Wünscht ihr euch im Train Simulator deutsche Strecken aus früheren Epochen?

  • Wünscht ihr euch im Train Simulator deutsche Strecken aus früheren Epochen? 95

    1. Ja, am liebsten Epoche 1. (2) 2%
    2. Ja, am liebsten Epoche 2. (2) 2%
    3. Ja, am liebsten Epoche 3. (22) 23%
    4. Ja, am liebsten Epoche 4. (30) 32%
    5. Nein, ich fahre lieber moderne Züge. (39) 41%

    Mich würde einfach mal interessieren ob ihr euch für den Train Simulator ältere Strecken wünscht oder lieber moderne Züge und Strecken mögt.

  • Tja die fahren halt alle lieber Loks die alle gleich ausschauen gleich klingen und AFB haben.

    Das merkt mann auch an den Aufgaben von den Einheitsloks wird kaum gebrauch gemacht. Und die 103 hat glaub ich nicht mal 10 aufgaben schade.

    Entschuldigt die Rechtschreibfehler hab da eine kleine Schwäche. ;)

  • Tja die fahren halt alle lieber Loks die alle gleich ausschauen gleich klingen und AFB haben.

    Was für ein Nonsens!


    Und die 103 hat glaub ich nicht mal 10 aufgaben schade.


    Hier im DL Bereich sollten mehr als 50 Aufgaben für die 103 existieren.

  • Das Umfrageergebnis liegt wahrscheinlich an den Umfrageteilnehmern. Viele sind wohl in meinem Alter oder jünger, die kennen die Bahn eigentlich nur in verkehrsrot und mit den immer gleichen Loks. Ich persönlich finde ja die Bahn der Epoche IV ganz spannend, weil da noch alte Loks und Wagen aus der Anfangszeit neben den ersten neuen Modellen am Bahnhof standen. Für die Zeit würde ich mir wirklich gerne mehr Szenarien, aber auch vor allem Strecken wünschen.

    Ich habe mir den TS geholt, weil mir Modellbahnen zu teuer sind :ugly:

  • Ich mag Epoche IV, da hat die DB alles hinter die Loks geklatscht was gerade da war.

    Dies ergab immer recht interessante Kompositionen.


    Auch gab es da noch echte innovationen (Drehstrom, GTO, Neigetechnik etc.)


    Und teilweise Epoche V.

    Don't believe what your eyes are telling you, all they show is limitation, look with your understanding.

    Wer für Meinungsfreiheit ist, muss auch andere Meinungen aushalten.

  • Ich finde gerade auch den Umbruch der Epoche IV auf V interessant, also allgemein die 90er Jahre. Durch die Wiedervereinigung gab es eine sehr große Zahl unterschiedlichster Fahrzeuge, teilweise noch aus den 60er Jahren, aber auch innovative Projekte. Neben den von dauerhaftem Erfolg gekrönten wie ICE oder Drehmstromloks mit MET oder Touristik-Express auch Exoten oder mit dem IR ein ganzes System, was einen steilen Aufstieg und dann einen tiefen Fall nahm. Zu der Zeit war es etwas besonderes, wenn man ein Zug "reinrassig" also mit einer einheitlichen Lackierung oder Fahrzeugtyp unterwegs war. Das hab ich damals gar nicht so honorieren können (da normal), aber aus heutiger Sicht war es echt viel spannender.


    Schade ist daher, dass es im TS kaum wirklich nutzbaren Hauptstrecken für diese Zeit gibt, höchstens noch ein paar Nebenbahnen, wo die Zeit oft ein wenig stehen geblieben ist (Wutachtal, Horlofftal,...). Einzig das Projekt Freiberg gibt noch eine authentische Kulisse, ist aber recht stark auf DR begrenzt.

  • Das Umfrageergebnis liegt wahrscheinlich an den Umfrageteilnehmern. Viele sind wohl in meinem Alter oder jünger, die kennen die Bahn eigentlich nur in verkehrsrot und mit den immer gleichen Loks.

    Also ich kenne die Bahn auch nur in verkehrsrot und mit immer den gleichen Loks, da ich erst 14 bin.

    Trotzdem heißt das nicht das ich moderne Fahrzeuge und Strecken mag, ganz im Gegenteil mein Lieblingsepoche ist die Epoche II,

    mit Rheingold, Orientexpress, Henschel-Wegmann-Zug,...

  • Das Umfrageergebnis liegt wahrscheinlich an den Umfrageteilnehmern. Viele sind wohl in meinem Alter oder jünger, die kennen die Bahn eigentlich nur in verkehrsrot und mit den immer gleichen Loks.

    Man sollte in der Umfrage aber erkennen, dass bei den aktuell 70 Teilnehmern 43 für "Ja" und nur 27 für "Nein" gestimmt haben, also besteht laut dieser Umfrage durchaus ein größeres Interesse an anderen Epochen, auch wenn es auf den ersten Blick anders wirkt, da die Epoche V den größten einzelnen Anteil hat. Auch wenn man natürlich berücksichtigen muss, dass zum einen die Umfrage alles andere als repräsentativ ist und zum anderen die Problematik besteht, dass es nun mal für den Streckenbauer deutlich schwieriger ist "alte" Strecken zu bauen, da es dort viel weniger Quellen gibt und diese auch noch seltener online und/oder kostenfrei zur Verfügung stehen bzw. man sich auch nicht mehr die Strecke live im Originalzustand anschauen kann.