güterzugloks aber häufiger. Vielleicht meinst Du einen Schrottlokzug, den die 151 am Haken hatte?

  • Hallo!


    Eine rot/beige 103 in lange Ausführung ab 103 216 würde ich auch wünschen.

    Obwohl ich die rot/beige 103 in kurze Ausführung ( 103 101 bis 103 215) habe und die längere Version trotzdem für mein TS kaufen würde.


    Stefan

  • Warum eine 103 keinen RE aber einen 550 Tonnen schweren IC mit max. 200 kmh ziehen kann, erschließt sich mir nicht.

    Das Problem besteht darin dass die 103 es nicht besonders gut ab konnte den Resonanzbereich andauernd zu durchfahren beim anfahren, bei nem RE der alle 5-10km zum stehen kommen muss und wieder anfährt quittiert dir ne 103 dann mit frühzeitigen Rissen im Lokkasten im Bereich der Drehgestelle. Ursprünglich war die 103 ja auch nur auf kurze leichte Züge ausgelegt, dass die Lok auch 17 Wagen über Jahre schleppen konnte im IC-Verkehr verdankt die Lok ihrer recht robusten Bauweise und der geringeren Halte im Fernverkehreinsatz.


    Zudem waren die Maschinen extrem teuer in der Anschaffung und Unterhalt, daher musste jede Lok möglichst durchweg fahren und nur zur Durchsicht mal irgendwo stehen. Die ab Werk angebaute Schürze sorgte übrigens auch für Probleme mit heißlaufenden Getrieben, daher verschwanden die Schürzen anfang der 80er Jahre auch an allen 103ern um mehr Fahrtwind zur Kühlung nutzen zu können. Als Laufleistung konnte ich bisher nur in Erfahrung bringen dass jede 103er in ihrem Leben min. 10Mio. kM abgespult, letztlich war dann aber eben auch der Unterhalt zu teuer aber ihre Schwester fährt ja zum Glück noch: 151er.